Tierversand......

Diskutiere Tierversand...... im Allgemeines Forum im Bereich Terraristik; HI Leute Mir ist was schlimmes passiert............ Und zwar löse ich ja meinen bestand auf......Meine Supersnows verschickte ich letzten Monat...
  • Tierversand...... Beitrag #1
D

devil26

Beiträge
223
Punkte Reaktionen
0
HI Leute

Mir ist was schlimmes passiert............
Und zwar löse ich ja meinen bestand auf......Meine Supersnows verschickte ich letzten Monat und alles klappte Prima........

Gestern verschickte ich meine 2 MSB sie wogen ca 40 gramm und waren von Dezember 08.......Und heute hörte ich bzw. erfuhr ich das eine TOT in der der Box war.......

Was Faszinierend ist.......bei mir war ein Östereicher an der Tür mit einem Kleinen PKW und dort wo sie geliefert wurden war es ein Südländer mit weissem Kastenwagen............ich schieb echt nen Hals.....Der Empfänger schickt jetzt Fotos an Geovex mal sehen was jetzt rauskommt.......

Wie würdet ihr euch verhalten bzw. was haltet ihr davon?
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
  • Tierversand...... Beitrag #2
M

mika-13

Gast

AW: Tierversand......

Hallo Tom,
Geovex versendet wie fast alle anderen Transportunternehmen mit Subunternehmern - einer holt ab, fährt bis zu einem bestimmten Punkt und übergibt da die Lieferung an den anderen Fahrer usw... Bis die Lieferung am Zielort ist.
Wenn´s dann mal schief gehen sollte, so wie bei dir, wirst du bzgl. Haftung keine großen Chancen haben. Bei mir ist zwar noch nie ein Geovex-Transport schief gegangen, aber ich hatte schon einmal ein längeres Telefongespräch mit einem Mitarbeiter von Geovex, was in so einem Falle wäre. Und so wie ich´s verstanden hab, will da keiner wirklich die Verantwortung übernehmen.
Ich hatte mir letztes Jahr mal 8 Zwergbartagamen-NZ schicken lassen. Die Versenderin hatte diese nur in 4 Heimchendosen gepackt und die Heimchendosen dann mit einem großen Klebeband dem Fahrer übergeben. :-( Keine Umverpackung, kein Garnichts. Bei ziemlich kalten Temperaturen.
Ich hatte glücklicherweise zwei Fahrer, die haben die Kleinen sofort in den Innenraum genommen. Die Fahrerin, die für uns zuständig ist, hat gleich die Heizung zusätzlich noch hochgedreht.
Geovex war die "Verpackungsart" zwar bekannt, weil ich von denen am Liefertag noch einen Anruf bekommen hab, ob die Tiere unversehrt angekommen wären, aber die anschließende Diskussion dann am Telefon, wo ich meinte, dass es unverantwortlich vom Fahrer gewesen sei, die Tiere so unverpackt überhaupt mitzunehmen, ergab nur, dass ich - als Auftraggeberin ! - dafür verantwortlich für die richtige Verpackung gewesen wäre - wie auch immer das hätte gehen sollen. :shock: Kann sich jetzt jeder selbst seinen Reim darauf machen.
 
  • Tierversand...... Beitrag #3
supperl

supperl

Beiträge
798
Punkte Reaktionen
0

AW: Tierversand......

Vllt kann Daniel mal was dazu sagen? Er müsste da genaures wissen den ich denke Geovex hat die Schuld und haftet in diesem Fall für das Tier wenns richtig verpackt wurde.
 
  • Tierversand...... Beitrag #4
M

mika-13

Gast

AW: Tierversand......

Hier mal ein bisschen Auszug aus den AGB von Geovex:

Der Auftraggeber bestätigt, dass die zu versendeten Tiere am Tag des Versandes frei von sichtbaren Anzeichen einer Erkrankung waren. Die Tiertransportbehältnisse müssen den Anforderungen der IATA ( IATA Live Animals Regulations) und der Tiertransportverordnung Anforderungen Transportmittel, §18 (besondere Anforderungen Behältnisse) und Anlage drei (Mindestabmessungen) entsprechen und die Tiere vor vorhersehbaren Witterungseinflüssen schützen. Des weiteren müssen die Transportbehältnisse ausbruchsicher sein. Der Besteller/Auftraggeber hat dafür Sorge zu tragen, dass die Tiere artgerecht verpackt sind und dass die Tiere im Behältnis in der Lage sind, beigegebenes Futter und Trinkwasser auch während eines notwendigen Rücktransports in ausreichender Menge aufzunehmen.

Da steht doch indirekt schon drinnen, dass der AUFTRAGGEBER für alles verantwortlich ist - obwohl er nur den Auftrag gibt und keine Möglichkeit hat, auf den Versender einzuwirken.

Und selbst wenn auf einen zu kleinen Umkarton geschrieben wird, dass sich darin z. B. drei adulte Bartagamen befinden - ich denke nicht, dass der Karton aus "Tierschutzgründen" vom Unternehmen aufgemacht bzw. nicht transportiert und wieder zurück geschickt wird.

Mein oben geschildertes Transporterlebnis mit den Zwergen hat das ja definitiv gezeigt. Die Tiere wurden in diesen kleinen, zusammengeklebten Heimchendosen dem Transporteur übergeben, der diese dann wieder dem nächsten Transporteur übergeben hat... Würde man nicht nur auf´s Geld schauen beim Unternehmen sondern auch für seine Kunden leben und den Transporteur dahingehend schulen, dass unzureichend verpackte Tiere nicht anzunehmen sind, dann wäre so etwas nicht passiert.
 
  • Tierversand...... Beitrag #5
S

steffi lady

Beiträge
157
Punkte Reaktionen
0

AW: Tierversand......

Im andren Forum schreibt Devil das er die Adulten Geckos in Heimchendosen verschickt hat mit Heatpack

Ich denke, das die Luftzufuhr nicht ausgereicht hat und der Gecko deswegen gestorben ist

Gruß Steffi
 
  • Tierversand...... Beitrag #6
M

mika-13

Gast

AW: Tierversand......

@ steffi lady:

naja, du weißt ja nicht, "wie" er sie weiter verpackt hat und wie groß die Kiste/der Karton war.
Wenn die Kiste/der Karton natürlich recht klein gewesen sein sollte und der Heatpack ziemlich warm wurde, dann hätte es auch daran liegen können.
Tiere in Stress-Situationen tut zuviel Wärme gar nicht gut und man kann Reptilien auch "überhitzen", so dass der Kreislauf zusammenbricht und sie sterben können. Das weiß ich von meiner Tierärztin.
 
  • Tierversand...... Beitrag #7
D

devil26

Beiträge
223
Punkte Reaktionen
0

AW: Tierversand......

Hi @Thorsten:

Das war die gleiche Styrobox mit der ich die beiden von dir bekommen habe.....

Hab sie so verschickt wie ich sie bekommen habe.......masse: 40cmx33cmx33xm.....
 
  • Tierversand...... Beitrag #8
M

mika-13

Gast

AW: Tierversand......

@ devil26:

Sei mir bitte nicht böse, aber nachdem ich das mit dem Heatpack und den kleinen Heimchendosen gelesen hab, denke ich, dass es dem Tier zu warm wurde und er es deswegen nicht gepackt hat.
Ich kann Dir nur den Tipp geben, die nächsten Leos - solange die Temperaturen noch nicht zu weit unten sind - ohne Heatpacks und in diesen rechteckigen Dosen mit Löchern (siehe Anhang) zu versenden. Die sind ca. doppelt so groß wie die Heimchendosen, da haben sie Platz und bekommen auch mehr Luft. Wenn Du wissen willst, wo es die gibt, schreib mir ne PN.
 

Anhänge

  • mod_show_image.jpg
    mod_show_image.jpg
    6,6 KB · Aufrufe: 68
Thema:

Tierversand......

Oben