Heuschreckenzucht

Diskutiere Heuschreckenzucht im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Da meine Leopardgeckos sich hartnäckig weigern Grillen oder Heimchen anzunehmen und hauptsächlich Heuschrecken zu sich nehmen, wollte ich meine...
  • Heuschreckenzucht Beitrag #1
miesebummel

miesebummel

Beiträge
359
Punkte Reaktionen
0
Da meine Leopardgeckos sich hartnäckig weigern Grillen oder Heimchen anzunehmen und hauptsächlich Heuschrecken zu sich nehmen, wollte ich meine Heuschreckenzucht neu aufleben lassen.

Daher die Frage, welche Art sich leichter züchten lässt?
Welche würdet ihr erfahrungsgemäß empfehlen?
Und, welches Ablegesubstrat nutzt ihr für die Eier?
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
  • Heuschreckenzucht Beitrag #2
R

Reaser

Beiträge
166
Punkte Reaktionen
0

AW: Heuschreckenzucht

Daher die Frage, welche Art sich leichter züchten lässt?

Ich hatte erst mit Wüstenheuschrecken angefangen. Diese sind mir aber ( warum auch immer ) der reihe nach weggestorben. Jetzt züchte ich Wanderheuschrecken. Habe keine Verluste mehr und Nachwuchs ( 150-200 Babys ) habe ich auch schon.

Und, welches Ablegesubstrat nutzt ihr für die Eier?

Ungedüngte Blumenerde. Funktioniert super.
 
  • Heuschreckenzucht Beitrag #3
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Punkte Reaktionen
0

AW: Heuschreckenzucht

Ich hab Sand/ Erdegemisch genommen. Hat auch super funktioniert.
 
  • Heuschreckenzucht Beitrag #4
R

Reaser

Beiträge
166
Punkte Reaktionen
0

AW: Heuschreckenzucht

Stimmt, Sand habe ich auch noch etwas unter die Erde gemischt.
 
  • Heuschreckenzucht Beitrag #5
miesebummel

miesebummel

Beiträge
359
Punkte Reaktionen
0

AW: Heuschreckenzucht

Ich hatte beim letzten Mal auch Wüstenheuschrecken, aber die wären anspruchsvoller was die Temperaturen angeht hab ich gelesen.

Leider sind mir die kleinen Heuschrecken fast alle nach ein paar Tagen eingegangen..
 
  • Heuschreckenzucht Beitrag #6
L

Labormaus

Beiträge
159
Punkte Reaktionen
0

AW: Heuschreckenzucht

Ich füttere auch fast nur Heuschrecken und hab mir nun überlegt zu versuchen sie selbst zu züchten...
Eine Frage hätte ich auch wenns ok ist- und zwar:
Muss ich die Babys von den Adulten trennen?
Ein Terra (60x40x40) hab ich noch übrig- wenn ich zwei Terras brauche werd ich es mir wohl nochmal überlegen
 
  • Heuschreckenzucht Beitrag #7
R

Reaser

Beiträge
166
Punkte Reaktionen
0

AW: Heuschreckenzucht

Wir hatten am Anfang auch die Adulten und Babies im selben Terrarium. Die kleinen hatten damit keine probleme, die Adulten leider schon. Die kleinen haben einfach zu viel hektik ins Terrarium gebracht. Erst als wir die Kleinen rausgenommen haben, haben die Adulten wieder mit der Paarung begonnen.
 
  • Heuschreckenzucht Beitrag #8
L

Labormaus

Beiträge
159
Punkte Reaktionen
0

AW: Heuschreckenzucht

Danke für deine Antwort...
Wenn man 2 Terras braucht macht es das ganze natürlich noch etwas aufwendiger und teurer... na mal schauen
 
  • Heuschreckenzucht Beitrag #9
A

Acomys

Beiträge
120
Punkte Reaktionen
0

AW: Heuschreckenzucht

wollte ich meine Heuschreckenzucht neu aufleben lassen.

Daher die Frage, welche Art sich leichter züchten lässt?
Welche würdet ihr erfahrungsgemäß empfehlen?
Und, welches Ablegesubstrat nutzt ihr für die Eier?

Versteh mich nicht falsch, aber inhaltlich passt die Aussage nun garnicht zusammen. Wenn man von neu aufleben redet, setze ich das gleich mit bereits mal gemacht. Und dafür solltest du dir deine drei Fragen allein beantworten können.

Aber nun gut:

Ich für mein Teil ziehe beide Arten, Ägyptische Wanderheuschrecken und Wüstenheuschrecken, nach. Vorteile haben beide Arten. Die eine wird größer, braucht aber länger, dafür auch höhere Temperaturen und braucht optimal eine gewisse Nachtabsenkung der Temperatur. Die andere ist adult kleiner, dafür aber schneller und reproduktiver, weniger Temperatur wird benötigt und man kann die Nachtabsenkung vernachlässigen.

Ich benutze in beiden Fällen eine Mischung aus Spielkastensand, Kokoshumus und Kokossplit. Bei den Wüstenheuschrecken habe ich im Gegensatz zur Literatur auch gute Erfahrungen mit Gefäßen unter 12cm Höhe gemacht.

Der einfachhalber ist der Kreislauf derzeit noch pro Art ein Terrarium. Die Ausbeute ist für einige Leopardgeckos locker ausreichend, bei genügend Terrarienfläche und Versteckmöglichkeit. Das die Larvem stören kann ich so nicht bestätigen. Ich kann nur weitergeben, das je nach Futterangebot die Paarung stattfindet. Knappe Ressourcen an Grünfutter -> weniger Paarungsbereitschaft bei den Wüstenheuschrecken.

Die allgemeine Aussage, Wanderheuschrecken sind 2/3 schneller in der Entwicklung kann ich bestätigen. Allein bei gutem Grünfutter und Temepraturen um die 32 Grad haben sich die Larve die ersten drei Häutungen in gut 7 Tagen durchlebt. Die Wüstenheuschrecken sind da etwas langsamer, so hat das Auge aber auch länger die schönen Färbungen der juvenilen und subadulten Tiere.

Als Grundfutter reiche ich Haferflocken, Weizenkleie und Fischfutter, dazu Weizenkeimlinge. Zugefüttert wird vereinzelt Biomöhre in dünne Scheiben geschält.

Ob die Reproduktion, bei strikter Teilung von Zucht- und Aufzuchtterrarium, sich verbessert, kann ich demncähst berichten, wenn gewünscht.

Grüße zur Nacht,
Acomys
 
Thema:

Heuschreckenzucht

Heuschreckenzucht - Ähnliche Themen

Zweithund? Rüde oder Hündin?: Guten Abend :) Ich bin neu hier und habe schon eine Frage; Vor 3 Jahren habe ich mir vom Züchter einen Portugiesischen Wasserhund ("Shadow")...
Häufig gestellte Fragen zu Vogelspinnen: Welche ist die geeignetste "Anfängerspinne"? Als "die" Anfängerspinne zählt sicherlich Grammostola rosea. Sie ist in der Regel sehr friedlich und...
Hat niereninsuffiziente Katze Schmerzen?: Hallo. In meiner Nachbarschaft lebt schon lange eine kleine Katze. Sie ist jetzt 16-17 Jahre alt. Nachdem meine eigenen Katzen mit 19 bzw. 20...
Kann die Vergesellschaftung tatsächlich soooo lange dauern und handelt es sich beim gekauften Weibchen tatsächlich um ein Weibchen?: Hallo zusammen, meine Meerschweindame ist verstorben und weil ich mein anderes erst ca. 2 Jahre altes Meerschwein nicht alleine lassen wollte...
Bau Außengehege - Ratschläge gesucht...: Letzten Sommer habe ich angefangen ein Außengehege für Meerschweinchen zu planen (Bild 1), da wir diesen Sommer gerne eine kleine Gruppe (4...
Oben