Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra

Diskutiere Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra im Leopardgeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, hätte da mal eine frage. mein leonachwuchs ist jetzt etwas über 2 monate alt und hatte sie die ganze zeit mit zewa in einer faunabox mit...
tine090980

tine090980

Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Hallo, hätte da mal eine frage. mein leonachwuchs ist jetzt etwas über 2 monate alt und hatte sie die ganze zeit mit zewa in einer faunabox mit höhle wasser und sepia.
jetzt habe ich sie vorgestern in ein neues terra umgesetzt damit sie endlich bewegungsfreiheit haben. sie haben sich auch super wohl gefühlt und gleich mit erkunden und klettern angefangen.
gestern abend habe ich dann entdeckt, das beide sich über die kokoshöhle und über einen baumstamm gestreift haben und sich dort auch nicht mehr drauf halten konnten und auch ständig abgerutscht sind. es hat ausgesehen, als wollten sie sich an den gegenständen kratzen. sah extrem seltsam aus. ich habe dann die faunabox nochmal eingerichtet und sie wieder da rein gemacht. jetzt verhalten sie sich wieder ganz normal.
ich muß sagen, das mein lehmsandgemisch noch nicht ganz trocken war und die luftfeuchte noch bei 85% war bei geschlossenen fenstern. die scheiben waren auch extrem angelaufen.
kann es sein, daß die luftfeuchte und der noch zu nasse sand das problem sind oder ist es vielleicht die umgewöhnung von zewa auf sand???
nicht das ich das problem nochmal habe trotz trockenem sand und nicht weiß was sie haben. :confused:
 
Nana2

Nana2

Beiträge
63
Punkte Reaktionen
0

AW: Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra

Hi tine
sie konnten sich dort wahrscheinlich nicht halten, weil die Rinde oder Oberfläche zu feucht war und sie abrutschten. Das Terra sollte vor dem Einsetzen der Tiere völlig durchtrocknen. Die Gefahr des Schimmelns ist sonst hoch, gerade wenn es geschlossen ist. Ich nehme an, die Faunabox ist eine Wetbox mit feuchtem Kokoshumus. Die brauchen sie immer, vor allem zum Häuten. Wenn sie kurz vor der Häutung sind, schubbern sie sich auch mal an rauhen Gegenständen.
Luftfeuchte von 85 % ist etwas zu viel. Wir haben unsere bei 40-50 %. Die Umgewöhnung von Zewa auf Sand kann ich eigentlich als Grund ausschließen. Nimm sie nochmal raus und lass das Terra richtig gut durchtrocknen !!
 
tine090980

tine090980

Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0

AW: Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra

hallo nana,

nee, also ausrutschen kann ich ausschließen, das sieht ganz anders aus. nee, hatte sie die ganze zeit in einer großen faunabox mit zewa ausgelegt und darin noch ne kleine tuppaschale mit feuchtem vermiculite zum häuten. das funktioniert auch alles wunderbar. aber wie gesagt, wollte nur wissen, ob es die hohe luftfeuchte war die ihnen so zugesetzt hat oder die umgewöhnung an den sand. hab sie natürlich direkt rausgeholt und lass das terra erst mal richtig austrocknen. jetzt werden sie natürlich ganz verrückt weil sie freiheit geschnuppert haben und gemerkt haben das man auch die wand hoch klettern kann. geht in der plastikbox natürlich nicht :D die armen versuchen es immer wieder da hoch zu klettern.
 
Fallen

Fallen

Beiträge
173
Punkte Reaktionen
0

AW: Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra

Du hast Vermiculite in der Feuchtbox.... Das würd ich gegen Cocoshumus ersetzen... Vermicultie kann zu ganz schönen gesundheitlichen Problemen führen.
 
S

Sioux

Gast

AW: Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra

Wenn dir Cocushumus zu unsauber ist (sieht ja manchmal etwas unschön aus, wenn sich das ein wenig im Terra verteilt;)) kannst auch Spaghnummoos nehmen. Das hält sehr lang die Feuchtigkeit. Bin sehr zufrieden damit.
 
Fallen

Fallen

Beiträge
173
Punkte Reaktionen
0

AW: Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra

Ich hab auch das Moos, aber habe von vielen Seiten gehört, dass die Probleme damit hatten, deshalb hab ich Variante B vorgeschlagen *zwinker*
 
S

Sioux

Gast

AW: Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra

ups, okay....
 
Thema:

Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra

Probleme mit Leonachwuchs im neuen terra - Ähnliche Themen

Rote Haut, was tun?: Hallochen, ich besitze ein rund 13 Jahre altes Cumberland-Weibchen, mit dem ich seit ein Paar Tagen ein Problemchen habe. Erstmal die...
Ist das normal??????: Hallo zusammen, hab letzte Woche ein Spengleri-Jungtier übernommen. Es ist eine NAchzucht aus dem letzten JAhr. Nach erfolgreicher Winterruhe...
Bin neu und stelle meine Action-Kröte gem. Hilfe-topic vor: Hallo und schön, dass es euch gibt! Ich habe eine Gelbwangen Kröte und er ist ca. 9 Monate alt und ich habe ihn seit März diesen Jahres. Er ist 7...
Unterdrückung: Hallo, da in meinen anderen Threads nicht so wirklich darauf eingegangen wurde erstelle ich nun nochmal einen neuen Thread wo es nur um...
Neuer Käfig muss her - aber wie?: Hallo ihr, wir haben seit nicht ganz 3 Wochen wieder einen goldi, den zweiten...Ich muss zugeben, dass ich ehrlich gesagt etwas naiv war und mich...
Oben