Terrarium Einrichtungs Fragen

Diskutiere Terrarium Einrichtungs Fragen im Neukaledonische Geckos Forum im Bereich Geckos; Hallöchen :) Wollte ein paar Fragen loswerden. 1. Welche Pflanzen darf man nicht in ein Rhacodactylus Terra pflanzen (giftig o.ä.)? 2. Walderde...
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #1
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Punkte Reaktionen
0
Hallöchen :)
Wollte ein paar Fragen loswerden.
1. Welche Pflanzen darf man nicht in ein Rhacodactylus Terra pflanzen (giftig o.ä.)?
2. Walderde oder unbehandelte Blumenerde, oder doch etwas anderes?
3. Glas- oder OSB Terrarium?

zu 3.: Da im Terrarium möglichst eine LF von 60% und mehr herrschen sollte, dachte ich erst an ein Glasterrarium mit Rückwand, welche mit Epoxidharz bestrichen wird. Da ich aber auch an Stromkosten sparen möchte, wäre widerum ein Holzterrarium geeigneter.
Ich habe nun schon bei einigen ciliatus Haltern gesehen, dass sie ein OSB Terrarium besitzen. Ich hätte jedoch Angst, dass das OSB Holz anfangen könnte zu schimmeln durch den feuchten Bodengrund. Wie handhabt ihr das?

Einfach das ganze OSB Terrarium von innen mit Epoxidharz bestreichen?
Oder doch lieber ein Glasterrarium?

Liebe Grüße
Saskia
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #2
psykoman68

psykoman68

Beiträge
245
Punkte Reaktionen
9

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

Morgen,

1.Da es ja sehr viele Pflanzen gibt,müsstest du schon ein bissl genauer fragen.

2.Ich nehme immer Walderde (wegen den Microorganismen)
und mach ne Schicht Quellhumus drauf.

3.Wie du schon selbst sagst ist OSB wegen der Wärme-isolierung besser,nur muß alles was im Terra nass wird,versiegelt werden dann schimmelt auch nix!

gruss
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #3
G

Gast12208

Gast

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

Hallo,

zu 1.: Giftige Pflanzen solltest du ansich natürlich meiden. Aber da die Tiere die Blätter wohl nicht fressen werden, sollte da aber auch nichts passieren. Lass sie aber lieber weg. Ansonsten nimm Pflanzen, die dieses Klima vertragen.

zu 2.: Walderde ist natürlich das Optimum. Ansonsten sagen viele, dass man ungedüngte Blumenerde nehmen soll. IMO gibt es soetwas aber nicht. Zumindest nicht im Baumarkt. Da ist immer irgendetwas drin. Ich habe dazu auch schon eine interessante Diskussion in einem Spinnenforum gelesen. Da gibt es doch schon einige (und das sind mehr als die Gegner der "normalen" Blumenerde), die ihre Tiere auf Baumarkterde und niemals Probleme hatten. Ich persönlich halte die Tiere auch auf solcher Erde.

zu 3.: Wieso sollte bei OSB etwas schimmeln? Du musst das Holz natürlich ebenfalls versiegeln und eine Rückwand würde ich dort auch reinmachen. Im Prinzip ist es dir überlassen, was du für ein Material nimmst. Wie du schon sagst, hält Holz die Temperatur besser. Ich persönlich bevorzuge bei den großen Becken für Gruppen eher OSB/Holz.

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

mfg
Holger
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #4
E

earl

Gast

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

es gibt ja extra terra erde zb von jbl die verwende ich und ne dose weiße asseln dazu rein dann passt das
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #5
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Punkte Reaktionen
0

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

1 zu den Pflanzen würde ich sagen das übliche, was das Klima verträgt, da sie es ja auch etwas kühler mögen

2. Als Bodengrund eignet sich auch kokoshumus hervorragend, allerdings wirklich das Humus und net die Chips

3.Holz musst du wirklich penibel streichen mit Exposidharz, aber sonst spricht da eigentlich nix gegen =)
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #6
blue_angy

blue_angy

Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

1. Wir haben folgende Pflanzen drin:
Fittonia-red
Fittonia-grün/weiß
Spathiphyllum Wallisii
Ficus benjamini
Epipremnum pinnatum
div. kleinbleibende Farne
Dracaena surculosa “Gold Dust”

Diese hier kann man auch noch verwenden (stehen bei uns in der Anschaffungsplanung):
Macodes petola
Ludisia discolor
Hemigraphis Colorata
Terraris Heleconia gigant

2. Walderde (achte drauf, dass nicht so viele Eichen oder Nadelbäume in der Nähe sind - Eichenprozessionsspinnerraupen und sauerer Boden). Ansonsten kannst du auch normalen Torfhumus mit ungedüngter Blumenerde nehmen. Und am besten noch ein oder zwei Packungen Springschwänze und weiße Asseln rein. Dann noch ein paar Schwarzkäfer als Kotvernichter und fertig!

3. Wir haben bei den Feuchtterrarien Glas und bei den Trockenterrarien OSB. Mir persönlich ist die Gefahr der verfaulens bei OSB einfach zu groß. Versiegeln ist hier Pflicht. Das muss sehr gewissenhaft geschehen und sollte alle 5-10 Jahre wiederholt werden, zumindest sagt dass ein Holzexperte, da jede Versiegelung irgendwann nachlässt (ist beim Haus ja auch nicht anders - Dachüberstände).

Ich hoffe es ist etwas hilfreich...
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #7
E

earl

Gast

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

ich hab das osb becken auch versiegelt allerdings mit holzklarlack für spielzeug usw (blauer engel)
ich halte von dem epoxy nicht viel da es sehr spröde ist und holz ja arbeitet. der holzklarlack ist extra für holz gemacht. auserdem ist das osb ja nix anderes als verleimte holzreste.
mit dem klarlack 3 bis 4 schichten streichen immer gut trockenen lassen und dann die rückwand darüber (die ich auch mit lack gestrichen habe)

das sollte halten
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #8
ciliatus

ciliatus

Beiträge
462
Punkte Reaktionen
0

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

1. Ich rate immer zu diversen Ficus Arten (benjamin, longifolia), Efeutute und diversen Philodendron Arten.

2. Wie gesagt, Blumenerde gibt es kaum ungedüngt. Ich verwende immer Cocoshumusziegel. Durch das feuchtere Klima und Springschwänze und Weisse Asseln verwandelt isch das immer recht bald in "normal" aussehende Erde.

3. Definitiv Glas. OSB Becken wirklich dicht zu bekommen ist meist so viel Aufwand, dass es sich imho kaum rechnet. Wärmedämmung kann bei Kronengeckos getrost vergessen werden. Wenn man die Tiere nicht gerade in einem extrem kalten Keller oder Zimmer hält. Im Gegenteil ist es oft nachteilig und man bekommt keine ordentliche Nachtabsenkung hin. In den meisten normal temperierten Zimmern genügt eine UV-Röhre im Glasbecken oder in einem Beleuchtungskasten darüber und schon hat man optimale Temperaturen, die im Sommer und im Winter von selbst mit den Aussentemperaturen steigen und fallen.

lg

Ingo
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #9
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Punkte Reaktionen
0

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

EDIT: Hab mal Nummern vor meinen Fragen in dem kommenden Text geschrieben - für diejenigen die mir gerne weiterhelfen wollen, aber keine Lust haben, den ganzen Text zu lesen ;)

Ich danke euch für eure ausführlichen Antworten.
Werde dann denke ich ein Glasterrarium nehmen.
Bin gerade ein wenig "geschockt" - wusste nicht, dass man in den Bodengrund Asseln & Springschwänze reinpacken soll. 1. Den Kot der Kronis sollte man aber trotzdem aufsammeln oder?

Habe heute im Baumarkt einen kleinen Philodendron (Kletterpflanzentyp) mitgenommen. Der kann dann noch ein wenig wachsen, bis mein Terrarium fertig sein wird.

Ärger mich gerade, dass ich mein Buch nicht parat habe - werd es mir morgen mal von der Bekannten zurück holen.
Daher nochmal lieben Dank an euch.

Fragen werd ich trotzdem noch los ;) :
2. Bleiben die Asseln denn auch in der Erde drin? Nicht dass ich sowas auf einmal im Zimmer rumkrabbeln seh.
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #10
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Punkte Reaktionen
0

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

HiHo,

wenn Du einen funktionierenden Bodengrund mit vielen Krabbelviechern wie Asseln, Springschwänzen und evtl. Schwarzkäfer im Terrarium hast, brauchst Du keinen Kot mehr aufsammeln. Das erledigt dann Deine Putzkolonne :D
Ein guter Anfang stellt Laubwalderde dar, da bekommst Du gleich kostenlos ein funktionierendes Mikroklima ins Terrarium.

Die Asseln halten sich ausschließlich im Boden oder maximal ein wenig kletternd unter und auf Holzstückchen auf. Meine tropischen Asseln (weiße und braune) habe ich noch nie ausserhalb der Terrarien getroffen. Lediglich die ein oder andere Kellerassel ist mir mal begegnet und ist einem nicht sooo ausgereiften Terrarium entkommen.

Philodendron ist toll. Der wuchert mir mein ganzes R. ciliatus Terrarium zu und ist recht anspruchslos und hat keinen hohen Lichtbedarf.

Krabbelige Grüße

Oliver
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #11
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Punkte Reaktionen
0

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

Na das finde ich praktisch - da werden mir die ekeligen Krabbelviecher doch gleich sympathisch :D

Bin gerade am Überlegen, wo ich gute - wenig mit Hundeurin beschmutzte - Walderde herbekomme :eek:h: im Stadtleben ist das so eine Sache. Ansonsten bringe ich lecker duftende echte Walderde aus dem Sauerland mit, wenn ich das nächste Mal meine Tante dort besuche. :D
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #12
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Punkte Reaktionen
0

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

Hab mir heute mein Buch abgeholt - wegen dem Bodengrund: dort steht drin, dass man Erde-Sand Gemisch (Verhältnis 2:1) auch hervorragend benutzen kann. Muss jetzt mal meine Frage nochmal loswerden: Wofür sind die Asseln überhaupt da?
 
  • Terrarium Einrichtungs Fragen Beitrag #13
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Punkte Reaktionen
0

AW: Terrarium Einrichtungs Fragen

Um den Kot, totes Futtertiere abgestorbene Pflanzenteile etc zu futtern, und ab und zu bestimmt auch als Snack ;)
 
Thema:

Terrarium Einrichtungs Fragen

Terrarium Einrichtungs Fragen - Ähnliche Themen

Probleme mit der ersten Spinne (B. Smith): Hallo liebe Spinnfreunde, wie die Überschrift schon sagt, habe ich einige Probleme mit meiner B. Smith. Sie ist ein subadultes Weibchen (so der...
Rhinoclemmys pulcherima manni - ein paar Fragen: Hallo zusammen, letzten Sonntag (also genau vor einer Woche) durften wir endlich unseren "Dova" in Empfang nehmen. Es ist wirklich ein äußerst...
Beleuchtung & Einrichtung für griechische Landschildkröten Testudo hermanni: Hallöchen :) in den nächsten Wochen bin ich dabei ein Übergangsgehe in einem Holzterrarium für eine Testudo hermanni auszustatten. Dazu habe ich...
Fragen zur meiner neuen B. smithi und ihrem Terrarium: Hi zusammen Ich hoffe ich habe den Beitrag im richtigen Bereich geschrieben. Zuerst mal ein großes Lob und ein dickes Dankeschön für...
Versiegelung Terrarium Phelsuma mad.grandis:Epoxidharz oder Klarlack?: Hallo, Ich bin am Bau meines Terrariums für einen Phelsuma Mad. Grandis in den Maßen 120x115x60 cm (hxbxt). Für die Rück- und Seitenwände des...
Oben