Welcher Besatz?

Diskutiere Welcher Besatz? im Weitere Taggeckos Forum im Bereich Geckos; Hi bin neu hier und bin stark am überlegen kann mich aber einfach nicht entscheiden. Ich habe ein Terrarium mit den Maßen 120 x 60x 100 in Auftrag...
M

Marcelinhos

Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0
Hi bin neu hier und bin stark am überlegen kann mich aber einfach nicht entscheiden. Ich habe ein Terrarium mit den Maßen 120 x 60x 100 in Auftrag gegeben und kann mich nicht entscheiden ob es wiliamsis sein sollen oder kleine Phelsumen z.b. klemmeri! Sind wiliamsis immer sehr aktiv? hab sie neulich gesehen und war fasziniert wie die am rumspringen waren die waren immer in aktion sind das phelsumen auch so in dem ausmaß? Ausserdem hab ich noch eine Frage und zwar möchte ich eine Beregnungsanlage verbauen habe aber keinen Abfluss mit in Auftrag gegeben ist das schlimm wie kann man das sonst noch lösen????
Lg Marcelinhos
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
sosh57

sosh57

Beiträge
205
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

hallo


ja die williamsi sind schon recht aktiv meine vorallem wen sie hunger haben und das futter kommt :)
ja die terri grösse ist ja der volle luxus :) obwohl meine meist ihren sonnenplatz nutzen :) meins ist 60*45*60 aber werde auch wechseln auf ein 60*50*80 weil vor allem ich ihnen mehr höhe bieten möchte.
ja und die grösse wird sicher immer ausgenutzt auf der seite http://www.zwerggeckos.com/
steht ja sogar man kann ein päärchen auf 25*40*40 halten :)
aber das finde ich definitiv zu klein.
über die andere art kann ich dir leider nicht berichten da ich mich für die williamsi entschieden habe :)
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

Ich kannn nur sagen dass unser P. quad.quad schon ziemlich Aktiv ist, vorallem wenn ich den Raum betrete, da ich von ihm mit Futter assoziiert werde ^^
und nur ich, wenn meine Mutter kommt, guckt er sie nur an, und be mir rennt er zur Scheibe xD

habe aber auch schon üerlegt mir Willis anzuschaffen, weil dieses blau einfach der Hammer ist =)
 
white-mocca

white-mocca

Beiträge
230
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

Also ich würde das Terra ggf aufteilen.. dann hättest du zweimal Platz für je 60x60x100cm und das wäre immer noch super für beide Arten bzw so könntest du auch später Nachwuchs behalten. Jedoch ist es toll, dass du diesen Arten soviel Platz zugestehst!!! Bin neidisch..:smilie:
Ich habe gerade P. quad. quad. gekauft und die sind schon sehr quirlig und aktiv. Jedoch folgen demnächst noch P. klemmeri und L. kimhowelli. Alles tagaktive und sehr lebhafte Arten. Du musst einfach entscheiden, was dir gefällt und manchmal entscheidet auch der "Markt" für dich, wenn du zB bei dir in der Region eine Art einfach nicht bekommst.
Wegen der Beregnungsanlage.. die soll dazu dienen, die Luftfeuchte zu erhöhen, keine Staunässe bzw hohe Bodenfeuchte entwickeln, die einen Abfluss nötig machen würde.
Ich sprühe täglich per Hand alle meine Tropengeckos und hatte bisher noch keinerlei Probleme, dass es zu feucht wird.
Ich würde das Terra einfach von Anfang an auf Probe einlaufen lassen - wenn du dann damit klar kommst erst nach Tieren umschauen bzw sie holen.
Achte bitte darauf, bei den Lygodactylus- Arten, dass du keine Wildfänge kaufst - diese tragen nicht nur häufig Parasiten mit sich rum oder gehen kurz nach dem Kauf ein - du solltest auch den Raub an der Natur nicht unterstützen. Phelsuma sind geschützt und du bekommst sie immer mit Herkunftsnachweis und musst sie bei der zuständigen Behörde melden. Das ist auch immer eine Sicherheit für dich als Käufer.
 
Marcüs

Marcüs

Beiträge
272
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

Also einen ablauf brauchste net wenn du drei mal am tag für eine minute sprühst geht das und wenn du Bodengrund nimmst der das Wasser gut aufsaugt.
Ich bin auch gerade dabei ein L. Williamsis Terra aufzubauen und da habe ich auch eine Anlage mit zwei Düsen drin in einem 60/50/80 L/B/H Terra.
Und als Bodengrund habe ich: zwei schichten Tonkügelchen dann eine schicht humus und dann kommt da noch eine schicht Eco Bark drauf!!!
 
Geckomanie

Geckomanie

Beiträge
148
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

Hallo,

ich hältere 1.1 Phelsuma klemmeri, und muß sagen, dass diese sehr Aktiv sind. Jedoch werden die noch von Lygodactylus williamsi in der Aktivität übertroffen. Ich habe da 2.2 und da sind Männchen und Weibchen gleichermaßen Unterwegs. Etwas ruhiger sind dann die Lygodactylus picturatus, und ziemlich scheu und nicht besonders Aktiv sind die Lygodacylus kimhowelli. Hier hältere ich in einem Quarantäneterrarium noch 3.0.0 und im anderen Q-Terrarium 0.8.0. Diese kommen untereinander sehr gut klar. Wie das dann aussieht, wenn die mal in einer gemischten WG sind, weis ich nicht. Zumindest habe ich vor, dass die Lygodactylus alle zusammen in einem Terrarium unterkommen sollen. So könntest du auch in deinem Terrarium einige Lygodactylus zusammen halten.

Gruß
Robert
 
M

Marcelinhos

Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

Wieso ist das nur so schwer ich weiß einfach nicht schade das man Phelsumen und Wiliamsis nicht zusammen halten kann!
Könnt ihr mir eine relativ günstige Beregnungsanlage empfehlen?
 
M

Marcelinhos

Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

ach ja @ geckomanie wenn du dich entscheiden müsstest da du ja beide arten hältst auf welche würdest du jetzt nach dem kauf eher verzichten????
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
899
Punkte Reaktionen
2

AW: Welcher Besatz?

Huhu,

ich bin ja Willihalter und -züchter und muss mich bemühen objektiv zu bleiben :D

Die Frage ist, WAS Du gerne haben möchtest.

L.Williamsi ist sehr neugierig und eher frech. Sie reagieren sehr gelassen auf alles was vor dem Terrarium passiert und kommen (nach Eingewöhnung) eher erwartungsvoll an als wegzulaufen. Meine Tiere haben keinerlei Angst vor der aus ihrer Sicht riesigen Menschenhand.

Phelsumen sind - ganz allgemein - etwas schreckhafter. Es gibt natürlich immer Ausnahmen.
Dafür ist vor allen P.Klemmeri dafür bekannt, sehr sozial zu sein und man wohl auch mehrere Tiere gut zusammen halten kann. Sehr attraktiv, wenn man mal Nachwuchs hat :eyes:
Bei L.Williamsi schon schwieriger, da auch die Weibchen konkurrieren. Auch hier gibt es aber auch wieder Ausnahmen :eyes:

Welche nun lebhafter sind, kann ich Dir nicht sagen, da Dir aber beide gleich gefallen und beide in der Haltung ähnlich sind, würde ich das Terrarium herrichten und die Art nehmen, die mir als erstes über den Weg läuft :D

Bei L.Williamsi wirst Du eventuell Schwierigkeiten haben ein Paar zu bekommen, da dort gerade heftige Nachfrage herrscht.

Viel Glück bei der Entscheidung ;)

Steffi
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
899
Punkte Reaktionen
2

AW: Welcher Besatz?

Ach so, bezüglich der Aktivität von L.Williamsi:

Meine Tiere sind morgens eher faul und sonnen sich stundenlang. Sie liegen dann meist dekorativ auf einem Ast und bewegen sich eher mäßig. Die Hauptaktivitätszeit ist am späten Nachmittag und frühen Abend. Ein witziges Bild wenn alle Tiere in unterschiedlichen Terrarien dann dasselbe machen :smilie:
Dann laufen, klettern und springen sie. Sie können dabei ordentlich Gas geben, laufen die Scheiben rauf und runter und suchen aktiv nach Futter.

Diese Phase wird durch kürzere Sonnenbäder unterbrochen. Zu dieser Zeit zeigen sie auch die intensivste Färbung.

Soweit meine Beobachtungen...

Gruß

Steffi
 
Geckomanie

Geckomanie

Beiträge
148
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

Hallo Gemeinde,

@Marcelinhos, ich nehme an, dass du meinst, für was ich mich zwischen Ph. klemmeri und Lyg. williams entscheiden würde.
Nun da denke ich würde ich mich schnell für die Lyg. williamsi entscheiden.
Die sind doch noch eine Stufe aktiver als die Ph. klemmeri, und man kann auf dem gleichen Platz (Volumen) doch mehrere hältern.
Mein Electic Blue Böckchen ist Morgens und Nachts nicht zu finden, aber dann, wenn er mal Aufgewacht ist, hält er sich selten länger an einem Punkt auf. Der Spot ist da auch keine Ausnahme. Der liegt da am Spot, und Minuten später ist er wieder auf seinem zweit liebsten Platz, aber auch nicht lange. Der ist ständig auf Tour. Das ältere Weibchen ist da etwas bequemer, und hält sich etwas länger am Spot auf. Aber wenn sie dort mal weg ist, dann ist sie ständig unterwegs. Vor allem lassen sich die williamsi nicht so leicht vertreiben. In meiner momentanen Böckchen-WG ist der L. kimhowelli der schreckhafteste. Der erschreckt dann die anderen beiden noch mit. Doch nach Sekunden taucht der L. williamsi wieder auf, und sieht nach ob da wirlich was war. Dann kommt er ziemlich schnell an die Frontscheibe zur Kontrolle.
Das L. williamsi Weibchen ist auch nicht so leicht zu vertreiben, kommt aber erst nach längerer Zeit wieder zum Spot. Wie ich bei meinen heutigen Einkäufen :D beobachtet habe, ist das Verhalten aber etwas unterschiedlich.
So habe ich das neue L. williamsi Weibchen fast händisch ins Quarantäneterra schieben müssen. Es hat dann sicher noch 1 Stunde gedauert bis sie sich mal in Richtung Spot bewegt hat. Seit dem habe ich sie aber nicht mehr gesehen. Da war das neue L. kimhowelli Weibchen ganz anders als meine "alten" beiden Damen. Die ist sofort ins Terra geprungen, und ist jetzt die aktivste der kimhowelli Damen. Eine sehe ich ganz selten, die andere Taut jetzt nach 3 Wochen erst auf, und die neueste saust fast so wie die "alte" L. williamsi, ständig umher.
Es scheint eine Charakterfrage zu sein, wie schnell sich die Lygos eingewöhnen und wie Neugierig sie danach sind.
Die Entscheidung, welche es für dich sein sollen, kann ich dir nicht abnehmen, aber bei den Lygos kann man zumindest meine 3 Arten gemeinsam in einem Terra hältern. Bei den Ph. klemmeri ist das anders. Mein Böckchen hat sich da absolut nicht mit meinem "ehemaligen" Ph. ornata Böckchen vertragen. Obwohl man die Ph. ornata auch gemeinsam mit anderen Ph. hältern kann.
 
M

Marcelinhos

Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

ok danke für eure antworten Warscheinlich werden es die wiliamsis sein und mit verschiedenen Lygodactylus Arten habt ihr schon positive Erfahrungen gemacht? Auch mit 2 Gruppen?d.h. 1,2 wiliamsis und 1,2 eine andere Zwerggecko Art? wie sieht es da mit Zuchterfolgen aus????
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
899
Punkte Reaktionen
2

AW: Welcher Besatz?

Das ging ja schnell :smilie:

Wenn Du Einsteiger bist, entscheide Dich bitte vorerst für eine Art und wenig Tiere, auch wenn es schwer fällt. Es gibt keine Garantie, dass bei der
Eingewöhnung nach Stress durch Transport usw.100% alles klappt. Lerne sie kennen und pflege sie erfolgreich, dann könnte man drüber nachdenken - stets im Hinterkopf, dass man Tiere auch jederzeit trennen kann und auch gleich erkennt, dass man es muss.
Ich würde die Tiere zur Eingewöhnung und Quarantäne vorerst in ein kleineres setzen.

Wenn es Willis sein sollen, bitte achte darauf KEINE Wildfänge zu erwerben. Es werden durch die hohe Nachfrage an weiblichen Tieren wieder vermehrt welche angeboten. Zooläden bieten i.d.Regel ausschließlich Wildfänge an :(

Bin ja mal gespannt wie es bei Dir weiter geht ;)

Gruß

Steffi
 
M

Marcelinhos

Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

nee das is klar erstmal muß ich das terra bekommen und nach und nach einrichten vielleicht nächsten Monat den ersten Besatz.Ich wer euch mit Fotos auf dem laufenden halten :).Hätte aber noch Fragen zum Thema Beleuchtung.
Hab mir schon eine Brightsun jungle 70W gekauft jetzt soll noch eine t5 folgen meint ihr das reicht an Beleuchtung und wärme für ein Becken von 120 x 60 x 100?Oder sollte ich noch eine andere wärmequelle machen?und noch eine Frage zur Rückwand die wollte ich eventuell aus Styropor selbst machen, is das Material gegeignet?
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
899
Punkte Reaktionen
2

AW: Welcher Besatz?

Also die Jungle kannst Du nehmen...ich finde die "desert" deutlich besser (und heller) mit den 6000 Kelvin. Mit der Wärme wirst Du wohl nicht ganz auskommen, denn ich habe die Bright Sun für mein 60iger Exo Terra als Wärmequelle, wo sie auf kleinerem Raum für die richtige Wärme sorgt.
Mit dem Licht reicht das auch nicht so wirklich. Ich würde da noch einen HQI/HCi Strahler, bzw. einen zweiten CDM-Strahler für die Helligkeit und dann nach Bedarf noch einen PAR-Strahler dazunehmen. Es ist ja eine sehr sonnenhungrige Art. Für die genaue Menge und Wattzahlen frage bitte die Leute, die ähnliche Terrarienmaße zuhause haben.

Styropor kannst Du nehmen...meine Rückwand ist (leider) auch aus Styropor. Sie ist von Exo Terra und sieht unnatürlich aus, besonders als Kontrast zu den Korkseitenwänden :sad:
Aber mit Geschick lässt sich auch was hübsches basteln...hab schon schicke gesehen... allerdings muss diese gut behandelt/versiegelt werden, da sie sonst Futtertiere einnisten können, aber hier gibt es bestimmt die richtigen Ansprechpartner dafür ;)
 
M

Marcelinhos

Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0

AW: Welcher Besatz?

Kann man die Dessert denn nehmen ich meine wegen der Luftfeuchtigkeit?
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
899
Punkte Reaktionen
2

AW: Welcher Besatz?

Die Lampe wird ja eh außerhalb über der Gaze verbaut, da sie sehr heiß wird. Desert oder Jungle sind Bezeichnungen für unterschiedliche Lichtfarben, die Fassung ist ja gleich und die ist definitiv nicht wasserfest...

Jungle > eher gelbliches Licht
Desert > eher weißes Licht , heller, bessere Farbwiedergabe
 
Thema:

Welcher Besatz?

Welcher Besatz? - Ähnliche Themen

Eigenbau fast umsonst?: Hallo liebe User des Meerschweinforums, Mein Anliegen ist einfach: ich sehe oder lese oft, das viele gerne einen neuen oder "besseren" Eigenbau...
Emilio:"Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr".: Emilio hat das Wort... Ihr Menschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Auf der einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich völlig...
Emilio:" Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr&: Hallo, mein Username ist Eliza. Ich wohne mit meinem Rudel (Ehemann, zwei Söhne, acht Katzen) in Stolberg. Erzählen möchte ich hier die Geschichte...
Bison - die Matriarchin..: es war im november 2005.. ich dachte, ich hätte mich gut vorbereitet mit diversen meerschweinchen büchern. habe alle vorher durch gelesen. gott...
Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch": Emiliohat das Wort... IhrMenschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Aufder einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich...
Oben