Calciumversorgung ... .was gibts noch?

Diskutiere Calciumversorgung ... .was gibts noch? im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Hallo, ich habe zur Zeit einen pflegefall bei mir daheim und werde wohl die nächste zeit noch welche bekommen. Sprich, rachitische Tiere. Das...
D

David Kreipner

Gast
Hallo,

ich habe zur Zeit einen pflegefall bei mir daheim und werde wohl die nächste zeit noch welche bekommen. Sprich, rachitische Tiere. Das eine Tier versorge ich schon in hohen Dosen mit Calciumcitrat aus der Apotheke. Nimmt er auch sehr gut an, also er frisst ohne Ende und dick bestäubte Tiere sind kein Problem für ihn.

Momentan habe ich die Futterdosis etwas reduziert und die temperatur etwas gesenkt, einfach um das Wachstum etwas zu dämpfen. Möchte den Knochen, Gelenken und Muskeln die Chance geben, sich richtig und langsam zu entwickeln. Momentan verläuft es auch sehr gut, die Haltungsschäden werden nicht größer und er läuft wesentlich besser als bei der Übernahme des Tieres.

Ich würde gerne gerade auch für die noch kommenden Tiere auch Calcium in flüssiger Form anbieten. Sei es durch untermischen ins Drinkwasser oder eben per Tröpfechengabe ins Maul.

Wer kann mir hier gute Mittel nennen, gerne auch welche direkt aus der Apotheke. Was ist für die richtige Calciumaufnahme in den Körper noch wichtig? Gute Vitamin D3-versorgung? Ich möchte nicht ordentliche Dosen verabreichen, die sie wieder ausscheiden, weil ein Vitamin, Enzym, etc ... fehlt oder unzureichend vorhanden ist.

Reicht hier die wechselnde Gabe von Calcium und Korvimin? Oder sollte ich Herbetal versuchen? Welches Produkt von herpetal? Es gibt ein Complete und eines mit zusätzlichen Mineralien. Welches wäre hier besser?

Oder gibt es ganz andere Mittelchen? Ich denke mit einer extrem durchdachten und extrem hoch dosierten Zufuhr an Calcium, etc ... kann ich gerade jetzt im Anfangsstadium, also der Wachstumsphase noch viel gerade beigen, bzw. aufhalten.

Gruß David
 
spunos

spunos

Beiträge
549
Reaktionen
0
Hi David,

Als flüssiges Calzium bei meinen Geckos verwende ich Frubiase, wird von allen Füchtebrei fressenden Arten gern genommen! Ansonsten noch 10%ige Kalziumlösung, die kommt ab und an in die Wassernäpfe der anderen Reptilien! Bei dem Thema Pulver gehen die Meinungen mittlerweile auseinander, viele haben mit Herpetal complete T gute, wenn nicht sogar bessere Erfahrung gesammelt! Wenn meine Dose Korvimin leer ist, werd ich auch mal Herpetal nehmen!

Michael
 
Janko

Janko

Beiträge
374
Reaktionen
0
Ich würde Calzium Citrat mit Eigelb mischen und es mit einer Spritze verfüttern.
Funktionierte bei mir bestens;)
Eigelb enthält nämlich viel Vitamin D3 und das brauchst du ja damit das Calzium besser aufgenommen wird.

Ansonsten ist Löwenzahn auch ein guter Calzium Lieferant um die Futtertiere aufzuwerten!

LG`Janko
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Als Grundversorgung ist das meistenteils stark kalkhaltige Leitungswasser standardmäßig geeignet. Calcium ohne Vit. D3 kann nicht aufgenommen werden. Ob es ausreichend durch die Beleuchtung des Terras gebildet wird, ist immer die Frage.
Bei mir werden Futtertiere grundsätzlich in einer Dose mit Reptix Mineral (was wohl eine Kombi aus Calcium, Phosphat, Vitaminkombi für Reptilien ist). Überschüsse sollten an sich ausgeschieden werden. Zusätzlich habe ich immer eine Ecke, wo eine kleine Menge von dem Pulver liegt. Manchmal lecken die Tiere ein wenig daran.

Ansonsten sollte es kein Problem darstellen, immer eine Ecke mit geriebenem Kalkstein (oder Calciumcarbonat / p.a.-Qualität aus der Apotheke) hinzustellen.

Man sollte nur nie vergessen, daß für den Knochenaufbau Phosphate nötig sind, und zwar im Verhältnis 5 Ca : 3 PO4...
 
D

derPetto

Beiträge
116
Reaktionen
0
Frubiase verwende ich auch bei meinen Rhacodactylus ich miche es immer unter den Futterbrei! Die Idee mit dem Eigelb ist super bei Tieren die keine Früchte fressen!
 
N

NOVA

Beiträge
83
Reaktionen
0
also ich kann repti calcium with D3 echt nur empfehlen. meine leos und sogar meine Futtertiere mögen dieses Pulver total gern.
 
Lollardy

Lollardy

Beiträge
273
Reaktionen
0
Bist du denn mit den Tieren in ärztlicher Behandlung? Einfach so mit Vitaminen rumzuprobieren halte ich nicht für sinnvoll. Man kann die auch gut überdosieren, gerade fettlösliche Vitamine wie D-Vitamine. Das kann schwere Organschäden hervorrufen. Aber auch die wasserlöslichen Vitamine wie Vitamin C sind durchaus überzudosieren.

Ich weiß von einer Bekannten, die einen Leopardgecko mit Osteomalazie (Rachitis nur an den Extremitäten wenn man so will) hat und in Absprach mit dem TA über 5 Tage 0,2 ml Korvimin in breiform dem Tier mit einer Spritze ins Maul gibt über 5 Tage am Stück, dann wieder normal füttern für einige Zeit (weiß leider nicht wie lang, kann das aber erfragen) und das über Monate im Wechsel. Sie hat damit gute Erfolge, die Symptome schreiten nicht weiter vor und der Gecko kann wieder recht gut laufen.
 
Thema:

Calciumversorgung ... .was gibts noch?