Beulen beim Leopardgecko

Diskutiere Beulen beim Leopardgecko im Leopardgeckos Forum im Bereich Geckos; Hi Leute, gestern habe ich was komisches bei unserer Selena (unser Rettungsgecko aus übelster Haltung) entdeckt. Sie hat auf beiden Seiten an den...
blue_angy

blue_angy

Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0
Hi Leute,

gestern habe ich was komisches bei unserer Selena (unser Rettungsgecko aus übelster Haltung) entdeckt. Sie hat auf beiden Seiten an den Axeltaschen so Beulen. Die sind eher weich und beweglich. Bilder konnte ich nicht machen, dafür war es schon zu dunkel.

Habt ihr dennoch eine Idee was es sein könnte und soll ich lieber zum Tierarzt fahren oder erstmal abwarten!?
Sie frisst unmengen Sepiaschulp. Kann es sein, dass sie davon zu viel frisst? Die Futtertiere bestäuben wir seit zwei Wochen nicht, da sie so viel Sepia frisst.

Die anderen beiden haben diese Beulen nicht!!
 
S

Sioux

Gast

AW: Beulen beim Leopardgecko

Es handelt sich hierbei um einen Leopardgecko? Falls du das Buch von Grießhammer und Köhler hast, dann schau mal auf Seite 136 "Schwellungen hinter den Axillartaschen" nach. Ggf. poste mal n Foto. Ist meinerseits lediglich eine Vermutung.
 
blue_angy

blue_angy

Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

Gut, dann les ich heute Abend mal nach!!
Werd auch versuchen ein Foto zu machen... mal schauen ob es klappt!
 
R

ronaldenyo

Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

laut meinem tierarzt ist es wasser was sich gebildet hat.

sie sagte es wäre nicht schlimm.

oder doch?

mfg
 
S

Sioux

Gast

AW: Beulen beim Leopardgecko

Kann sein, muß aber nicht...deswegen werden ja auch Fotos nachgereicht.;)

Und wenn die Beulen die Bewegungsfreiheit einschränken, dann sollte man die Flüssigkeit vom TA absaugen lassen. Die Beulen die du meinst kommen wohl des öfteren bei Adulten vor. Und wenn deine TA sagt, es sei alles okay dann kannst du dich wohl auch drauf verlassen.
 
blue_angy

blue_angy

Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

ich warte noch auf Selena. Die Dame ahnt scheinbar, dass sie auf die Waage muss und auch geknipst wird. Sie lässt sich heute überhaupt nicht blicken! :eyes:
 
blue_angy

blue_angy

Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

So, wir haben Madam erwischt. Sie wiegt 43Gramm und wir haben versucht die Beule zu knipsen. Ich hoff man kann was erkennen. Wenn sie sich gerade hinstellt und sich leicht streckt verschwinden die Beulen, wenn sie sich leicht beugt werden sie sehr deutlich.
 

Anhänge

  • DSC_9849.jpg
    DSC_9849.jpg
    115,9 KB · Aufrufe: 179
  • DSC_9850.jpg
    DSC_9850.jpg
    112,3 KB · Aufrufe: 177
bildertattoo

bildertattoo

Beiträge
184
Punkte Reaktionen
1

AW: Beulen beim Leopardgecko

Man sagt sich, dass die Schwellungen nur gut genährte adulte Tiere bekommen ( Köhler Buch). Kann ich nicht bestätigen, hab ich bei Juvenilen auch schon gesehn, es kann eine Wassereinlagerung aufgrund der Sepia oder Vitame sein. Sicher kann man erst sein, wenn der TA die Stelle punktiert, abgesaugt und die Flüssigkeit untersucht hat. Solange aber keine Bewegungseinschrenkung stattfindet, muss man nicht punktieren lassen.
Ich glaube Stress spielt hierbei auch eine Rolle.. Ist aber nicht bewiesen.
 
blue_angy

blue_angy

Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

Danke. Dann werden wir einfach mal abwarten und beobachten! Wenn es nach der Winterruhe immer noch da ist, kann der Tierarzt es sich ja mal anschauen!
 
S

Sioux

Gast

AW: Beulen beim Leopardgecko

Angy, by the way...das ist ein bildhübscher Gecko. Ganz nach meinem Geschmack :D
 
blue_angy

blue_angy

Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

:schild25:

Selena kam auf "Umwegen" zu uns.
Ich wurde mittags angerufen und mit den Worten: "Sie halten doch Reptilien, oder? Dann holen Sie meinen Gecko ab, sonst sett ich ihn morgen im Wald aus." begrüßt.
Bis ich dann erstmal geklärt hatte um was es ging, war auch schon klar, dass ich den Gecko hol. Ich durfte sogar das "GROßE" Terrarium mitnehmen.
Als ich ankam, trief mich der Schlag. Ein Leopardgecko, blass und grau, blind und in einem 40x40cm ExoTerra gehalten. Weicher Sand, eine Minihöhle und sonst nix. Auf die Frage ob sie mal untersucht wurde kam nur: "Wieso, lebt doch" und auf die Frage nach dem Geschlecht kam erschreckend "Das Tier heißt Frodo, natürlich ist das ein Männchen".

Gut, Tier eingepackt, ab zum Tierarzt. Parasiten, 5 alte Hautschichten und weiblich!! Also neues Terrarium gebaut, zwei "Freundinnen" geholt und so lebt Selene mit Aurora und Malina bei uns ;)
 
Lollardy

Lollardy

Beiträge
273
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

tolles Tier, sooo hübsch!

Einer meiner LEos hat das auch immer, wenn es auf die WR zugeht, nach der WR ist das wieder weg!
 
S

Sioux

Gast

AW: Beulen beim Leopardgecko

Ach du Schreck, was für ne gruselige Geschichte....aber zum Glück mit gutem Ausgang.
Frag mich immer, ob solche Leute krank sind die so ein Vorhaben hegen...
 
blue_angy

blue_angy

Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

Hi Leute, also die Beulen hat Selena immer noch. Die eine Seite scheint sogar etwas dicker geworden zu sein, während der Winterruhe. Soll ich doch mal zum Tierarzt fahren und schauen lassen? Sie stört die Beule nicht und schmerzhaft ist es scheinbar auch nicht. Würde den Besuch dann auch verschieben bis es wieder wärmer ist!
 
Fallen

Fallen

Beiträge
173
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

Hm... ich hätte halt ein Tier an dessen Gesundheit ich zweifle nicht in WR geschickt.

Jetz, wo sie aber nun mal schon drinnen is, würd ich sie nicht mal eben rausholen und zum TA führen. Wenn sie in der Ruhe ist, ist das wahrscheinlich gleich nochmal so viel Stress für sie, wie es wäre, wenn sie in der aktiven Phase wäre.

Wenn die Parasiten-Tests vor der WR okay waren und die Schwellungen "symmetrisch" sind (also auf beiden Seiten), dann würd ich mir da nicht so einen Kopf machen. Klar fragt man sich was los is (tu ich bei meiner auch), aber solange sie nicht eingeschränkt sind dadurch oder sich anders verhalten, sollte es nicht schlimm sein.
 
Lollardy

Lollardy

Beiträge
273
Punkte Reaktionen
0

AW: Beulen beim Leopardgecko

Wie schon geschrieben, bei meinen verschwinden die Beulen meist erst NACH der WR! Solange sie das nicht stört und sie nicht abnimmt, sollte es nichts schlimmes sein. Falls die einige Zeit nach der WR aber noch nicht verschwunden sind, solltest du doch mal zum TA.
 
Thema:

Beulen beim Leopardgecko

Beulen beim Leopardgecko - Ähnliche Themen

Schlechte Blutwerte und 2 fast haselnußgroße, nicht verschiebbare Beulen: Hallo, ich habe mich heute hier angemeldet, weil meine Frau und ich am Verzweifeln sind. Wir haben eine fast 12jährige Jack Russell Hündin, die...
Schwarzknopf-Höckerschildkröte Bambam - Hilferuf - geht sich nicht mehr sonnen: Hallo alle :) Lang ist's her, dass ich hier etwas gepostet habe :-( Vielleicht kennen mich ja einige noch :) Habe mich jedenfalls sehr über...
Lungenentzündung unklarer Ursache und diverse Begleitsymptome: Hallo zusammen, ich habe hier schon lange nicht mehr geschrieben. Eine Krankheitswelle hält uns hier seit Februar im Bann und frisst meine Zeit...
Futterverweigerung: Hallo noch mal, jetzt mal zu dem eigentlichen Problem. Ich versuche es so einfach wie möglich zu machen. Um es noch mal ganz zu machen. A und B...
Lungenödem, Herz in Ordnung, keine Besserung: Hallo zusammen, ich habe nun seit 2016 eine Meerschweinchen Gruppe, die jetzt noch aus 4 Tieren (1 Böckchen, 3 Weibchen) besteht. Das erste...
Oben