Leopardgecko

Diskutiere Leopardgecko im Zucht Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo, ich habe mal eine frage. Also ich stelle mir gerade eine Gruppe Leopardgeckos zusammen, habe schon 1 männchen und morgen 2 weibchen...
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe mal eine frage.
Also ich stelle mir gerade eine Gruppe Leopardgeckos zusammen, habe schon 1 männchen und morgen 2 weibchen.
Also ich würde ganz gerne mein erstes selbst nachgezüchtetes Weibchen behalten und ihrgendwann zur Gruppe dazusetzen. Geht das, oder ist das das sowas wie inzucht?
 
M

mika-13

Gast
Geht das, oder ist das das sowas wie inzucht?
Alles geht, nur der Frosch hüpft. ;) Natürlich wäre es Inzucht wenn sie sich vermehren würden, was nicht unbedingt heißen mag, dass die Nachzuchten Schäden davontragen würden. In den USA wurden über 20 Generationen miteinander verpaart (wenn man den Berichten glauben darf), bis die ersten auffälligen Nachzuchten schlüpften - was jetzt nicht heißen soll, dass ich persönlich das für gut halte und es auch machen würde. Ich wollte es nur mal ansprechen.
 
miesebummel

miesebummel

Beiträge
359
Reaktionen
0
Hi Geckofan,

ist zwar etwas off-topic, aber irgendwie blick ich bei dir überhaupt nicht durch, vielleicht bin ich auch etwas deppsch momentan und bekomm nur die Hälfte mit.. hilf mir mal bitte.

Was ist den C+Tieren mittlerweile passiert und was für Tiere hast du momentan?

LG Bianca
 
Lé Gecko

Lé Gecko

Beiträge
755
Reaktionen
0
Hi Geckofan,

ist zwar etwas off-topic, aber irgendwie blick ich bei dir überhaupt nicht durch, vielleicht bin ich auch etwas deppsch momentan und bekomm nur die Hälfte mit.. hilf mir mal bitte.

Was ist meinen C+Tieren mittlerweile passiert und was für Tiere hast du momentan?

LG Bianca
Dauernd wird Geckofan wegen seinen C+ infizierten Tieren "beschimpft". :D

Ich werde einfach mal deine Frage beantworten, Geckofan.
Es ist wie Micha schon gesagt hat, Inzucht, aber bei Reptilien is das lange nicht so schlimm wie bei Säugetiern. Was glaubst du wie die ganzen Farbmorphe entstanden sind. ;)

LG
 
miesebummel

miesebummel

Beiträge
359
Reaktionen
0
Dauernd wird Geckofan wegen seinen C+ infizierten Tieren "beschimpft". :D
Nein, meine Frage hat nichts mit der Krankheit zu tun, ich blick bloß einfach nicht bei seinen Tieren durch.

Erst sagt er, er hat noch zwei Weibchen, dann hat er von der Zoohandlung noch nen Männchen und nen Weibchen bekommen. Später meinte er, er hätte nen Pärchen, deshalb meine Frage nach den beiden ersten Tieren.
Und dann gestern "ich habe schon 1 männchen und morgen 2 weibchen", da blick ich nicht so recht durch..
_________________________________
Was die Inzucht angeht, ich würde auch sagen bei einem Tier was du als Nachzcht wieder reinsetzt, seh ich kein Problem. Im Endeffekt stammen doch auch alle Giants von so einer Vater-Tochter-Verpaarung ab.
Ebenso machen es manche Züchter, wenn eine Nachzucht bestimmte starke Farbmerkmale aufweist, dann verpaaren sie erneut mit dem entsprechenden Elterntier, um das Merkmal zu verstärken..

Lieben Gruß,
Bianca
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Also ich hatta ja noch zwei Weiber die C+ waren, davon ist aber vor einer Woche einer gestorben, also ist noch einer da. Dann habe ich ja noch den Goldgecko und dann habe ich vor drei, vier Wochen ein Leopardgeckopärchen von meiner Cousine übernommen, dass sie aus schlechter Haltung geholt hat und womit sie nichts anfangen konnte. Und ich fahre jetzt gleich los um mir noch ein Weibchen zu holen, damit die bald ins Terra umziehen können.


Und jetzt zurück zum Thema. Also kann ich meine erste Weibliche Nachzucht behalten und mit ins Terra setzten oder habe ich da jetzt was falsch verstanden und sollte ihr besser ein eigenes Terra fertigmachen?
 
miesebummel

miesebummel

Beiträge
359
Reaktionen
0
Also ein eigenes Terrarium braucht sie definitiv, weil die anderen sie sonst aufgrund der Größe als Futter ansehen würden.

Außerdem sollte man Leopardgeckos erst mit einem Alter von ca.1,5 Jahren und einem Mindestgewicht von ca.45g verpaaren, vorher also nicht zu einem geschlechtsreifen Männchen setzen.

LG
Bianca
 
Cherie

Cherie

Beiträge
775
Reaktionen
0
Jap, ich kann Bianca nur zustimmen..

Allerdings würde ich solange da C+ Tiere sind garkeine neuen holen geschweige denn auch noch nachzüchten.. Wenn Du die dann abgibst verbreitest Du die Krankheit ja unter Umständen.. Da Du die Weibchen dies Jahr eh nicht mehr zu dem Männchen setzen kannst (Quarantäne und dann Winterruhe), würde ich da echt bis Anfang nächsten Jahres warten..
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Ja ja, das stimmt schon, aber ich habe gelesen, das man Jungtiere oder auch adulte Leopardgeckos in einer Art Schubladensystem halten und aufziehen kann. So wollte ich es mit den Jungtieren dann auch machen und den den ich behalten will, will ich dann darin halten bis er groß genug ist.
Und mit dem Züchten, dass mache ich auch erst frühestens anfang des nächsten Jahres, nach der Winterruhe.
Das C+ Tier das ich noch habe, wird so lange glaube ich nicht mehr leben, denn der ist jetzt schon extrem dünn und ''zurückgezogen''.
 
R

Reptilo

Gast
Hallo Geckofan,
du kannst kein Jungtier 1,5 Jahre in einem Rack halten spätestens,wenn das Jungtier 6 Monate alt wäre müsste ein Artgerechtes Terrarium her.D.h. für ungefähr ein Jahr müsste das Jungtier in einem Terrarium leben (Haltungsbedingungen wie bei den Adulten)
Wo hast du gelesen das man Adulte Tiere in Rack´s hält das klingt schon eher nach Massenzucht wie zb. in den USA ?
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo!

Es ist wie Micha schon gesagt hat, Inzucht, aber bei Reptilien is das lange nicht so schlimm wie bei Säugetiern.
Ob das schlimm ist oder nicht, hat absolut nichts damit zu tun, welcher Klasse die Tierart angehört. So stammen z.B. alle (!) Goldhamster in Gefangenschaft von einem einzigen Geschwisterpaar ab, während die genetische Basis des Geparden (auch bei den Wildpopulationen) breiter ist, er aber dennoch Inzuchtprobleme zeigt.

Die Frage ist schlicht und einfach: Trägt das Männchen rezessiv ein oder mehrere Allele, die zu Krankheit oder Missbildung führen würden, wenn sie denn homozygot wären? Wenn ja, gibt es Probleme bei den Leopardgeckos, die er mit seiner Tochter zeugt, und zwar wäre bei Vorliegen eines solchen Allels ein Viertel der Jungtiere betroffen.
Trägt das Männchen keins, ist die Inzucht völlig unproblematisch. Wie Bekommt man die Antwort? Erbgut untersuchen (dauert ein paar Jährchen und kostet ne Kleinigkeit) oder einfach ausprobieren.

Übrigens schützt die Einkreuzung von Tieren anderer Züchter nicht unbedingt von Inzucht, denn mangels Stammbaum oder Zuchtbuch könnte man ja auch nahe Verwandte der eigenen Tiere erwischen.

Gruß, Klaus
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Hallo Geckofan,
du kannst kein Jungtier 1,5 Jahre in einem Rack halten spätestens,wenn das Jungtier 6 Monate alt wäre müsste ein Artgerechtes Terrarium her.D.h. für ungefähr ein Jahr müsste das Jungtier in einem Terrarium leben (Haltungsbedingungen wie bei den Adulten)
Wo hast du gelesen das man Adulte Tiere in Rack´s hält das klingt schon eher nach Massenzucht wie zb. in den USA ?

Das habe ich in dem Buch ''Leopargeckos'' von Köhler und Grießhamer gelesen. Ich zitiere:
'' Es gibt für Leopardgeckos in der kommerziellen Zucht verschiedene Haltungsmethoden; allen gemein ist jedoch, dass die Tiere unter so genannten ,, sterilen Bedingungen'' gehalten werden. Eine weit verbreitete Methode ist die Haltung vin Regalen. In diese werden Plastikboxen in verschiedenen Größen gestellt.''

So steht es darin und ich habe jetzt gedacht, dass das so ok ist. Aber wenn es das nicht ist, werde ich mir dann halt noch eine zweite Gruppe aufbauen, wo meine erste Nachzucht dann reinkommt. Wenn ich jetzt drüber nachdenke, ist es sowieso besser, falls meine Weibchen aus der Zuchtgruppe mal was haben und nicht mehr zur Zucht eingesetzt werden können, kann ich sie in ein Terra ohne männchen setzen.
 
SoSoDef

SoSoDef

Beiträge
357
Reaktionen
0
Wieso gehst du mit deinem C+ Tier nicht zum TA und erlöst es, wenn es in einem so schlechten Zustand ist und du davon ausgehst, dass es bald stirbt? Das Tier braucht doch keine Unnötigen Qualen erleiden. Stammen die Jungtiere mit denen du planst von den C+ Weibchen?
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo!

'' Es gibt für Leopardgeckos in der kommerziellen Zucht verschiedene Haltungsmethoden; allen gemein ist jedoch, dass die Tiere unter so genannten ,, sterilen Bedingungen'' gehalten werden. Eine weit verbreitete Methode ist die Haltung vin Regalen. In diese werden Plastikboxen in verschiedenen Größen gestellt.''
Betonung liegt auf "kommerziell". Das billige Putenschnitzel kommt von Tieren, die eng nebeneinander auf ihren überdimensionierten Brüsten in verkoteten Ställen liegen, die Schnäbel abgebrannt, damit sie sich nicht gegenseitig verletzen. Hühner legten bis vor kurzem die Eier in Legebatterien, Schweine laufen sich die Füße wund auf Gitterrosten und und und. Kommerziell halt. Der Verbraucher will es billig.

Gruß, Klaus
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Natürlich sind die nicht von den C+ Tieren. Das geht garnicht, weil die viel zu klein sind. Und ich will sie noch nicht einschläfern lassen, weil sie solche Phasen schon öfter hatte und sich bisher immer wieder aufgerappelt hat. Aber ich kann nciht sagen ob sie das diesesmal auch wieder tut.
 
Rhouwn

Rhouwn

Beiträge
103
Reaktionen
0
Das habe ich in dem Buch ''Leopargeckos'' von Köhler und Grießhamer gelesen. Ich zitiere:
'' Es gibt für Leopardgeckos in der kommerziellen Zucht verschiedene Haltungsmethoden; allen gemein ist jedoch, dass die Tiere unter so genannten ,, sterilen Bedingungen'' gehalten werden. Eine weit verbreitete Methode ist die Haltung vin Regalen. In diese werden Plastikboxen in verschiedenen Größen gestellt.''
Salü

ich zitiere mal aus dem Gleichen Buch...;):

Bei entsprechender Größe und Ausstattung mögen sie für wissenschaftliche Untersuchungen oder kommerzielle Zuchten geeignet sein, für die Privathaltung kann man sie jedoch nicht empfehlen...
Seite 48
lg Dagmar
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo,

Es ist wie Micha schon gesagt hat, Inzucht, aber bei Reptilien is das lange nicht so schlimm wie bei Säugetiern. Was glaubst du wie die ganzen Farbmorphe entstanden sind.
Was glaubt Ihr, wie die ganzen Haustierrassen entstanden sind?
Und dass es bei Säugetieren eher zu Inzuchtproblemen kommt als bei Reptilien, halte ich für ein ausgemachtes Gerücht. Alle Goldhamster in Gefangenschaft stammen übrigens von einem Geschwisterpaar ab, also scheint es auch bei Säugern nicht zwingend problematisch zu sein.

Eigentlich kann man nur sagen: Versuch macht kluch. Wenn die Nachkommen Probleme haben, brütet man weitere Gelege eben nicht aus. Ggf. lässt man die Problemjungtiere vom Tierarzt töten. Das sollte man auch so machen, wenn man den Verwandschaftgrad der Elterntiere nicht kennt oder er bekanntermaßen sehr gering ist, denn ein geringer Verwandtschaftsgrad schützt nicht völlig vor dem Risiko, zwei Individuen mit dem gleichen rezessiven Allel zu verpaaren, das homozygot problematisch ist.

Gruß, Klaus
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Ja, ich habe mich jetzt entschlossen das Jungtier entweder abzugeben oder in einem extra Terra eine zweite Gruppe aufzubauen.
Ich bin aber noch unentschlossen. Denn wie ihr mit sicherheit gelesen habt, möchte ich im nächsten Jahr ganz gerne Kornnattern haben und ich bin mir nicht sicher ob dann noch ein Terra in mein Zimmer passt. :(
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Sorry aber da du Cryptos in deinem Bestand hattest und die "Möglichkeit" besteht, dass die jetzigen Tiere dies auch haben solltest du garnicht daran denken das Tier abzugeben!
Das halte ich für ziemlich unverantwortlich...


Hallo,
die C+ Tiere sind schon lange weg und meine zukünftige Gruppe ist noch garnicht zusammen gesetzt worden, weil die Tests noch laufen. Also gibt es auch noch keine Jungtiere. Und als kleine Info, die Ergebnisse sind bissher alle negativ.:p
Also wenn man nicht auf dem neuesten Stand ist sollte man erst nachfragen bevor man ihrgendwelche Vorwürfe in den Raum wirft. :mad:
 
Thema:

Leopardgecko