L. Williamsi: Wand & Pflanz

Diskutiere L. Williamsi: Wand & Pflanz im Weitere Taggeckos Forum im Bereich Geckos; L. Williamsi: Wand & Pflanz' Hallo euch zusammen! Meine Fragen: Wie sind eure Ergebnisse, sofern ihr L. williamsi in einem Terrarium mit...
R

Rock Hunter

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
L. Williamsi: Wand & Pflanz'

Hallo euch zusammen!
Meine Fragen:
Wie sind eure Ergebnisse, sofern ihr L. williamsi in einem Terrarium mit Hypertufa (o. Ä.) haltet; klettern sie daran gern oder bevorzugen sie doch klar Kork?
Und welche geeigneten Pflanzen als Ersatz für Pandanus habt ihr verwendet? - Gibt es gar welche, die ähnlich sind und klein bleiben/ langsam wachsen? Wie wäre Ananas?
LG
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Ananas ist wie die ganze Familie der Bromelien gut geeignet, weil sie die Feuchtigkeit gut vertragen, kletterstabil sind und nicht zu schnell wachsen. Guzmanien, Bromelien, Tillandsien sind bei mir Pflanzen der ersten Wahl für L. williamsi.
Ich beobachte bei mir, daß grüne/grünblaue Pflanzen mehr beklettert werden, als z.B. rote. Ich habe eine Cordyline in blutroter Züchtung drin, die zwar beklettert wird, aber nicht für Daueraufenthalte genutzt wird (nichtsdestotrotz sieht sie toll aus ;) )
Auf Kork kleben sie bei mir nur, wenn es dünne Röhren/Äste sind. An der Rückwand bleiben sie bei mir nie sehr lange. Kerf mögen sie zum Klettern am liebsten, weil der durch die Spiralisierung alle 10 cm ein gutes Versteck bietet, ohne weit laufen zu müssen.
 
xschultzx

xschultzx

Beiträge
162
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Ich stimme Torben zu. Bromelien sind sehr gut geeignet, darüberhinaus sind auch Farne (Nephrolepis, Asplenium) super Terrarienpflanzen bei einem williamsii- Besatz!

Probiers einfach mal aus! :)
Viel Spaß!
 
ceraloni

ceraloni

Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

So sehe ich das auch:
Nestfarn wird gerne zum Schlafen benutzt,
Peperomia eignet sich gut zum Klettern
und ist robust, wenn man mal den Kot wegräumen muss.
(Peperomia hat nix mit Pfeffer zu tun, das ist eine Sukkulente)
 
K

knabber0815

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Hi,

Hypertufa oder was auch immer halte ich nicht für geeignet.
Ich hatte ursprünglich vor mein Pärchen mit Dendrobaten zu vergesellschaften. Diese Becken sind mit Elastopor und Torf beschichtet. Die Tiere kamen mit diesem Untergrund absolut nicht klar. Die Tiere bekamen dann schnell ein neues Becken und Seiten und Rückwand ist jetzt Zierkork. Die Tiere laufen gerne darüber, bzw. sitzen darauf.

Bepflanzt ist mein Becken mit kleinbleibenden Sanseverien, Zameokula und diversem andren.
Gerne halten sie sich auch auf den Bamusröhren auf.

Grüsse
Dirk
 
R

Rock Hunter

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Ich hatte ursprünglich vor mein Pärchen mit Dendrobaten zu vergesellschaften. Diese Becken sind mit Elastopor und Torf beschichtet. Die Tiere kamen mit diesem Untergrund absolut nicht klar.

Kann denn nicht die Vergesellschaftung der beiden Arten die Ursache dafür gewesen sein?
 
K

knabber0815

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Nö sicher nicht die Tiere waren keine 4 Tage in dem Becken und ich bin mir sicher sie hätten sich alleine in dem Becken nicht anders gefühlt.

Der Untergrund bietet den Tieren keinen vernünftigen Halt und sie scheinen sich darauf nicht wohl zu fühlen. Die gingen darauf wie wir auf glühenden Kohlen oder Glassplitter. Irgendwelches Torfgebrösel an der Wand taugt nix für die Geckofüsse - Glatt oder wenn porös dann vernünftig...

Grüsse
Dirk
 
R

Rock Hunter

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Das stimmt. Hypertufa kann man am besten als "Torfgebrösel" beschreiben. (Aber meine Faltengeckos lieben das!) Außerdem wäre es schade drum, Hypertufa nicht so feucht zu halten, dass Moos drauf wächst. Was wiederum zu feucht für die kleinen Geckos wäre...

Eine Schwarzkorkplatte habe ich mir deshalb besorgt. Die ist aber so dick, dass ich die gerne uneben mache würde, nicht glatt lassen an der Oberfläche. Was meinst du dazu?
 
K

knabber0815

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Hi,

hab bei mir Zierkork im Einsatz, sprich gepresste komplette Rinde, kann daher nicht sagen wie die Tiere sich auf deinem geplanten Untergrund bewegen werden. Ich gehe davon aus, das sie mit beidem klar kommen.

schöne Grüsse
Dirk
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Ich nutze für alle williamsi-Terrarien den ganz groben, hübschen Kork, der auf Presskork auflaminiert ist. Die gröbste und natürlichste von allen Sorten. So gesehen mögen die Geckolis das und die Haftung der Füße ist makellos auf diesem Untergrund. Ich denke, sie krabbeln nur deshalb nicht so oft draufrum, weil die Rückwand wie ein massiver Baumstamm wirkt und die kleinen doch lieber die dünneren Blätter als natürlichen Klettergrund nutzen. Diese Pandanus-Palmblätter sind ja schließlich auch eher dünn und schlank.
 
R

Rock Hunter

Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Erst mal gehts ja ins Quarantänebecken. Das wird der erste Test, ob der Kork so angenommen wird. Das Hypertufabecken habe ich zwar schon fertig, aber wenn es dankbarere Bewohner dafür gibt, sollen die's kriegen!...
Ich glaube, der hellere Kork ist einfach schöner als der dunkle.
 
wildvet

wildvet

Beiträge
49
Punkte Reaktionen
0

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Hallo.
Meine hatten im Quarantänebecken Kokosfasern als Rückwand, die mässig gern beklettert wurden. jetzt haben sie Naturkork und Glas, und das Glas wird eindeutig bevorzugt. 40€ für die Katz, aber zumindest den Orchideen gefällt's...

Gruss
berit
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
899
Punkte Reaktionen
2

AW: L. Williamsi: Wand & Pflanz

Huhu,

hm, vielleicht gibt es da auch individuelle Unterschiede.
Meine lieben den Kork (habe Zierkorkplatten an den Seiten). Sie toben gerne daran und der Kork bietet viel Gripp. Die Exoterra-Rückwand wird auch genutzt, sieht aber bei weitem nicht so schön aus..
Tipp: ein paar waagerechte Flächen in Form von Korkstreifen oder kurzen waagerechten Bambusstangen im oberen Bereich festkleben. Lockert die gerade Fläche etwas auf und dies sind bei mir die Lieblingsplätze.

Liebe Grüße

Steffi
 
Thema:

L. Williamsi: Wand & Pflanz

L. Williamsi: Wand & Pflanz - Ähnliche Themen

Der Auslauf: Der Auslauf Der Auslauf für einen Hamster ist eine schöne Abwechslung zum normalen Gehege. Das ist die beste Beschäftigung die man einem Hamster...
L. williamsi Babys: Hallo zusammen, habe seit 1 Woche nun auch 2 junge, gesunde und soweit fitte L. williamsi Babys. Sie sitzen in einem 30x30x40 Terrarium und...
Neueinstieg L. Williamsi, Planung des Terrariums: Hallo, ich beschäftige mich bereits seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir ein Terrarium zuzulegen. Mal intensiver, mal weniger intensiv. Der...
L. Williamsi Terrarium Abnahme: Hiho, Nach knapp einem Jahr Arbeit an meinem Terrarium komme ich meinem Ziel langsam immer näher. Terrarium Daten: Länge: 100 Tiefe: 40 Höhe...
FAQ - Lygodactylus: In den letzten Tagen haben sich ein paar sehr fleißige Mitglieder zusammengeschlossen und die anschließende FAQ zusammengestellt. Wir Alle...
Oben