Versch. Geckoarten in einem Terrarium?

Diskutiere Versch. Geckoarten in einem Terrarium? im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Guten Tag liebe Geckoliebhaber! :-) Da ich ganz neu mitdabei bin, habe ich schonmal meine erste Frage. Ist es möglich zwei verschiedene Phelsumen...
A

Arves

Beiträge
13
Reaktionen
0
Guten Tag liebe Geckoliebhaber! :)

Da ich ganz neu mitdabei bin, habe ich schonmal meine erste Frage.
Ist es möglich zwei verschiedene Phelsumen Arten zusammen in einem Terrarium zu halten?

Ich bin ein bisschen unschlüssig was die Artenwahl betrifft und da würde es mir allzu gelegen kommen wenn ich beide Arten zusammen haben könnte. Zwei Terrarien hingegen möchte ich nicht unbedingt, ich investiere lieber mehr Zeit für den Anfang um ihnen ein wunderschönes grosses Terrarium zu machen.
Zudem würde es mich sowieso umso mehr erfreuen gleich zwei der süssen Arten von Geckos zu haben :)

Für mich am liebsten in Frage kämen diese zwei Anwärter:
- Phelsuma quadriocellata (Pfauenaugen Taggecko)
- Phelsuma Klemmeri (Blauer Bambus Taggecko)

Auch schön, aber wie ich gelesen habe für Anfänger eher nicht geeignet (würde ich mir aber bestimmt für später mal im Hinterkopf behalten) fände ich den Himmelblauen Zwergtaggecko (williamsi).

Ich schliesse nicht aus das es klappen könnte da in wilder Natur die Geckos ja auch nicht durch Scheiben voneinander abgetrennt werden. Oder könnte der Grössenunterschied der beiden zu einem Problem führen?
Ich denke Temperatur und Luftfeuchtigkeit sollte bei beiden ca. die gleichen Verhältnisse haben, richtig?

Ich würde mich sehr um eure Meinungen freuen!

Liebes Grüsschen
Arves
 
BeetleJuice

BeetleJuice

Beiträge
469
Reaktionen
0
Huhu,

erst ein mal eine Frage vorweg...bist du Anfänger was die Reptilienhaltung angeht?
Du kannst dir ja mal das Thema hier durchlesen, aber merke dabei, dass es sich bei den entsprechenden Leuten um erfahrene Halter handelt, die die verschiedenen Arten schon einige Zeit lang pflegen und das Verhalten ihrer Tiere genauestens kennen:
http://geckoz.de/showthread.php?t=14960&highlight=vergesellschaftung
Wenn du also Anfänger bist, würde ich dir davon abraten, verschiedene Tiere zu vergesellschaften. Dann fang lieber mit einer Art an und hole dir irgendwann ein 2. Terrarium.
Liebe Grüße,
Bee
 
L

Leo

Beiträge
231
Reaktionen
0
Hallo
Ich kann es mir nicht vorstellen das du diese Phelsumen zusammen halten kannst.
Ein schwerwiegender Grund wird, wie du selbst schreibst, der Größenunterschied sein. Da klemmeri ein sehr ruhiger, friedlicher Gecko ist, wird er wohl nichts zu melden haben, und klein beigeben.
Einen weiteren Nachteil sehe ich am bevorzugten Klima.
Quadriocellata mag es doch etwas kühler als klemmeri.
Also ich würde es nicht riskieren.
Ich halte alle meine Phelsumen nach Arten getrennt.
Vergesellschaftungen sind bei mir immer fehlgeschlagen.

Leo
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo Arves,

Ich schliesse nicht aus das es klappen könnte da in wilder Natur die Geckos ja auch nicht durch Scheiben voneinander abgetrennt werden.
Das ist jetzt schon ein wenig naiv gedacht, oder? Ich wüsste nicht, dass in der Natur zwei Taggeckoarten so dicht aufeinanderhocken, wie es im Terrarium der Fall wäre. Wenn Du ein Gewächshaus hast, kann es gehen, ansonsten würde ich es lassen.

Gruß, Klaus
 
A

Achi2

Beiträge
74
Reaktionen
0
Wenn dein Terrarium sehr groß ist kannst du glaube ich sogar zwei Arten zusammen halten.Ich habe übrigens Phelsuma laticauda laticauda (Goldstaubtaggecko) die sind so änlich wie die Pfauenaugentaggeckos!
 
A

Arves

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hmm okay wie ich erkenne wird es kaum möglich sein, mein Terrarium wird ca. 100x80x80 cm (BxTxH).
Aber in diesem Fall werde ich mich wohl zwischen den beiden erstmal entscheiden und dann falls ich zum riesen Gecko-Liebhaber mutiere mir weitere Terrarien zulegen und halt die Tiere einzeln halten müssen.

Es war nur eine Idee, da ich bisher kaum oder gar nicht darüber gelesen habe wollte ich mich gerne von euch informieren lassen, ich danke auf jeden Fall für die Antworten!

Eine andere Frage, will nicht unbedingt extra einen neuen Thread dafür aufmachen;
Ist eine der beiden 'Rassen' denn ein bisschen zutraulicher als die andere?
Ist mir klar das das von Tier zu Tier anders sein wird, wie bei uns Menschen, aber nähme mich trotzdem noch wunder ob es da eine Eigenschaft dazu gäbe?

Grüsschen
 
BeetleJuice

BeetleJuice

Beiträge
469
Reaktionen
0
Es war nur eine Idee, da ich bisher kaum oder gar nicht darüber gelesen habe
Daran sieht man, dass sich selbst viele erfahrene Halter nicht unbedingt da ran trauen, obwohl sie ihre Tiere relativ gut einschätzen können.
Es steht halt niemand 24 Stunden am Tag vor seinem Terrarium, daher kann man Streitereien nie ganz ausschließen.
Ich finde ich es deswegen sehr gut, dass du die kleenen Stinker doch lieber getrennt halten willst :smilie:
Hier hab ich mal einen Link für dich..vielleicht melden sich aber auch noch Halter der beiden von dir genannten Arten (nicht Rassen) und können dir da genaueres sagen.

http://www.ig-phelsuma.de/einstieg/einsteiger.phtml

Liebe Grüße,
Bee
 
A

Arves

Beiträge
13
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antwort. Naja ich denke mir auch das mir für den Anfang so 2 Geckos der gleichen Art reichen werden um auch mich an sie zu gewöhnen ;-)

Und auch merci für den Link, das habe ich mir auch schon angesehen, werde noch bisschen weiterschauen, eine bisschen ausfürlichere Meinung wäre mir auch gelegen.
Werde auf jeden Fall nicht auf den Kauf losstürzen bevor ich mir nich 1000% sicher bin, will das die Tiere in gute Hände kommen und glücklich sind :)
 
Thema:

Versch. Geckoarten in einem Terrarium?

Schlagworte

Welche Tiergarten kann man zusammen in einem terrarium halten

,

verschiedene gecko arten zusammen halten