Terragröße für Steppengrillen + Heuschreckenzucht

Diskutiere Terragröße für Steppengrillen + Heuschreckenzucht im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Sooo nachdem ich mittlerweile so an die 70 Euro im Monat für Futtertiere ausgeb und das definitiv mehr werden wird hab ich mir gedacht ich bau mir...
Saphiri

Saphiri

Beiträge
1.198
Reaktionen
0
Sooo nachdem ich mittlerweile so an die 70 Euro im Monat für Futtertiere ausgeb und das definitiv mehr werden wird hab ich mir gedacht ich bau mir so eine kleine Zuchtfarm auf mit der ich etwas Geld spare und zudem immer frisches Futter parat habe.
Jetzt hab ich natürlich schon etwas gegoogelt aber ich frag dann doch lieber bei euch nach um fachmännische Tipps aus erster Hand zu bekommen.

Züchten möchte ich Steppengrillen und Wander- oder Wüstenheuschrecken.
Frage 1:
Wie groß muss denn so ein Zuchtbecken mind. sein wenn ich später einen Bedarf von ca. 1000 Futtertieren je Woche decken möchte?


Ich dacht mir jetzt ich mach insgesamt 6 Kästen mit je 50x50x50cm die ich jeweils zu dritt aufeinander staple. Links kommen dann die Grillen rein und rechts die Heuschrecken, sortiert nach Größe.
Das Ganze wird auf der Rückwand per Heizkabel beheizt. Vielleicht bau ich auch noch ne Styroporisolierung rum da das ganze im Keller steht. Falls mal ein Futtertier auskommt lebts so wenigstens nicht lange.
Innen wollt ich das Ganze mit Glas auskleiden wegen der Hygiene. (Keine Angst das kostet da wos ich hole vielleicht 5 Euro :D)
In jeden Kasten soll unten ein Schub rein der durch ein Gitter vom Terra getrennt ist. Der dient dann sozusagen als Kotschublade der logischerweise durch das Gitter in den Schub fällt. So hab ich nicht alles vollgekackt und muss nicht jeden Tag alles saubermachen.
Für die Fütterrung wollte ich seitlich eine kleine Schublade anbringen durch die ich das Futter einbringen kann (Ähnlich wie beim Vogelkäfig).
Mit den Türen muss ich mir noch was überlegen. Kann ja schlecht ganz aufmachen und mich von allen Seiten anspringen lassen^^

Was die Biester fressen und die Sache mit der Eiablage hab ich schon soweit im Hirn gespeichert :)
Vielleicht hat ja jemand Fotos für mich wo ich mir n bisschen was abgucken kann.
 
miesebummel

miesebummel

Beiträge
359
Reaktionen
0
Hi,

was mir spontan einfällt ist, dass das mit dem Abfall-durchrutsch-Gitter zumindest bei den kleinen Grillen schwierig sein könnte. Die Biester sind ja ziemlich winzig, nicht dass die da durchschlüpfen.
Praktisch wäre ja sowas wie das hier, zumindest die Grillen können ja nicht so nach oben hinausspringen, wenn man öffnet. Aber dann kann man halt nicht übereinanderstapeln..

Ich hab auch schon total oft über so nen Projekt nachgedacht, aber mein Versuch mit Heuschrecken hat mich damals irgendwie abgeschreckt. Klar hab ich Geld gespart, aber es hat mich sehr viel Zeit gekostet.. Und die Heuschrecken haben mir förmlich die Haare vom Kopf gefressen, kam mit Keimweizen nicht nach.

Bin auf jeden Fall gespannt wie das bei dir wird, evt. bekomm ich ja doch ne super Anregung und fang das Züchten doch wieder an..

LG
Bianca
 
Saphiri

Saphiri

Beiträge
1.198
Reaktionen
0
Naja die Heuschrecken werd mit so 150-200 Tieren ihm Rahmen halten. Hauptfutter bleiben die Steppengrillen und die fressen ja sowieso alles was beim Kochen abfällt.
Im Sommer gibts genug Grünfutter im Gemüsebeet und der Weizen wächst dann auch draußen.
Hat jemand eigentlich schon versucht den Weizen in Heimchendosen zu ziehen und die Dosen dann reinzustellen, abfressen zu lassen und danach wieder weiterwachsen zu lassen?

Den Link hab ich mir gerade angeguckt. So in etwa hab ich mir das auch gedacht und hatte promt eine Idee.
Die hat unten ja Hasendrahtgitter drin was praktisch ist weil sich der Dreck nicht ansetzt.
So Wenn ich jetzt in dem Kasten einen 2ten im Rahmenbau einsetze, diesen komplett mit gröberer Drahtgaze bespanne und oben einen klappbaren Deckel anbringe dann kann ich beim Reinigen den ganzen Innenkäfig herausnehmen und kein Vieh kommt mir aus.
Für die kleineren Tiere muss ich mir gesondert was überlegen.
 
Geckolino

Geckolino

Beiträge
1.563
Reaktionen
0
Also was die Heuschreckenzucht betrifft, habe ich immer so ca 50-100/200 Stück in einem 40x40x80er Terrarium, welche mit einem 50 W Hochvolt-Halogenstrahler beheizt/beleuchtet wird.
Eine doppelte Heimchendose mit feuchter Erde für die Eiablage, welche ich aber mit einem Karton und Stäbchen überdacht habe, damit nicht der ganze Kot in die Schale fällt. Alle 4-6 wochen stelle ich dann diese Eiablagedose in eine große mit Gaze versehene Box mit Herausklettermöglichkeit für die geschlüpften Heuschrecken. In dieser Box habe ich dann Wetgel und Karottenscheiben und Eierkartons drin. Diese Box steht auf dem Terrarium der Elterntiere damit auch die Kleinen es warm haben.
Weizenkeimlinge wächst teilweise auch wieder nach, wenn dieser nicht zu ratikal abgefressen ist. Am besten nicht in Erde sondern auf Vermiculti sähen, da auch durch die Erde Käferchen etc entstehen können.
 
S

Sola89

Beiträge
84
Reaktionen
0
Hi also wenn ich meinen Senf auch dazu geben darf:Ich selbst züchte auch Wüstenheuschrecken in kleinen Ramen und füttern tuhe ich nur mit Eisbergsalat bei mir funktioniert es gut . Ich brauch nich mal ein Salatkopf pro Woche.

mfg sola
 
Thema:

Terragröße für Steppengrillen + Heuschreckenzucht

Terragröße für Steppengrillen + Heuschreckenzucht - Ähnliche Themen

  • Futter für Grillen

    Futter für Grillen: Hallo, ich möchte in einigen Woche mit der Zucht von Gryllus assimilis beginnen. Zu diesem Zweck habe ich mir einigen Fertigfuttermischungen...
  • Becher für Drosophila-Zucht

    Becher für Drosophila-Zucht: Hallo Leute, woher kann man diese 0,5l Plastikbecher beziehen? Im Netz habe ich bisher irgendwie nur so eine Art Reagenzgläser gefunden, denke...
  • Ofenfischchen auch für Leopardgeckos geeignet?

    Ofenfischchen auch für Leopardgeckos geeignet?: N'Abend zusammen. Ich habe vor mir die Tage Ofenfischchen zu holen, um den Waldboden in verschiedenen Tropenterrarien damit zu versetzen. Und...
  • Futterplan für L. williamsi

    Futterplan für L. williamsi: Hallo Leute, würde mal gerne wissen, was ihr euren Willis so zu fressen gebt. Wie oft ihr Obst gebt und wann welche Zusätze. LG
  • "nicht" riechendes Substrat für Drosophila Zucht

    "nicht" riechendes Substrat für Drosophila Zucht: Hallo, hat einer einen Tipp für ein NICHT riechendes Zuchtsubstrat für die Drosophila Zucht (Fruchtfliege) ? Meine bisherigen Mischungen fangen...
  • "nicht" riechendes Substrat für Drosophila Zucht - Ähnliche Themen

  • Futter für Grillen

    Futter für Grillen: Hallo, ich möchte in einigen Woche mit der Zucht von Gryllus assimilis beginnen. Zu diesem Zweck habe ich mir einigen Fertigfuttermischungen...
  • Becher für Drosophila-Zucht

    Becher für Drosophila-Zucht: Hallo Leute, woher kann man diese 0,5l Plastikbecher beziehen? Im Netz habe ich bisher irgendwie nur so eine Art Reagenzgläser gefunden, denke...
  • Ofenfischchen auch für Leopardgeckos geeignet?

    Ofenfischchen auch für Leopardgeckos geeignet?: N'Abend zusammen. Ich habe vor mir die Tage Ofenfischchen zu holen, um den Waldboden in verschiedenen Tropenterrarien damit zu versetzen. Und...
  • Futterplan für L. williamsi

    Futterplan für L. williamsi: Hallo Leute, würde mal gerne wissen, was ihr euren Willis so zu fressen gebt. Wie oft ihr Obst gebt und wann welche Zusätze. LG
  • "nicht" riechendes Substrat für Drosophila Zucht

    "nicht" riechendes Substrat für Drosophila Zucht: Hallo, hat einer einen Tipp für ein NICHT riechendes Zuchtsubstrat für die Drosophila Zucht (Fruchtfliege) ? Meine bisherigen Mischungen fangen...