Mein Steno frisst nicht mehr

Diskutiere Mein Steno frisst nicht mehr im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; hallo zusammen habe da ein riesen problem. vor etwa einem monat habe ich mal wieder eine gesamte kotkontrolle von meinen geckos gemacht. dort...
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
hallo zusammen

habe da ein riesen problem. vor etwa einem monat habe ich mal wieder eine gesamte kotkontrolle von meinen geckos gemacht. dort wurden dann leider kokzidien und oxyuren ausfindig gemacht, was ich dann auch mit anleitung eines reptilienTA behandelt habe. habe alle tiere in quarantäne gestezt und die medikamente verabreicht. nach der behandlung erneut eine kotprobe gemacht, welche dann sauberkeit meiner geckos bestätigt hat und dann habe ich dann alle tiere ins frisch gemachte terra gesetzt. so, man könnte meinen, dass jetzt alle super fit und gesund sind. ist bei allen auch tatsächlich der fall. alle haben nun etwas zugenommen (bei der quarantäne bekamen sie halt täglich die futtertiere mit medikamenten verabreicht, damit sie diese dann auch fressen).
also alle sehen jetzt wirklich super aus, aber ein weibchen absolut nicht. die vereschmäht mehlwürmer, sie frisst keine heimchen, keine kurzflügelgrillen, keine ofenfischchen.. rein gar nichts mehr.. sie magert langsam ab.. sie ist jährig und war schon immer ein eher schmaler wurf und nie richtig "weiblich" mit der figur, aber im moment scheint sie mir wirklich nur noch abzumagern :-(
wie gesagt, aus der erneuten kotprobe wurde nichts gefunden und während der behandlung hat die kleine auch immer alles gefressen. kann es sein, dass sie die medikamente nicht ertragen hat?
TA ist zur zeit leider in den ferien.. muss da was anderes suchen.
oh menno... habe angst um die kleine, dass sie langsam eingeht..
habt ihr mir tipps, wie ich sie zum fressen animieren könnte oder wisst ihr, an was sie nach der behandlung leiden könnte?
bei der dosierung haben alle gleich viel bekommen. also eine überdosis scheint ja auch eher ausgeschlossen, da es allen anderen wirklich sehr gut geht..

:-( könnte einfach nur heulen, wenn ich die kleine sehe...

liebe grüsse und schon jetzt danke für eure tipps!
bina
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
darf um 11.30 uhr nochmals einem reptilien spezialisten anrufen. der kann mir dann vielleicht weiter helfen.. vielleicht kann ich noch die kleine zeigen gehen. mal sehen, was er meint..

was mir komisch aufgefallen ist, dass die kleine sich eine höhle unter dem wassergeschirr am kältesten und feuchtesten ort gebuddelt hat. muss das dem TA noch sagen. vielleicht kann ich sie mal in quarantäne setzen mit einer heizmatte? vielleicht haben die anderen sie von dem warmen ort vertrieben? wärme regt ja auch mehr zum fressen an..

ja, TA fragen.. halte euch auf dem laufenden... :-(
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
TA meinte, dass ich mit diesem gecko die kur nochmals machen sollte gegen die würmer und ihm ein warmes plätzchen anbieten, damit der appetit angeregt wird. sollte er die nächste woche nichts fressen, muss ich mich dann nochmals melden. vielleicht dann futter eingeben oder was auch immer.. aber ja, jetzt mal ein trockenes, warmes plätzchen und entwurmungskur nochmals durchmachen.. (trocken und warm ist es im grossen terra ja schon, aber nur noch kurz zusammengefasst: er hat sich unter dem wassergeschirr bei 24 grad und 80 % luftfeuchtigkeit an diesem ort eingebuddelt. das ist einfach die feuchte stelle am terra! der rest des terras ist wärmer und natürlich trocken. durchschnittlich haben sie tags über ca. 35 % luftfeuchtigkeit im ganzen terra und am wärmsten punkt unter dem spot 35 - 38 grad celsius. wie gesagt, die anderen sind putz munter und verhalten sich wie eh und je, fressen gut und zeigen keine veränderung, nur, dass sie eben wieder etwas zugelegt haben nach der kur.)

drückt uns die daumen!

liebe grüsse
bina - die sich sorgen um die kleine joshi macht :-(
 
B

Buroni

Beiträge
443
Reaktionen
0
Hej,

warum sollst du jetzt ne Wurmkur machen obwohl sie negativ ist?

Ich will deinem Arzt ja nicht reireden aber ich würde einem Tier, das angeschlagen ist und anscheinend keine Würmer hat nicht einfach auf Verdacht nochmal ne Chemiebombe verpassen:(
Dann lieber nochmal schnell testen lassen...

Und was zum päppel sollst du nicht geben?
Bioserin und BeneBac regen soweit ich weiß auch den Appetit an und sorgen halt auch dafür, dass sie alle wichtigen Nährstoffe auch bekommt und eben nicht weiter abmagert...
Ansonsten würde ich vielleicht auch mal Bienen oder Wachsmaden anbieten, da fahren sie meist auch voll drauf ab

Ich würde dem Tier dann auch in der Quarantäne ein feuchtes-kühles Plätzchen anbieten, es ist ja nicht sicher ob sie sich den Platz ausgesucht hat oder dorthin verdrängt wurde
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
hi buroni
ja, der TA meinte halt, dass es sein kann, dass bei kot nicht jedesmal kokzidien festzustellen sind. und wenn die kleine nicht gefressen hat, dass vermutlich dies der grund war, dass nichts mehr erkennbar war. es ist ja nicht so, dass die kleine jetzt schon ein knochengerüst ist, aber sie hat sich halt gegenüber den anderen ins negative verändert. also eher abgenommen als zugenommen und sie frisst nichts.
habe ihr jetzt auch ein wassergeschirr in quarantäne gegeben und etwas feuchten sand. sie sitzt aber unterdessen auf dem heizstein... hmm.. werde mal einfach ein paar futtertiere rein geben heute abend und mal sehen, ob sie diese frisst. vielleicht kann ich sie so mal aufpeppeln? wenn ja, könnte ich dann ja noch eine kotprobe machen um ganz sicher zu gehen.
danke für deine antwort! werde also mal auf deine zeilen eingehen und noch warten mit der "chemie"!
mach mir halt sorgen, dass die kleine dann ganz abmagert. habe hier im forum ja zu diesem thema auch sehr viel gesehen (grausige bilder) und möchte nicht, dass es bei joshi so weit kommt.. hoffe jetzt, dass ich sie aufpeppeln kann und hoffe auch, dass es nicht daran liegt, dass die gruppe sie irgendwie "vertrieben" hat. oder könnte es auch sein, dass die gruppe sie vertreibt, weil sie etwas schwach ist? also wenn sie auf gepeppelt ist, dass die gruppe sie dann wieder akzeptiert?
oh mann.. sonst richte ich dann noch ein terra ein und gebe ihr dann noch ein weibchen als "gefährtin" ins terra..
ja, jetzt mal abwarten, was die quarantäne so bringt!
danke buroni!
 
B

Buroni

Beiträge
443
Reaktionen
0
Hej,

also zumindest das Wochenende kannst du ja nochmal abwarten und gucken wie sie sich macht und dann kann man ja immer noch die Wurmkur geben, da stimmt natürlich, dass die nicht immer nachgewiesen werden.
(wobei ich ihr dann glaube ich auch Bioserin geben würde, wenn man ihr eh schon etwas eingeben muss, um sie ein wenig zu päppeln)

Ich denke auch, dass du sie wieder zu den anderen setzen kannst wenn sie wieder fit ist, zumindest probieren würde ich es dann, wenn es dann wieder nicht klappt kann man ja immer noch sehen.

Erstmal muss sie ja auf die Beine kommen...
 
J

Joschka

Gast
Hi,

Bina, bevor du dem Gecko die Wurmkur eintrichterst, wie sieht denn der Kot aus?, wenn sie welchen abgesetzt hat?
Es kann sein, dass bei einer Überdosis die Magen-Darm-flora hinüber gegangen ist...

Oder hat sie "Harte" Stellen im Bauch?
evtl. regenerierte Eier oder Verstopfung?

Gruß Joschka
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
kot habe ich bis jetzt noch keinen gefunden und der bauch ist realtiv weich. also ausser, dass sie nichts mehr frisst ist nichts aussergewöhnliches zu sehen. ausser, dass sie von der figur her fast dünner ist als ein männchen.. :-(
aber joschka, wie könnte man denn die darmflora wieder in gang bringen? LC1-Joghurt? *smile* was könnte ich ihr geben, um sie auf die beine zu bringen?
 
S

Sioux

Gast
Hi Bina,
derartiges solltest du nach Möglichkeit ausschießlich mit deinem Tierarzt besprechen. Etwaige Tipps könnten auch schnell nach hinten los gehen.
Separiere das Tier, sofern du Kot vorfindest laß ihn schnellstmöglichst untersuchen. Ebenso eine weitere Kotprobe der restlichen Tiere untersuchen lassen, ggf. Quarantäne bei allen und das Terrarium ordentlich desinfizieren.

Ich drück dir die Daumen, daß ihr alles reibungslos meistert.
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
hi sioux
danke! eben, habe ja eigentlich alles gemacht, was der TA mir vor über einem monat geraten hat. habe auch das terra umgestellt (desinfiziert etc.). danach habe ich sie wieder ins terra gesetzt und erneut nach einer woche eine kotprobe machen lassen. da hiess es, dass alles sauber ist. aber eben, vermutlich hat joshi schon da nichts mehr gefressen und auch keinen kot abgegeben.. vermutlich... ja, und jetzt geht es mir einfach zu weit mit der diät von joshi, deshalb habe ich dann nochmals einen reptilienspezialist angerufen, welcher mir riet, die kur nochmals zu wiederholen. aber eben, ist halt eine riesen tortour mit den medikamenten..

joshi ist jetzt separiert und sitzt auf dem warmen stein (noch immer) und heute abend versuche ich ihm mal einen kleinen wurm anzubieten. hoffe, er bedient sich dann.. möchte einfach nicht, dass sie lang leiden muss und hoffe schwer, dass sie sich bald erholt... du meinst, ich soll also auf meinen TA hören und das medikament nochmals verabreichen für die nächsten 3 - 5 tage?
will jetzt einfach nichts falsches machen.. joshi ist einer von meinen ersten drei stenos und ich will sie einfach nicht verlieren :-( ich will keine verlieren.. sie sind einfach so süss und so niedlich aber auch gerade so hilflos.. *heul*
 
S

Sioux

Gast
Naja, um es mal vorsichtig auszudrücken...Ich würde eher der Anweisung meines reptilienkundigen Tierarztes folgen. Ich meine, er ist zwar auch nur ein Mensch und kein Gott in weiß...aber immerhin hat er sich auf Reptilien spezialisiert und wird wohl wissen, was zu tun ist. Es wird dir hier niemand ein Patentrezept geben können, damit es deinem Steno besser geht.
Aber wir können dir alle die Daumen drücken, daß alles bald wieder gut wird. ;)
 
B

Buroni

Beiträge
443
Reaktionen
0
Hej,

also grundsätzlich schadet es nicht wenn man parallel zu Medikamenten, wie Wurmkuren, Mittel gibt, die die Magen-Darm-Flora schützen, z.B. Bird Bene Bac.

Zum Thema Tierarzt vertrauen... unsere Leos hat das das Leben gekostet!
Hätte ich nicht auf diese selbst ernannte Spezialistin sondern mehr auf mein Bauchgefühl gehört säßen wir jetzt nicht so in der Sch****
Von daher würde ich auch keinem Spezialisten mehr 100% vertrauen.

Und Mittel wie Bird Bene Bac oder Bioserin schaden ja keinem Gecko sondern unterstützen ihn, bzw. versorgen ihn mit wichtigen Nährstoffen etc.
Also wenn man schon einem Tier auf Verdacht Medikamente gibt würde ich parallel auch etwas geben, dass die negativen Auswirkungen mildert und den Gecko wieder etwas aufbaut.
Das würde ich wohl sowieso machen bei einem Gecko, dem es schon so schlecht geht
 
J

Joschka

Gast
Hi Bina,

du könntest dem Gecko noch über Sprühwasser Elektrolyte und Multivitamine verabreichen.

Die Elektrolyte wirken manchmal wunder.
(Ich habe immer einen Tropfen in ein kleines Tonschälchen mit Wasser getan)
Meiner Bartagame, hat das nach dem Eierlegen, wieder gut auf die Beine geholfen, die war ganz eingefallen, und hatte auch keinen Apeteit mehr.

Du kannst dem Gecko auch mal was ganz besonderes zum fressen anbeieten.
(Etwas dass er sonst gar nicht bekommt) mal ne kleine Spinne von draussen z.B.

Gruß Joschka
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
also betreffend spezialist:
habe eine arztpraxis gefunden mit mehreren sparten und für jede tierart einen spezialisten. bei den reptilien (und das habe ich erst heute herausgefunden) haben die sogar mehrere spezialisten. "meine" TA war leider nicht da, aber eine andere TA konnte mir weiter helfen und gab mir diese auskunft. sie kannte auch sofort meine geckos (was mich persönlich überrascht hat. stenodactylus sind ja in der schweiz sehr selten). sie sagte gleich, dass die dosis bei so kleinen halt auch wichtig sei. nicht zu viel, aber trotzdem auch nicht zu wenig. also finde sie sehr vertrauenswürdig und ja, die klinik müsstet ihr sehen.. wow..
die kotproben habe ich jedoch bei einem spezialinstitut machen lassen. die sind absolut professionell ausgerüstet (senden gleich röhrchen für kotprobe - trocken und flüssig in einem super paket mit passendem frankiertem retourcouvert etc.) und man kann dort jederzeit anrufen und um rat bitten.
denke mal, dass ich mich fachlich sehr gut beraten fühlen kann und hoffe jetzt einfach, dass meine joshi in der quarantäne wieder zu kräften kommt..
danke ihr lieben!
betreffend den vitaminen etc. gehe ich mal im netz surfen und bestell mir was. wie heissen die elektrolyten denn genau?
liebe grüsse
bina
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
ist die flüssige elektrolyte von herpetal ok?
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
HERPETAL ELEKTROLYTE

Flüssiges Produkt zur Regulierung des Elektrolyt-haushalts; bei Magen- und Darmerkrankungen, Erbrechen, Dehydration oder langen Fresspausen.


HERPETAL KOKEX

Ein natürliches Ergänzungsfuttermittel auf rein pflanzlicher Basis. Dient der Stabilisierung der Darmflora und unterstützt das Immunsystem.

Nur verdünnt anwenden!



wären diese beiden in kombination ok?
 
J

Joschka

Gast
Hi,

ja klar,
das Elektrolyt hatte ich auch von Herpetal.
(musst du nur auf das MHD achten, das läuft recht schnell ab.)

Ich würde das abwechselnd geben, ein tag so und ein tag so.
(Wenn der Gecko eines nicht mag, kann er dann immerhin noch am anderen tag normal trinken.)

(achte bei den Elektrolyten noch drauf, dass diese sehr salzig sind, also sparsam dosieren.)

Gruß Joschka
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
danke joschka! habe gleich die beiden im internet bestellt. hoffe, die anfangs nächstere woche zu erhalten (dienstag..).

übrigens hatte ich gestern abend sehr freude! joshi bekam so gegen 20.00 uhr die medikamente (habe das pulver im wasser angerührt und ihren leckreiz ausgelöst und einen tropfen auf die zuge träufeln lassen mit einer mikrospritze). dann habe ich ihr noch ein paar mikro-grillen in die quarantäne gegeben. darauf hat sie nicht reagiert. aber so gegen mitternacht versuchte ich ihr mal einen frisch gehäuteten mehlwurm anzubieten, welchen sie dann doch gleich gejagt und gefressen hat *bigsmile*.

hoffe, dass es heute so weiter geht! ;o)

die hoffnung stirbt zu letzt!

herzliche grüsse
bina
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
ps: das avatar von mir ist übrigens ein foto von joshi.. da war er aber erst ein paar monate alt ;o) ..aber ja, so richtig weiblich dick ist er nie geworden..
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
phuuuu..

also auf den TA zu hören war wohl eine gute idee! meine kleine joshi erholt sich langsam.. sie ist schön am fressen und langsam zulegen. gebe die medikamente jetzt heute zum dritten mal und ihr appetit ist gestiegen! also es kann nur besser werden jetzt! *freu*
sobald sie dann die figur der anderen erreicht hat (vielleicht nicht ganz sooo feiss *lach*), darf sie dann in die gruppe zurück. aber sie soll sich zuerst in der quarantäne noch voll und ganz erholen und an gewicht zulegen. aber sieht schon sehr vielversprechend aus! keine ahnung, ob es die wärme ist oder ob es das medikament oder die einzelhaltung ist. hauptsache, die kleine joshi wird langsam wieder fit!
liebe grüsse und ganz herzlichen dank fürs daumen drücken!
bina
 
Thema:

Mein Steno frisst nicht mehr

Mein Steno frisst nicht mehr - Ähnliche Themen

  • Gekko frisst nie mehr!!

    Gekko frisst nie mehr!!: Ich habe auch ein problem. Ich habe seit letztes jahr september 2 gekkos, ein Männchen und ein Weibchen. In den ersten woche war alles in...
  • Phelsuma frisst nicht und macht ständing nen Buckel

    Phelsuma frisst nicht und macht ständing nen Buckel: Hallo! Habe seit ca. 2 Monaten einen Phelsuma Mad. Grandis. Der kleine ist ca. 4-5 Monate alt. Bis vor ca. 1,5 Wochen hat der kleine gut...
  • Paroedura picta frisst nicht...

    Paroedura picta frisst nicht...: Ich habe mir ein Trockenwald-Becken eingerichtet, was an die Wälder Madagaskars angepasst ist. Dort kommt Paroedura picta vor. Jetzt habe ich mir...
  • Steno-Stheno magert immer weiter ab... HILFE!!

    Steno-Stheno magert immer weiter ab... HILFE!!: Hallo liebes Forum... Ich habe seit September 2008 einen Steno-Stheno, geschlüpft ist er im Juni. Nun ist mein Problem folgendes, der Knirps...
  • Gecko frisst nicht

    Gecko frisst nicht: Hallo ich brauch dringend eure hilfe. Mein Gecko hat den Schwanz seitlich abgerundet und frisst nicht mehr, Futtertiere interessieren ihn nicht...
  • Gecko frisst nicht - Ähnliche Themen

  • Gekko frisst nie mehr!!

    Gekko frisst nie mehr!!: Ich habe auch ein problem. Ich habe seit letztes jahr september 2 gekkos, ein Männchen und ein Weibchen. In den ersten woche war alles in...
  • Phelsuma frisst nicht und macht ständing nen Buckel

    Phelsuma frisst nicht und macht ständing nen Buckel: Hallo! Habe seit ca. 2 Monaten einen Phelsuma Mad. Grandis. Der kleine ist ca. 4-5 Monate alt. Bis vor ca. 1,5 Wochen hat der kleine gut...
  • Paroedura picta frisst nicht...

    Paroedura picta frisst nicht...: Ich habe mir ein Trockenwald-Becken eingerichtet, was an die Wälder Madagaskars angepasst ist. Dort kommt Paroedura picta vor. Jetzt habe ich mir...
  • Steno-Stheno magert immer weiter ab... HILFE!!

    Steno-Stheno magert immer weiter ab... HILFE!!: Hallo liebes Forum... Ich habe seit September 2008 einen Steno-Stheno, geschlüpft ist er im Juni. Nun ist mein Problem folgendes, der Knirps...
  • Gecko frisst nicht

    Gecko frisst nicht: Hallo ich brauch dringend eure hilfe. Mein Gecko hat den Schwanz seitlich abgerundet und frisst nicht mehr, Futtertiere interessieren ihn nicht...