Kleinbleibene Schlangen im Terrarium

Diskutiere Kleinbleibene Schlangen im Terrarium im Schlangen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hi ich mal ne frage konnt ihr mir vielleicht ein paar klein bleibene Schlangen so unter 60cm vorschlagen die so für anfänger sind. Danke schon mal
M

mckevin

Beiträge
29
Reaktionen
0
Hi ich mal ne frage konnt ihr mir vielleicht ein paar klein bleibene Schlangen so unter 60cm vorschlagen die so für anfänger sind.


Danke schon mal
 
C

ctenopoma

Beiträge
268
Reaktionen
0
Wie wärs mit den Zwergnattern der Gattung Eirenis?
Futterspezialisten auf Insekten, aber die dürftest Du für Deine Geckos eh da haben..

Gruß

Ctenopoma
 
T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
das könnte irgendwann auch mal eine Schlange für mich sein. Wenn mal eines der Terrarien wieder frei werden sollte ;-).
Kleinbleibende Schlangen sind anscheinend doch recht schwer zu finden und diese Gattung hat ein paar hübsche Vertreter, zudem ich Insekten über die Geckos sowieso brauche.
 
M

mckevin

Beiträge
29
Reaktionen
0
Konnt ihr mir mal neh gute Seite im Netz zeigen weil ich finde da nichts.

Oder kennt noch jemand ein paar klein bleibene Schlagen?
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Reaktionen
0
Hakennasennattern bleiben auch recht klein, und sind seehr interessant etc. Strumpfis etc werden ja dann n bissl länger
mir fällt sonst keine Art ein, die net über 1 Meter wird sry
 
C

ctenopoma

Beiträge
268
Reaktionen
0
Hallo!

Die Eirenis sind momentan recht einfach zu bekommen, ansonsten PM an mich.
Gäbe auch noch Blindschlangen der Gattung Typhlops und Rhamphotyphlops, aber die sieht man kaum.
Ansonsten fällt mir aktuell auch nicht viel mehr ein, die kleiner als 60 cm bleiben.

Gruß

Ctenopoma
 
R

Rock Hunter

Beiträge
27
Reaktionen
0
Verschiedene Sandboas bleiben unter 60cm.
 
pepe83

pepe83

Beiträge
1.005
Reaktionen
0
Die Rauhe Grasnatter (Opheodrys aestivus) bleibt meines Wissens auch unter 1m und frisst Insekten.
 
R

Rock Hunter

Beiträge
27
Reaktionen
0
Rauhe Grasnattern sind kaum überlebensfähig im Terrarium! Finger weg!
 
R

Rock Hunter

Beiträge
27
Reaktionen
0
Hi Dirk; zuerst mal: ich glaub dir das gerne! Ich kenne selbst Beispiele, wo man sich als Halter ärgert, weil man Tiere hat die man relativ leicht in der Haltung findet, aber ständig Schlechtes von außen hört und liest. Ich bin aber offen und lerne gern immer dazu.
Trotzdem gelten O.aestivus nicht nur als WF als heikel, sondern auch die NZ sollen z.T. starke Eingewöhnungschwierigkeiten haben, beim Halter- bzw. Terrarienwechsel; mit deutlichen Ausfällen. Nämlich dann, wenn ein Terrarienwechsel (wegen Wachstum usw.) ansteht!?.. (oder sind das nur getarnte WF gewesen?!)
Im Allgemeinen kann/sollte der normal Interessierte die Art jedoch vergessen, außer er bekommt NZ von DIR! :smilie:
LG
 
K

knabber0815

Beiträge
15
Reaktionen
0
Ich bin da im Grunde bei dir, es ist sicher nicht unbedingt die Schlangenart die man sich für den Einstieg suchen sollte, schon aufgrund der Tatsache, das es noch relativ wenig verfügbare NZ gibt.
Die Nachzuchten sind in meinen Augen recht unkritisch in der Haltung.
Von Wildfängen hört man, wie du schon sagst, grösstenteils im Tod endende Berichte.
Dem ein oder andren erfahrenen Schlangenhalter mag es im Einzelfall gelingen in Zusammenarbeit mit Tierarzt die WF Tiere Parasitenfrei zu bekommen und solange noch keine Organschäden vorhanden sind auch am Leben zu halten. Das ist aber wohl eher die Ausnahme und hier hast du Recht, man sollte den sinnlosen Import dann auch nicht unterstützen.

Grüsse
Dirk
 
R

Rock Hunter

Beiträge
27
Reaktionen
0
Das Interesse ist ja tatsächlich riesig an dieser Art. Ich hatte sie auch als erste Schlange! Im Nachhinein betrachtet war es zumindest kein Anfängerversagen, dass die Schlange starb. Als Anfänger kann man ja auch alles richtig machen. Wäre ich nochmal in der Situation, hätte ich mir alle 5 Exemplare gekauft, anstatt nur eines! Dann hätte zwar auch nur höchstens eine überlebt - und wahrscheinlich nicht mal die, aber...
Der Unerfahrene glaubt das ja nicht!
 
M

mckevin

Beiträge
29
Reaktionen
0
Gibt es schlangen die alls end Terra 40x40x40 brauchen
 
R

Rock Hunter

Beiträge
27
Reaktionen
0
Hallo, Christian Schneider!

Joah..das ist lustig, ne?? - das Zitat der ersten Frage hat nix mit meiner Antwort auf die zweite Frage zu tun. Auch wenn es so aussieht!
Wie der aufmerksame Leser (und nur dieser) erkennen kann, habe ich die O. aestivus im Zusammenhang mit der ursprünglichen Frage sogar schon als "heikel" eingestuft mit einer langen und breiten Begründung.

Keinen Hehl mache ich daraus, dass selbst jene (letzt) erwähnte Schlange nur eine akademische Antwort auf eine akademische Frage ist; eine Zwergpuffotter ist sogar wegen ihrer geringen Giftigkeit noch für "Anfänger-Handling" geeignet, jedoch selbst Profis gelingt deren Haltung nicht!

Eigentlich ist es schon dreist bis provokant, wie du hier versuchst, in DGHT-Manier einen Streit durch ein vorgetäuschtes Missverständnis anzustiften!:D Aber ich gehe mal davon aus, dass altruistische Motive für deine Verunstaltung des Protokolls ursächlich sind. Bitte verzeih mir, dass ich kein Interesse habe, Leute zu belehren, oder ihnen das Hobby schwer zu machen, sobald ich der Meinung bin, sie verhielten sich dumm... ich glaube, du verstehst mich:teufel5:

Liebe Grüße
 
M

mckevin

Beiträge
29
Reaktionen
0
das sind alles schon Tiere die ihr mir gennt habt,

danke für die antworten.

 
Thema:

Kleinbleibene Schlangen im Terrarium

Kleinbleibene Schlangen im Terrarium - Ähnliche Themen

  • Schlange VS. Spinne

    Schlange VS. Spinne: Hallöchen, Nein, ich möchte nicht so einen "Kampf" veranstalten. :D Dennoch hatte ich heute eine kleine Diskussion mit meinen Mathelehrer. Er...
  • Allgemeine Frage zu Schlangen

    Allgemeine Frage zu Schlangen: Hey, ich hab meine Fransenfinger gerade in ein größeres Terra umgesiedelt und habe jetzt ein 80x40x40 LBH frei stehen. Bin mir noch nicht sicher...
  • Proko über Schlangen / Referat

    Proko über Schlangen / Referat: Hi, Ich muss in der Schule eine Projektkompetenz-arbeit über Organsysteme der Schlangen halten, wobei das Augenmerk auf die Sinnesorgane...
  • Zersosener Sepiaschulp für Schlangen?

    Zersosener Sepiaschulp für Schlangen?: Abend, Kann mir einer Sagen, ob Schlangen (Amphibienfresser, auf Mäuse gewöhnt) auch zerstosenen Sepiaschulp aufnehmen? (Wie man es auch von...
  • kleinbleibende schlange?

    kleinbleibende schlange?: Hallo, ich kenne mich so gut wie gar nicht mit Schlangen aus und wollte euch mal etwas fragen. Ich habe meinem älteren Bruder versprochen, dass...
  • kleinbleibende schlange? - Ähnliche Themen

  • Schlange VS. Spinne

    Schlange VS. Spinne: Hallöchen, Nein, ich möchte nicht so einen "Kampf" veranstalten. :D Dennoch hatte ich heute eine kleine Diskussion mit meinen Mathelehrer. Er...
  • Allgemeine Frage zu Schlangen

    Allgemeine Frage zu Schlangen: Hey, ich hab meine Fransenfinger gerade in ein größeres Terra umgesiedelt und habe jetzt ein 80x40x40 LBH frei stehen. Bin mir noch nicht sicher...
  • Proko über Schlangen / Referat

    Proko über Schlangen / Referat: Hi, Ich muss in der Schule eine Projektkompetenz-arbeit über Organsysteme der Schlangen halten, wobei das Augenmerk auf die Sinnesorgane...
  • Zersosener Sepiaschulp für Schlangen?

    Zersosener Sepiaschulp für Schlangen?: Abend, Kann mir einer Sagen, ob Schlangen (Amphibienfresser, auf Mäuse gewöhnt) auch zerstosenen Sepiaschulp aufnehmen? (Wie man es auch von...
  • kleinbleibende schlange?

    kleinbleibende schlange?: Hallo, ich kenne mich so gut wie gar nicht mit Schlangen aus und wollte euch mal etwas fragen. Ich habe meinem älteren Bruder versprochen, dass...