L. williamsi-Terrarium

Diskutiere L. williamsi-Terrarium im Weitere Taggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, ich bin nun seit heute auch L.williamsi-Halter und habe hier mein frisch eingerichtetes L/B/H 60/45/60 Terra. Schaut doch mal bitte drauf...
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich bin nun seit heute auch L.williamsi-Halter und habe hier mein frisch eingerichtetes L/B/H 60/45/60 Terra. Schaut doch mal bitte drauf und sagt mir was zur Einrichtung. Geht das so? Ich plane noch ein paar glatte Klettermöglichkeiten zusätzlich, wobei der Kerf von den beiden heute schon gut angenommen wurde.
Beleuchtung erfolgt durch zwei Repti Glo 5.0 mit je 26 W Leistung und Reflektorabedeckung. Als Wärmequelle nutze ich provisorisch bis nächste Woche eine 60 W-Glühlampe mit Dimmer. Die Beregnung wird die nächsten Tage so eingestellt, daß keine Staunässe entsteht. Licht gibts 13 Stunden am Tag, die Glühlampe evtl. etwas länger. Jetzt grade, ohne Licht, habe ich da drin 24 °C und 70% Luftfeuchte. Der Bodengrund ist aus Pinienrinden-Regenwaldterraerde überschichtet mit einer luftigen Mischung aus Kokoshumus, ein klein wenig Sand und Tropenmoos. Unter der Erdschicht befindet sich eine Konstruktion aus Kunststoffgerüst mit aufgeschäumtem PE, damit Drainage stattfinden kann und das Wasser der Bromelien und der Phalaenopsis ablaufen kann.
 

Anhänge

  • IMG_4560-3.JPG
    IMG_4560-3.JPG
    257,9 KB · Aufrufe: 188
P

pupsi94

Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0

AW: L. williamsi-Terrarium

Hi,
dein Terrarium gefällt mir so ganz gut, ich find's nur noch etwas leer. Vielleicht noch ein paar Pflanzen dazu und, wie du schon sagtest, ein paar glatte Flächen zum laufen, am besten Bambus, der wird sehr gut angenommen.
Ich finde deine Temperatur am Tag auch ein wenig niedrig, die kann ruhig auf 28/30 Grad hoch gehen und vielleicht nur so 60% LF, aber das Terra muss sich ja erst mal ein wenig warmlaufen :D.
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
0

AW: L. williamsi-Terrarium

Warmlaufen ist zwischenzeitlich erfolgt :)
Die Glühlampe habe ich gegen einen 50W-Halogenklemmspot getauscht, der nun punktuell genug Wärme schafft. Da die Zimmertemperatur im Mom stark schwankt, ist das genaue Temperatureinstellen noch schwierig. Ich ziehe aber in den nächsten 2,3 Wochen um. Von daher...
Zum Klettern habe ich noch eine große Moorwurzel dazugepackt. Der kleine krabbelt gelegentlich darauf herum. Aber seine beiden Lieblingsplätze sind die Korkröhrenoberkante und das mittlere Stück der Kerfspirale. Und natürlich die Scheiben! Zum Schlafen nimmt er die Thermometeroberkante unterm Deckel.^^
 
F

frguwo

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0

AW: L. williamsi-Terrarium

Hi,

gefällt mir auch sehr gut dein Terrarium. Werde wohl auch den Bodengrund stärker nach hinten ansteigen lassen wie bei dir. Sieht so sehr gut aus.
Aber das mit dem Bambus habe ich auch immer wieder gelesen. Wobei ich zum Glück ja den Platz habe sowohl Kork als auch Bambus anbieten zu können. Da sollen dann die Tiere entscheiden was ihnen gerade besser gefällt. Des weiteren werde ich auch zwei Sonnenplätze mit Schieferplatten anbieten, da ich bei dieversen L. Williamsi haltern gelesen habe, das diese Plätze auch sehr gerne angenommen werden.

Gruß Frank
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
0

AW: L. williamsi-Terrarium

Danke :)

Ich hab hier Fotos vom Unterbau des Bodens. Macht ja nicht soviel Sinn, säckeweise teuren Bodengrund in Terra zu geben und nach 6,7 Monaten 3/4 davon austauschen zu müssen wegen Überalterung oder so.

Baubeschreibung: Der Unterboden besteht aus einem Recycling-Kunststoffstück aus Verpackungsmaterial und darauf aus Schaum-Kunststoff (schätze PE) aus Computerbildschirmverpackungen. Beide Stücke wurden mit einer 3/4 Stange Heißkleber aufgeklebt. Das Rohrelief wird mit einem Cuttermesser zurechtgeschnitten. Eine neue Klinge ist dabei viel wert. ;)
Darauf habe ich heißen Kies gestreut, den ich in einem Porzellantiegel auf einem Campingkocher auf ca. 120°C erhitzt habe. Die Steinchen und die Schmelzlöcher sollen Wurzeln einen besseren Griff bieten und das Substrat am Rutschen hindern. Fazit am Ende: Idee funktioniert, das Basteln dauert aber etwa einen Abend. Dafür kann überschüssiges Wasser absacken und bewahrt die Pflanzen vor Staunässe. Ganz vorn ist kein Unterbau im Terrarium. Das Substrat saugt überschüssiges Wasser hier auf. Staunässe wird sofort mit Schimmelwachstum vergolten, also die Beregnung möglichst exakt einstellen!
Kosten: 0€ (waren alles Bastelreste)
 

Anhänge

  • IMG_4548-1.JPG
    IMG_4548-1.JPG
    334 KB · Aufrufe: 68
  • IMG_4546-1.JPG
    IMG_4546-1.JPG
    317,6 KB · Aufrufe: 73
Thema:

L. williamsi-Terrarium

L. williamsi-Terrarium - Ähnliche Themen

Wasserschildkröte (Trachemys s. s.?) aufgenommen und nun Fragen über Fragen...: Hallo Forengemeinde :Turtle Panzer:, hier nun, wie in der Neuvorstellung angekündigt, meine Fragen zur Second-Hand-Wasserschildkröte und zur...
Fragen bei der Planung eines Lyg. williamsi Terrariums: Hi, ich habe eine kurze Frage zur Beleuchtung für ein geplantes Terrarium für Lygodactylus Williamsi. Was ist der Unterschied zwischen einer...
Lygodactylus williamsi - Einige Fragen: Hallo Zusammen, vor längerer Zeit bin ich in unserer Zoohandlung auf die kleinen Willis aufmerksam geworden. Da diese aber damals Wildfänge waren...
L. Williamsi Terrarium Abnahme: Hiho, Nach knapp einem Jahr Arbeit an meinem Terrarium komme ich meinem Ziel langsam immer näher. Terrarium Daten: Länge: 100 Tiefe: 40 Höhe...
Beleuchtung für L. Williamsi, mehrere Lampen?: Hallo zusammen, ich habe hier schon zig mal die Bright Sun Jungle als optimale Beleuchtung gelesen. Ich möchte mir ein Terra einrichten mit der...
Oben