Schreibers Glattkopfleguan

Diskutiere Schreibers Glattkopfleguan im Geschichten, Fotos und Videos Forum im Bereich Community; Hallo, mein Nachwuchs von Leiocephalus schreibersi, eintägig: etwa dreiwöchig: Und nach 5 Monaten ein sicheres Männchen: Ein Geschwister...
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo,

mein Nachwuchs von Leiocephalus schreibersi, eintägig:

etwa dreiwöchig:

Und nach 5 Monaten ein sicheres Männchen:

Ein Geschwister, vielleicht ein Weibchen:

Vater und Mutter:



Gruß, Klaus
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Reaktionen
0
der Vater sieht aus wie ein Couchpotato xD
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo,

das ist er auch, der hängt 90% des Tages auf dem höchsten Platz des Terrariums ab.

Gruß, Klaus
 
-daniel-

-daniel-

Beiträge
325
Reaktionen
0
Hi Klaus!
Schöne Tiere hast du da und die Fotos sind auch wirklich gelungen!
:schild16:
 
Andreas D

Andreas D

Beiträge
87
Reaktionen
0
Hallo Klaus !
Das Männchen ist ein herrlicher Kerl.

Bei Deinem vermuteten jungen Weibchen einfach mal untendrunter schauen.
Anhand der Postanalschuppen kann man bei diesen Tiere in diesem Alter auf jeden Fall sicher das Geschlecht bestimmen:
vergrösserte Postanalschuppen = Männchen
keine vergrösserten Postanalschuppen = Weibchen

Gruß,
Andreas
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Sehr schöne Bilder. Gefallen mir sehr. Ich hatte mal die Wüstenleguane. Leider hatte es mit der Zucht nicht geklappt.
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo Andreas,

Bei Deinem vermuteten jungen Weibchen einfach mal untendrunter schauen.
Anhand der Postanalschuppen kann man bei diesen Tiere in diesem Alter auf jeden Fall sicher das Geschlecht bestimmen:
vergrösserte Postanalschuppen = Männchen
keine vergrösserten Postanalschuppen = Weibchen
Leider nicht.
1. Laut Thomas Ackermann in seinem Buch im NTV gibt es auch Weibchen mit vergrößerten Schuppen.
2. Ich habe mal ein Jungtier gekauft, dass bereits die Endgröße eines Weibchens hatte. Dieses zeigte keine vergrößerten Postanalschuppen, wurde aber dennoch zum Männchen.

Daher bin ich etwas vorsichtig mit der Diagnose.

Gruß, Klaus
 
Andreas D

Andreas D

Beiträge
87
Reaktionen
0
Hallo Klaus !
Das Phänomen mit nicht vorhandenen vergrösserten Postanalschuppen bei den Männchen hatte ich bei meinen Nachzuchten nie. Bei mir waren die Schuppen immer so klar vergrössert wie auf meinen Bildern in Thomas' Art-für-Art-Buch vom NT-Verlag.
Hab' ich evtl. einfach Glück gehabt.

Gruß,
Andreas
 
A

Aturus

Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich pflege seit vielen Jahren die ein oder andere Leiocephalus Art und kann aus eigenen Erfahrungen, wie auch einschlägiger Literatur versichern das das Buch von Thomas Ackermann nicht wirklich gut recherchiert und teilweise gar falsch ist ... Es ist, wie alle Art für Art Bücher, für blutige Anfänger gedacht. Da fallen diese Fehler nicht auf und führen auch nicht zu groben Haltungsfehlern. Zitieren oder gar empfehlen würde ich dieses Buch jedoch nicht. Die 10,-€ kann man sich sparen und statt dessen seine Homepage besuchen ... Dort stehen dann zwar die gleichen Fehler - die kosten dann jedoch kein Geld ...

Nun aber mal zu den Postanalschuppen ...
Die Ausbildung dieser gut sichtbaren Reihe von 6-8 Postanalschuppen ist zwischen dem 4 und 8 Monat bei Männchen erkennbar. Auch Weibchen können vergrößerte Postanalschuppen aufweisen, jedoch nie in einer zusammenhängenden Reihe und auch nie mehr als 4!
Zumindest nicht bei meinen knapp 300 NZ in ca. 12 Jahren ...
 
Thema:

Schreibers Glattkopfleguan