Auffälliges Verhalten von Python regius

Diskutiere Auffälliges Verhalten von Python regius im Schlangen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo zusammen Ich halte seit 4 Wochen zwei männliche Python regius in einem 100x50x50 Terrarium bzw. habe vor 4 Wochen einen weiteren zugesetzt...
R

rhaco88

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo zusammen
Ich halte seit 4 Wochen zwei männliche Python regius in einem 100x50x50 Terrarium bzw. habe vor 4 Wochen einen weiteren zugesetzt. Sie sind DNZ von Juli 2009 und außerdem Brüder! Einer der Beiden bringt 130 Gramm auf die Wage, der andere 121 Gramm. Beide fressen alle 7 Tage eine Vielzitzenmaus ohne Probleme.
Der „Kleinere“ verhält sich seit seiner letzten Häutung sehr merkwürdig bzw. seit eben dieser Zeit. Ob das mit der Häutung zusammenhängt kann ich nicht sagen. Tagsüber sind beide in ihrem Versteck doch während der eigentlichen Aktivitätszeit bleibt er ebenfalls und ausschließlich dort, während der andere munter und agil umherstreift. Lediglich früh morgens bewegt er sich manchmal sehr langsam wenn der Spot angeht einen Ast weiter und verharrt dort. Auch wenn man ihn herausnimmt zeigt er sich nicht so agil wie der andere bzw. züngelt nicht interessiert, sondern atmet nur schwer ein und aus.
Mittlerweile mach ich mir ein wenig Sorgen und frage mich ob es evtl. an der Vergesellschaftung liegt oder an was auch immer?!? Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen – bin für alle Anregungen und Tipps offen und dankbar!
Lg andi
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Reaktionen
0
Naja kann sein, dass er einfach nur nen schlechten tag hat, meien köpy hängt auch manchmal eine nacht nur rum

Wie sind deine Haltungsparameter? LF temp etc

Aber das schwere atmen macht mir Sorge, im Zweifelsfall lieber einmal zu oft als einmal zu wenig zum TA gehen...
 
R

rhaco88

Beiträge
13
Reaktionen
0
Ja das kenn ich von dem anderen auch - nach der Fütterung ist er auch eher träge aber bei dem anderen dauert das schon etwas länger an!

Glasterrarium mit Kork versehen - Konstante Temperatur von 28°C und lokal zwischen 32° und 35°C und nachts auf konstant 25°C abgesenkt! Die LF tagsüber liegt zwischen 40 und 50 % (Wetbox mit feuchtem Spaghnum ist vorhanden) und nachts erhöht diese sich auf maximal 80/85%.

Ja das denke ich mir auch - ich habe eigentlich die Angst, dass es in dem feuchten Versteck zu kalt war und er sich vielleicht was eingefangen hat!
 
S

simi111

Beiträge
96
Reaktionen
0
also ich halte 1.1 im terra und da ist das männchen eindeutig agiler als das weibchen..
vorallem wenn sie gegessen haben bleibt sie meist immer noch ein tag länger in ihrem versteck...
 
E

Erzengel

Beiträge
61
Reaktionen
0
Hallo.....

Ich denke nicht dass das eine Tierchen eine Erkältung hat, nicht bei Deinen Temperaturen... Es sei denn er hat sich beim Transport etwas verkühlt, aber nach 4 Wochen siehst und hörst des...;)

Das "schwere" Atmen, behaupte ich jetzt einfach mal dass das Tier aufgeregt ist und intensiever ein und aus atmet.
Verharrt das Tier an einer Stelle wenn Du rein schaust? Gib dem Tierchen ein wenig Zeit....
 
Thema:

Auffälliges Verhalten von Python regius