Ast vom Pflaumenbaum?

Diskutiere Ast vom Pflaumenbaum? im Einrichtung, Pflanzen und Pflege Forum im Bereich Terraristik; Hallo Zuammen!! Wir haben unseren Pflaumenbaum beschnitten und nun hab ich eine Frage. :smilie: Einen Ast würde ich eigentlich ganz gerne in...
Feruma

Feruma

Beiträge
269
Reaktionen
0
Hallo Zuammen!!

Wir haben unseren Pflaumenbaum beschnitten und nun hab ich eine Frage. :smilie:
Einen Ast würde ich eigentlich ganz gerne in unsere Bartagamenterra rein legen.
Was meint ihr, ist das ok? Oder sind Obstzweige für Terrarien nicht geeignet?
Und wie lange sollte ich ihn am besten in den Ofen erhitzen?? (Wenn er ok ist)

Danke schon einmal für eure Hilfe.
 
14.11.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ast vom Pflaumenbaum? . Dort wird jeder fündig!
Feruma

Feruma

Beiträge
269
Reaktionen
0
die Energie würde ich auch nicht aufwenden, bzw bezahlen! :)
Mein Freund würde auf Arbeit den Ofen benutzen (Restaurante) demnach kann er auch "groß" beiben
aber draußen liegen lassen kann ich ihn auch :)

danke für die Antwort


Edit:
Aber Obstbaumast ist kein Problem??
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1
Huhu,

Wenn Dich ein paar Untermieter nicht stören....also ich belasse die Äste immer so wie sie sind, sie werden nur unter fließendem Wasser abgespült und kommen direkt ins Terrarium. Auch Wurzeln, Blätter und co verwende ich ohne große Vorbehandlung (außer für die Nutzung in Quarantäneterrarien, da koche ich ab).
Obstbaumzweige kannst Du meines Wissens bedenkenlos verwenden, ich selbst sammle regelmäßig im Wald Deko ;)

Liebe Grüße


Steffi
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Steffi hat völlig Recht! Glaubt Ihr eigentlich, dass in unseren Gärten irgendwelche Parasiten darauf warten, auf unsere Echsen überspringen zu dürfen? Backt Ihr das Wiesenplankton auch? Und das Futter für die Futtertiere? Und das Grünzeug und Obst für die Echsen? Aber Holz muss gebacken werden?
Hysterie!

Gute Nacht
Klaus, der seit 30 Jahren Obstbaumäste in seinen Terrarien verwendet.
 
S

Sioux

Gast
Pauli, das kannst du nicht ausschließen, wenn du dir das Zeug ausm Garten so ins Terrarium packst. ;)
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
HiHodele,

ich handhabe das so wie Steffi.
Waldboden, Äste, Wurzeln etc. kommen ohne viel Argwohn ins Terrarium und das bislang ohne negative Nebeneffekte.

Bei dem Obstbaum wäre ich allerdings etwas vorsichtiger und würde erstmal klären wann er das letzte Mal gegen Schädlinge gespritzt wurde!
Wenn schon Jahre nicht gespritzt wurde, hätte ich keinerlei Bedenken wegen irgenwelcher Kleinbewohner die mit ins Terrarium eingebracht werden. Die Bartagamen freuen sich sicher auch über kleines Beifutter :D

Liebe Grüße

Oliver
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

wenn eine Zecke oder Milbe halbwegs erfolgreich sein will, klettert sie nicht auf einen Baum, und schon gar nicht zu Zeiten, in denen man Obstgehölze beschneidet. Eine Zecke hätte außerdem dann bereits den zum Opfer erkoren, der am Baum herumschnibbelt, mal abgesehen davon, dass sie sich fallen lässt, wenn der Ast stark bewegt wird oder gar fällt.

Gruß, Klaus
 
S

Sioux

Gast
Es muß sich nicht immer zwangsläufig um Zecken und Milben handeln.
Katzen z. B., die auf diesen Bäumen sehr gern herumklettern, können dir auch
irgendwelche Parasiten ins Terrarium schleppen. Eine Garantie kann es gar nicht geben.

Ebenso stellen die Vögel eine Gefahr dar, die gerne von Blutmilben heimgesucht werden und in diesen Bäumen teilweise doch sehr gerne verweilen. Es obliegt somit jedem selbst, inwieweit er bereit ist, ein Risiko auszuschließen.
 
RC-Niner

RC-Niner

Beiträge
175
Reaktionen
0
Backt Ihr das Wiesenplankton auch? Und das Futter für die Futtertiere? Und das Grünzeug und Obst für die Echsen? Aber Holz muss gebacken werden?
Hysterie!

Gute Nacht
Klaus, der seit 30 Jahren Obstbaumäste in seinen Terrarien verwendet.
@Klaus
Nein, aber man sollte die Insekten wenigstens auf Milbenbefall absuchen.
Habe schon Wiesenschnaken gefangen, die vor lauter Milben nicht mehr fliegen konnten.

Mit dem Backen finde ich, ist das auch so eine Sache, kann man machen, muss man aber nicht.
Zum einen stinken dann die Äste und zum anderen sieht es auch nicht mehr sonderlich natürlich aus^^(wenn ich da an meinen Kork zurückdenke)
Aber Klaus es hat nichts mit Hysterie zu tun, wenn man sie backt. Es ist eher eine Hysterie, wenn man sie in Alkohol einlegt nur um sicher zu gehen ;-)
 
Feruma

Feruma

Beiträge
269
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ist ja etwas Zeit vergangen, trotzdem danke für die Antworten. Der ast liegt immernoch bei uns im Garten, bei den Temperaturen derzeit auch gut :)
Werde ihn wahrscheinlich erst im nächsten Jahr ins Terra machen
 
Thema:

Ast vom Pflaumenbaum?

Ast vom Pflaumenbaum? - Ähnliche Themen

  • Wurzeln, Äste, Bodengrund zu teuer

    Wurzeln, Äste, Bodengrund zu teuer: Hallo, ich hätte da mal eine Frage. Ich suche Wurzeln,Äste und Bodengrund. Doch ich finde die Preise in Terraristik Läden,oder Obi,sind einfach zu...
  • Haltbarkeit bei Ästen/Zweigen & Wurzeln

    Haltbarkeit bei Ästen/Zweigen & Wurzeln: Hallo Ich habe mich hier mal mit der Suchfunktion versucht, jedoch leider nichts passendes zu meiner Frage gefunden. Habe nun schon öfters...
  • Äste aus dem Wald

    Äste aus dem Wald: Hallo, kann ich in mein Leoterra einfach Äste aus dem Wald rein machen? danke
  • Äste aus dem Wald - Ähnliche Themen

  • Wurzeln, Äste, Bodengrund zu teuer

    Wurzeln, Äste, Bodengrund zu teuer: Hallo, ich hätte da mal eine Frage. Ich suche Wurzeln,Äste und Bodengrund. Doch ich finde die Preise in Terraristik Läden,oder Obi,sind einfach zu...
  • Haltbarkeit bei Ästen/Zweigen & Wurzeln

    Haltbarkeit bei Ästen/Zweigen & Wurzeln: Hallo Ich habe mich hier mal mit der Suchfunktion versucht, jedoch leider nichts passendes zu meiner Frage gefunden. Habe nun schon öfters...
  • Äste aus dem Wald

    Äste aus dem Wald: Hallo, kann ich in mein Leoterra einfach Äste aus dem Wald rein machen? danke
  • Schlagworte

    pflaumenbaum pferde

    ,

    pferde pflaumenbaum