Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Diskutiere Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt im Brachypelma Forum im Bereich Haltung; Hallo. Ich bin neu hier und heisse Angela. Wir haben seit etwa 6 Wochen eine Brachypelma Albopilosum, KL beim Kauf etwa 3,5 cm. Das Terrarium...
B

badboyswtal

Gast
Hallo. Ich bin neu hier und heisse Angela.

Wir haben seit etwa 6 Wochen eine Brachypelma Albopilosum, KL beim Kauf etwa 3,5 cm. Das Terrarium ist 40/30/25 cm gross. Bodengrund besteht aus Piniengrund und Blumenerde (Terragrund). Als Unterschlupf habe ich ein Stück Korkrinde, einen Wassernapf und eine Kunstpflanze. Die Temperatur liegt tagsüber bei etwa 25-30 Grad. Nachts um die 19-20 Grad. Die Luftfeuchtigkeit zur Zeit bei ca. 60 %.
Einen Tag nach dem Kauf hat sich die Kleine in Ihrer Korkhöhle verbuddelt. Der Eingang wurde komplett zu geschaufelt. Da ich Neuling bin in Sachen Vogelspinnen hab ich mir natürlich Sorgen gemacht und den Eingang frei gemacht. Soweit war Sie wohl ok. Habe ihr Futter angeboten aber sie lehnte ab. Einen Tag später war wieder der Eingang dicht. Ich habe nach ein paar Tagen das Terra umgedreht und meine Albo hatte sich einen Tunnel durch die Erde gegraben. Ich legte den Eingang nochmals frei. Jetzt hat sie den Eingang nur vernetzt, kommt aber nicht raus. Ihr Abdomen ist so fett dass ich manchmal denke, damit kann Sie kaum noch laufen. Aber Sie hat seit Sie hier ist noch nichts gefressen. Ihre Farbe ist gräulich-schwarz. Mach mir echt Sorgen. Dachte, würde sich evtl. Häuten, aber dauert das so lange? Habe im Terra kleine weisse Tierchen und kleine Fliegen. Kann das Verhalten auch daran liegen?

Haben auch noch eine Smithi. Auch etwa 3,5 cm gross. Terra wie die Albo. Da ging die Häutung ratzfatz. Sie ist gut im Futter, zeigt sich sehr gerne und kommt aus ihrer Höhle sobald das Licht angeht.
 

Anhänge

  • Albo.jpg
    Albo.jpg
    81,4 KB · Aufrufe: 74
  • Albo2.jpg
    Albo2.jpg
    82,1 KB · Aufrufe: 79
X

xero

Beiträge
333
Punkte Reaktionen
14

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Prinzipiell solltest du aufhören sie auszugraben.
Was für Tierchen sind denn das? Kannst du vielleicht ein Foto machen?
Ich denke deine Spinne ist entweder überfressen oder will sich häuten. Und das wird sie erst machen, wenn sie sich sicher und in Ruhe gelassen fühlt.
Ich würde einfach abwarten. Meine G. pulchra gräbt sich auch regelmäßig zum Häuten ein.

mfg
 
Rocky7

Rocky7

Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

hallo angela..
ich hatte auch mal eine albo die hatte das gleiche gemacht..
hab ihr eine höhle angeboten und sie ging gleich rein und fing ordentlich an zu buddeln und den eingang hatte sie auch immer zugeschaufelt.. ich bin mir sicher das es ein normales verhalten ist..ob sie sich häuten will kann ich nicht sagen., eher richtet sie sich ihr neues heim nach ihren wünschen ein..
ob die fliegen an dem verhalten schuld sind kann ich mir nicht denken warte ein bisschen ab meine kam morgens wieder aus der höhle raus und buddelte sich den eingang immer wieder frei :)
mal sehen was die anderen dazu sagen können ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen
gruß dennis
 
K

Kahless

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Mahlzeit!

Wenn sie sich eingräbt, dann lass ihr ihre Ruhe! Wieso gräbst du sie dauernd aus oder drehst das Terrarium um? Das stresst das Tier nur. Lass sie in ihrer Höhle, irgendwann kommt sie wieder raus.

Zwei Dinge am Rande: Änder bei Gelegenheit den Bodengrund. Dieser Piniengrund taugt nichts. Und lies dir mal ein paar grundlegende Dinge über Spinnenhaltung und Stress an.

Frohes Schaffen
Andreas
 
janet2

janet2

Beiträge
4.636
Punkte Reaktionen
131

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Servus,

na endlich, da haben wir ihn, den 100.sten "meine Spinne hat sich eingegraben"-Thread in dieser Woche!!! :party:

Sorry, bitte eigne Dir ein paar Grundkenntnisse an. In nahezu jedem zweiten Thread steht derzeit (leider), "warum hat sich meine Spinne eingebuddelt" etc ....

Das Forum und Bücher stehen voll von Informationen, ich reite jetzt mal nicht drauf rum wieso sich sowas nicht angeeignet wird BEVOR man sich ein Tier zulegt .... denn auch das steht in jedem 2. Thread -.-

Also lesen lesen lesen!!!! :confused:

Gruss
janet

p.s. Deine Logik, wieso Du ihr noch was zu Fressen anbietest obwohl sie ihre Ruhe will und ohnehin wie Du schreibst schon zu platzen droht, entzieht sich mir ebenfalls.
 
Veith

Veith

Beiträge
2.655
Punkte Reaktionen
169

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

hi,

btw

Brachypelma albopilosum ;)

gruß karsten
 
B

Behren

Beiträge
78
Punkte Reaktionen
8

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Wunderschönen guten Morgen,

Tu DIR und DER SPINNE den gefallen und kauf dir ein Buch oder informiere dich anderweitig über Vogelspinnenhaltung.
Es gibt absolut keinen Grund sie auszugraben und das solltest du auch dringend unterlassen! Wenn sie nach einen halben Jahr kein Lebenszeichen mehr von sich gibt, dann darfst du ruhig mal nachsehen, aber bis dahin gilt es sich zu gedulden.
Es ist völlig normal dass sich eine Vogelspinne, vor allem eine B.albopilosum eingräbt, nicht nur zur Häutung. Dies ist eigentlich eher ein Zeichen dafür dass sie sich wohl fühlt. Wenn du nicht möchtest dass sie sich wohl fühlt, brauchst du dir auch gar nicht erst die Mühe machen ihr Erde und eine Korkröhre anzubieten!
Speziell während der Häutung (und nach deiner Beschreibung sieht es für mich ganu danach aus) solltest du dann auf solche Späße wie ausgraben oder Terrarium hin und her drehen erst recht verzichten. Auch wenn die Häutung bei deiner B. smithi anscheinend fix über die Bühne gegangen ist heisst das nicht dass eine Häutung einfach so in ein par Stunden gemacht ist. Die Häutung ist für die Vogelspinne eine sehr gefährliche aber unumgängliche Notwendigkeit. Und abgesehen von dem eigentlichen Häutungsvorgang und ca. eine Woche aushärten, gehören auch noch mehrere Wochen Vorbereitungszeit dazu, in der du deiner Spinne vor allem Ruhe gönnen solltest.
Während der Häutung und auch in der Zeit bis zum aushärten ist eine Vogelspinne völlig wehrlos gegen potenzielle Feinde, daher sucht sie in der freien Natur nach einem geschützten und versteckten Ort, und gräbt sich u.U. eine Höhle. Das ist im Terrarium nicht anders!
Überhaupt leben Vogelspinnen eher versteckt, und wenn du möchtest dass es ihnen gut geht, solltest du dies auch respektieren.
Diese Informationen gehören meines Erachtens zum absoluten Basiswissen! weshalb ich dich nochmal bitten möchte dich auch weiterhin über Vogelspinnen zu Informieren.

LG Hajo


Edit: Ich schreib zu langsam -.-

Edit @ Karsten: Das mit dem klein geschriebenem Artnamen ist ja vollkommen richtig, aber wenn du richtig einen auf Biologen machen willst, dann musste das ganze Kursiv schreiben ^^
 
B

badboyswtal

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Hallo und Danke für die schnellen Antworten.
Die weissen Tierchen sind kaum zu erkennen weil sie winzig klein sind. Hab leider kein Foto. Hatte gelesen, dass das evtl. von zu viel Feuchtigkeit in der Erde kommt. Halte jetzt die Erde trocken und zumindest die Fliegen werden weniger. Die kleinen Viecher sammeln sich jetzt dafür im Trinkgefäss. Überfressen hat Sie sich nicht. Sie war ja beim Kauf nicht so dick und wurde es erst in den letzten Wochen. Sie hat ja bei mir noch nichts gefressen. Ich habe Ihr kurz nach dem Kauf Fressen angeboten als Sie noch nicht so Fett war. Also.....auch erst mal richtig lesen. Natürlich ist meine Neugier zu gross gewesen und mir ist klar dass ich Sie dadurch gestresst habe. Darum habe ich mich auch Hier angemeldet um meine Neugier auf anderem Wege zu befriedigen. Ich werde Sie jetzt in Ruhe lassen und abwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aaron K.

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Moin!

Die kleinen "Viecher", die sich im Wassernapf sammeln, klingen in meinen Ohren wie Springschwänze und vor denen brauchst du dich nicht fürchten. Ganze im Gegenteil. Sie sorgen für ein gutes Mikroklima im Terrarium und helfen dabei Futterreste und ähnlichen Unrat zu beseitigen.
Zu trocken solltest du deine B. albopilosum aber nicht halten, da es diese Art gern etwas feuchter hat.

Grüße,

Aaron
 
K

Kahless

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Die weissen Tierchen sind kaum zu erkennen weil sie winzig klein sind. Hab leider kein Foto. Hatte gelesen, dass das evtl. von zu viel Feuchtigkeit in der Erde kommt. Halte jetzt die Erde trocken und zumindest die Fliegen werden weniger.

Mahlzeit!

Deine Spinne braucht FEUCHTEN Boden. Weder die weißen Tierchen noch die Fliegen schaden dem Tier.

Schönen Abend
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
B

badboyswtal

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Hallo Aaron,
habe gerade gegooglet und die Springschwänze gefunden. Denke, dass die das sind. Bin dir echt dankbar für die Antwort. Supi.
 
Le_Strange87

Le_Strange87

Beiträge
159
Punkte Reaktionen
0

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Hi!

Wenn es weiße Asseln sind (wovon ich jetzt einfach mal nicht ausgehe), ist das sogar ganz gut, die halten die Erde sauber...sozusagen...

Vielleicht gräbt sich deine Spinne auch ein, weil es ihr zu warm ist. 30°C ist viel zu hoch!
 
B

badboyswtal

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Im Moment ist die Temperatur auf 25 Grad umd die Luftfeuchtigkeit auf 60 %.
Ich denke, die kleinen Tierchen sind die Springschwänze wie Aaron geschrieben hat. Das machte mir schon Sorgen mit den Tierchen. Aber in der Hinsicht bin ich jetzt beruhigt. Dann warte ich mal ab und hoffe dass meine Dicke bald gesund und munter und frisch gehäutet aus Ihrem Bau kommt.
Gruss, Angela
 
I

irminia1983

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Überfressen hat Sie sich nicht. Sie war ja beim Kauf nicht so dick und wurde es erst in den letzten Wochen.Sie hat ja bei mir noch nichts gefressen.

huhu,

wie gross ist sie sagtest du??? Und verstehe ich das richtig??? Das Tier ist bei dir dicker geworden ohne gefressen zu haben?

MfG
 
B

badboyswtal

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Hallo
Sie ist etwa 3,5 - 4 cm. Ihr Alter konnte man mir im Zoohandel nicht sagen. Ja, Ihr Abdomen ist in den jetzt fast 7 Wochen die ich Sie habe recht dick geworden ohne dass Sie gefressen hat. Ihr Hinterleib ist schwarz und grau gefleckt, hat aber keine kahlen Stellen am Abdomen.
Gruss. Angela
 
X

xero

Beiträge
333
Punkte Reaktionen
14

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Gefleckt? Hast du ein Foto davon?
Bist du ganz sicher, dass sie Nichts gefressen hat? Hast du vielleicht Asseln (heimische) im Terrarium?

mfg
 
B

badboyswtal

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Hab leider kein Foto. Sie lebt zur Zeit unterirdisch. Hat sich unter ihrer Korkhöhle einen Tunnel gegraben der bis auf den Glasboden des Terrariums geht und die Rückwand frei gegraben. Aber ich will sie ja nicht weiter stressen. Ich habe kleine weisse längliche Tierchen im Terra und hab mir Sorgen gemacht, ob Ihr Verhalten evtl. an den Tierchen liegt und Sie dadurch nicht zur Häutung kommt. Hatte gelesen, dass sich manchmal Milben festsetzen und die Spinnen davon sterben. Weiss ja auch nicht wie alt Sie ist und in welchen Abständen Sie sich häutet. Aber wegen den Tiechen sagte man mir, dass das evtl. Springschwänze sind, die meiner Dicken nicht schaden. Na, ich hoffe.
Und gefressen hat Sie bei mir noch nichts.
Gruss. Angela
 
X

xero

Beiträge
333
Punkte Reaktionen
14

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

So weit hab ich das schon mitbekommen ^^
Ich mein nur; Hab schon öfters von Leuten gehört, die das Terrarium ihrer Jung-Spinnen mit unzähligen heimischen Asseln (Keller-, Mauer-, Kugel-Assel) geimpft haben und sich danach wunderten warum das Tier ohne Futter immer dicker wurde, weil es die Asseln gefressen hat. Aber wenn du keine hineingegeben hast, fällt das wohl flach.

mfg
 
janet2

janet2

Beiträge
4.636
Punkte Reaktionen
131

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Hallo,

es ist normal, dass das Abdomen einer Spinne vor einer Häutung, auch ohne Futterzunahme, zunimmt.

Gruss
janet
 
B

badboyswtal

Gast

AW: Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

JUHU, meine Dicke hat sich gehäutet.
Bin soooo froh und Sie sieht soooo schön aus (und gesund)!!!!!
Mein Geburtstagsgeschenk ist ausgepackt.
Jetzt ist mir echt ein Stein vom Herzen gefallen.
Musste das jetzt einfach loswerden. FREU!!!!!
 
Thema:

Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt

Meine Albopilosum hat sich eingebuddelt - Ähnliche Themen

Bachypelma boehmei: Hallo, ich habe eine Brachypelma boehmei ( Spiderling von 10/09 ). dies ist meine erste VS und ich möchte mir von euch noch einige wenige...
Haltung einer kleinen Kranken Mauremys reevesii: Wie vllt schon einige von euch wissen, habe ich vor ein paar wochen eine kleine Mauremys reevesii bei mir aufgenommen. Das Tier ist leider ein...
Ein paar Fragen zu meiner kleinen Auratum: Nabend, habe mir gestern in Köln einen kleinen Br. Auratum Sling von ungefähr 1 cm. Ich habe ihn nun der Optik wegen in einem kleinen 15 x 15 x...
Grammostola rosea: Hallo, ich besitze seit zwei Wochen eine rosea. Vor dem Kauf hab ich mich natürlich ausführlich informiert sprich Haltungsbedingungen etc...
das habe ich in einem anderen Forum gefunden - ich mag Schnee: Ich mag Schnee..... diese Geschichte möchte ich euch nicht vorenthalten, ich musste so lachen, als ich sie das erste Mal las......... Ich mag...
Oben