Anfänger möchte stenodactylus sthenodactylus halten

Diskutiere Anfänger möchte stenodactylus sthenodactylus halten im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen. Bin 29 Jahre alt und würde mir gerne oben genannte Tiere anschaffen. Ich habe ein 60/30/30 Terrarium in...
E

ernag

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
ich möchte mich kurz vorstellen. Bin 29 Jahre alt und würde mir gerne oben genannte Tiere anschaffen.
Ich habe ein 60/30/30 Terrarium in dem eine kleine Gruppe (1.3 oder 1.4) einziehen soll. Im Moment ist bereits Kinderspielsand im Terrarium, dazu ein paar Steine, eine Trinkschale, eine Wurzel und zwei kleine Pflanzen (ohne Stacheln).
Beleuchtet wird es mit einem 40 Watt Spot und einer Leuchtstoffröhre. Damit erreiche ich auf einem Stein ca. 50 Grad und in einer entfernten Ecke ca. 26 Grad.
Was meint ihr dazu?
Außerdem würde ich gerne noch wissen: Wie ist das mit den Steinplatten - im Moment liegen die einfach auf dem Sand. Ist das OK oder muss ich die von unten sichern?
Wie ist das wenn ich die Tiere bekomme? Zu erst kommen sie in ein Quarantäne-Becken, oder? Wie lange kommen sie da rein? Was muss ich in der Zeit beachten?
Wie gut muss ich das Terrarium oben absichern?

Vielen Dank für eure Hilfe.
Andre
 
S

Sioux

Gast
Hi Andre, du zukünftiger Steno-Freak, sei herzlich Willkommen. Du hast ja ne Menge Fragen...
Hast du n Glas- oder OSB-Terra? 50 Grad sind zuviel...es sei denn, du möchtest das deine Geckos anfangen zu hecheln und irgendwann tot in der Ecke liegen. Ich würde dir raten, einen Spot mit geringerer Wattstärke (35 Watt) zu nehmen und die Leuchtstoffröhre zu entfernen. Hast du den Sand mit Lehmpulver vermischt? Die Stenos graben sich dort sehr schön ihre Höhlen. Steinaufbauten sollten immer gesichert auf dem Fußboden liegen. Ggf. kann man hier schummeln, indem man unter den Schieferbruchplatten umgedrehte Tupperdosen legt, so erreicht man schnell Höhe. Auf die Dosen klebst du mit Silikon die Schieferplatten.
Neue Stenos kommen bei mir anfangs auf Zewa in Quarantäne und ich geb dann sofort den Kot ab. Anschließend wechseln meine Tiere auf ein kleines Quarantänebecken mit Sand-/Lehmgemisch und werden noch eine Weile beobachtet. Sind alle Kotproben negativ und die Stenos machen einen fitten Eindruck, häuten und fressen anständig...erst dann setz ich sie um.

Ach so...was meinste jetzt mit "Terra oben absichern"? Und kleiner Tip...schau dich nach vernünftigen NZ um. Ich hab gestern
auf der Börse wieder WF gesehen, die sahen so was von elend aus...
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Reaktionen
0
@ ernag, hör ruhig auf unsere Foren Oma, die kennt sich aus *lol*

@ Sioux, sry denn konnte ich mir etn verkneifen, und was is so schlimm daran, dass er 50° in der einen und 26° in der andern Ecke hat, is doch n schönen Temp gefälle oder brauchen Stenos stellen mir nur 20° kann nur sagn dass bei meinen Tropiocolotes auch 50° kurz darauf 35° und in dem andenr Ende 24-26° hab, und sie sind überall zu finden ;)
 
Lukas (Lulatsch)

Lukas (Lulatsch)

Beiträge
416
Reaktionen
0
Hallo,

ich kann mich da Sioux nur anschließen.
Unter meine Steinaufbauten habe ich alte Pflastersteine getan.

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen zukünftigen Tieren.
Die sind echt klasse und wenn sie sich erst mal an dich gewöhnt haben wirst du sie lieben. :D

MfG
Lukas
 
Ak07

Ak07

Beiträge
303
Reaktionen
0
Ich sag dir was schlimm daran ist...in dem Terra wird es richtig Krass heiß und es schwitzt die ganze zeit...das sorgt dann dafür das die Luftfeuchtigkeit zu hoch wird...
Hatte jetzt selber das Problem und musste mir deshalb auch gerade ein 35w Spot kaufen!;)
 
S

Sioux

Gast
Danke für die Foren-Omi, Youngster-Freak ;)
Im natürlichen Habitat gibt's sicherlich solche Temperaturen...allerdings können die Stenos sich da auch metertief eingraben.
DNZ könnten damit aber ihre Probleme haben. Temperaturgefälle ist ja okay. Aber punktuell 50 Grad halte ich für zu gewagt. Das würde ich nicht riskieren.

Irritiert bin ich allerdings über die Aussage, daß man in einem 60er Terra n Gefälle von 50 Grad auf 26 Grad hinbekommt. Das
scheint mir etwas schleierhaft. Ich hatte schon mit nem 35 Wattspot Probleme, n ordentliches Gefälle hinzubekommen, obgleich
der Spot nur in der rechten Ecke hing.
 
Lukas (Lulatsch)

Lukas (Lulatsch)

Beiträge
416
Reaktionen
0
Hi,

also ich habe in meinem Terrarium in der einen Helfte 20-25 °C und in der anderen 25-40 °C allerdings ist mein Terrarium 120x60x60. Ob sich die Stenos bei 50 °C wohlfühlen weiss ich nicht aber du kannst ja, wenn es möglich ist den Spot noch etwas höher hängen oder weniger Watt nehmen. Aber ansonsten sollten die 25 °C in ordnung sein.

Gruß
Lukas
 
E

ernag

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi,
danke erstmal für die Antworten. Hab mal versucht den Spot etwas höher zu hängen. Komme jetzt auf knapp 40 Grad. Könnte noch etwas näher ran, dann wär es etwas über 40. Was meint ihr?
Zum Lehmpulver. Hab noch keins gefunden. In den Terrarienläden wollte man mir s**teurer "Spezialsand" verkaufen. Wo bekomm ich den Lehmpulver her? Baumarkt? Muss ich da auf was spezielles achten?
Wie sieht es mit de Futtertieren aus. Ich hab da im Terraristikgeschäft verschiedenes gesehen. Von der größe her: mittel oder klein oder micro?
Und dann gäbe es noch einen Wunsch meiner Freundin: Die Futtertiere sollten nach Möglichkeit nicht riechen und nicht viel Krach machen. Mein Vorschlag war dann: Ich halte die Tiere im Keller. Ginge das? Und welche Futtertiere würden leise und geruchsneutral sein?
So wieder ein Haufen Fragen...
Danke schonmal
 
Ak07

Ak07

Beiträge
303
Reaktionen
0
Es gibt keine geruchsneutralen tiere...man riecht die eigentlich auch nur wenn du den deckel auf machst...und die größe wäre kleine heimchen und geräusche machen die eigentlich auch nicht...

Und 40° ist meiner meinung auch noch zu heiß...
 
S

Sioux

Gast
Aslo, 40 Grad ist okay (punktuell, lieber n Tick dadrunter), Lehmpulver bekommst du bei Kerf.de (ohje...ich mach Werbung) oder auf jeder Börse.
Natürlich kommt es drauf an, wie alt deine Stenos sind. Meine adulten fressen kleine Heimchen (die find ich völlig daneben, weil sie immer durch die Gegend springen) und kleine Grillen sowie kleine Mehlwürmer. Heuschrecken schauen sie nur doof an.
Ich habe im Heizungskeller meine Futtertierstation. Dort fülle ich die besagte Menge Futtertiere in ein hohes Gefäß, bestäube diese mit Calzium (wichtig!) sowie 2 x wöchentlich mit Korvimin und laß dann dieFuttertiere abends bei den Stenos ins Terra plumpsen.
Irgendwie stinken alle Futtertiere :teufel6: aus diesem Grund hab ich sie im Keller stehen. Mehlwürmer allerdings in einem kälteren Raum.
 
DasFreak

DasFreak

Beiträge
1.660
Reaktionen
0
Temp gefälle hab ich mit nem 35 W Spot von JBL Reptile day oder so ähnlich, heizt nnur auf Punkt im Lihtkegel knapp 50° direkt neben Lichtkegel 40° n bisll weiter 35°.... bis 26° in der Ecke n warmen tagen oder 24° an normalen bei kalten weiß ich net obs vl auf 22 oder 20 runtergeht ;)
 
Ak07

Ak07

Beiträge
303
Reaktionen
0
Ja genau das ist wichtig!!! Die Würmer in kälteren räumen! sonst haste ganz viele schöne Fliegen!:smilie::D:D


...Ich hatte neulich 15 Stück im Terra!:D
 
Lukas (Lulatsch)

Lukas (Lulatsch)

Beiträge
416
Reaktionen
0
Hi,

40 °C sind in ordnung.
Grundsätzlich kannst du die Futtertiere im Keller halten solange es nicht zu kalt wird sonst gehen sie dir ein.
Ich verfüttere hauptsächlich kleine Heimchen, die machen kein Krach und stinken tun sie auch nich sonderlich. Es gibt natürlich noch viel mehr futter allerdings kann ich dir dazu nicht viel sagen :D (Ich verfüttere auch noch stubenfliegen, Drosophilas und Steppengrrillen allerding sind diese nicht wirklich lautlos oder geruchs arm):D.

Ich habe mein Lehmpulver damals in einem Fachgeschäft für Bau Material gekauft. Es war ursprünglich Lehmputs. Sie haben mir versichert das da keine Chemie dran ist :D Ich habe ihnen geglaubt und es ist alles gut gegangen.
Im allgemeinen solltest du darauf achten, dass er nicht behandelt ist.

Oh man das ist ja wie im Chat hier ich bin immer zu langsam xD

Gruß
Lukas
 
S

Sioux

Gast
So, und damit wir den Andre jetzt völlig mit unserem input und den verschiedenen Meinungen überfordern...noch nen Buchtip "Stenodactylus Sthenodactylus" von Jens Rauh. Über Jens kannst du auch hervorragende und vor allem gesunde NZ beziehen (dream-reptiles.de). Schau mal rein, 's lohnt sich ;)
 
E

ernag

Beiträge
5
Reaktionen
0
So,
danke erstmal für die ganzen Infos. Das Buch ist bestellt. Lehmpulver auch.
Das Mischen mache ich wohl am besten in einem Eimer außerhalb des Terrariums, oder?
Dann werd ich meine Einrichtung nochmal überarbeiten.
Vielen Dank
 
S

Sioux

Gast
Jau, im Eimer ist prima. Und wenn der Eimer nicht zu groß ist, dann kannst du ihn so ins Terra kippen und anschließend schön klopfen. Und bedenke...auch das natürliche Habitat ist nicht ebenerdig ;) Ach, und noch was...ich weiß ja nicht, ob du irgendwann mal an NZ denkst. Ich kann dir empfehlen, den Boden des Terras vorher mit Papier auszulegen. Einige Stenos haben nämlich die Angewohnheit ihre Eier auf dem Boden abzulegen. Die Bergung gestaltet sich so etwas leichter. Ich wünsch dir ganz viel Spaß bei der Gestaltung des Beckens und hoffe auf baldige Fotos.
 
E

ernag

Beiträge
5
Reaktionen
0
Gut.
Zwei Fragen sind mir aber dennoch eingefallen.
Also ich habe für die Haltung ein Terrarium vorgesehen, da habe ich eine Leuchtstoffröhre und einen Spotstrahler für - ist es notwendig, dass beide an sind? Oder würde auch der Spotstrahler reichen? Habe das auf einigen Bildern so gesehen.

Die zweite Frage: Für das Quarantänebecken hätte ich hier ein Aquarium. Ich weiß, dass das nicht ideal ist, aber es wäre nur für das Quarantänebecken. Wenn ich oben keinen Deckel drauf habe, sondern nur eine Gase und darüber den Spotstrahler, würde das gehen? Klettern stenodactylus gern? Die Abdeckung für das Aquarium hat oben auch eine recht große Öffnung, vielleicht könnte man die offen lassen?

Danke nochmals.
Andre
 
S

Sioux

Gast
jaja...also... in meinem alten OSB-Terra reichte ein 35 Watt Spot. Jetzt beleuchte ich mittels Leuchtstoffröhre und schalte zeitweilig den Spot zu. Wenn's draußen zu warm ist, schalte ich ihn ab. Kurzum, Spot dürfte reichen.
Was dein Aquarium betrifft...naja, da scheiden sich wohl die Geister...ich persönlich würd's nur im absoluten "ich-hab-nix-anderes-Zustand" nehmen.
Der Luftaustausch ist in den Dingern nicht der beste und durch eine komplette "Dachgaze" entweicht natürlich auch viel Wärme. Da würd ich dann evtl. noch ne Heizmatte mit 8 Watt unter das Teil in die Ecke legen.
Man munkelt übrigens, daß Stenos sehr gerne klettern...nur meine nicht...aber die sind auch anders als andere :D
Wie hoch und groß ist das Aquarium?
 
E

ernag

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hi,
das ist 50/30/30. Hätte auch noch eine Abdeckung dazu bei der ca 1/3 als Futteröffnung ausgespart ist.
Ähm eine Sache noch. Gefüttert wird ja nur alle paar Tage. Es kommt gelegentlich vor, dass ich mal ein/zwei Tage geschäftlich unterwegs bin und auch meine Freundin dann mal weg ist. Ist das ein Problem mit dem Füttern?
 
Lukas (Lulatsch)

Lukas (Lulatsch)

Beiträge
416
Reaktionen
0
Hi,

wenn du sie vorher gut gefüttert hast ist das kein Problem.
Ich denke zur Quarantäne geht das Aquarium allerdings würde ich nicht mehr als ein Drittel abdecken (am besten mittig).

Gruß
Lukas
 
Thema:

Anfänger möchte stenodactylus sthenodactylus halten

Anfänger möchte stenodactylus sthenodactylus halten - Ähnliche Themen

  • Suche Züchter für Stenodactylus sthenodactylus oder Stenodactylus petrii

    Suche Züchter für Stenodactylus sthenodactylus oder Stenodactylus petrii: Hallo, wie dem Titel zu entnehmen, suche ich Züchter für Stenodactylus sthenodactylus oder Stenodactylus petrii (auch Dünnfinger Wüstengecko...
  • Tropiocolotes Steudneri - Anfänger braucht Hilfe

    Tropiocolotes Steudneri - Anfänger braucht Hilfe: Guten Tag! :smilie: Ich lese mich seit einigen Wochen durch verschiedene Seiten. Habe mir inzwischen ein Grundwissen der oben gennanten Art...
  • Tropiocolotes steudneri Anfänger

    Tropiocolotes steudneri Anfänger: Hallo erst mal an alle dies ist mein 1 beitrag/Frage. zu meiner Person ich bin 25 Jahre alt habe bzw kümmer mich nun schon seit 12 jahren um ein...
  • Stenodactylus für Anfänger?

    Stenodactylus für Anfänger?: Hallo :D Hab die Frage ob die Art Stenodactylus sthenodactylus anfängergeeignet ist? Hab mich nämlich in diese Rasse verguckt und die brauchen...
  • Anfänger =)

    Anfänger =): Hallo erstmal :smilie: Bin Anfänger und hab einige Fragen, hoffe ihr könnt mir helfen! Hatte mich nun für die Rasse Stenodactylus...
  • Anfänger =) - Ähnliche Themen

  • Suche Züchter für Stenodactylus sthenodactylus oder Stenodactylus petrii

    Suche Züchter für Stenodactylus sthenodactylus oder Stenodactylus petrii: Hallo, wie dem Titel zu entnehmen, suche ich Züchter für Stenodactylus sthenodactylus oder Stenodactylus petrii (auch Dünnfinger Wüstengecko...
  • Tropiocolotes Steudneri - Anfänger braucht Hilfe

    Tropiocolotes Steudneri - Anfänger braucht Hilfe: Guten Tag! :smilie: Ich lese mich seit einigen Wochen durch verschiedene Seiten. Habe mir inzwischen ein Grundwissen der oben gennanten Art...
  • Tropiocolotes steudneri Anfänger

    Tropiocolotes steudneri Anfänger: Hallo erst mal an alle dies ist mein 1 beitrag/Frage. zu meiner Person ich bin 25 Jahre alt habe bzw kümmer mich nun schon seit 12 jahren um ein...
  • Stenodactylus für Anfänger?

    Stenodactylus für Anfänger?: Hallo :D Hab die Frage ob die Art Stenodactylus sthenodactylus anfängergeeignet ist? Hab mich nämlich in diese Rasse verguckt und die brauchen...
  • Anfänger =)

    Anfänger =): Hallo erstmal :smilie: Bin Anfänger und hab einige Fragen, hoffe ihr könnt mir helfen! Hatte mich nun für die Rasse Stenodactylus...