Phelsuma grandis er jagt sie durchs Terrarium bitte um schnellen Rat

Diskutiere Phelsuma grandis er jagt sie durchs Terrarium bitte um schnellen Rat im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Moin Also mein Mänchen jagt das weibchen richtig durch das der Terarrium so das sie sich auch schon im Blumenpod versteckt hat so das selbst ich...
J

JayJay09

Beiträge
4
Reaktionen
0
Moin

Also mein Mänchen jagt das weibchen richtig durch das der Terarrium so das sie sich auch schon im Blumenpod versteckt hat so das selbst ich sich nicht gefunden habe.


Was mss ich tuhen ich will nicht das da noch was passiert.Kein bock aufn Herzkasper von ihr.




Brauche dringen Hilfe



Jay
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Reaktionen
0
erstmal das übliche, Alter der Tiere, Größe des terrariums?
biste dir beim Geschlecht hundertpro sicher?
vieleicht ist er nur zu energisch bei der paarungsverfolgung gewesen, sonst trenne sie erstmal
 
J

JayJay09

Beiträge
4
Reaktionen
0
6 Jahre sind die beiden alt.
Maße 50x50x100
Ja 100 % sicher da eier vorhanden sind.

Ok trennen kann ihn dann nur in die Transportbox stellen.
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
HiHo,

das Terrarium ist ziemlich klein für ein ausgewachsenes Pärchen P. grandis.
Ist es denn wenigstens gut strukturiert und dicht bewachsen das das Mädel genügend Rückzugsmöglichkeiten hat?
Stell doch am Besten mal ein Bild hier rein.

Ansonsten kann es schonmal sein, dass sich selbst ein sonst vertrautes Pärchen mal zofft. Solange es "nur" ein Jagen ist, würde ich mir erstmal noch nicht soooo die Gedanken machen, das kann sich genauso schnell wieder legen wie es angefangen hat.
Wie lange lebt das Pärchen denn schon zusammen?

Ein Trick um die Tiere abzulenken und die bestehenden Reviergrenzen aufzulösen ist es, einen auffälligen Gegenstand ins Terrarium zu stellen.
Bei Ingo Kober haben sich bunte Puppen bewährt :D
Das hat den Sinn, dass die neugierigen P. grandis erstmal vom Streit abgelenkt sind, das neue komische Ding im Terrarium untersuchen und somit der Streit erstmal "vergessen" ist.

Falls Du die Tiere doch trennen musst, setze bitte das Männchen aus dem Terrarium raus. Dann lass das Weibchen 2-3 Wochen gründlich das Terrarium erkunden und sich ein Revier suchen. Irgendwann dann das Männchen wieder zum Weibchen ins Terrarium setzen.
Andersrum geht mit ziemlicher Sicherheit wieder schief, da das Männchen dann sein Revier verteidigt.

Daumen drückende Grüße

Oliver
 
J

JayJay09

Beiträge
4
Reaktionen
0
2 Jahre leben die beiden zusammen und es gab noch nie so stress wie jetzt.

Ok wenn ich sie trennen muss ich hab nun Kein 2 Terra wo ich ihn hinpacken könnte halt nur die Transportbox.


Es ist inzwischen mehr Bambus drinne.


 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Nunjaaaa,

so wirklich viel zum Verstecken gibts da ja auch nicht :eyes:
Das Terrarium sollte wesentlich dichter bewachsen sein.
Ich empfehle eine große wuchernde Efeutute oder Philodendron.

Die Rückwand sowie Seitenwände würde ich verkleiden und dabei gleich noch ein paar Zufluchtsorte mit einbauen.
So wie es aussieht, können die Tiere auch nicht in die Bambusröhren hinein.
Meine nutzen offene Bambusröhren sehr gern als Rückzugsmöglichkeit sowie Eiablageplatz.

Eine gute Faustformel lautet:
Ein gut strukturiertes Terrarium hast Du dann erreicht, wenn Du die Tiere nicht sofort siehst sondern sie erst suchen musst ;)

Generell wirkt das Terrarium recht dunkel, welche Beleuchtung verwendest Du?

Hinweisende Grüße

Oliver
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hallo Jay

Nun ja , eigentlich wurde bereits alles gesagt oder nachgefragt .

Ich habe jedoch noch was beizusteuern .

Bei Ph. grandis ist das nicht selten , das die paarweise Haltung nicht , oder nur beschränkt funktioniert . In den seltesten Fällen harmoniert das Paar so gut , das sie nicht getrennt werden müssen .
Du hast insofern eine schlechte Wahl getroffen , dir Ph.grandis zuzutun , da du kein Ausweichterri zur Verfügung hast . Wäre wohl besser gewesen , andere Phelsumenunterarten zu pflegen . Die Grandis sind in der Paarhaltung meist schwierig .

Ich hoffe jedoch , das du kurzfristig eine Lösung parat hast , und das heisst meiner Meinung nach , sofort ein zweites Terri .

Du wirst über kurz oder lang keine Freude mehr daran haben können , da dir das Weibchen durch die permanente Verfolgung des Männchens eingehen wird . Entweder durch Bisswunden , hetzen bis zum Tode oder durch Unterdrückung , so das sie sich nur noch versteckt und durch das keine UV mehr aufnimmt , was zu Vitaminmangel ( keine Synthese) , etc. führen wird .

Ist mir schon klar , dass es lange Zeit funktioniert hat , leider jetzt nicht mehr . Und jetzt musst du handeln .

Gruss roro

Ps: Das Terri , das du da hast , reicht gerade mal für ein Grandis .
 
R

Rolando84

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo, ich halte und züchte die Phelsuma grandis auch Paarweise. Es gibt gelegentlich kleine Raufereien, die beiden kommen aber meist gut miteinander klar.

Das dein Terrarium zu klein ist, wurde ja bereits gesagt. Für ein P. grandis ist es echt zu klein.

Ich hatte trotz einem grösseren Terrarium jedoch auch plötzlich das Problem das er IHR immer nachstellte. Ich habe es durch einen zweiten Bambus unter der Lampe in den Griff bekommen. Das wird bei dir bestimmt auch klappen. Einfach einen zweiten waagerechten Bambus in gleicher höhe wie der andere, genau gleich unter der Lampe anbringen.

Etwas besser strukturieren wäre bestimmt auch nicht schlecht.

Ich hoffe du bekommst das Problem in den Griff, wenn alles nichts nützt, dann trenn die beiden und denke über Einzelhaltung nach.
 
Geckolino

Geckolino

Beiträge
1.563
Reaktionen
0
Unbedingt das Terrarium auf das doppelte in der Breite und wenn möglich auch in der Höhe um einige cm vergrößern. Das Pärchen sich ab und zu mal nachsteigen kommt vor.
Deine Terrariengröße ist gerade mal mE. Mindestmaß für ein Tier.
 
AlphaBravo

AlphaBravo

Beiträge
132
Reaktionen
0
Unbedingt das Terrarium auf das doppelte in der Breite und wenn möglich auch in der Höhe um einige cm vergrößern. Das Pärchen sich ab und zu mal nachsteigen kommt vor.
Deine Terrariengröße ist gerade mal mE. Mindestmaß für ein Tier.
Nicht mal für ein Tier wäre mir das genug, bei einer GL von 28-30 cm sollte die Grundfläche meiner Meinung nach
mindestens 100x50 cm betragen. Ich halte ein Jungtier Phelsuma lat. laticauda in einem 60x50x80 Terrarium, da
würde ich nie einen grandis reinstecken. Selbst mein laticauda hat solch einen Bewegungsdrang, dass ich da über
ein größeres Becken nachdenke, wenn er ausgewachsen ist.
Mein grandis, 7 Monate, 23cm GL, hat ein 100x50x120 Terrarium und nutzt das auch voll aus, auch da kommt im
Sommer definitiv ein größeres her.
 
Geckolino

Geckolino

Beiträge
1.563
Reaktionen
0
Nicht mal für ein Tier wäre mir das genug, bei einer GL von 28-30 cm sollte die Grundfläche meiner Meinung nach
mindestens 100x50 cm betragen. Ich halte ein Jungtier Phelsuma lat. laticauda in einem 60x50x80 Terrarium, da
würde ich nie einen grandis reinstecken. Selbst mein laticauda hat solch einen Bewegungsdrang, dass ich da über
ein größeres Becken nachdenke, wenn er ausgewachsen ist.
Mein grandis, 7 Monate, 23cm GL, hat ein 100x50x120 Terrarium und nutzt das auch voll aus, auch da kommt im
Sommer definitiv ein größeres her.
habe ja auch geschrieben Mindestmaß für ein Tier. Was ja nicht heißt das ich da ein Tier reinstecken würde.
In den Büchern wird oft viel zu kleine Maße angegeben.
 
Thema:

Phelsuma grandis er jagt sie durchs Terrarium bitte um schnellen Rat

Phelsuma grandis er jagt sie durchs Terrarium bitte um schnellen Rat - Ähnliche Themen

  • Phelsuma grandis Vergesellschaftung mit lila Vampirkrabben ( Geosesarma Sesarmidae )

    Phelsuma grandis Vergesellschaftung mit lila Vampirkrabben ( Geosesarma Sesarmidae ): Guten Abend Leute Bitte nicht schimpfen, ich weiß, das Thema Vergesellschaftung ist unter Terrarianern ziemlich verpöhnt und einerseits in manchen...
  • Geschlecht meiner Phelsuma Grandis

    Geschlecht meiner Phelsuma Grandis: 2.Versuch Huhu Ich möchte gerne eure Meinung dazu hören. Bisher nahm ich an es sei ein Männchen. Jetzt seh ich nur noch ein Weib. Was meint ihr...
  • Phelsuma grandis Geschlecht

    Phelsuma grandis Geschlecht: Ich habe von einem Bekannten zwei Madagaskar Taggeckos übernommen, der unerwartet Nachwuchs bekam. Die beiden sind jetzt 7 Monate alt. Erkennt...
  • Vergesellschaften Phelsuma Grandis

    Vergesellschaften Phelsuma Grandis: Hallo, Bin neu hier und brauche prompt einen Rat von euch. Ich bekomme nächste Woche einen Phelsuma Grandis, männlich, 8 Jahre alt. Ich habe ein...
  • Phelsuma grandis Wachstumsprobleme!?

    Phelsuma grandis Wachstumsprobleme!?: Hallo, Ich habe mal ne Frage zu meiner "kleinen". Betty ist ein Phelsuma grandis Weibchen. Sie ist xx.10.2011 geschlüpt und ich habe sie mitte...
  • Phelsuma grandis Wachstumsprobleme!? - Ähnliche Themen

  • Phelsuma grandis Vergesellschaftung mit lila Vampirkrabben ( Geosesarma Sesarmidae )

    Phelsuma grandis Vergesellschaftung mit lila Vampirkrabben ( Geosesarma Sesarmidae ): Guten Abend Leute Bitte nicht schimpfen, ich weiß, das Thema Vergesellschaftung ist unter Terrarianern ziemlich verpöhnt und einerseits in manchen...
  • Geschlecht meiner Phelsuma Grandis

    Geschlecht meiner Phelsuma Grandis: 2.Versuch Huhu Ich möchte gerne eure Meinung dazu hören. Bisher nahm ich an es sei ein Männchen. Jetzt seh ich nur noch ein Weib. Was meint ihr...
  • Phelsuma grandis Geschlecht

    Phelsuma grandis Geschlecht: Ich habe von einem Bekannten zwei Madagaskar Taggeckos übernommen, der unerwartet Nachwuchs bekam. Die beiden sind jetzt 7 Monate alt. Erkennt...
  • Vergesellschaften Phelsuma Grandis

    Vergesellschaften Phelsuma Grandis: Hallo, Bin neu hier und brauche prompt einen Rat von euch. Ich bekomme nächste Woche einen Phelsuma Grandis, männlich, 8 Jahre alt. Ich habe ein...
  • Phelsuma grandis Wachstumsprobleme!?

    Phelsuma grandis Wachstumsprobleme!?: Hallo, Ich habe mal ne Frage zu meiner "kleinen". Betty ist ein Phelsuma grandis Weibchen. Sie ist xx.10.2011 geschlüpt und ich habe sie mitte...