Eier finden, wie stellt ihr es an?

Diskutiere Eier finden, wie stellt ihr es an? im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, meine Stenodactylus sthenodactylus habe ich jetzt gute 3-4 Monate. Also noch relativ "frisch". Trotzdem legen sie schon regelmäßig Eier...
J

jh85

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hallo,

meine Stenodactylus sthenodactylus habe ich jetzt gute 3-4 Monate. Also noch relativ "frisch". Trotzdem legen sie schon regelmäßig Eier. Bisher konnte ich aber erst ein Ei im ganzen bergen. Entweder machen die Tiere sie jedes Mal kaputt oder ich beim suchen :-(
Wie macht ihr das? Wie findet ihr die Eier? Ich suche sie immer mit Pinsel, aber das ist wenig erfolgreich. Habt ihr sowas wie eine Eiablagebox oder sucht ihr das ganze Terrarium ab oder??

Danke Euch schonmal,

Jenni
 
J

Joschka

Gast
Hi Jenny,

Ich sehe immer meine Weibchen nach dem Eier legen "faltig" un dünn umherlaufen.

Ich suche dann immer gezielt unter dem Spotstrahler und um den Heizstein
mit einem Pinsel.
Ich habe ja derzeitig Speilsand als Substrat drin, da lässt es sich um einiges einfacher suchen, als im Harten Lehm-gemisch.

Der Lehm-Sand kommt aber demnächst wieder rein, da die Saison bei mir fast vorrüber ist,

Gruß Joschka
 
S

Sioux

Gast
Hi Jenni,

nachdem ich zahlreiche Gelege aufgrund meiner feinmotorischen Fähigkeiten zerstört habe und die Zeitigung im Inkubator auch nicht wirklich so den Erfolg hatte wie erhofft, belasse ich die Eier im Terrarium.

Anzumerken sei jedoch, daß ich ein sehr festes Sand-Lehmgemisch verwende, in welchem sich die Stenodactylus ihre Katakomben graben. Teilweise ist mein Bodengrund 10 cm und höher. Die Suche gestaltet sich hierbei sehr schwierig.

Wenn dein Bodengrund nicht allzu fest ist, kannst du mittels Pinsel vorsichtig nach den Eiern suchen. Sofern das Ei nicht auf dem Terrarienboden festklebt, kannst du mit einem Plastiklöffel vorsichtig das Ei mittels etwas Bodengrund in eine Heimchendose umbetten. Und wenn dir die Eier doch mal auf dem Terrarienboden festkleben sollten, so melde dich noch mal. Joschka hat diesbezüglich hervorragende Tricks auf Lager :D;)
 
J

jh85

Beiträge
73
Reaktionen
0
Danke euch erstmal.
Also ein Ei habe ich aus dem Terrarium in den Inkubator bekommen. war auch nicht so schwer, da hat das Mädel es nur in die Höhle gelegt und nicht eingegraben. Die andern lagen immer im Sand. Teilweise ist der Recht hart (Lehm-Sand) gerade direkt über dem Glas, sodaß die Eier da kaum festkleben können. In einer Ecke ist er recht locker, da komme ich aber kaum hin :-(
Ich hab jetzt schon überlegt in eine Ecke vom Terra eine Art Sandkasten zu installieren, also da viel Sand rein und im Rest eher weniger (vllt. 2cm hoch). Im Moment hab ich so zwischen 5cm und 10cm. Da ist suchen echt schwer. Übrigens das Ei im Inkubator sieht klasse aus. Ist rosa und man erkennt schon was.
 
S

Sioux

Gast
Das hört sich doch schon mal super an. Da drück ich dir die Daumen, daß alles reibungslos klappt.
Ich habe meine Kleinen auch versucht auszutricksen...aber die haben ihre Eier lieber in die andere Ecke gelegt ;) Vielleicht klappt's ja bei dir.
 
J

jh85

Beiträge
73
Reaktionen
0
Meinste also das sollte ich mal probieren?

Zum Thema Sand noch allgemein. Soweit ich weiß kommen Stenodactylus sthenodactylus doch in Wüstenregionen vor und da gibts doch an sich kein Lehm-Sand sondern eher losen Sand oder?
Trotzdem verwenden viele (ich ja auch) doch Lehm-Sand Gemisch. Wäre ja so an sich gar nicht richtig oder?
 
B

Buroni

Beiträge
443
Reaktionen
0
Es gibt ja verschiedene Wüstenarten, losen Sand, Steinwüste. und eben auch Wüste mit hartem, trockenen Boden und die Stenos kommen halt aus einem Bereich, der eher hart vom Boden ist.

(gib mal bei Google Wüste ein und geh auf Bildersuche, da sind zwar recht viele "typische" Wüstenbilder mit losem Sand aber auch andere Bodengründe zu sehen - oder du kaufst dir das Buch über Stenos, da steht auch was über deren herkunft drin)
 
J

jh85

Beiträge
73
Reaktionen
0
Buch hab ich, daher hab ich ja auch die Info mit dem festen Sand. Aber mir war eben nicht so direkt bekannt dass es bei Wüsten auch welche mit richtig hartem Sand gibt.
Aber danke dir :)
 
J

jh85

Beiträge
73
Reaktionen
0
Hab jetzt mal zu Hause nachgelesen was im Buch über Stenos zum Thema Herkunft steht.
(dabei interessiert ja nur der Teil über Steno stheno)

Das natürliche Verbreitungsgebiet des Dünnfingergeckos erstreckt sich über das nördliche Afrika und den anschließenden südwestasiatischen Raum, wo er trockene und steinige Halbwüsten bewohnt.
[...]
Der Boden besteht größtenteils aus trockenem Sand, der jedoch bereits nach einigen Zentimetern Tiefe leicht feucht wird. Bis hierhin reichen die selbst gegrabenen Höhlen der Geckos, in denen sie den Tag verbringen. Während sich Stenodactylus sthenodactylus bevorzugt in steinigen und felsigen Regionen des Verbreitungsgebietes aufhält, trifft man Petris Dünnfingergecko, der ebenfalls in Nordafrika sowie in Süd-Israel vorkommt fast ausschließlich auf Sandflächen an.


Daneben ist ein Bild von einer steinigen Wüste. Also war meine Frage wohl nicht ganz unbegründet und auch trotz der Literatur die ich zu Hause habe so nicht einfach zu beantworten. Noch zumal im Buch bei den Terrarienbildern keins mit Lehm-Sand Gemisch sondern alle mit eher losem Sand / eher Kies Sand zu sehen sind.
 
B

Buroni

Beiträge
443
Reaktionen
0
Stimmt, die Bilder sind da nicht so hilfreich - wobei er ja auch schreibt, dass er ne ziemlich geringe Menge an Lehmpulver verwendet (1 EL auf 1 kg Sand), er hat also nicht diesen typischen harten Lehmboden drin sondern Sand mit ein wenig Lehm...

Ich bin mir auch noch ziemlich unsicher, wieviel Lehm ich nun zum Sand hinzufüge, das Verhältnis 1:10 halte ich schon für zuviel Lehm (zumindest ist das bei mir dann total bröselig)... zurzeit hab ich im Quarantänebecken ca. 0,7:10

Ich denke, man muss da einfach ein wenig experimentieren und mal verschiedene Mischungen ausprobieren...
 
J

jh85

Beiträge
73
Reaktionen
0
Ja denk ich auch. Hab da auch noch keinen Weg. Höhlen graben können sie sich bei meiner Mischung, dafür ist es für mich unmöglich die Eier im ganzen zu bergen. Stellt sich nun die Frage nach dem Mittelweg ^^
 
Gandalf

Gandalf

Beiträge
226
Reaktionen
0
hallo an alle mit festem boden, die die eier drin lassen:

schlüpfen euch dann trotzdem die jungen oder sind die bedingungen zu schlecht und die eier sterben einfach ab? habe auch jetzt ein eher harteres gemisch. leider ist ein weibchen im alten terrarium beim graben im sand feststecken geblieben (die höhle scheint zusammen gebrochen zu sein, weil das gemisch nicht sooo hart war) und da dies gleich auf der heizmatte war, ist mir die kleine leider gestorben :eek:( drum war ich jetzt froh, dass ich das gemisch harter gemacht habe. hat also alles vor und nachteile.. oh mann.. dann heisst es immer, dass die stenos auch für anfänger geeignet sind und dann hat man so viele fragen *smile* bei mir scheint es nämlich auch bald soweit zu sein. die weibchen werden langsam dicker und kommen immer später aus ihren verstecken heraus, sind jedoch noch fleissig am fressen. denke, dass das also noch ein bisschen dauert bis zur eiablage..

liebe grüsse
bina - die um ein weibchen trauert :-(
 
S

Sioux

Gast
Also, die Bedingungen scheinen augenscheinlich gut. Ich wollte letztens ein Terrarium neu gestalten und fand auf dem Boden klebend 4 Eier vor, die allesamt
befruchtet sind. Die Gruppe habe ich nun ausquartiert und das Terra dient als Inkubator :eyes:
Ich hoffe, daß die Kleinen nicht Ewigkeiten Zeit bis zum Schlupf lassen ;)
 
B

Buroni

Beiträge
443
Reaktionen
0
@Bina - wie war denn deine Mischung ungefähr? (Lehm/Sand)



(ich hätte irgendwie gedacht, dass die auch auch wieder ausbuddeln wenn man ne Höhle zusammenbricht, vielleicht war die kleine ja schon geschwächt durch irgendwas?)
 
Thema:

Eier finden, wie stellt ihr es an?

Eier finden, wie stellt ihr es an? - Ähnliche Themen

  • T. steudneri Eier mit dunklen Flecken?

    T. steudneri Eier mit dunklen Flecken?: Hallo Ihr! Ich habe neulich in meinem mit 2.4 T.steudneri bestückten Terrarium drei Eier gefunden, einfach auf Sand abgelegt. Da ich keinen...
  • Steno-Eier im Terra - Mehr Feuchtigkeit?

    Steno-Eier im Terra - Mehr Feuchtigkeit?: Hallo zusammen Also nun ist es definitiv soweit. Ich habe 3 sichtbar trächtige Weibchen im Terra. Eines wird wohl in den nächsten Tagen ablegen...
  • Beim Terrarium säubern habe ich 2 Eier gefunden!!!

    Beim Terrarium säubern habe ich 2 Eier gefunden!!!: Hallo an alle, ich habe mich hier angemeldet, weil ich dringend eure Hilfe/ Ratschläge benötige :sad: Ich habe nun, seit fast einem Jahr...
  • Eier im Terrarium inkubieren?

    Eier im Terrarium inkubieren?: Hallo :) Mich interessiert ja seit längerem schon die Haltung von Tropiocolotes steudneri. Bin gerade dabei ältere Threads zu durchforsten um...
  • Hilfe bei einer Eier Frage???Tropiocolotes Steudneri

    Hilfe bei einer Eier Frage???Tropiocolotes Steudneri: Hallo Leute, ich bin neu hier und hätte mal eine Frage. Ich habe eine Gruppe Tropiocolotes Steudneri, die mir auch schon zwei Eier geschenkt...
  • Hilfe bei einer Eier Frage???Tropiocolotes Steudneri - Ähnliche Themen

  • T. steudneri Eier mit dunklen Flecken?

    T. steudneri Eier mit dunklen Flecken?: Hallo Ihr! Ich habe neulich in meinem mit 2.4 T.steudneri bestückten Terrarium drei Eier gefunden, einfach auf Sand abgelegt. Da ich keinen...
  • Steno-Eier im Terra - Mehr Feuchtigkeit?

    Steno-Eier im Terra - Mehr Feuchtigkeit?: Hallo zusammen Also nun ist es definitiv soweit. Ich habe 3 sichtbar trächtige Weibchen im Terra. Eines wird wohl in den nächsten Tagen ablegen...
  • Beim Terrarium säubern habe ich 2 Eier gefunden!!!

    Beim Terrarium säubern habe ich 2 Eier gefunden!!!: Hallo an alle, ich habe mich hier angemeldet, weil ich dringend eure Hilfe/ Ratschläge benötige :sad: Ich habe nun, seit fast einem Jahr...
  • Eier im Terrarium inkubieren?

    Eier im Terrarium inkubieren?: Hallo :) Mich interessiert ja seit längerem schon die Haltung von Tropiocolotes steudneri. Bin gerade dabei ältere Threads zu durchforsten um...
  • Hilfe bei einer Eier Frage???Tropiocolotes Steudneri

    Hilfe bei einer Eier Frage???Tropiocolotes Steudneri: Hallo Leute, ich bin neu hier und hätte mal eine Frage. Ich habe eine Gruppe Tropiocolotes Steudneri, die mir auch schon zwei Eier geschenkt...