Belastung eines Glasterras

Diskutiere Belastung eines Glasterras im Terrarien-Technik und Eigenbau Forum im Bereich Terrarium; Am besten du drehst oben eine Schraube rein.Aber oben in den Aufsatz den du draufgeschraubt hast nicht direkt in die Tube^^
mzguevara

mzguevara

Beiträge
196
Punkte Reaktionen
3

AW: Belastung eines Glasterras

So, hab mir Profile bestellt...

Wie schließt man eine Tube Silikon am Besten ab? Reicht ein Tesa über die Tülle? :D

BTW: a propos Geruchsbelästigung - versucht mal eine Schale Wasser mit einer Zielonka Edelstahlseife drin, da schwör ich drauf. Haben meine Schnüffelmonster als Tränke.
Am besten du drehst oben eine Schraube rein.Aber oben in den Aufsatz den du draufgeschraubt hast nicht direkt in die Tube^^
 
L

Lightman

Beiträge
353
Punkte Reaktionen
12

AW: Belastung eines Glasterras

Ich als blutiger Anfänger und bekennender Laie würde einfach doppelseitiges Klebeband an den exponierten Stellen fachmännisch verarbeiten. Ohne Gedöns und Gebammsel und dem anderen Klumbatsch. Diese niederen Kreaturen hassen den Übergang...
 
M

MarionS2

Beiträge
121
Punkte Reaktionen
2

AW: Belastung eines Glasterras

Ich als blutiger Anfänger und bekennender Laie würde einfach doppelseitiges Klebeband an den exponierten Stellen fachmännisch verarbeiten. Ohne Gedöns und Gebammsel und dem anderen Klumbatsch. Diese niederen Kreaturen hassen den Übergang...

Davon ab, dass es verstaubt und regelmäßig erneuert werden muss, achte ich doch auch diese "niederen Kreaturen" zu sehr, um zuzulassen, dass mir da nachher einer festklebt und sich verletzt.
Ich hab mal ein Foto von einer kleinen Kobra gesehen, die irgendwo in einem Mietshaus mit so einer Klebefalle gefangen wurde. Mir hat es eh schon leidgetan, dass das Tier für die Dummheit seines Besitzers draufgehen musste, aber es war scheusslich, zu sehen, wie sich das Tier auf dem Klebestreifen gewunden haben muss, um sich zu befreien und sich dabei reihenweise die Schuppen ausriß.
 
L

Lightman

Beiträge
353
Punkte Reaktionen
12

AW: Belastung eines Glasterras

"Hierzu erbricht die Spinne etwas Verdauungssaft aus den Darmdivertikeln über die Beute. Nach einigen Sekunden wird dieser Tropfen mit den gelösten Gewebeteilen aufgesaugt. Dann wird der ganze Prozeß wiederholt. Der eigentliche Freßakt verläuft innerhalb der verschiedenen Spinnenfamilien nach zwei ganz unterschiedlichen Methoden, je nachdem, ob Chelicerenzähne ausgebildet sind oder fehlen. Kugelspinnen (Theridiidae) oder Krabbenspinnen (Thomisidae), die wenige oder gar keine Chelicerenzähne besitzen, beißen nur eine kleine Wunde in die Beute und saugen von dort allmählich die aufgelösten Körpergewebe heraus. Es bleibt dann ein äußerlich völlig intaktes Beutetier zurück. Andere Spinnen dagegen bearbeiten ihre Beute mit den Cheliceren und kneten sie oft bis zur Unkenntlichkeit durch. Wenn z. B. Radnetzspinnen (Araneidae) eine Fliege gefressen haben, so bleibt nur ein Knäuel von Hartteilen übrig. Ähnlich sieht es aus, wenn eine Vogelspinne einen Frosch attackiert: Nach etwa einer Stunde bleibt unter der Einwirkung der kräftigen Cheliceren und des Verdauungssaftes nur ein formloser Klumpen übrig, aus dem einzelne Knochenstücke herausragen (Gerhardt u. Kaestner 1938)."

Quelle: Foelix - Biologie der Spinnen

:cool:

Marion, dann nimm halt Vaseline. Ich kann die Marke "Mimöschen" sehr empfehlen. Vaseline ist zudem auch gut für einen straffen Chitinpanzer und einen elfenhaften Teint...
Und falls es dich interessiert: wir reden von Wirbellosen im Vergleich zu deiner wirbelbesetzten Spezies. Also ist der ganze Wirbel fürn Poppes.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MarionS2

Beiträge
121
Punkte Reaktionen
2

AW: Belastung eines Glasterras

Vaseline ist ein Tipp, das probier ich. Mimöschen hatten se nich, geht auch Ratiopharm? Wenn man den Panzer damit einreibt, kommen die Farben bestimmt schön raus... ach, aufs Silikon soll das? :D

Im Übrigen ist der ganze Wirbel für meinen Poppes, und wenn mir die Vorstellung, da klebt irgendwann mal ein Beinchen oder gleich ein ganzes Tier, mehr Unbehagen bereitet als diesem, ist es besser als umgekehrt.

Die Schienen und die Glasecken bring ich trotzdem mal an...

Die Heizung schafft gerade mal 30°, das sollte das Glas nicht sooo belasten, oder?

- - - Aktualisiert - - -

Das sind die Glasecken, die ich meinte. Die sollten den Zugang zum Türbereich verschließen... da könnte man auch noch die Vaseline drunterschmieren...
2018-01-31 Glasecken.jpg

Ist es realistisch, dass die kleinen Schaben am Silikon entlang auf der anderen Seite hoch und unter Decke entlang Richtung Tür krabbeln könnten/würden?

BTW: mein Ceranfeldschaber schafft nicht alles... fürchte, die Schaben könnten an solchen Stellen am Glas Halt finden... hat jemand einen Tipp, wie ich vermatschtes Silikon komplett wegbekomme?
 
theraphosa71

theraphosa71

Moderator
Beiträge
2.532
Punkte Reaktionen
177

AW: Belastung eines Glasterras

Was zum.... :eek:
Na egal. Gegen Silikon sind Klingen und Topfschrubbfadenknäueldinger die erste Wahl,damit bekommt man eigentlich jede Scheibe sauber.

Was deinen Poppes angeht würden festgeklebte Tiere ausserdem Brücken für die anderen bilden.
Vaseline verdreckt und das erneuern ist dann recht nervig,besonders wenn dadurch die Türen lange weit offen sind. Schaben gehören nicht gerade zu den langsamsten Tieren.Besser für solche Einsatzzwecke ist ein Teflonfilm,der kostet allerdings etwas und das aufbringen ist nicht ohne.
30°C wären ok,die Grenze liegt bei ca. 40° Temperaturunterschied ab da darf man dann mit Bruch rechnen.

Bei Schaben ist ne Menge realistisch die man eigentlich für unmöglich halten würde. Aber soweit braucht man nicht denken. Deine Ecken sichern (wenn sie es denn tun) die Ecken,nur ein Blatt oder Zweig von den wuseligen Tieren günstig verschoben und die Glasdreiecke gehen bestenfalls noch als moderne Kunst durch.
 
M

MarionS2

Beiträge
121
Punkte Reaktionen
2

AW: Belastung eines Glasterras

Ah, pff, Temperaturunterschied... da müsst es ja im WoZi an den Gefrierpunkt kommen :D

Teflon-Klebeband? Oder halten sich die Biester dort am Rand fest...
Oder ist das was anderes, und die Oberfläche davon ist nicht das antihaft-Teflon, das wir brauchen?
 
Zuletzt bearbeitet:
theraphosa71

theraphosa71

Moderator
Beiträge
2.532
Punkte Reaktionen
177

AW: Belastung eines Glasterras

40°C Unterschied innerhalb der Glasfläche. 20° Zimmertemperatur = 20° Temperatur der Scheibe,Strahler drauf =unterm Strahler 80° Rest 20° =Knack weil 60° Unterschied.
20° Zimmertemperatur = 20° Scheibe,30° auf der Heizmatte =10° Unterschied = völlig wurscht.

Das Teflonzeugs ist flüssig,zum streichen/tupfen sieht fast wie Tippex aus und trocknet zu einem Film der extrem glatt ist.
Für Ameisen benutzt man das oft,weil es eben im Gegensatz zu Vaseline oder Öl nicht verdreckt.
 
M

MarionS2

Beiträge
121
Punkte Reaktionen
2

AW: Belastung eines Glasterras

Zitat "Ameisenwiki"

"Auf dem Silikon in den Ecken haftet das PTFE [Teflon] nicht!"

Ich fürchte, das war nix.
 
theraphosa71

theraphosa71

Moderator
Beiträge
2.532
Punkte Reaktionen
177

AW: Belastung eines Glasterras

Die Silikonwülste schneidet man vorher einfach weg. Der Teflonfilm war auch nur als (meiner Meinung nach) bessere Alternative zur Vaseline gedacht. Meine Empfehlung für dein Terrarium waren die einfachen Silikonkeile.
 
L

Lightman

Beiträge
353
Punkte Reaktionen
12

AW: Belastung eines Glasterras

Ich fürchte, das war nix.

So ist es Hase! Gebe meine klugen Tipps ja nicht einfach so, gelle! Teflon ist in der Raumfahrt oder in der F1 oder in jeder Pfanne besser aufgehoben.
 
R4B3

R4B3

Beiträge
1.620
Punkte Reaktionen
73

AW: Belastung eines Glasterras

Mal ne ganz blöde Idee von mir: nimm ein Aquarium?
 
M

MarionS2

Beiträge
121
Punkte Reaktionen
2

AW: Belastung eines Glasterras

Naja, ich hatte gerade ein leerstehendes Terra hier, das ich besiedeln wollte.
Bei einem Aquarium verlagert sich das Problem mit den Nähten vermutlich auch einfach nur nach oben, weil auch das innen Silikonnähte hat.
Dann würde ich eher gleich ne Plastebox von Ikea nehmen.
 
R4B3

R4B3

Beiträge
1.620
Punkte Reaktionen
73

AW: Belastung eines Glasterras

Wo ist den bei diesem Terrarium die obere Lüftung und aus was besteht die? Sollte diese sich in der Mitte der Oberseite befinden und auch aus solch feinem Drahtgitter bestehen, wäre ein umlegen auf die Rückseite auch möglich. Als Deckel eine Plexiglas- oder Normalglasscheibe.
 
Thema:

Belastung eines Glasterras

Oben