Wurmkur

Diskutiere Wurmkur im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Hallo ihr Lieben, ich habe die Frage an euch, ob ihr prophylaktisch eure Tiere gegen Oxyuren behandelt oder nicht. Mal höre ich von dem einen...
S

Sioux

Gast
Hallo ihr Lieben,
ich habe die Frage an euch, ob ihr prophylaktisch eure Tiere gegen Oxyuren
behandelt oder nicht. Mal höre ich von dem einen Züchter ein "ja" mal ein
"nein". Die Meinungen sind somit sehr unterschiedlich.
Falls ihr prophylaktisch behandelt mit welchen Wurmmitteln und wo bekommt ihr sie her.
Vorgeschichte: Ich bekam heute das Ergebnis einer Kotprobe eines Neuzuganges aus Wien. Cryptos negativ, jedoch hochgradig Oxyurenbefall,
der sofort mit Panacur behandelt werden solle. Soweit so gut.
Meine TA verschrieb mir daraufhin für sage und schreibe ganze 3 Tage Panacur.:teufel5: Ich weiß jetzt schon, daß das nicht reichen wird.
Gezwungenermaßen werde ich dann in 2 1/2 Wochen bei ihr eine weitere Kotprobe einreichen. Auch ok...was ich nur nicht verstehe ist folgendes:
Für jeden Hund und jede Katze die bei mir lebt, bekomme ich Wurmmittel einfach so in die Hand gedrückt, ohne Kot abgeben zu müssen.
Oder ist Panacur so was wie 'verschreibungspflichtig'? Wäre schön, wenn ihr mich aufklären würdet.
 
schenky

schenky

Beiträge
515
Reaktionen
0
Ich entwurme meine Geckos nicht prophylaktisch. Wozu soll das gut sein ? Du nimmst doch auch keine Antibiotika als Prophylaxe oder ? :smilie:
 
S

Sioux

Gast
@schenky: Ne, natürlich nicht. Aber deswegen frage ich ja euch;-)
Weil mir verschiedene Meinungen zugetragen wurden von Züchtern, die rein
prophylaktisch entwurmen. Ebenso wie es bei Hunden und Katzen auch gemacht wird. War mir nicht sicher, ob das bei den Geckos auch so gehändelt wird oder erst im Verdachtsfall.
 
schenky

schenky

Beiträge
515
Reaktionen
0
Ich nehme an bei Hunden und Katzen wird das prophylaktisch gemacht weil sie ein viel höheres Risiko haben sich Würmer o.ä. einzufangen (Mäuse fressen etc.). Bei Leopardgeckos sieht das ja etwas anders aus.
Ich denke 1-2 Sammelkotproben pro Jahr reichen aus.
 
A

amu

Beiträge
180
Reaktionen
0
Ich hatte bis jetzt auch keinen Anlass zu Entwurmen (die Befunde waren immer negativ) und halte nichts von prophylaktischen Entwurmen (auch nicht bei Hund und Katze, die können sich ja einen Tag nach der Wurmkur wieder infizieren), allerdings habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass Molevac (rezeptfrei in der Apotheke erhältlich) besser verträglich sein soll als Panacur.
Würde auf jeden Fall dieses Mittel bevorzugen. lg amu
 
S

Sioux

Gast
@amu: das habe ich auch schon gehört, daß Molevac besser sein soll. Nun gut...die Problematik mit der TA hat sich ja erst einmal erledigt. Für 3 Tage Panacur...danach neue Kotprobe und check up
 
Jennl

Jennl

Beiträge
1.879
Reaktionen
0
Ich behandel nicht prophylaktisch. Dann lieber ne Kotprobe mehr einschicken, als die Tiere sinnlos mit Chemie volzupumpen. Hab mal Mebendazol genommen. Ist schlecht zu dosieren. Aber im Mörser zerstampft und dann die Grillen damit bestäubt klappt echt gut.
 
S

Sioux

Gast
Danke für deine Antwort. Ich war nur irritiert, weil mir verschiedene Leute ver-
schiedene Meinungen kund taten. Und ich habe das jetzt auch mit meiner
TA persönlich geklärt. Sie war halt nur sauer, weil ich nicht bei ihr ne Kotprobe abgegeben habe, sondern in Wien. Hatte dort nebst PCR-Test auch um eine
parasitologische Untersuchung gebeten. Und darüber war sie ein wenig verbittert. Letztendlich gab sie mir dann doch etwas Panacur, damit ich meinen Gecko behandeln konnte. Ansonsten hätt ich ganz schön blöd da gestanden...
 
Jennl

Jennl

Beiträge
1.879
Reaktionen
0
Kann es sein, dass du das etwas falsch verstanden hast? Es ist ja so, dass manche ihren Oxyurenbefall behandeln und manche nicht. Dass es vll so gemeint war mit prophylaktisch, dass sie jeden Bafall behandeln.

Wäre aber ein starkes Stück gewesen, wenn sie dir Panacur nicht gegeben hätte. Mein TA sagt da nix. Sie meinte selbst, das Labor ist genauer und wenn sie sich nicht sicher ist, schickt sies slbst ins Labor. (Aber stimmt schon, verdient sie ja nichts).
 
S

Sioux

Gast
Ich muß das Thema jetzt noch einmal hochholen.
Ich bekomme nächste Woche zwei Neuzugänge. Beide werden in Wien auf Crypto und Parasiten gecheckt. Sollte sich jetzt ein Oxyurenbefall herausstellen, steh ich wieder vor dem Problem wie ich an Panacur komme.
Ich habe jetzt hier mit zwei Tierärzten Rücksprache gehalten. Beide erzählten mir, daß sie Panacur nur abgeben würden, wenn sie selbst die Kotprobe untersuchen würden :eek: Dann kann ich mir die Parasitenuntersuchung in Wien ja eigentlich sparen...weil ist ja doppelt gemoppelt, kostet doppelt Geld.
Ist dieses Verhalten seitens der hiesigen Tierärzte normal???

Ich habe bislang mit Panacur immer gute Erfahrungen gemacht, deswegen möchte ich nicht unbedingt auf frei erhältliche Wurmmittel wie z. B. Molevac zurückgreifen, zumal ich unsicher in der Dosierung wäre.

Stellen sich eure Tierärzte auch so an??? Ich meine, meine TA um die Ecke verdient verdammt viel Geld im Jahr mit der Behandlung meiner ganzen Tiere. Aber ich find ihr Verhalten mir gegenüber nicht fair, zumal sie ja das Rückschreiben der UNI-Klinik Wien von mir vorgelegt bekommt. Ich erzähl ihr ja nicht einfach Märchen.

Sollte hier ein User Tierarzt sein, so bitte ich um Aufklärung bzgl. der Aushändigung von Panacur.

Und die User, die nicht öffentlich hierzu Stellung beziehen wollen, die bitte ich um PN. Ich benötige eure Erfahrungen!
 
Michael79

Michael79

Beiträge
168
Reaktionen
0
Guten Morgen erst mal,

also ich entwurme meine Tiere nicht prophylaktisch, sondenr erst bei einem Befund. Mein TA verschreibt Panacur auch nicht einfach so wenn ich ihn anrufe. Allerdings mit einem aktuellen Befund habe ich kein Problem passende Medikamente zu erhalten.
Mit Molevac, was frei erhältlich ist, habe ich bisher bessere Erfahrungen gemacht als mit Panacur, aber da scheiden sich auch die Geister. Einige sagen Panacur sei effektiver, aber nicht so verträglich, andere sagen Molevac ist verträglicher aber nicht ganz so effektiv. Ich für meinen Teil werde weiter auf Molevac setzen,sofern nötig. Ist zwar schwerer zu dosieren aber meine Tiere haben es gut vertragen und die Würmer waren "futsch".

Die Kotprobe in Wien würde ich mir nicht schenken, denn eine "normaler" TA hat keine Möglichkeit auf Cryptos zu testen, aber musst du selbst wissen.

Gruß
Michael
 
S

Sioux

Gast
Danke für deine Antwort Michael. Leider hast du da etwas nicht verstanden. Den Crypto-Test mach ich immer in Wien. Zusätzlich zu dieser Untersuchung laß ich noch auf Parasiten untersuchen. Wenn der Test im Hinblick auf die Parasiten positiv ausfällt weigert sich meine TA, mir Panacur mitzugeben, da er die Kotprobe selber machen möchte :teufel5: Angeblich ginge es hierbei nicht um Geldschinderei, sondern um die Tatsache, daß er nachweisen müsse warum er wem Panacur mitgegeben habe. Mir kommt das irgendwie spanisch vor. Ich kenne einige Leute, die den Kot ihrer Tiere selbst überprüfen und bei Oxyurenbefall von ihrem TA ohne weitere Untersuchung Panacur ausgehändigt bekommen. Ich fühle mich diesbezüglich von meinem TA ein wenig heftig verarscht und verstehe nicht, warum er mir Märchen erzählen will.
Ich möchte von euch lediglich bestätigt wissen, daß euer TA Panacur aushändigt, ohne selbst einen Blick auf die Kotprobe geworfen zu haben. Vielleicht bin ich ja auch völlig falsch davor und fühle mich zu Unrecht unfair behandelt???? Sollte dem nämlich so sein, dann werde ich zukünftig einen anderen TA konsultieren.
 
carpchamp

carpchamp

Beiträge
133
Reaktionen
0
Bis jetzt habe ich ohne irgenwelche Probleme Panacur bei meinem TA bekommen, musste weder ein Befund vorlegen noch sonst was. Egal wo ich meine Proben getestet habe Panacur bekam ich bis jetzt ohne schwierigkeiten.
 
S

Sioux

Gast
hm hm...:eyes: naja, nun gut...Dann werd ich künftig nichts mehr zu ihrer Rente beitragen und mich anderweitig mit meinem Kleinzoo orientieren :teufel6:
 
SoSoDef

SoSoDef

Beiträge
357
Reaktionen
0
Bis jetzt habe ich ohne irgenwelche Probleme Panacur bei meinem TA bekommen, musste weder ein Befund vorlegen noch sonst was. Egal wo ich meine Proben getestet habe Panacur bekam ich bis jetzt ohne schwierigkeiten.
So sollte es in meinen Augen aber auch nur laufen, wenn der TA einen schon ne Weile kennt und weiß das er einem da vertrauen kann.

Ich krieg bei meinem TA auch mittlerweile Panacur indem ich einfach vorbei fahre und sage so und so viel brauche ich.
 
Thema:

Wurmkur

Wurmkur - Ähnliche Themen

  • BIO Wurmkur - aus 7 Kräutern für Reptilien

    BIO Wurmkur - aus 7 Kräutern für Reptilien: Hi, hat jemand zufällig erfahrung mit dem Zeug ...
  • Wie Wurmkur verabreichen!?

    Wie Wurmkur verabreichen!?: Hallo Zusammen! War lange nicht hier, aber schön, daß es Euch alle noch gibt!:D Folgendes Problem: Habe 2 Neuzugänge in Quarantäne mit...
  • Wurmkur

    Wurmkur: Guten Morgen! kurze Frage. Habe zur Zeit eine kleine Patientin mit Oxyurenbefall. Jetzt am Wochenende steht die letzte 3-TageKur auf dem...
  • Wurmkur - Ähnliche Themen

  • BIO Wurmkur - aus 7 Kräutern für Reptilien

    BIO Wurmkur - aus 7 Kräutern für Reptilien: Hi, hat jemand zufällig erfahrung mit dem Zeug ...
  • Wie Wurmkur verabreichen!?

    Wie Wurmkur verabreichen!?: Hallo Zusammen! War lange nicht hier, aber schön, daß es Euch alle noch gibt!:D Folgendes Problem: Habe 2 Neuzugänge in Quarantäne mit...
  • Wurmkur

    Wurmkur: Guten Morgen! kurze Frage. Habe zur Zeit eine kleine Patientin mit Oxyurenbefall. Jetzt am Wochenende steht die letzte 3-TageKur auf dem...