Thamnophis sirtalis tetrataenia

Diskutiere Thamnophis sirtalis tetrataenia im Schlangen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo, möchte mir demnächst oben genannte Strumpfbandnatter - Art zulegen. wer kennt sich mit der Haltung aus, d.h. mich interessiert ob die...
susi

susi

Beiträge
75
Reaktionen
0
Hallo,

möchte mir demnächst oben genannte Strumpfbandnatter - Art zulegen. wer kennt sich mit der Haltung aus, d.h. mich interessiert ob die Tiere wirklich mit einem bestimmten Alter sehr krankheitsanfällig werden.

Kennt jemand Züchter dieser Art?
Bin für jede Art der Information dankbar.

gruss
Susanne
 
V

Vipera aspis

Beiträge
32
Reaktionen
0
Das Problem bei Strumpfbandnattern ist, dass sie normalerweise ein breites Beutespektrum haben. Ich möchte damit sagen , dass hier nicht wie bei vielen Wassernattern nur Fisch vefüttert werden kann.

Habe Dir mal was rauskopiert:
Strumpfbandnattern sind bei Freunden der Terraristik bekannt und beliebt, da die meisten Arten tagaktiv und neugierig sind sowie im Terrarium ein Alter von zwölf Jahren und mehr erreichen können. Sie gelten als relativ einfach zu haltende Schlangen und werden unter Schlangenliebhabern oft als „Einsteigertiere“ empfohlen. Dies gilt aber nicht für alle Arten der Strumpfbandnattern gleichermaßen.

Europäische Zuchtprogramme privater Liebhaber wollen dabei helfen, die Zahl der Wildfangexporte nach Europa zu verringern.[1]

Im Terrarium werden Strumpfbandnattern sowohl mit aufgetauten Nagern (nestjungen Mäusen und später auch Ratten) als auch mit Fischen (vorwiegend Stint) gefüttert. Die Diskussion um beide Futtervarianten ist in Fachkreisen kontrovers und nicht abschließend geklärt. Mit beiden Fütterungsmethoden sind diverse Züchter über Jahre hinweg erfolgreich. Bekannt ist, dass bei einer überwiegenden oder ausschließlichen Fütterung mit Stint regelmäßig Vitamin B1 (Thiamin) zugegeben werden muss, um eine Vitamin-B Mangelerkrankung (Thiamin-Hypovitaminose) zu vermeiden. Bei der ausschließlichen Verwendung von nestjungen Mäusen sollte der geringe Kalzium-Gehalt dieser bedacht werden, der vor allem in der Wachstumsphase junger Schlangen eventuell kompensiert werden sollte.
 
Thema:

Thamnophis sirtalis tetrataenia