Blutmilben??

Diskutiere Blutmilben?? im Neukaledonische Geckos Forum im Bereich Geckos; Hallo zusammen! Da hat mich doch gerade glatt der Schlag getroffen! Nachdem unsere/unser Simba nun endlich mal an der Scheibe hing, wollte ich...
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Da hat mich doch gerade glatt der Schlag getroffen! Nachdem unsere/unser Simba nun endlich mal an der Scheibe hing, wollte ich die Gelegenheit nutzen und knipsen zwecks Poren oder nicht und dann habe ich ein paar schwarze und auch rote Punkte entdeckt!!! Und bei Vergrößerung sind das eindeutig Viecher die da drin hängen! Mit bloßem Auge fallen die nicht auf und auch nicht gleich, da sie/er sowieso Punkte hat. Was soll ich denn jetzt machen??? Wäre sehr dankbar für jegliche Tipps!

Anbei auch Bilder ... So ein Mist aber auch!!! :sad::sad::sad:


Schöne Grüße,

Alfons
 

Anhänge

mtsabotage

mtsabotage

Beiträge
281
Reaktionen
0
hy,
um was für ein tier handelt es sich denn? ist ein größeres oder ein kleiners?
Wie lange hast du das Tier? Ist es in einem Quarantänebecken?
Ist es eine Nachzucht oder ein Wildfang?
 
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Guten Morgen! :smilie:

Es ist ein Kronengecko von 11/08 und wir haben ihn seit März. Haben ihn von Claudia aus Wien (auch hier im Forum), ist also eine Nachzucht. Aber die Milben hat er sich sicher erst hier eingefangen. Er sitzt in einem Becken mit Kokoshumus, Ficus und Kork. Die Einrichtung werden wir wohl auf jeden Fall sicherheitshalber entsorgen. Sein Nachbar, auch ein Kronengecko hat keine. Hab ihn gestern noch erwischt mit Bild von der Unterseite. Da ist nichts zu sehen.

Schöne Grüße,

Alfons
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Mir sieht das eher aus wie eine Zecke. Einrichtungsgegenstände im Becken die aktuell von draussen kommen?
 
mtsabotage

mtsabotage

Beiträge
281
Reaktionen
0
auf die Zecke hätte ich jetzt auch getippt, da vorne die beine zu sehen sind. und beim zweiten bild denke ich dass es nur noch der kopf ist.
Ich erkenne nichts rotes was auf blutmilben deuten würde.
 
Z

Zoodirektor

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Alfons,
ich würde erstmal versuchen die Tierchen mit einer Pinzette vorsichtig ( und komplett! ) zu entfernen- also mechanisch.
Wenn weitere derartige Plagegeister auftreten, kannst du es auch mit dem Mittel "Reptix First Aid" von HOBBY versuchen. Das ist ein Ungeziefer-Spray, womit sich auch die Einrichtungsmaterialien behandeln lassen.
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Wenn Du das Mittel benutzt, würde ich etwas davon in einen kleinen Behälter sprühen und mit einem Wattestäbchen aufnehmen. Dann die "Zecken" damit antupfen und abwarten bis sie dann den Kopf lösen. Anschliessen entfernen

Besser ist jedoch du gehst gleich zum TA, denn das zweite Bild könnte wirklich ein steckengebliebener Kopf sein
 
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo!

Danke für eure Antworten. Ich hab hier nochmal zwei Ausschnitte aus den Bildern von gestern ... Insgesamt sind etwa 4 solcher Punkte zu sehen.

Schöne Grüße,

Alfons
 

Anhänge

M

mika-13

Gast
Naja, aber Blutmilben sehen auch irgenwie anders aus... :confused:
 
F

Fariss

Beiträge
65
Reaktionen
0
Ich Tippe auch auf Zecken,wenn du Einrichtungs Gegenstände gekauft hast kommt es drauf an wo und wie sie gelagert waren,denn wenn Holz offen rumliegt und dann auch noch irgendwo draussen herkommt dann ist es möglich sich solche Tiere einzufangen,bzw. über andre Haustiere Katzen und Hunde die vieleicht ihr leben auch draussen geniesen;)

Würde auf jedenfall mal deine Einrichtung überprüfen.


MFG Fariss
 
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo Fariss!

Aber ich dachte Zecken sind vollgesaugt dann grau und sehen wie ein Maiskorn aus? Diese Viecher sind ja nur so groß wie eine Schuppe ...

Wie auch immer ... ich habe jetzt vorab meinem Tierarzt die Bilder geschickt und werde versuchen, ihn heute Abend während der Sprechstunde zu erreichen. Mal sehen, was er dazu sagt. Immer muss irgendwas sein ... :teufel5:

Danke und Grüße,

Alfons
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Zecken sind anfangs auch nur sehr winzig und fast schwarz, wenn sich sich dann vollsaugen werden sie immer heller im braunton. Wenn sie immer noch an der gleichen Stelle sitzen, kannst Du dir schon fast sicher sein das es Zecken sind.
Die Art wie sie dort unter den Schuppen den Kopf ansetzen ist auch sehr typisch für Zecken
 
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Na bravo! Jetzt haben wir diese Drecksviecher am Ende auch noch an nem Gecko hängen :teufel5:

Meine Mum ist Anfang letzter Woche von einer gebissen worden und hatte sofort Borrelien im Blut. Bis heute kann sie trotz Antibiotika nicht richtig laufen und der Arm mit dem Biss ist immer noch pelzig + Schmerzen in allen Gelenken.

:teufel5: :teufel5: :teufel5:

Grüße,

Alfons
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
Na dann liegt es ja nicht fern, dass es sich bei dem Parasit an deinem Schützling um einen Holzbock (Zecke) handelt. TA und nicht erst heute Abend, je länger der Parasit saugt umso höher ist die Gefahr der Ansteckung.

Das first Aid ist somit auch in keinem Fall zu benutzen, die Zecke würde dadurch nur die entsprechenden Bakterien in die Wunde würgen
 
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Öhm, meine Mum wohnt 130 km entfernt von mir ;)

Hab jetzt dann Feierabend und werde mich kümmern. Beim Tierarzt vorher anrufen muss ich so oder so. Die Bilder hat er schon mal vorliegen. Was können die Viecher an Geckos übertragen?

Grüße,

Alfons
 
A

Alfons

Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo!

So, war beim Tierarzt. Wie´s der Teufel will, war kein einziges Viech mehr am Gecko!!! Wurde mit Licht-Lupe abgesucht und mit einem Mittel eingerieben, bei dem eventuell vorhandene Viecher sofort absterben würden und am Wattebausch hängen bleiben. Praktischerweise hat er gleich noch nen Haufen gemacht, in dem der Tierarzt leider Flagellaten gefunden hat. Jetzt sitzt er im Austausch-Quarantäne-Terrarium auf Zewa und mit Plastikpflanzen. Nächste Woche nochmal Flagellaten-Mittel und dann Kotuntersuchung ...

Grüße,

Alfons
 
Thema:

Blutmilben??