Warum sind die Futtertiere schon tot???

Diskutiere Warum sind die Futtertiere schon tot??? im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, anfang der Woche (ich glaube es war am Dienstag) haben wir eine Lieferung von Futtertieren bekommen, darunter auch Terflys. Heute wollten...
S

Sany

Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo,

anfang der Woche (ich glaube es war am Dienstag) haben wir eine Lieferung von Futtertieren bekommen, darunter auch Terflys. Heute wollten wir die beiden füttern, aber fast alle Tiere waren tot! Jetzt frage ich mich, was ich falsch gemacht habe, leben die nur so lange? Kann es sein, dass sie keine Dunkelheit mögen (standen im Schrank)? Futter war drin, hätten sie Wasser gebraucht? Die anderen Futtertiere bekommen auch kein Wasser (oder von diesen Geleedrops, von denen ich schon gelesen habe) und überleben sehr gut (kleine Heimchen, Brottiere, Bohnenkäfer,..). Wie macht ihr das?
Gruß Sandra
 
gizzmo

gizzmo

Beiträge
448
Reaktionen
0
ich kann nur von mittleren heimchen und steppengrillen sprechen und die trinken enorm viel. denen gebe ich fast täglich neues wasser, weil alles restlos weggetrunken wird.
wie es bei anderen futtertieren ist weiß ich nicht. aber meine stürzen sich regelrecht aufs wasser, sobald sie aus ihren plastikgefängnissen kommen. danach wird gefressen was reinpasst und dann verstecken sich alle erstmal. am nächsten tag nehmen alle ein sonnenbad bis das büffet wieder geöffnet wird ;D
 
S

Sioux

Gast
Hi Sandra,

womit fütterst du denn deine Futtertiere?
 
S

Sany

Beiträge
90
Reaktionen
0
Die meisten Futtertiere bekommen etwas Salat oder Karottenstückchen, oft haben sie schon Futter in der Dose drin, wir setzen sie nicht um (ich weis dass das bestimmt nicht das gesündeste Futter ist). Da ich bisher nicht wusste, mit was die Fliegen gefüttert werden sollen, hatten sie noch nichts bekommen, allerdings war irgendein Pflanzengeflecht drin (keine Ahnung was das war). Mich wundert nur, dass die anderen Tiere bei unserer "Pflege" überleben, aber die Terflys nicht (war schon das 2. Mal, obwohl sie von 2 verschiedenen Händlern waren!! Nur ging es das letzte Mal nicht ganz so schnell)!
 
J

josikifi

Beiträge
272
Reaktionen
0
Terfly leben nach dem Schlupf auch bei mir nicht lange.
Du solltest daher die Puppen erst gar nicht zum Schlupf bringen in dem du die Schachtel in den Kühlschrank stellst und nur soviele Puppen entnimmst wie du in den nächsten Tagen verfüttern willst.

Ich entnehme ein paar Puppen, lege sie in eine leere Heimchendose und stelle diese auf den Lampenkasten. In der Regel schlüpfen die Terflys dann innerhalb von 2-3 Tagen. Sobald sie geschlüpft sind, bekommen sie ein paar Tropfen Multivitaminsaft und werden dann spätestens am nächsten Tag verfüttert.

Gruß
Jörg
 
M

mika-13

Gast
Terflys leben nicht lange, das stimmt.
Wenn du "hochwertige" Futterinsekten kaufst, dann müssten die in einer Fauna-Box bei guter Pflege schon mind. zwei Wochen überleben.
Meine 6-beinigen Futterinsekten (sämtliche Grillenarten, Heimchen, Heus) überleben immer gute zwei Wochen und länger. Sie bekommen Karotten, Äpfel, Salat und immer (!) Watergel mit in die Box. Zudem setze ich die Insekten immer wieder in eine frische Box um. Auch Hygiene trägt zum Überleben bei.
 
gizzmo

gizzmo

Beiträge
448
Reaktionen
0
also die letzen heimchen haben bei mir von januar bis letzte woche dienstag überlebt ^^
die letzten 7 habe ich draußen freigelassen, weil die einfach zu groß waren und weil ich keine heimchen mehr in der wohnung haben will. die waen einfach nicht unterzukriegen, oder ih pflege sie zu gut ;D nur namen hatten se nicht
 
S

Sany

Beiträge
90
Reaktionen
0
Ja, die anderen Futtertiere sterben bei uns auch nicht (außer natürlich beim verfüttern ;-)). Aber wenn die Terflys eh nicht lange leben liegt es nicht an uns. Ich werd gleich mal die restlichen Puppen rausnehmen und in den Kühlschrank tun. Schade dass die so schwer zu halten sind, unsere Geckos lieben es sie zu jagen!!!
 
Thema:

Warum sind die Futtertiere schon tot???