Drosophila wie verfüttern?

Diskutiere Drosophila wie verfüttern? im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallöchen , ich habe unter anderem 7 Tropiocolotes steudneri . Habe bisher Microheimchen verfüttert , möchte aber nun den Speiseplan erweitern ...
imported_Mona

imported_Mona

Beiträge
71
Reaktionen
0
Hallöchen ,
ich habe unter anderem 7 Tropiocolotes steudneri . Habe bisher Microheimchen verfüttert , möchte aber nun den Speiseplan erweitern . Dachte da zuerst einmal an Drosophila , hab da nur ein kleines Problemchen :eek:
Die werden ja in so einer komischen durchsichtigen runden Dose angeboten , wo noch was undefinierbares drin ist , und die schwirren da halt so zwischen drin ( räusper ) . Wie bekommt man die da raus ?
Über jeden Tip dankbar bin .
 
C

ctenopoma

Beiträge
268
Reaktionen
0
Hallo!

Stell die mal für 15 Minuten in den Kühlschrank, dann kannst Du die problemlos aus der Dose rausklopfen und die schwirren nicht gleich weg.
Einstäuben nciht vergessen, bzw. die Fliegen auch gerne mal vorher anfüttern!

Für Stenos kann man ganz einfach Futter auch selber züchten. Ofenfische, Bohnekäfern, Erbsenblattläuse, Drosos, Mikroheimchen, Asseln und Springschwänze und schon hast du ein perfektes Menü für die Kleinen. Und der Aufwand ist sehr gering!

Gruß

Ctenopoma
 
S

Sioux

Gast
Hast du da n link für mich/uns? Ofenfischchen, Asseln und Springschwänze hab ich gefunden...aber den Rest nicht. Dank im Voraus und liebe Grüße
 
imported_Mona

imported_Mona

Beiträge
71
Reaktionen
0
Vielen Dank für den Tip . Werde ich so ausprobieren .
 
S

Simba

Beiträge
155
Reaktionen
0
Wo ich grad das Nipagin bei der Drosos Zucht lese, wo bekommt man das her? War schon in 2 Apotheken und die kannten das nicht mal. Weder unter "Napagin" noch unter "Methyl - 4 - Hydroxbenzoat", wie es eigentlich heißt.
 
g3ck0

g3ck0

Beiträge
131
Reaktionen
0
Wo ich grad das Nipagin bei der Drosos Zucht lese, wo bekommt man das her? War schon in 2 Apotheken und die kannten das nicht mal. Weder unter "Napagin" noch unter "Methyl - 4 - Hydroxbenzoat", wie es eigentlich heißt.
keine Ahnung ehrlich gesagt. Habs auch nur unter dem eigentlichen Namen Methyl - 4 - Hydroxbenzoat im Inet gefunden zu 25,27 € je 100 gr. gefunden zzgl. Versand *Schulterzucks*
 
S

Simba

Beiträge
155
Reaktionen
0
25,27 für 100g??? Heidewitzka Herr Kapitän!!! Aber naja,man gönnt sich ja sonst nichts:smilie: Werd ich auch mal im inet schauen wo es das gibt....
 
W

wundergecko

Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo .
Ich benutze das Zeug überhaupt nicht.

Gruß wundergecko
 
C

ctenopoma

Beiträge
268
Reaktionen
0
Hallo!

Nach Möglichkeit kein Nipagin in die Ansätze reinmachen, da man nicht weiß, wie die Tiere darauf reagieren. Oder wollt ihr immer prophylaktisch Antibiotika futtern?
Nehmt lieber Essig, um Schimmel vorzubeugen! Anstelle der Hälfte des Wassers einfach mit der gleichen Menge Essig (4%) auffüllen, schon sollte sich der Schimmel erledigt haben!

Gruß

Ctenopoma
 
D

derPetto

Beiträge
116
Reaktionen
0
Ach ja Nipagin ist völlig unnötig ebenso wie alle anderen Mittelchen.

Ich hab ein Todsicheres, spottbilliges und ertragreiches Rezept und das ohne Schimmel, garantiert!

Man nehme: Kartoffelklöße (halb/halb) im Beutel (Packung 65 cent für 6 Ansätze)
Trocken oder Frischhefe, Wasser und wichtig Honig!

Man lässt pro Ansatz einen Kartoffelknödel in Wasser aufweichen bis er "fertig" aufgequollen ist. Dann nehme ich einen halben Würfel Bierhefe und miche ihn unter den Teig und kippe dann noch nen guten Schluck Honig dazu. Ich nehme Honig anstelle des oft genutzen Zuckers aus vielerlei Gründen: 1. verhindert er Schimmel 2. Bietet er der Hefe Nahrung 3. riecht das ganze dann nicht so. 4. Es sind noch ein paar Vitamine mit drin zumindest glaube ich ganz fest daran :D

Der Brei sollte nicht zu flüssig sein, aber dennoch ordentlich vom Löffel tropfen, falls er das nicht tut etwas Wasser dazugeben. Den Brei ein wenig gehen lassen (vorsicht quillt höllig auf) und dann in die Zuchtbehälter geben.
Habe bisher kein einziges Mal Schimmel gehabt und eine spitzen Ausbeute. Zudem Kostet ein Ansatz somit knappe 18 cent.
 
g3ck0

g3ck0

Beiträge
131
Reaktionen
0
Danke für den Tipp derPetto.
Gleich morgen mal testen, meine williamsi NZ werden sich freuen :D

Grüße, Micha
 
J

Jana

Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo
ich bin neu auf dem Gecko-Gelände bisher nur mit Kornis im Kontakt.
Habe gestern 1.2 Lygos.Williamsi bekommen und ihnen erst mal ein wenig Bananenbrei angeboten. (erstmal was zu naschen im neuen zu Hause) "grins"
Nun möchte ich sie morgen gerne mit Heimchen füttern, allerdings weiß ich immernoch nicht wieviel ich füttern soll.
Kann mir jemand helfen? ---Ich dachte so an 2-3 Stück pro Tier...---
Und dann jeden 2. Tag oder ist das zu viel?

Für eure Tipps bin ich euch dankbar.
Gruß Jana
 
Thema:

Drosophila wie verfüttern?