Rück- und Seitenwände für mein Madagaskar Taggecko Terrarium

Diskutiere Rück- und Seitenwände für mein Madagaskar Taggecko Terrarium im Einrichtung, Pflanzen und Pflege Forum im Bereich Terraristik; Ich möchte meinen alten Kleiderschrank zu einem Terrarium für meine Madagaskar Taggeckos umbauen und wäre froh um ein paar Tipps von Leuten, die...
reFleX

reFleX

Beiträge
36
Reaktionen
0
Ich möchte meinen alten Kleiderschrank zu einem Terrarium für meine Madagaskar Taggeckos umbauen und wäre froh um ein paar Tipps von Leuten, die selber schon Rück- und Seitenwände für Madagaskar Taggeckos gebaut haben. Zur Information: Der Schrank ist nicht massiv sondern aus Furnier, aber sehr stabil und inwendig momentan noch weiss gestrichen. Ich möchte die Wände natürlich nicht so lassen, sondern "urwaldgetreu" gestalten.

Ich habe im Internet verschiedene Möglichkeiten gefunden und hätte dazu gerne eure Ratschläge:

1. Interior decoration Kits (http://www.terrarientechnik.de/index.php/cat/c216_Interior-decoration-Kits.html)
--> Sind diese Rückwände geeignet für feuchte Terrarien?
--> Können die Geckos gut darauf laufen?

2. Xaxim (http://www.terrarientechnik.de/index.php/cat/c111_Xaxim---Co-.html)
--> Wie genau funktioniert das mit dem Bewachsen dieser Wände?
--> Müssen die irgenwann ausgetauscht werden?
--> Sind sie für Geckos begehbar?

Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten? Ich scheue auch die Arbeit nicht, ich würde auch selber etwas herstellen, nur habe ich da noch keine Erfahrungen.

Vielen Dank für eure Tipps.
 
14.09.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rück- und Seitenwände für mein Madagaskar Taggecko Terrarium . Dort wird jeder fündig!
reFleX

reFleX

Beiträge
36
Reaktionen
0
Ich wäre euch wirklich sehr dankbar für Tipps, da ich noch keine Erfahrung habe im Gestalten eines eigenen Terrariums und da ich meinen zwei Schützlingen ein schönes Zuhause bauen möchte :)
 
eisbzs

eisbzs

Beiträge
457
Reaktionen
0
hallo,

also zu dem interior-kit denk ich mal schon, das es für feuchte terrarien geeignet ist, wird ja schließlich auch für regenwaldterrarien angeboten. und die sind im regelfall mit einer recht hohen luftfeuchtigkeit.
und aufgrund der beschaffenheit sollte die feuchtigkeit denen nix ausmachen.

zum xaxim kan ich nur sagen, das ich keine ahnung habe, sehe ich auch zum ersten mal. aber vielleicht besteht die möglichkeit, das du mal auf einer börse fragst, e.n.t. stellt ja eigentlich auf allen größeren börsen einen stand. die können die fragen dann mit sicherheit auch beantworten.

mfg eisbzs
 
reFleX

reFleX

Beiträge
36
Reaktionen
0
hallo eisbzs

das mit der börse wird ein bisschen schwierig, da ich nicht aus deutschland bin, aber über xaxim habe ich mir inzwischen infos besorgt.

ich möchte eben nicht das ganze terrarium mit dem interior-kit auskleiden, ich würde gerne selber auch noch etwas herstellen, ein bisschen kreativ sein. im forum lese ich immer wieder, dass vorallem rückwände für leos mit fliesenkleber hergestellt werden, eignet sich das auch für grandis?

hat jemand noch eine andere idee, für eine schöne rückwand für grandis?
 
eisbzs

eisbzs

Beiträge
457
Reaktionen
0
hmm, wenn sind das eignet, dann nur, wenn die oberfläche mit epoxid komplett überzogen ist, das alles eine glatte und wasserdichte oberfläche ergibt.
aber da wären jetzt mal die phelsumenfreunde gefragt, die kennen sich da deutlich besser aus.
am besten direkt in der rubrik phelsumen nachfragen oder auch einfach mal unter bilder eurer terrarien schauen, vielleicht entdeckst du da sogar eine bessere lösung.
 
Geckolino

Geckolino

Beiträge
1.563
Reaktionen
0
Hallo
zu Vorschlag 1: Für den Boden brauchst du soetwas nicht. Meiner Meinung nach viel zu teuer das Ganze. Kauf dir hellen Wandkork und versiegle ihn nicht Epoxidharz oder Holzleim.
Falls du doch zuviel Geld hast :) dann muß es ebenfalls versiegelt werden.

zu 2. nicht immer wächst auch was und es muß sehr feucht gehalten werden, damit überhaupt was kommt. Die ganze Rückwand oder beide Seitenwände würde ich nicht machen, evtl nur teilweise. Die Feuchtigkeit steigt sonst zu hoch
 
reFleX

reFleX

Beiträge
36
Reaktionen
0
Dass ich den Interior-Kit für den Boden nicht brauche ist mir klar. Aber die Platte für den Boden könnte ich ja auch für etwas anderes brauchen ;-) Teuer ist es, aber ich finde es sieht noch schön aus, schöner als Wandkork, das ist mir zu wenig kreativ :) Das mit dem Versiegeln ist mir bekannt, aber danke trotzdem für den Tipp.

Ok, dann fällt Xaxim schon mal aus dem Rennen :)

Gibt es noch andere Vorschläge für schöne Wände?
 
P

Phill1

Beiträge
106
Reaktionen
0
Hallo,

ganz kurz zu Xaxim, ich habe es im Dendrobatenbecken.

1.Xaxim ist sehr rauh von der Oberfläche, sehr hart, ich kann mir nicht vorstellen, dass Phelsumen drauf laufen.

2.Xaxim begrünt, mit der Zeit, aber nur wenn es Anfangs tropfnaß gehalten wird, es gibt Leute die etxra Sprühanlagen drauf haben.Meines ist nach nem 3/4Jahr noch nicht begrünt, nicht ansatzweise.Sooo feucht brauchens die Phelsumen auch nicht.

3. ich kenns nur bei den "Froschlern"....umweltfreundlich is es halt nicht.


Gruß Phill

P.S. Für den Boden ne Wanne/Glaswanne........... mit Teichfolie auskleiden..gibts viele Möglichkeiten.
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Ich habe bei meinen Phelsuma grandis gute Erfahrungen gemacht mit Walderde als Bodengrund, Pflanzen direkt im Bodengrund eingepflanzt. Darunter befindet sich eine Schicht aus Tonkugeln als Drainageschicht. Das Terrarium habe ich aus OSB-Platten gebaut. Die Rück- und Seitenwände sind herkömmlich aus Styropor gestaltet und mit Flexkleber beschichtet. Wenn man den Flexkleber nach Anleitung verarbeitet, kann man eine sehr glatte Oberfläche erzeugen ohne Epoxydharz zu benutzen. Meine Phelsumen fühlen sich an den Wänden pudelwohl und vermehren sich wie die Karnickel ;)

Viel Spass und Erfolg beim Terrarienbau und spar Dir dies sündhaft teure Krams, bauen macht viel mehr Spass!

Grüße Oliver
 
reFleX

reFleX

Beiträge
36
Reaktionen
0
Ich habe heute meine ersten Versuche mit Styropor und Heissluftföhn gemacht und bin absolut begeistert :) bald geht es los... *freu*
 
K

knabber0815

Beiträge
15
Reaktionen
0
Hi,

Die Viecher kleben nach meinen Beobachtungen am liebsten an glatten Flächen.
Xaxim ist nicht geeignet und die Regenwaldwände von ENT sind eher für Froschterrarien oder Tiere die nicht solche Haftgriffel haben, fallen somit auch weg.
Die nackten Schrankwände wären für den Gecko sicher nicht das schlechteste, werden dir nur sicher optisch nicht gefallen. Wenn du eine Rückwand baust, dann wie gesagt glatt. Raue Flächen zwischendrin sind sicherlich nicht schlecht, sollten die Tiere mal Probleme beim aus der Haut fahren haben. Mein Phelsumenbecken hatte Naturkorkrück und eine Seitenwand - diese waren eher selten genutzt. Alternativ gabs aber massig Bambusröhren und hochwüchsige Sanseverien. Hiermit lässt sich die Nutzfläche vergrössern. Boden bei mir, Blähton, Gaze und Torf drüber. Um nützliche Kleinstlebewesen (Springschwänze und weisse Asseln) auf dem sonst sehr trockenen Bodengrund am Leben zu halten, war noch ne Schicht Laub drin.

Grüsse
Dirk
 
Thema:

Rück- und Seitenwände für mein Madagaskar Taggecko Terrarium

Rück- und Seitenwände für mein Madagaskar Taggecko Terrarium - Ähnliche Themen

  • Seitenwände Lygodactylus Terra

    Seitenwände Lygodactylus Terra: Hallo liebes Forum, bitte seit nicht böse, wenn ich neben der Suchfunktion auch nochmal direkt nachfragen möchte :smilie: Ich bin ganz neu hier...
  • Seitenwände Lygodactylus Terra - Ähnliche Themen

  • Seitenwände Lygodactylus Terra

    Seitenwände Lygodactylus Terra: Hallo liebes Forum, bitte seit nicht böse, wenn ich neben der Suchfunktion auch nochmal direkt nachfragen möchte :smilie: Ich bin ganz neu hier...
  • Schlagworte

    rückwände für madagaskar taggecko

    ,

    taggecko terrarium selber bauen