Mitleidskauf, oder besser nicht?

Diskutiere Mitleidskauf, oder besser nicht? im Leopardgeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, meine Freundin hat mich gerade angerufen, total aufgeregt. Sie hat im Zooladen einen wunderschönen Leopardgecko gesehen, weiß mit dunklen...
L

Linalotti

Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

meine Freundin hat mich gerade angerufen, total aufgeregt.
Sie hat im Zooladen einen wunderschönen Leopardgecko gesehen,
weiß mit dunklen Augenlider.

Der arme ist total abgemagert,
am Kopf blutig gebissen (verträgt sich wohl nicht mit den anderen),
und hat wohl auch schon mal seinen Schwanz verloren :sad:

Klar, man sollte keine Tiere aus Mitleid mitnehmen,
das weiß man ja "eigentlich" ...
Aber den Kleinen einfach so seinem Schicksal überlassen?!

Was meint ihr dazu, was soll/kann man da tun??? :confused:
Würde mich über viele Meinungen u. Entscheidungshilfen freuen!

Geschlecht weiß sie noch nicht, Weibchen wäre ihr lieber.
Quarantäne Terra u. Erfahrung ist übrigens auch vorhanden!
 
Hummel128

Hummel128

Beiträge
306
Punkte Reaktionen
8

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Hallo,

also unabhägig davon um was für ein Tier es sich handelt, ich halte von solchen Käufen eigentlich nie etwas.
Klar, dem EINEN Tier ist dann vielleicht geholfen, aber dafür kommt mal mind. ein neues nach und dem ergeht es dann wieder ähnlich und so dreht sich die Spirale immer und immer weiter.
Ich kann total verstehen wenn deiner Freundin der Leo leid tut, mir geht das auch oft so.

Was deine Freundin sonst tun kann?
Vielleicht das Ordnungsamt darüber informieren. Ob es was bringt weiß ich nicht, aber so hat deine Freundin wenigstens das Gefühl etwas getan zu haben.

LG Anke
 
Kyra-Lin

Kyra-Lin

Beiträge
236
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Oo ich habe noch nie einen Leo mit blauen augen gesehen geschweige den gehört.:confused::eek:

Hmm schwierige Sache, angenommen, sie lauft ihn ,hat sie keine Quarantie wie gesund er ist, sie müsste ggf. hohe TA kosten in kauf nehmen.Bei abmagerungen wäre ich besonders vorsichtig vielleicht hat das arme Tier ja Cryptos.

Würde erstmal versuchen mit den Leuten aus dem geschäft zu reden, denen erklären das es so nicht geht. und sie das Tier doch bitte erstmal einzeln setzen und es vom TA untersuchen lassen.

ach ja würde auch auf jedenfall sagen sie sollte das Amt informieren.
 
schenky

schenky

Beiträge
515
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Nicht kaufen und Amtstierarzt einschalten. Damit ist dann vielleicht auch zukünftigen Tieren geholfen.
 
L

Linalotti

Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

@Kyra-Lin

habe meine Freundin falsch verstanden :eyes:
Natürlich hat der Leo keine blauen Augen,
sondern ist über den Augen leicht bläulich!
Peinlich peinlich... :eek:
 
Sharry

Sharry

Beiträge
23
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Halli Hallo,

also, erst einmal schön das du so an die Tiere denkst, trotzdem rate ich davon wirklich ab:

Du hast an und für sich mit dem Tier leider Gottes nur Probleme, es sind dauerhaft Tierarzt kosten zu begleichen weil er/sie warsceinlich andauernd krank wird.

Dann ist es auch noch so, das er/sie sich mit niemanden versteht, und wir wissen ja, allein gehen sie eh ein.

Tu uns und dir einen gefallen, ruf Anonym bei dem Tierschutzverein an, die werden sich darum kümmern.
 
Silke1

Silke1

Beiträge
205
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

... und wir wissen ja, allein gehen sie eh ein.

Und wieder das Ammenmärchen :eyes: ! Irgendwelche Quellen, die das belegen??? Viel Spaß bei der Suche ;)

Dann ist es auch noch so, das er/sie sich mit niemanden versteht ...

Kannst du vielleicht hellsehen?

...
Du hast an und für sich mit dem Tier leider Gottes nur Probleme, es sind dauerhaft Tierarzt kosten zu begleichen weil er/sie warsceinlich andauernd krank wird.

Das weiß man doch vorher nicht, was hinten bei rauskommt! Das kann dir doch bei jedem Tier passieren oder auch nicht ...

Tu uns und dir einen gefallen, ruf Anonym bei dem Tierschutzverein an, die werden sich darum kümmern.

Warum anonym???


Grüße,

Silke
 
L

Linalotti

Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

@ sharry

es geht hier nicht um mich ;)
Bin glücklich mit unseren 3 Leodamen,
und brauchen nicht noch ein Tier dazu, schon gar keines mit Problemen.

Aber wieso soll es denn jetzt schon feststehen,
dass sich das Tier mit keinem anderen versteht?!
Und ich denke mal, dass auch kein Leopardgecko eingeht,
nur weil er einzeln gehalten wird.
Etwas merkwürdig deine Ansichten... :eyes:
Viel sind sogar der Ansicht, dass diese Tiere eher Einzelgänger sind.
Na ja, egal... ;)

Danke euch für eure Meinungen!
Im Großen und Ganzen ist es das, was ich auch meiner Freundin gesagt habe!
Habe ihr auch den Link zu diesem Thread hier geschickt...
Sie muß noch mal eine Nacht darüber schlafen,
mal sehen was dann dabei herauskommt?! :eyes:

Hoffe mal sie bleibt "vernünftig",
und hört auf ihren Verstand, und nicht auf ihr Herz.
Gell, Heike... :D
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Man könnte es auch im vernünftigen Tonfall mit dem Händler besprechen. Einfach drauf ansprechen, was mit dem los sei (die Antwort wird viel über seine Einstellung zu den Tieren verraten). Dann lockeres Gespräch führen und gucken, ob dieser Zustand in dem Laden öfter vorkommt. Und wenn dann alles nach einem Einzelfall aussieht, anbieten, daß Tier mit einem entsprechenden Preisnachlass zu kaufen. Begründung: Das Aufpeppeln mit zweifelhaften Erfolgschancen wird Geld, Zeit und Nerven kosten. Und nicht zuletzt auch wegen des optischen Nachteils. Einfach die eigene Tierliebe zeigen. Ist sicherlich ein faires Angebot für den Händler und der Preisnachlass wäre nur allzu gerechtfertigt. Zudem macht er in dem Zustand kein gutes Bild mit seiner Zoobelegschaft und obendrein erschwerts die Geschäfte.

Wenn es dort ernsthafte Tierhaltungsprobleme gibt, in jedem Fall dem zuständigen Veterinäramt bescheidgeben. Die machen normalerweise schon im Rahmen ihrer Möglichkeiten genug Druck bei den Zoohändlern. Das Ordnungsamt müßte die Sache eh ans Veterinäramt übergeben.
Bei Tierschutzvereinen bin ich selber eher vorsichtig, weil sich dort sehr viele Leute mit blindem Aktionismus, aber oft etwas weniger Wissen über die Tiere und deren Haltung versammeln.
Ist wie mit radikalen Atomkraftgegnern über den grundsätzlichen Sinn von Atomkraft zu debattieren. Die Antwort kennt man ohnehin vorher: Alles Abschaffen und verbieten.

Bei uns hier gibt es auch einen Zooladen, der die Tiere meiner Meinung nach nicht gut hält. Leos in Fußhöhe in Terrarien zu setzen und den Kunden direkt davor einen Gang mit 60 cm Breite zum Vorbeigehen zu bieten, halte ich für unfair den Tieren gegenüber. Und Samstags nachmittags ist da die Hölle los. Vor allem mit den scheibenklopfenden Schreikindern, die gar nicht schnell genug vom Personal weggeschickt werden könnten.
 
T

thomas87

Beiträge
349
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Ich würde so ein Tier nicht kaufen, schon aus dem Grund, dass in den meisten Tierhandlungen diese Tiere nicht unbedingt gut bzw. artgerecht gehalten werden und du dir nur was in deine Gruppe einschleppen kannst.
bei uns beim dehner sind auch vier leos, diese werden auf 30 x 40 cm gehalten. die sind da seit ich meine bei nem züchter gekauft habe und meine sind mittlerweile 3 mal so groß.
 
Kyra-Lin

Kyra-Lin

Beiträge
236
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

@Linalotti was hat deine Freundin den jetzt gemacht bezüglich des Leos?
ach und denke das du geschrieben hast, dass das Tier weiß ist und über den Augen bläuchlich schimmert denke ich das es ein Blizzard sein wird wenn nicht sogar ein Blazing Blizzard sein
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Hach, ich war eben in unserem Zooladen um die Ecke. Da werden grade Gespensterschrecken angeboten. Ich habe nach der Terrarienmindestgröße gefragt. Der Händler war schon in Feierabendklamotten und zückte auf die Frage aus seiner Tasche die gesetzlichen Bestimmungen mit den Mindestangaben. Das nenn ich mal vorbildlich. Und die Tiere im Laden waren alle sauber und ordentlich untergebracht, mit ausreichend Platz und Verstecken für alle Tiere.
Wollte das mal anmerken. Es gibt auch nochverlässliche Händler :)
 
Jennl

Jennl

Beiträge
1.879
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Ich hatte sowas auch schon mal. Die Verkäuferin meinte: Der Gecko frisst ja (war trotzdem dünn). Aus wirtschftlichen Gründen konnte sie nichts tun. Das Tier wird einzeln gehalten und so gut wies geht aufgepäppelt. Er lebt nun schon ne ganze Ecke so und ich hab das Gefühl er nimmt zu. (Bestimmt Parasiten). Vll lässt sich das bei der Tierhandlung deiner Freundin auch vereinbaren.
 
L

Linalotti

Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Na ja, bis jetzt ist sie noch am Überlegen...
aber sie möchte ihn eigentlich schon unbedingt haben :eyes:

Nur traut sie sich nicht so ganz zu "verhandeln".
Ich werde wohl so wie es aussieht,
nächste Woche mal mit ihr hingehen.. ;)

Gebe euch dann auf jeden Fall Bescheid!
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

Nimm dir deine Freundin doch mal zur Brust:
Sag ihr, sie soll zum Händler gehen und ihm sagen, sie möchte den vollen Preis zahlen, gerade weil der Gecko angeschlagen ist, denn sie freut sich drauf, ihn zum Tierarzt zu tragen und die Rechnung auch zu bezahlen. Und die Medikamente. Denn Geldausgeben macht Spaß und liegt voll im Trend.

Schätze mal, sie wird sich ordentlich verschaukelt fühlen. Sie wird es aber im Kopf behalten als eine Situation, die sie doof findet. Und wenn sie mit dem Mann verhandelt wird sie daran denken müssen. Die Methode ist zwar genauso, wie sich die Mandeln rektal entfernen zu lassen, aber erfahrungsgemäß funktioniert sowas ganz gut. *ggg*
Zumindest meist besser, als die ganze Zeit zu reden und Mut zu machen und am Ende traut sie sich dennoch nicht.
 
L

Linalotti

Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0

AW: Mitleidskauf, oder besser nicht?

:D
Die Idee ist echt gut, muß ich mir merken!
Mal was anderes, als immer nur "gut zureden"... ;)
 
Thema:

Mitleidskauf, oder besser nicht?

Mitleidskauf, oder besser nicht? - Ähnliche Themen

Emilio:" Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr&: Hallo, mein Username ist Eliza. Ich wohne mit meinem Rudel (Ehemann, zwei Söhne, acht Katzen) in Stolberg. Erzählen möchte ich hier die Geschichte...
Emilio:"Darf ich bitte leben, ich möchte doch so sehr".: Emilio hat das Wort... Ihr Menschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Auf der einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich völlig...
Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch": Emiliohat das Wort... IhrMenschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Aufder einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich...
Fressnapf - Alles für Ihr Tier.... dass ich nicht lache!: Hallo Leute! Das muss ich jetzt echt mal loswerden! In meiner Kleinstadt gibt es ein einziges Tiergeschäft, einen Fressnapf. Vor schon längerer...
Oben