Reichen Sammelproben?

Diskutiere Reichen Sammelproben? im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; So nochmal eine Frage von mir: Wenn ich mehre Leos auf einmal kaufe, gleicher Züchter oder messe oder sonst was, reicht es, wenn ich...
P

Pommesbrötchen

Beiträge
32
Reaktionen
0
So nochmal eine Frage von mir:

Wenn ich mehre Leos auf einmal kaufe, gleicher Züchter oder messe oder sonst was, reicht es, wenn ich Kotsammelproben einschicke oder muß ich für jedes Tier einzeln einschicken? Wenn der Befund positiv ist kann ich doch immernoch schauen, welches der Tiere grund dafür ist oder?
 
FeierDeiwel

FeierDeiwel

Beiträge
1.315
Reaktionen
0
also ich mache immer nur sammelproben. wenn der befund positiv ist, werden einfach alle behandelt. wenn du sie nämlich zusammen in quarantäne hast, würde es ichts bringen nur den gecko zu behandeln der was hat, denn wenn der die parasiten über den kot ausscheidet können die anderen die parasiten ganz einfach wieder aufnehmen. dann gleiches spiel bei anderen. also eine kotprobe, wenn positiv alle behandeln
 
P

Pommesbrötchen

Beiträge
32
Reaktionen
0
Ich dachte eigentlich die Tiere einzeln in Quarantäne zu halten. Eben damit sowas nicht passieren kann, dass sie sich gegenseitig anstecken...
Vorallem braucht man dann doch auch ein sehr großes Quarantäne Becken, wenn man z.B. 3 Tiere drin sitzen hat oder?
 
FeierDeiwel

FeierDeiwel

Beiträge
1.315
Reaktionen
0
naja ich sag mal so, wenn du alle tiere vom gleiche züchter hast, ist die wahrscheinlichkeit sehr groß, dass wenn einer was hat, alle was haben, da die parasiten hauptsächlich über futter aufgenommen werden. klar kannst du auch einzeln quarantäne machen. ich hatte die fragestellung noch nicht, denn ich hatte wohl immer nur einen gecko in quarantäne. ich kaufe geckos immer einzeln für in bestehende gruppen.
 
P

Pommesbrötchen

Beiträge
32
Reaktionen
0
Ah Ok, das die Parasiten über das Futter kommen wußte ich ehrlich gesagt nicht...
Reicht, wenn man die Gruppe zusammen hat einmal im Jahr eine Probe ab zu schicken? Oder lieber öfter?
 
S

Sioux

Gast
Geht's jetzt hier ausschließlich um die parasitologische Untersuchung im Hinblick auf Oxyuren, Flagellaten pp oder um den Crypto-Test?
 
Lé Gecko

Lé Gecko

Beiträge
755
Reaktionen
0
Ich mache auch nur Sammelkotproben. Aber meine "Sammelkotproben" mache ich nicht indem von jedem ein Stück Kot nehme und abschicke sondern ich nehme von jedem gleich drei Stück auf einmal. Dann hat man eigentlich imer ein richtiges Ergebinis. Falls der Befund bei mir negativ ausfällt schicke ich sicherheitshalber nochmal die selbe Menge ein (im Abstand von 2 Wochen) und wenn es dann wieder negativ ausfällt kannst du dir sehr sicher sein, dass deine Tiere nichts haben.
Einmal im Jahr eine Sammelkotrobe (nicht auf meine Art sonder von jedem ein Stück) sollte reichen.
Ich hoffe man versteht was ich meine ;)

LG
 
bildertattoo

bildertattoo

Beiträge
184
Reaktionen
0
Also wir machen es so, dass wir Sammelproben einschicken, sollten mehrere Tiere von einem Züchter sein. Diese werden ebenfalls auch zusammen in Quarantäne gehalten. Sollte aber ein Befund positiv ausfallen, werden die Tiere getrennt. Zwar alle behandelt, aber einzeln gehalten.

Sammelproben sehen bei uns so aus, dass wir den Kot über 2 Wochen sammeln, einfrieren und dann abgeben / wegschicken.
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Ich mache auch Sammelproben oder bei einem neuen Tier Einzelproben. Ich sammel immer übers Wochenende und lager die Röhre im Kühlschrank. Montags wird das ganze dann immer nach Wien geschickt.

LG
 
Vancha

Vancha

Beiträge
317
Reaktionen
0
ô.O Ihr schickt das auch nach Wien?
 
Nani

Nani

Beiträge
196
Reaktionen
0
Hier in Reutlingen gibt es einen super Tierarzt. Da bringt man die Proben morgends hin und teilweise bekommt man die Ergebnisse noch am gleichen Tag. Er untersucht den Kot auch auf alles mögliche und es ist nur halb so teuer wie diverse Anbieter im Netz. Würde einfach mal bei einem TA in der nähe nachfragen ob der das auch macht!!!
 
Thema:

Reichen Sammelproben?