Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Diskutiere Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos im Geckos Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hi @ All, Meine Frage: Gibt es Geckos, die im Regenwald und in Gruppen leben ? phelsuma grandis hält man ja paarweise, aber gibt es auch Geckos...
Sombrero

Sombrero

Beiträge
273
Reaktionen
0
Hi @ All,

Meine Frage: Gibt es Geckos, die im Regenwald und in Gruppen leben ?
phelsuma grandis hält man ja paarweise, aber gibt es auch Geckos, die in einem Regenwaldterrarium in Gruppen gehalten werden können/müssen (mal abgesehen von den Eckdaten des Terrarium...bin mir bewusst, dass das Terra dann entsprechend groß/riesig sein muss) ?
Ist bis jetzt nur eine theoretische Frage ;)

Danke schonmal im vorraus ! ;)
 
16.11.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos . Dort wird jeder fündig!
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Hallöle,

was verstehst Du denn unter Regenwald und was unter Gruppen?

Hemidactylus platyurus könnte was für Dich sein wenn das Terrarium nicht sooo groß sein soll.

Gekko gecko hingegen werden schön groß und haben ein tolles Familienleben da sie ihre Nachzuchten nicht fressen und mit ihnen als Familie durchs Terrarium streifen und gemeinsam als Gruppe aufwachsen können.

Und so gibt es sicher einige Ideen...

Gib uns doch mal ein paar mehr Eckdaten was Dir so vorschwebt an Gruppengröße und Terrariengröße ;)

Neugierige Grüße

Oliver
 
Sombrero

Sombrero

Beiträge
273
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Sagen wir mal das Terrarium hat die Maße BxTxH 150x70x150

Unter Gruppe verstehe ich alles über einer 1.1 Haltung :D also 1.1+X ;)

Unter "Regenwald" dachte ich mir, dass ich ein Terrarium folgendermaßen gestalten könnte : Als Bodengrund Rindenmulch und mit vielen Pflanzen und natürlich einer Beregnungsanlage ;) ..quasi ein kleines Stück Regenwald mit einem Bachlauf(Mir ist der Reinigungsaufwand bewusst ;))
Die Temperatur und LF kann man ja dann der gewählten Geckoart anpassen.

An Gekko gecko hatte ich gar nicht gedacht ..gute Idee ! :)
Ist bestimmt schön so eine Geckofamilie beim "durchs Terra streifen" zu beobachten.

Das Terrarium soll richtig was hermachen und die Tiere sollen ausreichend Platz und vollkommen artgerecht gehalten werden.

Gibt es noch weitere Ideen, wie ich mir mein eigenes Stück Regenwald nach hause holen könnte ? Bin immer offen für gute Ratschläge und kostruktive Kritik :D

vG,
Olli ;)
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Lepidodactylus Lugubris kannste 0.x halten, und da passen auch viele rein bei der Größe xD
 
F

Florian

Gast

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Gekko petricolus sind, wenn die Weibchen zusammen aufgezogen werden sehr gut in einer Gruppe zu halten.
Ich hab momentan 1.4, wobei einer flüchtig im Haus ist und Zankereien gibt es nie.
Hatte kurzfristig zwei Gekko grossmanni Weibchen mit in dem Terrarium, da ihres umgebaut werden musste und die haben schon eher für Zicken gesorgt.

Bei Hemidactylus platyurus habe ich nie eine harmonierende Gruppe zusammen bekommen. Mein Trio musste ich letztendlich auf 3 Terrarien aufteilen, da sie sich permanent in der Wollte hatten. Das Terrarium war übrigens mit 95*20*145cm (Wandhängebecken) auch nicht zu klein.
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

1.X-Haltung sollte bei Lygodactylus-Arten auch grundsätzlich möglich sein. Jedoch ist das eine Frage der individuellen Gruppenzusammensetzung. Mit etwas Glück findet man eine harmonierende Weibchen-Gesellschaft. Ist das Terrarium sehr klein, können keine Reviere ausgebildet werden, ist es sehr groß, können sie sich mit den Revieren gegenseitig aus dem Weg gehen.

Lepidodactylus lugubris soll wirklich sehr verträglich sein.

Phelsuma klemmeri 1.X-Haltung wird ebenfalls als gut möglich beschrieben.
 
Sombrero

Sombrero

Beiträge
273
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Danke für die aufschlussreichen Antworten ! :)
 
W

wanizame

Beiträge
10
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Wenn der Bachlauf kein Muss ist, kannst Dir ja auch mal Rhacodactylus ciliatus oder die anderen Arten der Gattung anschauen.
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Hallo Florian,

ich denke mal Deine Hemidactylus platyurus haben sich in die Flicken bekommen weil das Terrarium nicht tief genug war. SOmit hatten sie nur die Rückwand als Revier und da beansprucht jedes Tier rund einen Quadratmeter.
Mein Terrarium hat die Größe 50x50x100 und da tummeln sich derzeit ca. 1.3.3

Hallo Olli,

Dein Terrarium hat ja eine schöne Größe, da würde ich auch entsprechend große Tiere empfehlen.
Soll es denn eher was tagaktives oder mehr nachtaktiv sein?

Grüße Oliver
 
F

Florian

Gast

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Hallo Florian,

ich denke mal Deine Hemidactylus platyurus haben sich in die Flicken bekommen weil das Terrarium nicht tief genug war. SOmit hatten sie nur die Rückwand als Revier und da beansprucht jedes Tier rund einen Quadratmeter.
Mein Terrarium hat die Größe 50x50x100 und da tummeln sich derzeit ca. 1.3.3
Haben sich auch in anderen Terrarien gezofft.

Laut einem Bekannten leben sie auch in Asien freiwillig in solch flachen Kästen -> beleuchtete Speisekartenvitrinen von Restaurants.
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

HiHo Florian,

klar leben die in Asien als Kulturfolger auch in solchen Kästen. Die leben dort in Kästen von Leuchtreklamen und Werbekästen.
Aber dort wissen sie halt wos rein und raus geht und verteidigen ihr Revier gegen Eindringlinge.
Im Terrarium bestimmen ja wir wer zusammen wohnt und ein Ausweichen ist schlecht möglich.
Bei tieferen Terrarien ist es eher möglich sich aus dem Weg zu gehen.

Aber vermutlich habe ich einfach nur wieder Glück gehabt mit meinem Grüppchen :D

Weiterhin gutes Gelingen

Oliver
 
S

Simba1

Beiträge
155
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Hey Florian!

Wenn du die größe an Terrarium wirklich umsetzen willst, bedenke bitte bei so recht kleinen wie Lygodactylus oder Lepidodactylus oder ähnlichen, das du ein großes Futter angebot stellen mußt.
Eines meiner Terrarien ist 100x80x150 und mir wurde das auch gesagt und ich sah da kein Problem. Bis es dann fast zu einem wurde.
Was da an Futter rein muss, damit auch wirklich alle was bekommen, ist nicht zu unterschätzen.
Aber wir sind ja alle lernfähig,mehr oder weniger, es läuft nun alles wunderbar.
Und das wirkliche Verhalten deiner kleinen kannst du erst in solch großen Becken sehen.
Bei mir sind da Lygodactylus kimhowelli drin. Am Anfang 30x30x50 Becken, dann 50x50x100 und dann das große und ich sag dir es lohnt sich. Die kleinen zeigen ein komplett andres Verhalten, als in den Eierbechern in denen man sie sonst sieht.

Beste grüße Stefan
 
Luna2

Luna2

Beiträge
790
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

L. kimhowelli und L. picturatus sind aber keine Regenwaldbewohner. Pflanzen ja, aber nicht zu feucht. Die mögen es halbtrocken.
Wenn bei meinen L. picturatus durch starkes Sprühen die Luftfeuchtigkeit sehr ansteigt, verlieren die sofort ihre Farben und hängen "unglücklich" in der Gegend rum.:eyes:
Mit L. williamsi kenne ich mich nicht aus, habe aber kürzlich die Meinung gehört, dass sie häufig zu feucht gehalten werden.

LG Annette
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Na dann wären Phelsuma Grandis doch super geeignet. Schicke Tiere und wenn man das Klimna einmal gut getroffen hat, auch sehr dankbare und relativ einfach zu pflegende Tiere.
Selbst wenn Du "nur" ein Pärchen pflegst hast Du genug zu beobachten und angeblich kann man auch Glück haben und sich eine harmonische 1.2 Gruppe zusammenstellen.
Leider gibt es dafür keine Garantie und Du solltest für Notfälle noch ein Terrarium bereit halten falls Du mal ein Tier separieren musst.

Mögliche Nachteile:
Du kannst auch an agressive Tiere geraten die sich nicht und niemals vertragen oder zumindest ständig ruppig verhalten.
Oder andersrum, Du hast ne Gruppe 1.2 und alle 4 Wochen mindestens ein Doppelei. Da Phelsuma grandis weit verbreitet sind, ist es oft recht schwieirig die vielen Jungtiere in gute Hände abzugeben.

Ich würde meine harmonierendes Pärchen jedenfalls nicht mehr hergeben.

Grüße Oliver
 
Sombrero

Sombrero

Beiträge
273
Reaktionen
0

AW: Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Nein nein...ich wollte schon was exotischeres und wirklich gruppenfähiges.
Ich suche und sammle zur Zeit noch sehr viel und treffe dann irgendwann eine engere Auswahl und entscheide mich dann ;)

Aber danke für die vielen Anregungen ;)
 
Thema:

Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos

Regenwald bewohnende gruppenfähige Geckos - Ähnliche Themen

  • Wüstenterrarium- Bewohner

    Wüstenterrarium- Bewohner: Hallo Leute, mich würde einmal interessieren welche Art von Geckos noch in die Richtung Leopardgecko geht. Überlege mein altes 100er Terra noch...
  • Ähnliche Themen
  • Wüstenterrarium- Bewohner

    Wüstenterrarium- Bewohner: Hallo Leute, mich würde einmal interessieren welche Art von Geckos noch in die Richtung Leopardgecko geht. Überlege mein altes 100er Terra noch...
  • Schlagworte

    Geckos aus dem regenwald