Bisswunde, oder was anderes? Normal oder schlimm?

Diskutiere Bisswunde, oder was anderes? Normal oder schlimm? im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Hallo, ich habe eben mit erschrecken festgestellt, dass einer meiner beiden eine (meiner Meinung nach) Bisswunde oder ähnliches am Rücken hat...
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe eben mit erschrecken festgestellt, dass einer meiner beiden eine (meiner Meinung nach) Bisswunde oder ähnliches am Rücken hat.

Hier Informationen zu den Tieren, Haltung usw:

Über die Tiere

  • p.m. Grandis Pärchen
  • Alter unbekannt, da Herkunftsnachweis noch beim Händler ist, wurde vergessen mitzuschicken und ist nun per Post unterwegs zu mir. Es sind subadulte Tiere. Soviel ich weiß aus 2009, genaueres kann ich euch sagen wenn die Unterlagen vorhanden sind.
  • Die Größer der Geckos beträgt mit Schwanz zwischen 18 und 20cm habe das gemessen als sie an der Wand sassen (von aussen rangehalten und dann in etwa verglichen), wollte nicht mit Messband nach innen rein um die TIere nicht unnötig zu erschrecken
Über das Terrarium

  • Höhe: 1,30m
  • Breite: 1,40cm
  • Tiefe: 0,60cm (eigentlich etwas tiefer, aber die Rückwand steht ja an einigen Ecken etwas vor wodurch Platz verloren geht.
  • Im unteren Bereich jeweils links und rechts runde Lüftungsöffnungen mit 5cm DUrchmesser. Im oberen hinteren bereich auch nochmal 4 Stück mit 5cm Durchmesser. Dazu noch
  • Im Oberen Bereich zusätzlich noch ein 11x11cm Ausschnitt welcher mit Draht überspannt ist, auf diesem steht eine 70w Bright Sun.
  • Zur Beheizung werden zudem noch 4x50W Halogenstrahler von Osram verwendet.
Klimatische Bedingungen

  • Im oberen Bereich des Terrariums sind ~30°
  • Unter den Halogenstrahlern somd es durchaus 35-40°
  • Auf einem entfernten Platz unter der Bright Sun werden sogar 40-43° erreicht, diesen Platz nutzen die beiden jedoch ganz selten.
  • Die Temperatur fällt nachts auf ~20° ab.
  • Die Beleuchtung ist täglich ca. 12h angeschaltet
  • Die rel. Luftfeuchtigkeit schwankt im mittleren Bereich des Terrariums tagsüber bei ca. 40-50% nachts nach dem sprühen sind es anfangs ~90% was jedoch schnell wieder auf ~70%
  • Ich sprühe mit entkalktem Wasser (Brita Wasserfilter) und gieße damit auch die Pflanzen
Befplanzung

  • 1 Bromelie wo, zumindest der eine Gecko, durchaus mal Wasser draus schleckt
  • 2 große Yucca-Palmen und sogar schon 2 kleinereAbleger davon :)
  • Philondendron habe ich auf dem Boden angepflanzt und versuche diesen etwas um die Bambusröhren zu "wickeln" bzw. so das er darum wächst, aber das gelingt mir derzeit noch nicht.
  • Dazu noch 1 großer Bogenhanf (wo die beiden gerne mal draufklettern) dieser hat übrigens auch schon 2 Ableger welche jedoch noch ganz klein sind.
Klettermöglichkeiten

  • Neben den schon angesprochenen Pflanzen welche gerne zum Klettern genutzt werden habe ich eine sehr schöne Rückwand wo die beiden gerne klettern.
  • Dazu mittig ein Bambusrohr senkrecht mit Übergang zu einem Bambusrohr quer wo die beiden sich gerne mal sonnen :)
  • Dazu noch im unteren Bereich zwei richtig dicke Rohre mit Öffnungen wo sich der eine Gecko Nachts immer drin versteckt (sobald das Licht ausgeht). Der andere hängt nachts an der Seitenwand.
Bodengrund

  • ganz unten: Kieselsteine. Über diese Kieselsteine habe ich ein Fliegennetz gelegt, damit sich diese nicht mit dem anderen Boden vermischen.
  • Darüber befindet sich, besonders als Wurzelgrund für die Pflanzen, teilweise bis zu 13cm hoch (bei größeren Pflanzen) an anderen Stellen ~6-8cm hoch Erde.
  • Ganz oben habe ich an einer Stelle noch etwas Rindenmulch, das hat mir aber nicht gefallen weshalb ich das nur im linken Bereich gemacht habe.

Essgewonheiten
Fressen tun beide mittlerweile recht gut :) Bislang gab es nur Heimchen (habe sie erst 2 Tage) diese bestäube ich mit "Micro Calcium" von Pro Terra. Ich habe schon von diesem guten Pulver gehört welches es beim Tierarzt gibt, dieses werde ich mir vermutlich auch noch zulegen.

Die Heimchen halte ich in einer Cricket-Box und habe sie vorher angefüttert mit Tomaten, Apfel, Haferflocken.

Dazu habe ich heute 2 kleine Schälchen mit Babybreit (zuckerfrei etc.) Pfirsich Maracuja hineingestellt (in diesen Brei habe ich auch etwas Calcium-Pulver vermischt... nicht viel) auch der Brei wurde (natürlich) gut angenommen.

Das Tier auf dem Foto welches die Wunde hat ist sogar das von beiden welches am meisten frisst, der andere ist da schon eher mein Sorgenkind der nie so viel möchte. *fg*

Zusätzlich liegt im oberen Bereich eine Sepia-Schale aus. Diese lag vorher eher in der Mitte. Habe die beiden jedoch noch nie daran beobachten können.

Verhalten
Bereits am ersten Tag konnte ich beobachten wie ein Gecko zuerst auf den anderen gestiegen ist von hinten. Dabei gab es auch leichte Bisse in den "Nacken" und die Seite (etwa dort wo nun die Wunde ist). Ich gehe sehr stark davon aus, dass es sich hierbei um Paarungsversuche handelt.

Video vom Terra
Ich lade aktuell ein Video vom Terrarium hoch. Wo ihr euch einen ganz genauen Eindruck machen könnt. Das ganze dauert jedoch noch ca. 13 Minuten. Sobald das Video fertig ist werde ich es in einem neuen Posting in diesem Thread schreiben (damit es auch ggf. Leute sehen welche diesen Thread schon "als gelesen" markiert haben

Meine Meinung
Es sind meiner Meinung nach genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden, auch die Größe ist eigentlich optimal. Lediglich die Luftfeuchtigkeit bereitet mir manchmal sorgen, da diese recht schnell sinkt. Aber da habe ich gelesen, dass ph. Grandis sowieso nicht zu feucht gehalten werden sollen um Pilzbefall zu vermeiden.

Kleine Anmerkung
Es handelt sich hierbei um die Geckos welche leider zu kühl geliefert wurden, siehe dazu diesen Thread.

Und zu guter letzt natürlich noch das Foto der vermeintlichen Bisswunde. Ich hoffe man erkennt es recht gut. Ansonsten möchte ich dazu noch sagen, dass man unter der Wunde eine weiße bzw. farblose (leicht schimmernde bzw. glitzernde (meiner Meinung nach)) Haut sieht.




So nun noch meine Fragen:

  1. Handelt es sich wirklich um eine Bisswunde?
  2. Ist diese schon als kritisch einzustufen oder ist das eine normale Bisswunde welche bei Paarungsversuchen entstehen kann (habe das vorhin bei meiner Recherche gelesen, dass es durchaus mal zu Bisswunden kommen kann).
  3. Fällt euch am Terrarium / den Haltungsparametern noch irgendwas auf, was ich verbessern könnte?
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Okay danke für die Info, ist also wirklich eine Bisswunde? Hatte schon Angst, dass es vllt. irgendwie Pilzbefall oder gar schlimmeres ist. Werde es beobachten :)

Er/sie hat sich übrigens vorhin an die scheibe gesetzt, sodass ich endlich mal ein Bild zur Geschlechtsbestimmung machen konnte: Hier gehts lang http://geckoz.de/post-155396.html#post155396 :)

Deine Bilder sehen ja richtig schrecklich aus :( dagegen ist meins ja harmlos. Aber gut, dass sich deiner wieder erholt hat :) :)
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Habe da mal noch 2 andere Bilder hochgeladen :) einmal das selbe nur etwas dunkler und dann nochmal ein ganz anderes, das hatte ich mit Beleuchtung gemacht war meiner Meinung nach aber zu hell.

Hast du ansonsten vllt. einen Tip wie man die Tiere an die Scheibe locken kann? Oder sollte man dort einfach den passenden Moment abwarten? *g*
 
Thema:

Bisswunde, oder was anderes? Normal oder schlimm?