verkürzte Lebenserwartung durch Gruppenhaltung?

Diskutiere verkürzte Lebenserwartung durch Gruppenhaltung? im Zucht Forum im Bereich Geckos; Hallo, mir wurde heute gesagt, dass Leopardgecko weiber, die ganzjährig zusammen mit dem männchen in einem Terrarium leben teilweise 5-10 Jahre...
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Hallo,
mir wurde heute gesagt, dass Leopardgecko weiber, die ganzjährig zusammen mit dem männchen in einem Terrarium leben teilweise 5-10 Jahre früher sterben.
Stimmt das :confused:
Bisher dachte ich, dass das nur passiert, wenn dir zu sehr von dem Männchen bedrängt werden, deswegen will ich auch mindestens 3 Weiber zum Männchen dazu setzten.

Wenn das wirklich stimmt, muss ich für das Männchen noch ein extra Terrarium einrichten. Obwohl ich eigendliche rst nächstes Jahr ein zweites noch größerses Terrarium holen will.
 
08.07.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: verkürzte Lebenserwartung durch Gruppenhaltung? . Dort wird jeder fündig!
L

Leo-pold

Beiträge
61
Reaktionen
0
Ohh, das wäre ja nicht so schön, wenn dem wirklich so ist. Dann bräuchte ich auch ein extra Terrarium für das Männchen.
 
D

DarkAngel666

Beiträge
165
Reaktionen
0
Also ich hab davon noch nix gehört!!!
 
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Reaktionen
0
Ich habe wohl keine Erfahrung mit der Zucht, da ich finde es gibt schon genug Züchter und ich da nicht zugehören muss ;), aber ich könnte mir den früheren Tod durchaus vorstellen.
Leopardgecko Männchen könnte man auch als ein wenig "notgeil" hinstellen, sie bedrängen die Weibchen durchaus viel und gerne.

Da der Paarungsakt sowie die Eiproduktion und die daraus folgende Eiablage viel Stress mit sich bringt, und diesen die Weibchen dauerhaft ausgesetzt sind, könnte sich das auf die Lebenszeit auswirken.

Daher würde ich vielleicht wirklich ein extra Terrarium für das Männchen einrichten, um den Weibchen auch mal Ruhe zugönnen.
So hast du natürlich auch eine Kontrolle über die Zucht.
Wenn du Eier inkubieren möchtest, kannst du das Männchen zu den Weibchen setzen und auf die Paarung warten.
Wenn sich die Weibchen mal wieder eine Pause gönnen sollen und du auch keine befruchteten Eier haben möchtest/brauchst, kommt das Männchen in das extra Terrarium.

:p
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Also wenn das nicht so extrem ist dann ist ja schonmal gut.
Das die ''Notgeil'' sind das weiß ich, deshalb soll man auch nie nur ein Weinbchen zum Männchen setzten.
Ich will sowieso noch ein zweites Terrarium mit den Maßen 150x60x60cm holen und dann vielleicht noch zwei drei Weibchen da rein setzten. Aber das will ich erst anfang des nächsten Jahres einrichten, aber da die ja eh erst noch nicht zusammen sollen und die dann ja in Winterruhe kommen ist das kein Problem denke ich.
 
A

Ash

Gast
Hi,

also als deinen Thread hier gelesen habe, da habe ich mich erstmals gefragt hat der User überhaupt Ahnung von Leopardgeckos.

Hast du deine Tiere mal beobachte wie deren Verhalten ist.Ich vermute mal Nein!

Wen dem so wäre das ein männlicher Leopardgecko nur die Fortpflanzung im Sinn hätte, so wäre er doch nur auf den Weibchen drauf und würde bei jeder Gelegenheit in der du im Terrarium hantieren würdest deine Hand anfallen um sich mit ihr zu verpaaren.

Ich selber halte unterschiedliche Gruppen von Geckos aber das die Leopardgeckso Norgeil sind kann ich nicht bestätigen und auch nicht nachvollziehen, wo ich doch meien jeden Abend bis spät in der Nacht sehe.

Ich sehe den nur dann hinter den weiblichen Tieren herlaufen wenn diese Paarungsbereit sind!
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Falls du den ganzen Threat gelesen hättest und mehr als eine Gehirnzelle hast, dann wüstest du wie das gemeint ist. Aber das scheint hier nicht der Fall zu sein. Außerdem, falls es dir nicht aufgefallen ist, der Begriff steht in Anführungsstrichen und ich denke mal, dass du weißt was das heißt.

Und wenn du mich sowieso in jedem Threat den ich schreibe niedermachen und als schlechte Halterin darstellen willst, dann lass es. Das interressiert niemanden.

Und wenn er nicht ''Notgeil'' wäre, dann könnte man ja auch ein Pärchen zusammen halten. Aber das kann man nicht, da das Weibchen sonst von den ständigen Paarungsversuchen des Männchen gestresst wird. Damit wäre deine Aussage ja schon widerlegt.
 
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Reaktionen
0
Außerdem stammt der Begriff in diesem Zusammenhang von mir, also verurteile keine Anderen deswegen.
Desweiteren könntest du ruhig mal eine nettere Art und Weise an den Tag legen, Ash!
 
R

Reptilo

Gast
Ich glaube eher nicht das ein Gecko Männchen sich nur Paaren will,sonst würde es ja jede Situation wo es ein Weibchen trifft sofort ausnutzen tut es aber nicht oftmals werden Weibchen völlig Ignoriert.Das separieren des Männchens führt sogar oft zu mehr Paarungsdrang (nur so als rand Notiz).
Solange man eine Winterruhe einhält und diese Optimal verläuft braucht man sich keine Sorgen ums frühsterben machen.

@Geckofan
Wenn du auf alles hörst was jemand sagt und du dies ohne Nachforschung (zb. Google) sofort glaubst ist dies ein Hinweis auf Unwissenheit.
Ob du Ahnung hast oder nicht kann ich nicht Wissen aber auf jedennfall bist du unsicher,wenns um die Haltung deiner Geckos geht.
Ich denke Ash wollte darauf hin aus.

Gruß Reptilo !
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Also Winterruhe mache ich auf jeden Fall.
Das ich etwas unsicher bin, dass stimmt. Das hängt aber damit zusammen, dass meine letzten Leopardgeckos krank waren und sich deshalb nicht normal verhalten haben, was wir erst spät gemerkt haben. Anfangs habe ich gedacht, dass ich ihrgendwas falsch mache. Dadurch bin ich natürlich etwas unsicher geworden, obwohl ich jetzt weiß, dass ich keine Schuld daran habe.

Und das mit den Männchen, so extrem wie es rüber kam ist es natürlich nicht, aber während der Paarungszeit, kann es schon heftig werden für ein einzellnes Weibchen.

Aber es wäre teoretisch ja möglich, dass man 2 ''Weibergruppen'' hat und das Männchen dann halbjährig oder einmal im Jahr die Gruppe wechselt, sodass eine Weibergruppe zwischendurch ihre Ruhe hat und das Männchen nicht alleine wohnt.
 
A

Ash

Gast
Hallo,

Erstens habe ich dich nur in dem anderen Post auf etwas hingewiesen.

Und genau wie Reptilo es schon schrieb genau auf das Verhalten der jeweiligen Art nämlich wie Verhalten sich die Tiere wollte ich hinaus. Mein Post war nicht böse dir gegenüber gemeint aber deine Fragestellung läst beim lesen erahnen das du über die Art nicht viel Wissen hast.

Gerade bei Leopardgeckos geht es bei der Paarung etwas arg Ruppig zu, aber hat das Mänchen sein Ziel erreicht und sich verpaart so läst er das Weibchen in Ruhe.

Ich habe Geckos zuhause da kann ich 2 Weibchen so mit Hand rausnehmen, das andere Weibchen allerdings nur mit einer Heimchendose, weil es sobald die Hand in das Terrarium kommt es in Panik flieht obwohl es mich kennt.

Desweiteren der Tante Google glaube ich nur soviel wie ich gegenlesen kann.

Ich habe so einiges an Giftschlangen gehalten und wenn ich mich da nicht mit dem Verhalten und den Reaktionen der Tiere beschäftigt hätte, so wäre ich Heute vielleicht schon tot.
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

mich würde es nicht überraschen, wenn die Lebenserwartung von Weibchen, die regelmäßig Eier legen, geringer ist als die solcher Weibchen, die nur ab und zu legen. Schließlich muss das Weibchen eine Menge Energie in die Eier investieren. Aber Daten habe ich dazu keine.

Gruß, Klaus
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Das die Lebenserwartung sich verkürzt, dass weiß ich. Das weiß ich aus einer Tierdoku, die im WDR lief. Aber dass es so viel sein soll war für mich erschreckend und eigendlich kaum zu glauben.

Und Ash, nur weil ich frage und nicht dumm rumsitze und drauf warte Fehler zu machen, heißt es nicht das ich keine Ahnung habe. Der Grund dafür wurde hier schon genannt und wenn du mir sagst, dass es von dir nicht böse gemeint ist, wieso kommen dann von dir immer wieder solche anschuldigungen. Bestimmt nicht weil du es nur gut meinst.
 
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Reaktionen
0
Konzentration auf das eigentliche Thema.:p
 
Hognose

Hognose

Beiträge
596
Reaktionen
0
Heuer ist einem Freund von mir eines seiner letzten Beiden Leopardgeckoweibchen vertstorben. Er hat sie adult bekommen und hatte sie ca. 27 Jahre lang, also war sie ca. 30 Jahre alt.
Sie und das 2. Weibchen waren ca. bis sie 12 Jahre alt sind, mit einem Männchen zusammen.
Ich denke wichtig ist bei der gemeinsamen Haltung, die Ruhephasen im Winter einzuhalten, dann sollten sie schon gleich alt werden können.

Lg claudia
 
Thema:

verkürzte Lebenserwartung durch Gruppenhaltung?