ob das hilft?!?!?!??!

Diskutiere ob das hilft?!?!?!??! im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; hi ,schaut euch mal den link an und sagt mir was ihr davon haltet!? das theam ist nicht aktuell bei mir schreibe es nur weil ich es zufällig...
A

amu

Beiträge
180
Reaktionen
0
Ich nehme an das Fett verschließt die Atmungsorgane der Milben und diese sterben ab (allerdings nicht die Eier). Auf keinen Fall würde ich die Terrarientiere damit besprühen, da der fetthaltige Sprühnebel auch in deren Atemwege gelangt. Für mich sind Milben gottseidank auch seit Jahren kein Thema, ich würde aber im Fall des Falles eher auf dieses neue Präparat zugreifen, dass Raubmilben enthält, die die Milben fressen (müsste erst nach dem Namen googeln).
 
redfrktion

redfrktion

Beiträge
337
Reaktionen
0
:D gut das du so denkst mir war das auch gleich sehr suspekt!!! finde es nur krass das so ratschläge im internet stehen!! jemand der keine ahnug hält das nachher noch für richtig und macht das nach!!! :eyes: ich habe noch nie probleme mit milben oder anderen tierchen ghabt "zum glück"!!!
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Die Raubmilben sind von Refona. Hab sie selber zweimal eingesetzt. Zur Vorbeugung und bei leichtem Befall sind sie super. In Trockenterrarien muß man unbedingt eine feuchte Ecke haben und v.a. das Raubmilbengranulat schön feucht halten, sonst verschwinden die zu schnell. Die Sache mit dem Melkfett kann schwer nach hinten losgehen: Stellt euch allein mal vor, was passiert, wenn die Haftlamellen mit Lipiden verdrecken, spricht, wenn die Geckos nicht mehr klettern können...

Davon ab verändert Fett auf der Haut den Brechungsindex und damit auch die Empfindlichkeit für Strahlung. K.a., wie stark der Effekt bei Reptilien ist, aber Menschen sollen sich nicht mit Öl eincremen, wenn sie Sonnebrand haben. Also ist der Effekt aufjedenfall existent, nur bei Reptilien vll etwas schwächer.

In meinem Wüstenterrarium bin ich Blutmilben nach Rücksprache mit dem TA so losgeworden:

Tiere raus, Bodengrund raus, Scheiben putzen, alle Deko am besten auch. Hintergrund/Deko/Scheiben und am Ende das neue Substrat oberflächlich mit Frontline Spray so einsprühn, daß alles benetzt ist. Substrat in der Folgezeit knochentrocken halten, um Blutmilben keinen Lebensraum zu bieten. Geckos wieder reinsetzen, sobald es oberflächlich abgetrocknet ist (zu der Zeit stinkts da drin noch nach Frontline..). Die Geckos selber NICHT einsprühen!!

Auf diese Weise sterben alle Blutmilben, die von den Geckos abspringen. Und durch die Dämpfe sterben die Blutmilben auch auf den Geckos meistenteils ab. Nach der nächsten Häutung sind die Geckos milbenfrei. Das Frontline verbleibt mehrere Wochen im Terra aktiv.
In meinem Fall hat bei ca. 15 Blutmilben / Gecko eine einmalige Behandlung gereicht, die Geckos sind topfit, wohlauf, fressen normal und zeigen Paarungsversuche.

Die Ausdünstung aus dem Terra war übrigens derartig stark, daß in der gesamten Wohnung (bei mind. einem dauerhaft offenen Fenster) 2/3 aller Futterinsekten gestorben sind. Fast im Stundentakt..

Im übrigen kann man Frontline auch vorbeugend auf Pflanzen gegen Blattläuse sprühen. Hält dann eine ganze Weile an..
 
Thema:

ob das hilft?!?!?!??!