Häutungsproblem

Diskutiere Häutungsproblem im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Guten Morgen :) Ich bin neu hier und auch neu was die Phelsumenhaltung angeht. Ich habe mich vorher genau erkundigt, was die kleinen Tierchen...
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
Guten Morgen :)

Ich bin neu hier und auch neu was die Phelsumenhaltung angeht. Ich habe mich vorher genau erkundigt, was die kleinen Tierchen angeht und habe mir dann überlegt, mir ein Pärchen zu holen.

Das Weibchen habe ich ein paar Tage vorher aus einer Zoohandlung bekommen und das Männchen 4 Tage später von einem Züchter. Das Männchen war schon ein Stück größer.

Ich mache mir gerade ein paar Sorgen, was das Weibchen angeht (zumindest sagt man mir, dass dies ein Weibchen sei), denn vor zwei Tagen kam sie in Haut gehüllt aus ihrer Ecke heraus, das Köpfchen war schon frei von Haut, nur ihr ganzer Körper ist noch mit der Haut beschichtet. Sie versucht sich immer zwischen Bambus und Kork zu schuppern, aber irgendwie bekommt sie die Haut einfach nicht los.

Luftfeuchtigkeit stimmt, das Futter bestäube ich immer mit Vitaminen und eigentlich alles was man den Kleinen nur gutes tun kann.

Das Terrarium ist 1,80 hoch, 80 breit und 60 tief.

Ich habe gelesen, dass die Kleinen sich innerhalb von einer Stunde häuten und dass es passieren kann, dass die Haut darunter abstirbt, wenn sie sich nicht häuten.

Ich weiß gerade nicht wirklich was ich machen kann :(
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Moin moin,

es wäre hilfreich wenn Du uns Deine Haltungsparameter wie Luftfeuchtigkeit, Temperaturbereiche, Name der Vitaminpräparate, Futterintervalle etc. verrätst und evtl. ein Bild des Tieres einstellst.
So wäre es sicher einfacher Dir einen Rat zu geben.

Welche Art der Phelsumen pflegst Du denn überhaupt?

Das eine Häutung nicht innerhalb weniger Stunden erledigt ist, kann vielfältige Ursachen haben.
Da das Weibchen allerdings aus einer Zoohandlung stammt, würde ich mal von einer nicht so wirklich optimalen Versorgung und Haltungsparametern ausgehen.
Dazu kommt sicher noch der Stress des Umzuges in Kombination mit der Eingewöhnung in die neue Umgebung mit neuem Partner.

Wichtig ist, dass Du darauf achtest das keine Körperteile (Zehen, Beine oder Schwanz) ab- bzw. eingeschnürt werden. Anderenfalls können diese aufgrund von Durchblutungsstörungen absterben.
Die Haut am Körper schadet dem Tier erstmal nicht, auch wenns ein paar Tage länger dauert.

Was kannst Du tun:
Halte das Tier etwas feuchter und sprühe etwas mehr als gewohnt. Wenn Du ein Hygrometer hast, versuch mal die Luftfeuchtigkeit über 80% zu halten.
Zusätzlich besonders auf vitaminreiche Ernährung achten.
Du kannst es auch in eine Box setzen mit feuchtem Zewa.
Dann erstmal beobachten ob die Häutung vom Tier selbst weiter geführt wird und darauf achten das keine Körperteile von der alten Haut abgeschnürt werden.
Sollte keine Besserung eintreten, kannst Du versuchen vorsichtig mit der Pinzette die alte Haut zu entfernen bzw. einen Tierarzt um Hilfe bitten.

Grüße Oliver
 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
Danke, für die schnelle Antwort :)

Also die Luftfeuchtigkeit messe ich immer in der Mitte und die steht bei 60 %, nachts klettert diese dann auf 80 %, ganz oben im Bereich ist eine Temperatur von ca. 40° in der Mitte ca. 30° und unten wirds dann etwas kühler

Die Futtertiere bestäube ich mit Sepia Powder, natural cuttlefish bone Powder, wenn sie mal Fruchtbrei oder dergleichen bekommen, gebe ich Vitamin D3 hinzu und im Wasser das Ergänzungsmittel Nekton -Rep

Das Weibchen ist 4 Monate alt und das Männchen ca. 5 Monate, das konnte mir der Züchter jetzt nicht ganz genau sagen (wobei ich mir nicht wirklich sicher bin, ob es jetzt wirklich ein Pärchen ist)

Hier ein Bild von meinem Terrarium, ich muss aber dazu sagen, dass ich unten noch ne Pflanze reingstellt habe und noch zwei schwebende Bambusstangen

 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
Ach, sorry, ich halte Phelsuma Grandis

So, sieht die Kleine im Moment aus

 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
Also ich habe eine Wärmelampe 150 Watt von Sun Glo und eine 26 Watt UVB Lampe. Ganz unten im Terrarium habe ich noch eine 30 Watt Wärmelampe.

Also das Weibchen habe ich seit 2 Wochen und das Männchen habe ich 4 Tage danach gekauft. Der Mann in der Zoohandlung war sich direkt sicher, dass dies ein Weibchen ist. Okay, nach ihrem Verhalten manchmal, glaube ich auch dass es nur ein Weibchen sein kann :D wobei mir der Züchter aber hingegen meinte, dass man das mit 16 Wochen eigentlich noch gar nicht sehen kann :/

Wenn ich sie mal dazu bekommen würde, dass sie an der Scheibe kleben *g* würde ich direkt ein Foto machen, bei dem Männchen dürfte das nicht so schwer werden, denn der ist sehr viel zutraulicher als sie
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo Jana,

Dein Weibchen ist um Einiges zu jung für eine Vergesellschaftung mit einem Männchen!!
Erst wenn das Weibchen mit 15-18 Monaten ausgewachsen ist, solltest Du es zu einem Männchen setzen.
Ansonsten kann es durch zu frühe Trächtigkeit und somit frühe Produktion von Eiern zu Entwicklungsschäden des Weibchens kommen.
Zum Beispiel wäre hier vor Rachitis zu warenen, da das Calcium das für den Knochenbau des Weibchens beim Wachstum benötigt wird, für die Produktion der Eier verbraucht wird.

Du solltest Deine Tiere daher trennen bis das entsprechende Alter erreicht ist.

Was die Häutung angeht, sieht das auf den ersten Blick noch nicht wirklich dramatisch aus.
Beobachte erstmal was passiert und lass dem Tier Ruhe.

Das Du wesentlich mehr Pflanzen und somit Versteck- und Klettermöglichkeiten anbieten solltest, hat Dir Pauli ja schon geschrieben.
Kann auch gut sein, dass das Weibchen sich deshalb nicht gut genug geschützt fühlt um eine Häutung ungestört und ohne Gefahr durchzuführen.

Die Temperaturen finde ich persönlich für das Winterhalbjahr etwas zu üppig.
Bei mir gibts derzeit nur 8-10 Stunden Licht und somit auch nur ~25°C, am Sonnenplatz etwas mehr.

Grüße Oliver
 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
Danke Oliver für deine Antworten

Okay, das wusste ich jetzt nicht wirklich, da mir der Mann im Zoofachhandel und der Züchter gesagt haben, dass bis zur Geschlechtsreife nichts weiter passieren kann, daher habe ich mich dann auch entschieden noch einen weiteren Gecko anzuschaffen.

Ich schau gleich mal, ob ich es nicht doch schaffe ein Foto von dem besagten Männchen zu machen um zu schauen, ob es nun wirklich einer ist oder eben nicht.

Stimmt, die Temperatur könnte ich wirklich noch ein wenig nach unten senken und Pflanzen hole ich auch noch welche :)

LG Jana
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo Jana,

erzählt oft viel wenn der Tag lang ist ;)

Sicher hast Du noch paar Tage Zeit bis Du die Tiere trennen solltest. Sobald das Männchen aber geschlechtsreif ist, wird es anfangen das Weibchen zu bedrängen.
Spätestens dann solltest Du die Tiere getrennt haben, besser vorher.

Wie groß sind denn Deine Tiere?
Ich glaube nicht das man mit 5 Monaten schon viel erkennen wird bei Deinem Männchen.
Aber gute Bilder schaden nie :D

Grüße Oliver
 
M

Mäthu

Beiträge
115
Reaktionen
0
Hallo
Als Pflanze würde ich dir eine kleinere Monstera im hinteren Teil empfehlen. Die haben grosse Blätter, hinter denen sich Geckos gut verstecken können.
Dann würde ich die Temperatur um ca. 5°C senken und die Luftfeuchte auf 70-80% erhöhen.
Hoffe ich konnte helfen:schild18:.
Gruss
 
S

Sioux

Gast
Hallo Jana,

an dieser Stelle mal ein 'vorsichtiges' Kompliment bzgl. deiner bisherigen Einrichtung. Gefällt mir sehr gut, besonders die Hängebrücke (selbst gemacht?) :D
Vorne links an der Felsformation (dort wo das dünne Bambusrohr ist) hättest du noch durchaus die Möglichkeit, eine Pflanze zu integrieren. Ebenso könntest du an dem hinteren waagerecht verlaufendem dicken Bambusrohr noch eine Hängepflanze anbringen. Mußt mal schauen, ob evtl. eine Hängeampel mit Efeutute o. ä. hält. Aufgebundene Bromelien dürften sich in diesem Bereich auch sehr wohl fühlen. Ggf. weiche in diesem Bereich auf rankende Plastikpflanzen aus. Einen hohen Bogenhanf würde ich optisch auch sehr schön finden.

Kurzum...mit wenigen noch zu tätigenden Handgriffen hast du ein wunderschönes Terrarium eingerichtet. Kompliment :D

Ferner schließe ich mich den Meinungen der anderen user an und würde beide Tiere vorab trennen. Für eine Verpaarung wäre das Weibchen noch nicht so weit und falls sie sich als Männchen outen würde könnte das fatale Folgen haben.
 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
@ wuschelo, stimmt *gg* aber das kam bei dem Typen echt wie aus der Pistole geschossen und hätte er mich über den Tisch ziehen wollen, hätte er mir den anderen Gecko sicher auch noch als Männchen verkauft, aber er war sich bei dem anderen eben nicht sicher

Ich schau mir das ganze noch ne kurze Zeit an, der Größere macht eigentlich gar keine Anstalten, der ist echt super lieb, die Kurze giftet ihn ab und zu mal an, aber dann ist auch wieder gut und wie groß die Beiden jetzt genau sind, weiß ich gar nicht, bin sehr schlecht im schätzen *gg*

@ Mathü danke dir :) mir kann man immer irgendwie helfen *g* habe mir gerade ne 100 Watt Glühbirne gekauft und werd die nachher mal einsetzen, denke das sollte dann auch nicht mehr ganz so heiß sein

@ Sioux auch dir danke ich für deine blumigen Tips, ich habe mit Pflanzen echt nicht viel am Hut, deswegen werde ich meiner Ma deine Einkaufsliste in die Hand drücken und sie kümmert sich dann darum *gg* Ja, die Hängebrücke ist selbst gemacht, den Felsen auch, eigentlich alles *gg* na kar mit ein wenig Unterstützung

Wenn ich die Sachen umgesetzt habe, werde ich noch mal ein Foto vom Terrarium machen :)

Kann sein, dass ich getz total begriffsstutzig bin, aber sind die Phelsumen nicht erst mit 12-18 Monaten Geschlechtsreif? Dann könnte doch eigentlich noch nicht wirklich viel passieren?!? Mich beunruhigt das gerade irgendwie, dass ich die beiden eventuell trennen muss :(
 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
Hier ein Foto von dem "Weibchen"



Das Männchen ziert sich doch etwas mehr *gg*
 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
Okay und hier eins von dem besagten "Männchen"



Dürfte von der Quali her besser sein
 
P

Phill

Beiträge
106
Reaktionen
0
Hi,

hast Du die Tiere gleich zusammengesetzt, also keine Qurantäne gemacht????


Gruß Phill

hat sich das Tier nun vollständig gehäutet?
 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
@ Phil, ja ich habe die Tiere gleich zusammengesetzt, weil man mir sagte, dass da nichts passieren kann. Ich habe sie auch ne ganze Zeit lang beobachtet und es klappt soweit richtig gut

Nein, "sie" hat sich immer noch nicht gehäutet :(

@ Pauli, danke, dann bin ich ja schon mal beruhigt, dass er wirklich ein Männchen ist :) Aber so sehr ich mich auch anstrenge, ich erkenne da keine Unterschiede *g*, dass überlasse ich dann lieber Leuten die sich wirklich damit auskennen *g*
 
S

Sioux

Gast
@ Phil, ja ich habe die Tiere gleich zusammengesetzt, weil man mir sagte, dass da nichts passieren kann. Ich habe sie auch ne ganze Zeit lang beobachtet und es klappt soweit richtig gut

Na, dieser Vorschlag kommt doch sicherlich nicht vom Züchter, sondern vom Händler, woll? Naja, nu ist zu spät...

Tiere werden anfangs immer in Quarantäne gehalten, bis sie "sauber" und augenscheinlich alles in Ordnung ist. Sollte jetzt einer deiner Neuzugänge Parasiten haben, so kannst du sicher sein, daß der andere das auch hat.
Sammel mal etwas frischen Kot und laß den bei deinem TA untersuchen.

Ist die Häutung gar nicht vorangeschritten?
 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
Naja, mit dem Zusammensetzen, kam sowohl vom Züchter als auch vom Händler, deswegen habe ich mir auch nichts weiter dabei gedacht. Ich habe gerade ne Adresse von einem Tierarzt in meiner Nähe gefunden, der auch Reptilien und dergleichen behandelt. Ich werde da morgen auf jeden Fall mal vorbei fahren. Das Häutungsproblem macht mir doch schon Sorgen und eventuell kann er mir sagen, ob Männlein oder Weiblein. Wenns denn wirklich ein Männchen ist, muss ich mich so oder so von einem trennen :(

Die Häutung ist gar nicht weiter fortgeschritten. Sie hat eigentlich genug Möglichkeiten sich die in Ruhe zu entfernen. Sie hängt meist in einer Ecke, wo selbst der Andere sie nicht finden kann. Sie knabbert an ihren Füßen und zieht sich dann die Haut daran ab, am Rücken versucht sie es auch ab und zu, aber ich kann sie ja nicht wirklich in der Ecke beobachten. Er lässt sie ja auch komplett in Ruhe.
 
P

Phill

Beiträge
106
Reaktionen
0
Hallo,

zur Quarantäne haben Dir meine Vorschreibe ja schon geantwortet, immer wichtig, sonst haste zwei kranke Tiere.

Meine persönl. Meinung, ich würde die Tiere getrennt erwachsen werden lassen.
Die Häutungsgeschichte muß Du ernst betrachten, ich habe das nur einmal an einem unserer Tiere beobachtet, auch als "Neutier" die erste Häutung bei uns.

Ich ging so vor, ich habe ein Heimchendose mit feuchtem groben Zewa ausgelegt und noch ein loses Knäulchen extra von dem Zewa.Darein hab ich das Tier gesetzt und Deckel zu (Luftlöcher). Ich habe mir das Tier angeschaut ob nichts von den Hautresten die Beinchen o.ä. abschnürt irgendwie muß die etxra Feuchtigkeit dem Tier gutgetan haben und es hat sich am groben Zewa abgeschrubbelt.

Die nächsten Tage gab es Karottensaft mit lecker Honig (geb ich eh gern mal) es gab nie wieder Problem bei dem Tier.

Gruß Phill ....nur meine einzige Erfahrung muß nicht der Weisheit letzter schluß sein.
 
P

Phill

Beiträge
106
Reaktionen
0
es ist immer gut zu Wissen wo der nächste Reptlienkundige TA zufinden ist.


alles Gute für das Tier Phill
 
KlangArt

KlangArt

Beiträge
15
Reaktionen
0
@Phil, danke für deine Antwort, ich habe das gleiche gestern auch mit dem Tier ausprobiert, aber es hat sich rein gar nichts getan. Ich fahre gleich um halb 4 zum Tierazrzt und ich hoffe, dass der mir genaueres sagen kann.
 
Thema:

Häutungsproblem

Häutungsproblem - Ähnliche Themen

  • Häutungsproblem am Schwanz > Schwanz abgebissen?!

    Häutungsproblem am Schwanz > Schwanz abgebissen?!: Hallo, ich habe mal eine Frage: Ich Habe ein 1.0 Phels. grandis. Dieser hat seit ca 3 Häutungen immer an unters. Stellen (vorallem am Schwanz)...
  • häutungsproblem

    häutungsproblem: hey, ich habe 2 phelsuma madagascariensis grandis. das problem ist einer hat häutungsprobleme! er hat sich gestern angefangen zu häuten, das hat...
  • Häutungsproblem

    Häutungsproblem: Hallo ! Ich habe ein paar mad.grand.,etwa 1 jahr alt. Das Männchen hat seit 3 Wochen Häutungsprobleme. Die Haut hängt in Fetzen an ihm herunter...
  • Häutungsproblem - Ähnliche Themen

  • Häutungsproblem am Schwanz > Schwanz abgebissen?!

    Häutungsproblem am Schwanz > Schwanz abgebissen?!: Hallo, ich habe mal eine Frage: Ich Habe ein 1.0 Phels. grandis. Dieser hat seit ca 3 Häutungen immer an unters. Stellen (vorallem am Schwanz)...
  • häutungsproblem

    häutungsproblem: hey, ich habe 2 phelsuma madagascariensis grandis. das problem ist einer hat häutungsprobleme! er hat sich gestern angefangen zu häuten, das hat...
  • Häutungsproblem

    Häutungsproblem: Hallo ! Ich habe ein paar mad.grand.,etwa 1 jahr alt. Das Männchen hat seit 3 Wochen Häutungsprobleme. Die Haut hängt in Fetzen an ihm herunter...