Anfängerfragen

Diskutiere Anfängerfragen im Bartagamen & Agamen Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; hallo, ich habe vor mir demnächst einen oder 2 hausdrachen zuzulegen. da ich neuling auf diesem terrain bin, bin ich natürlich scharf auf viele...
Saphiri

Saphiri

Beiträge
1.198
Reaktionen
0
hallo,

ich habe vor mir demnächst einen oder 2 hausdrachen zuzulegen.
da ich neuling auf diesem terrain bin, bin ich natürlich scharf auf viele anfängertipps.
Fachliteratur dazu habe ich bereits studiert, allerdings steht in jedem buch was andres und die besten tipps bekommt man immer noch von leuten die selber diese tiere halten.

das terrarium möchte ich mir selbst bauen. als material habe ich mir osb-platten ausgesucht, da diese einfach am natürlichsten sind und sehr wenige chemische inhaltsstoffe aufweisen.
es soll die maße 150cm länge x 60cm tiefe x 60cm höhe erhalten.
oben ist dann zusätzlich noch ein 15 cm hoher schacht für die ganze elektrik geplant.

erste frage: reichen 60cm abstand zum bodengrund aus? (wegen hitze der leuchtmittel)

am meisten probleme habe ich mit der beleuchtung

welche und vorallem wieviele leuchtmittel brauche ich für dieses terrarium?

bei den bewohnern schwanke ich noch zwischen zwergbartagamen und leopardgeckos.

wieviele dieser tiere kann ich jeweils in diesem terrarium halten?

zu welcher combo würdet ihr mir empfehlen? wieviele männchen/weibchen von jeder art?

vielen dank schonmal für eure antworten.

lg kerstin
 
Brane

Brane

Beiträge
45
Reaktionen
0
Hallo!

Für Zwergbartagamen ist die Größe nicht geeignet. Für Leopardgeckos wäre das ein sehr gutes Terrariummaß.

Gruß
 
Feruma

Feruma

Beiträge
269
Reaktionen
0
hallo Kerstin!!

Die Mindestmaße für ein Terrarium für Zwergbartagamen beläuft sich auf 120x80x80. Bitte unterschreite dies nicht, du wolltest ja eigentlich 150x60x60 nehmen. nehm doch einfach 150x80x80. Da Du ja auch verschiedene Ebenen reinmachen müßtest.
Ich habe zwar keine Zwergbartagame aber eine Bartagame und ich kann dir sagen,, die Plattformen, Wurzeln und anderes zum klettern werden sehr gerne genutzt.
Ich denke das ist bei den Zwergbartagamen niht anders.
 
Saphiri

Saphiri

Beiträge
1.198
Reaktionen
0
ok gestrichen. habe mich jetzt für leos entschieden.
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo Kerstin,

dann ist das mit der Beleuchtung ja beinahe einfach. Für die Grundhelligkeit kannst Du Leuchtstofflampen nehmen, am besten T5 wegen des geringeren Energiebedarfs. Ich würde zwei Stück von 1,2 m Länge vorschlagen. Am einfachsten ist es, wenn Du einfach eine damit ausgestattete Leuchte (Baumarkt oder so) oben in das Terrarium hängst. Mache es einfach 15 cm höher, wobei Du die Frontscheibe wie bisher geplant machst. Sogenannte Energiesparlampen (die ja nichts anderes als verbogenen Röhren sind) kann man auch nehmen, sie sind aber weniger umweltfreundlich, weil man die Vorschaltgeräte mit jedem Leuchtmittel wegwirft.
Zur Wärmeversorgung nimmst Du Spots aus dem Baumarkt, ich empfehle Halogenbirnen, entweder solche mit Gewindesockel E 27 (da steht dann so etwas wie Energiesparglühlampe, 42 Watt statt 60 Watt drauf) oder solche mit Stecksockel. Ich würde drei Fassungen (Baumarkt, die aus Messing sind haltbarer) an der Decke verschrauben, und zwar nur über eine Terrarienhälfte verteilt. Bevor die Geckos kommen, findest Du bei komplett eingerichtetem Terrarium die nötige Stärke experimentell heraus, so dass Du das gewünschte Temperaturgefälle bekommst. Fange mit niedrigen Wattzahlen an, wenn die Temperatur nicht reicht, dann kannst Du die Birnen immer noch für die Übergangszeit zwischen Winterruhe und Aktivitätszeit nutzen. es kann auch zweckmäßig sein, ganz außen eine stärkere Birne zu montieren als in der Mitte.

Gruß, Klaus
 
Thema:

Anfängerfragen