welcher luguan oder agame?

Diskutiere welcher luguan oder agame? im Leguane, Chamäleon, Warane, Eidechsen Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; hallo, ich möchte mir demnächste einen von den gleich augelisteten Echsen holen... aber erst wollt ich noch ein paar informationen wissen... wie...
L

LuXe

Beiträge
27
Reaktionen
0
hallo,

ich möchte mir demnächste einen von den gleich augelisteten Echsen holen...
aber erst wollt ich noch ein paar informationen wissen...
wie groß muss das terra sein...? immoment hab ich ein 120*80*80 terra bei mir stehen und da wollte ich was reinstezten...
sind sie schwer zuhalten..?
haltungsbericht?
schreibt einfach was euch einfällt :)

also hier: Leopardleguan?
Halsbandleguan?
oder wüstenagame?

mfg Lukas :)

ps: wei viel kosten sie ca?
 
Andreas D

Andreas D

Beiträge
87
Reaktionen
0
wie groß muss das terra sein...? immoment hab ich ein 120*80*80 terra bei mir stehen und da wollte ich was reinstezten...
sind sie schwer zuhalten..?
haltungsbericht?
schreibt einfach was euch einfällt :)

also hier: Leopardleguan?
Halsbandleguan?
oder wüstenagame?
Hallo Lukas !

Wenn ich Deine Fragen so lese... fällt mir eigentlich nichts mehr ein.

Lese doch erstmal Literatur über die von Dir angestrebten Tiere.
Wenn dann noch Unklarheiten bestehen, kannst Du bestimmt gezielter nach Informationen fragen.

Gruß,
Andreas
 
Marcüs

Marcüs

Beiträge
272
Reaktionen
0
Also Halsbandleguane sind in Ordnung für das Terra.
Aber nicht mehr als ein Pärrchen das ist in Ordnung.
Halsbandleguane sind zur zeit etwas teuer.
Auf börsen würde ich sagen für ein Pärrchen ca. 150 euro.
Ich kann diese tiere nur empfehlen da sie sehr lebhaft sind!!!
 
C

Christian Schneider

Gast
Marcüs, erstmal schön vor der eigenen Tür kehren und dann erst Ratschläge geben!

@LuXe

Warum man nicht einfach mal in die Bib geht und sich schlau macht kann ich zwar nicht verstehen, aber kann es mittlerweile akzeptieren. Wenn man sich aber schon so wenig Mühe gibt bei seiner Frage, dann hat niemand so richtig Lust zu antworten. Ein guter Rat: Vielleicht überlegst Du es dir einfach nochmal mit der Art der Informationsbeschaffung. Wie willst Du denn überhaupt wissen, dass es nicht totaler Quatsch ist was Hinz und Kunz hier schreibt. Foren sind super wenn man ein gewisses Grundwissen hat, aber da sollte man schon ein wenig kritisch rangehen.

Und für ganz Faule gibt's ja auch noch google.
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hallo zusammen

@ luxe

Ich finde es bedenklich , das du dir nicht mal so viel Mühe machst , und deinen Threadtitel richtig schreibst

-->Tipp: Vorschau und danach Korrektur

Wie schon mehrfach geschrieben wurde , wäre es ratsam , sich in die Materie einzulesen und nicht einfach mal ein Paar Fragen in die Runde zu werfen .

Zudem Frage ich mich , warum leere Terras immer sofort wieder "gefüllt" werden müssen ?!

Die von dir angesprochenen Tiere sind sicher toll und intressant , aber sie möchten auch einen ambitionierten , intressierten Halter abbekommen .

Also bitte mehr Einsatz .

Literatur gibt es genug über die von dir angesprochenen Tiere , sie will nur gelesen werden .

Das Wissen kommt nur den Tieren zugute , und das ist es , was zählt .

@ marcüs

Finde es bedenklich von dir , Tipp's abzugeben , obwohl nicht mal ein Grundwissen beim Fragesteller vorhanden ist .

Dazu kommt , die angegebenen Terramasse (120*80*80) sind wohl in der Höhe nicht ganz so geeignet für Halsbandleguane .

Und die "werden sie zahm?"-Frage geht wohl dich an .

Durch diese Frage sieht man wieder mal , was für ein zukünftiger , möglicher "Halter" dahinter steckt , der einerseits schamlos Posting's übergeht und sich leider nicht mehr für Plüschtiere (was sicher sinnvoller wäre) , sondern für lebende WILDTIERE intressiert , wobei das Interesse auch nur beschränkt vorhanden ist .

roro
 
S

Sioux

Gast
Nein, Du solltest vielleicht eine Katze nehmen.

Gruß, Klaus
Klaus, genau das war auch mein Gedanke :D

LuXe...besorg dir erst einmal anständige Lektüre, lese dich in die Materie ein und besuche ggf. Züchter in deiner Nähe, die die von dir erwähnten Tiere halten. So erhälst du (hoffentlich) einen richtigen Einblick und wirst vielleicht feststellen, daß es anfängerfreundlichere Echsen gibt ;)
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
@ Sioux und Klaus

Auch Katzen haben Ansprüche , denen man ebenfalls gerecht werden muss

Da finde ich ein Plüschtier schon wesentlich einfacher zu halten (Minimum wäre Staubwischen).

@ LuXe

Was du alles haben willst ?!!!

Zitat von dir aus einem anderen Post :

ich möchte mir wahrscheinlich Acanthosaura armata also Nackenstachler holen.
Aber ich wollte mal nach der größe des terrariums und nach der größe des tier selber fragen...
könnt ihr mir einfach mal euern haltungsbericht schicken?


Irgendwie immer das selbe Schema :confused: , was höchst bedenklich ist .

Wie schon gesagt , wären eigene Aktivitäten (googeln , einlesen ,...) bei dir angebracht .

Das kann doch nicht dein Ernst sein , hier Fragen zur Haltungs- , Erfahrungsberichte , etc.... zu sammeln , um einfach an dieselbigen zu kommen !!!

Ohne Aufwand geht es wohl kaum .

Solch "faulen" Leuten sollten auch keine Haltungsparameter , etc. ab-/angegeben werden , den mit solch geringem Interesse sollte es dir verwehrt sein ,
dir irgendwelche Tiere zu "holen" (Das holen spricht schon für sich = kein Respekt gegenüber dem Tier).

Denen wird es sicher nicht gut gehen (sofern sie geholt werden) , da du dich jetzt schon nicht richtig damit befasst .

Wie soll den das nachher werden ??? Besser ??? Bestimmt nicht !!!

Mit traurigen Grüssen
roro
 
Marcüs

Marcüs

Beiträge
272
Reaktionen
0
Wenn du was relativ zahrmes suchst für die becken größe hol dir zwergbartagamen.
Einfach in der Haltung und günstig im unterhalt, da Pflanzenfresser!!!
Und da bekommste ne kleine unbestimmtew schon für 15-20 Euro!!!
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo Marcüs,
seit wann sind Zwergbartagaman günstig im Unterhalt??? :eek:
Sollen sie etwa im dunkeln leben? Au weia...der Thread wird ja immer gruseliger...

nachdenklich...
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Wenn du was relativ zahrmes suchst für die becken größe hol dir zwergbartagamen.
Einfach in der Haltung und günstig im unterhalt, da Pflanzenfresser!!!
Und da bekommste ne kleine unbestimmtew schon für 15-20 Euro!!!
Da sieht man , wieviel Erfahrung du hast/da ist .

Sorry , aber wenn man keine , und ich meine wirklich keine , Erfahrung hat , soll/muss man sich zurückhalten .

Finde es eine Frechheit so was zu posten !!!

Gründe gibt''s genug , warum ich dir das so sagen muss :

1. Günstig im Unterhalt ? --> Und was ist mit der Beleuchtung (Stromkosten) ???

Da Pogona's eine sehr hohe Lichtintensität , wie auch UV-Strahlung haben müssen , bezweifle ich das stark .

Gehen wir mal von einer BS Dessert 70w , einem anderen HQI und 2-4 Fl 23w ca. 6000k aus , wird da schon was an Stromkosten zusammen kommen .

2. Pflanzenfresser ???

Sowohl pflanzliche wie auch tierische Nahrung , die ausgewogen sein sollte , muss den Tieren angeboten werden .

3 . Preis

Was das angeht , stimmt das vielleicht , was du da geschrieben hast , wobei das Schwergewicht in der Beleuchtung zu finden ist .

Soviel dazu !!!

Und ich rate dir , Marcüs , dich mit solchen Statement's zurück zu halten , da ich schwer annehme , das du keinen "Blassen" hast , geschweige den eine Ahnung

*Sauer ich bin* roro
 
G

GeckoLeo

Gast
man man man was geht den hier wider ab aber ich muss roro schon recht geben auch beim Zwergbartagamen oder bei den normalen Bartagamen muss man ganz schön tief in die Tasche greifen,ich spreche aus erfahrung da ich selbst einen Bartagame habe.

vg GeckoLeo
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
man man man was geht den hier wider ab aber ich muss roro schon recht geben auch beim Zwergbartagamen oder bei den normalen Bartagamen muss man ganz schön tief in die Tasche greifen,ich spreche aus erfahrung da ich selbst einen Bartagame habe.

vg GeckoLeo
Irgendwie muss man den Leuten mal klar machen , was Sache ist .

Ich spreche aus Erfahrung :

Hatte in meinem Bestand schon div. Pogona's

1.5 P. barbatus (NZ Zoo Basel , und ENZ zurück ins Zoo-Zuchtprojekt)
2.7 P. vitticeps (inkl. ca. 500 NZ , die die Schweiz befölkert haben :D )
1.2 P. henrylawsoni
1.1 P. mitchelli

Und immer wieder das Gleiche (mal abgesehen von der Terragrösse) :

DIE BELEUCHTUNG

Was natürlich vor 25 Jahren (als ich damit angefangen habe) ein wenig anders war ist , was die ganze Beleuchtung angeht , das eine rasante Entwicklung stattgefunden hat .
Heutzutage ist wenigstens die bestmögliche Beleuchtung verfügbar , was früher schwierig bis unmöglich war .
Die Anschaffung der Beleuchtung verschlingt schon einiges an SchweizerFränkli/Euronen und die Stromrechnung wird auch beträchtlich erhöht ausfallen .

Das natürlich nur , wenn diese BELEUCHTUNG auch gewährleistet wird .

Und "HÄTSCHELLTIERE" sind auch Pogona's NICHT .

Im Normalfall einfach besser zu händeln , als all die anderen Reptilien .

roro
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
880
Reaktionen
0
Meinungsfreiheit hin oder her, ein Forum sollte die Aussage "Zwergbartagamen sind günstig im Unterhalt" nicht einfach so stehen lassen. Denn diese Euphorie über das gefundene "billige" Tier endet schnell in Tierquälerei, wie man anhand unzähliger Beispiele erkennen kann.... da hört dann die Meinungsfreiheit auf.

Wär schön, wenn dieser Thread ganz schnell geschlossen wird :eyes:
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hallo Pauli

Hallo weiß gar nicht warum ihr auf diese Antworten eingeht:confused:
der User kann doch selbst entscheiden welcher Beitrag eher seinen Vorstellungen entspricht;) in dem ihr versucht mit guten Argumenten jemanden davon zu überzeugen den Vernünftigen Weg zugehen.
Aber ihr würdet wahrscheinlich auch bei solchen Menschen wenn sie auf der Straße euch über den Weg laufen, zu Mitteln greifen die unvernünftig sind.
Ihr helft demjenigen herzlich wenig mit euren Beiträgen kann doch sein das es ein Kobold (Ma...)ist der nur Unruhe stiften will:D
Dann muss Regel für Forum verändert werden damit Administrator solchem Treiben ein Ende setzen kann, aber so ist nun mal die Meinungs-Freiheit
na ja dient vielleicht auch als abschreckendes Beispiel

mfg pauli
Ich nehme an , du meinst nicht mich !?

Schau mal hier :

Hallo grundsätzlich sollte jedem "Lebewesen" eine gewisse Art von Respekt gegen überstehen:teufel5:
egal ob das Rind zur Schlachtbank geführt wird oder die Katze im Hause die Tapete runter reißt oder der Mensch der dummes getan hat:confused: sonst lernt hier keiner mit dem Leben anderer würdevoll umzugehen.
mfg pauli
Was heißt aus deiner Sicht Zahm;)
erkläre Bitte mal
mfg pauli
Also daraus lese ich nicht viel Sinnvolles (was mit diesem Thread zu tun haben könnte) , oder les ich da was zwischen den Zeilen nicht ???

Ausser das mit dem "Abschreckenden Beispiel" --> Vielleicht wirkt es :smilie:

TATSACHE ist , der Threadstarter hat keine Ahnung , auf was er sich da einlässt .

Die Tiere wollen artgerecht leben , und nicht irgend in einem SCH...TERRA dahin zu vegetieren . --> Leider müssen viele Tiere das trotzdem mitmachen !!!

Und der Threadstarter soll weder auslesen können was er liest , noch machen wie er will , sondern muss sich den Haltungsparametern der Tiere anpassen und nicht , einfach irgendwas "wursteln" .

roro

Ps: Hoffe deinen "Viechern" geht es besser , als die vom Threadstarter erhofften , bald vielleicht "geholten" Tieren
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Sorry Leute,

ich muss mal widersprechen :eyes:
Mir sind die Leute lieber, die sich wenigstens VOR einem Reptilienkauf versuchen schlau zu machen.
Sicher geht das mit Fachliteratur und bei erfahrenen Züchtern vor Ort besser als hier im Forum. Ist aber immernoch 100x besser sich hier beraten und helfen zu lassen als völlig unwissend im Zooladen oder auf einer Börse irgendwas spontan zu kaufen und sich unsinnig zusammenstellen zu lassen!

Schlußendlich werden die Reptilien eh angeschafft wenn sie jemand haben will, auch wenn hier zu Plüschtieren geraten wird.

In diesem Sinne bin ich eher für sinnvolle Beratung als unnütze Hetzkampagnen.

Leider kann ich inhaltlich zu Leguanen und Agamen Nichts beitragen.
Aber vielleicht wohnt ja bei dem Interessenten jemand in der Umgebung der ihm mal zeigen und erklären kann, was die Pflege in der Realität bedeutet.

Generell bleibt glaube zu sagen, dass die Pflege von Reptilien generell kein billiger Spass ist und die Anschaffungskosten nur die Spitze des Eisberges sind.
Das ist bei anderen Haustieren allerdings ähnlich und man sollte über die Kosten hinweg auch Dinge wie Lebenserwartung, Urlaubsbetreuung, Arztkosten, Stromkosten, Futterkosten und Zeitaufwand sehr genau bedenken.

Grüße Oliver
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Reaktionen
0
Wuschelo ich stimme dir natürlich voll z, jedoch wirkte das hier auf mich nicht so ganz überlegt und sorgfältig sondern eher in Richtung, Echsen sind cool ich will eine , und da platzt bei den meistne die Hutschnur, verständlicherweise ie ich finde, aber damit ist natürlich auch kenem geholfen.
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hallo zusammen

Wie auch immer und vor allem wer auch immer hat durch sein Posting dem Threadstarter so vielleicht einen Stoss zum Nachdenken gegeben . *Hoffnung ich nie verlieren tu*

Leider muss ich da wuschelo schon recht geben ( Schlußendlich werden die Reptilien eh angeschafft ). Das ist so .

Ich bin inzwischen leider ein "gebrandtes Kind" , was die *ich hab ein Reptil , ich bin cool* -Typen anbelangt . Habe inzwischen 2x erlebt , das schlussendlich die von mir verkauftenTiere wieder zurückgebracht wurden , da sich die Käufer um 180° gedreht haben und keine Reptilien nun mehr wollen . Trotz eingehender Aufklärung über Haltung , Lebenserwartung , etc. Alle Kunden , die was von mir kaufen wollen , kommen erst mal vorbei , werden aufgeklärt und nach Dialog zum nochmals überschlafen nach Hause geschickt ; Ausnahmen sind fachlich gute und jahrelangerfahrene Halter/Züchter , die ich kenne.

Trotzdem hoffe ich das der Threadstarter mitliest , und sich Gedanken über die Haltung von den Reptilien macht (die er will), und nicht ein Schnellschuss an irgend einer Börse oder Laden macht , und sich dann in etwas verrennt .

@ LuXe

Ich möchte dir ans Herz legen , dich auf eine Art zu fixieren , dich dort einzulesen , Fragen hier zu stellen (wenn du was nicht verstehst) und dich schlussendlich einen Halter/Züchter der von dir gewünschten Art suchst . Dort erfährst du dann sicher noch mehr (sofern dieser was taugt --> unteranderem musst du darum dich in die materie einlesen , so das dieser dir keinen Bären aufbinden kann) .

Das soweit von mir

Gruss roro
 
Marcüs

Marcüs

Beiträge
272
Reaktionen
0
Ja beleuchtung ja aber da sie doch nur pflanzen fressen.
Oder sind die zwergbartagamn nicht genauso wie die großen???
 
Thema:

welcher luguan oder agame?