kleine Drosophilas mit Schädlingen?

Diskutiere kleine Drosophilas mit Schädlingen? im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Hallo, ich versuch(t)e kleine Drosophilas nachzuzüchten. Hab auf der letzten Messe in Mannheim auch das Zubehör, u.a. auch Plastikboxen, die oben...
coraeins

coraeins

Beiträge
548
Reaktionen
0
Hallo,

ich versuch(t)e kleine Drosophilas nachzuzüchten. Hab auf der letzten Messe in Mannheim auch das Zubehör, u.a. auch Plastikboxen, die oben einen luftdurchlässigen Schaumstoffpropfen haben, gekauft.
Nun haben aber alle kleinen Drosophilaboxen KEINEN Nachwuchs, sondern es kamen ziiiiiemlich viele kleine komische "Tiere" (?) aus dem Schaumstoffpropfen gekrabbelt und DAS in seeehr großer Menge.

Habe nun alle Dosen weggeworfen, den Platz, an dem sie standen mit Desinfektionsmittel geputzt und hoffe nun, dass das nicht nochmal passiert.
Seltsamerweise sind die grossen Drosophilas "unbeeindruckt" davon.

Weiss wer was dazu?

Gabi
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Was für komische Tierchen waren denn das? Wie sahen die aus?

Hier kannst du mal vergleichen.
 
coraeins

coraeins

Beiträge
548
Reaktionen
0
nunja, nun nicht böse sein, aber GANZ doof bin ich auch nicht. Ich weiss, wie die Larven/Maden (wie auch immer sie heissen) aussehen.
Die Größe der "wuselnden Tiere war so klein, dass du kaum was erkannt hast.
Ich würde mal als absoluter Laie sagen: Teile einen kleinen Stecknadelnkokpf in 4-8 Teile und du hast die Größe der sich bewegenden "Dinger". Also absolut unmöglich, dass das die Maden waren!

Gabi

p.s. auf nem Bild hätteste leider auch nichts gesehen
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Dann könnten es Milben sein. Die wohnen gerne in solchen Ansätzen.

Wollte dich nicht als doof darstellen ;)
 
coraeins

coraeins

Beiträge
548
Reaktionen
0
Hmm ok

angenommen, es waren Milben.
Ein Milbenstrip bringt mir vermutlich auch alle anderen Futtertiere um, die dort stehen, richtig? (meine Küche ist der "Lagerort" für alle Futtertiere wie Grillen, Heuschrecken, Fliegen, Stabschrecken und und und)

Was kann ich eventuell dagegen sonst noch machen?

Gabi
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Bei mir hat es halbwegs geholfen die Ansätze etwas trockener zu halten.
 
coraeins

coraeins

Beiträge
548
Reaktionen
0
Hmm, ich bin mir nicht sicher, aber wie meinst du trockener?
Ich habe so ne "Fertig-Pampe", die ich anrühren muss. Wenn sie zu trocken ist, sterben die Maden...

Alternativen?

Gabi
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo,

bessere Belüftung ist eine weitere Alternative.

Gruß, Klaus
 
C

ctenopoma

Beiträge
268
Reaktionen
0
Hallo!

Lass die Fertig-Pampe weg, da werden auch Milbeneier drin sein.
Mach Dir nen Brei mit viel Essig und nimm Deckel, die fast gänzlich ausgeschnitten sind und mit Küchenpapier verschlossen sind.
Da kommen keine Milben durch und die Luftzirkulation ist deutlich besser.
Milben wirst Du immer drin haben, allerdings kann man die meist gut begrenzen.
Die nächsten Fliegen am Besten vorher aussieben (Die Fliegen bleiben im Sieb, die Milben fallen raus ;))

Gruß

Ctenopoma
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo!

mit Küchenpapier verschlossen sind.
Da kommen keine Milben durch und die Luftzirkulation ist deutlich besser.
Milben wirst Du immer drin haben, allerdings kann man die meist gut begrenzen.
Die nächsten Fliegen am Besten vorher aussieben (Die Fliegen bleiben im Sieb, die Milben fallen raus ;))
Küchenpapier könnte so dünn sein, dass sich im Sommer Verpaarungen mit wilden Männchen ergeben und Dein Stamm wieder flugfähig wird.
Die Milben lassen sich kaum aussieben, da sie meistens auch auf den Fliegen sitzen.

Gruß, Klaus
 
C

ctenopoma

Beiträge
268
Reaktionen
0
Hallo!

Küchenpapier ist eben nicht zu dünn, es kommt nicht zu einer Verpaarung mit außenstehenden Fliegen, wie es zum Beispiel bei Gaze der Fall wäre.
Das Problem der fliegenden Drosos hatte ich auch lange, bis ich auf Küchenpapier umgestiegen bin.
Die Milben kann man sehr gut aussieben:
Die Fliegen aus dem Ansatz in ein geeignetes Gefäß. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank. Dann nach ca 10-15 min die Fliegen einmal grob aussieben, so daß der Großteil der Milben rausfällt. Die Fliegen dann mit Mehl, oder Vitaminpulver bzw. gemahlenen Kalk bestäuben und nochmals aussieben (ggfs. vorher nochmal in den Kühlschrank) und dann in den Ansatz.
In den Kühlschrank deswegen, damit man die Fliegen nciht alle in der Bude hat.
Durch diese Prozedur, ggfs. auch mehrere Generationen wiederholen und man bekommt nahezu milbenfreie Ansätze.
Ich reinige so meine Ansätze im Frühjahr immer, weil über den Winter doch immer wieder Milben reinkommen.
Wieso, weiß ich nicht, dafür habe ich aber dann im Sommer und Herbst fast keine Milben mehr drin. Das muss man dann auch nicht bei jedem Ansatz machen, sondern eben, wenn er stark vermilbt ist.
Aber wie gesagt, man hat immer Milben dabei, ganz bekommt man die Biester doch nicht los.
Eine Option wäre noch, den Ansatz mit mehr Fliegen anzuimpfen. Aber das klappt nur begrenzt.

Viele Grüße!

Ctenopoma
 
C

ctenopoma

Beiträge
268
Reaktionen
0
Hallo!

Ja, war etwas ungenau ausgedrückt, obwohl es nach einiger Zeit und mit etwas Übung auch ausreicht, einmal auszusieben....
Aber wer das probiert wird schnell seine eigene Methode entwickeln.

Viele Grüße!

Ctenopoma
 
R

Rolando84

Beiträge
145
Reaktionen
0
Also ich benutze die Fertig Pampe auch, mit sehr gutem Erfolg. Kipp die Fliegen für die neuen ansätze in ein Milchsieb und halte dieses dann für 10 Sekunden unter fliessendes (kühles) Wasser, dann kippst du die nassen gut abgeschüttelten Drosos in die neuen Ansätze. Somit sind diese fast milbenfrei.

Zudem die Becher mit den Ansätzen in ein 2-3 cm hohes Wasserbad (z.B. in grosse Blumenunterteller oder ähnliches) stellen. In dieses Wasser gibst du dann einen spritzer Abwaschmittel (dies bricht die Oberflächenspannung)

Wichtig ist auch, immer genug Fliegen zu den Ansätzen zu geben, diese vermehren sich dann rascher als die Milben. Zudem leicht vermilbte, ältere Ansätze in den Abfall geben.

Durch diese Methode können die Milben nicht auf die anderen Ansätze wandeln, und was noch viel besser ist, nicht in deine Wohnung. :D
 
Thema:

kleine Drosophilas mit Schädlingen?

kleine Drosophilas mit Schädlingen? - Ähnliche Themen

  • kleine weiße Tierchen aus Eiablagebox (Milben??)

    kleine weiße Tierchen aus Eiablagebox (Milben??): Hi Leute, für meine Steppengrillenzucht hatte ich einmal in der EIablagebox Blumenerde genommen. Plötzlich war der ganze Behälter mit winzigen...
  • Kleine Heimchen in der Wohnung

    Kleine Heimchen in der Wohnung: Hallo zusammen, habe ein Pärchen L. williamsi die in einem Exo Terra leben. Gefüttert werden sie unter andrem auch mit Heimchen. Habe die letzten...
  • Kleine Heimchen in der Wohnung - Ähnliche Themen

  • kleine weiße Tierchen aus Eiablagebox (Milben??)

    kleine weiße Tierchen aus Eiablagebox (Milben??): Hi Leute, für meine Steppengrillenzucht hatte ich einmal in der EIablagebox Blumenerde genommen. Plötzlich war der ganze Behälter mit winzigen...
  • Kleine Heimchen in der Wohnung

    Kleine Heimchen in der Wohnung: Hallo zusammen, habe ein Pärchen L. williamsi die in einem Exo Terra leben. Gefüttert werden sie unter andrem auch mit Heimchen. Habe die letzten...