Lygodactylus williamsi

Diskutiere Lygodactylus williamsi im Weitere Taggeckos Forum im Bereich Geckos; uhu ich glaube ja einige von euch halten die kleenen schon. jetzt ein paar fragen. Ich dachte bei drei Tieren an eine Terra Größe von 40x60x40...
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0
uhu

ich glaube ja einige von euch halten die kleenen schon. jetzt ein paar fragen.

Ich dachte bei drei Tieren an eine Terra Größe von 40x60x40 oder 40x60x60 oder 50x30x50. Bodengrund Sand Torfgemisch, Beflanzung mit Orchideen und Bromelie. Dann Korkrinden und röhren als klettermögl. usw.

Wegen der Beleuchtung, ist UV notwendig? wenn ja wollte ich das mit einem T5 Balken machen. Wenn nicht, wie dann? Was ist alternativ möglich? Lichtkasten wird ja bei UV nötig sein, oder?

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Lg Iris
 
11.03.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lygodactylus williamsi . Dort wird jeder fündig!
Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1

AW: Lygodactylus williamsi

Huhu Iris,

bin zwar kein alter Hase, aber ich habe bereits ein Pärchen Williamsi. UV ist definitiv notwendig, ein Leuchtmittel sollte 5-10 % UV aufweisen. T5 Leuchtbalken sind eine feine Sache, auch wenn sie leider meist zu lang sind. Ich habe unter anderen einen 13 Watt T5 Leuchbalken, dafür gibt es aber relativ wenig Auswahl an Leuchtmitteln. Gute Alternative sind wohl die T5 Compakt Lampen...
Es sollte schön hell sein im Terra...

Lichtkasten ist Geschmackssache. Die Leuchtmittel können auch lose aufliegen. Allerdings geht mit Kasten nicht so viel Wärme verloren. Das UV-Licht reicht bei Leuchtstoffröhren eh nicht weit...war das denn in Bezug auf das menschliche Auge gemeint? Meist ist ja auch ein Reflektor drum.

Ich halte mein Pärchen in einem Exo Terra mit den Maßen 60x45x60cm und finde es nicht zu groß für die beiden, die sind sehr aktiv und nutzen die Größe voll aus.

Als Bodengrund hab ich ein Kokoshumus-Sand-Gemisch mit einer Schicht Blähton als Drainage und etwas Pinienrinde als Deckschicht.
Sieht mit Pflanzen bei mir so aus:



Hier ist noch eine gute Seite:
http://www.zwerggeckos.com/Lygodactylus/Lygodactylus_williamsi/Lygodactylus_williamsi.html

Bin absoluter Williamsi-Fan geworden. Die Zwerge sind echt liebenswert und zutraulich.

Liebe Grüße

Stefanie
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Wow, danke dir :) Das ja mehr als toll erklärt. Mein Terra soll ins Wohnzimmer, ich denke da macht es sich am besten. Soll am Ende ähnlich aussehen wie deins.

Gut dann weiß ich Bescheid zwecks der Beleuchtung. Danke vielmals :)

Lg Iris
 
Obscurity

Obscurity

Beiträge
21
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Woow...das ist eines der schönsten Terrarien die ich je gesehen habe. Gefällt mir wirklich sehr gut und sieht echt super aus. Möchte mir auch gerne Lygodactylus Williamsi zulegen (wenn ich endlich einen Züchter in meiner Nähe gefunden habe xD). Wie ich sehe, hast du die Exo Terra Wand in dem Terrarium drin gelassen. Wie hast du denn seitlich die Wände befestigt bzw. dann die Lücken am hinteren Ende des Terra geschlossen. Mit Silikon?
 
B

b002270

Beiträge
1
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

zu Lygodactylus williamsi

Hallo Iris
Terra Größe von 40x60x40 oder 40x60x60 oder 50x30x50.
--> Es kann eigentlich nie gross genug sein. Sind vom Charakter her wie Menschen ... Es gibt friedliche und eben andere. Folglich je mehr Platz, je mehr Ausweichmöglichkeiten. Bei den Lygodactylus williamsi kann es durchaus vorkommen, dass auch die Weibchen untereinander Terror und Unterdrückung verursachen (bis Todesfolge). Mein Terrarium (für aktuell 1,1, geplant ev. 2 Familien oder 1,3-4) hat die Masse 120x60x80 (BxTxH) mit zwei Kletterbäumen und Pflanzenabschnitten. In der Mitte ein kleinerer Kletterbaum mit Orchideen. Sollte ich auf 2 Familien erweitern, wird der Mittelteil so mit Pflanzen gestaltet, dass kein direkter Sichtkontakt zwischen den beiden Hauptbäumen mehr besteht.
Bodengrund Sand Torfgemisch
--> Beim Bodengemisch habe ich Lecablähton (Hydrokultur) als Untergrund (einfach den Boden ausgelegt) und darauf etwa 10cm Kokosziegel und die oberste Schicht mit Pinienrinde gemischt.
Beflanzung mit Orchideen und Bromelie. Dann Korkrinden und röhren als klettermögl. usw.
--> Sanseverien (gut zum Klettern), Bromelien (ideal als Trinkgefäss), Drachenbäume (gute Verstecknmöglichkeiten), Orchideen (speziell fürs Auge und gedeihen gut im Terrarium) Aerangis rhodosticta und Angraceum didieri
Wegen der Beleuchtung, ist UV notwendig? wenn ja wollte ich das mit einem T5 Balken machen. Wenn nicht, wie dann? Was ist alternativ möglich? Lichtkasten wird ja bei UV nötig sein, oder?
eine T5-Röhre fürs Tageslicht (12h) und für beide Bäume je eine Bright sun 50w UV (8h). Beleuchtung oben auf dem Terrarium mit Lichtkasten aufgesetzt.
Habe Bilder der Terrariumentstehung und der beiden Bewohner beigelegt.
Liebe Grüsse aus Basel
Robi
 

Anhänge

Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1

AW: Lygodactylus williamsi

Huhu,

ich möchte mich erstmal für das sehr positive Feedback bedanken, total nett von euch ich freu mich richtig! Dachte bislang, ich hätte es etwas mit der Bepflanzung übertieben... es ist aber auch schwer sich zu entscheiden :eyes:
Das Terra von Robi find ich auch klasse - schön, dass Du Deinen Tieren solche Dimensionen gönnst!
Die Bright Sun soll ich in Sachen Lichtausbeute genial sein, allerdings weiß ich nicht ob sie auch für derart kleine Terras geeignet ist, wie sie für Zwerggeckos meist in der Praxis verwendet werden.

Wie ich sehe, hast du die Exo Terra Wand in dem Terrarium drin gelassen. Wie hast du denn seitlich die Wände befestigt bzw. dann die Lücken am hinteren Ende des Terra geschlossen. Mit Silikon?
Die Rückwand ist noch drin, muss fast sagen, leider. Sie sieht im Vergleich zur Korkwand recht unnatürlich aus, besonders mit der Beleuchtung hat sie so einen gewissen Schimmer...

Die besagte Rückwand wurde seitlich gekürzt und die Korkplatten bündig an die hintere Glaswand gedrückt (Die Exo-Rückwand ist flexibler und passt sich besser an als der Kork). Einen dünnen Streifen der gekürzten Exo-Rückwand haben wir wieder in den eh kaum vorhanden Spalt gequetscht, wo er sich ausdehnte und dicht schließt. Ist schwer zu beschreiben und sicher nicht uneingeschränkt zu empfehlen, muss man am Besten vor Ort entscheiden, wie man das am Besten dicht bekommt und Silikon o. ähnliches auf jeden Fall bereithalten das ist die sicherste Methode.

LG

Stefanie
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

hi

Ich habe leider keinen Platz für so ein großes Terra. Aber ich denke es wird schon um die 60x50x60 eher, habe mal ausgemessen. Will den kleinen ja auch was bieten.

Danke euch, jetzt bin ich schlauer :)

Lg IRis
 
Obscurity

Obscurity

Beiträge
21
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Huhu,

als Anfänger möchte ich eigentlich ungerne schon zu Beginn an Nachzuchten haben bzw. mich mit diesem Thema auseinander setzen bzgl. zu wenig Erfahrung etc.
Was wäre denn die beste Möglichkeit für eine Haltung? 2 Männchen oder lieber 2 Weibchen? Oder am besten ganz alleine und später das andere Geschlecht dazu setzen? Wie sieht es denn mit der Vergesellschaftung von Williamsi und Kimhowelli aus?

LG
Sandra
 
g3ck0

g3ck0

Beiträge
131
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Huhu,

als Anfänger möchte ich eigentlich ungerne schon zu Beginn an Nachzuchten haben bzw. mich mit diesem Thema auseinander setzen bzgl. zu wenig Erfahrung etc.
Was wäre denn die beste Möglichkeit für eine Haltung? 2 Männchen oder lieber 2 Weibchen? Oder am besten ganz alleine und später das andere Geschlecht dazu setzen? Wie sieht es denn mit der Vergesellschaftung von Williamsi und Kimhowelli aus?

LG
Sandra

Hallo Sandra,

2 Weibchen in der Haltung sollte kein Problem sein, ging über einen längeren Zeitpunkt ohne Probleme bei mir. Von der Haltung zweier Männchen möchte ich dir aber dringend abraten. Diese würde sich nur gegenseitig an die Gurgel gehen ;)
Ich für meinen Teil habe anfangs mit einem Männchen angefangen und habe nun 2 kl. Gruppen von je 1,3 in 2 Terrarien.

Über die Vergesellschaftung williamsi/kimhoweilli habe ich bereits gelesen, allerdings war in diesem Beispiel ein entsprechend großes Terrarium gegeben. Wobei ich diesbzgl. abraten würde, da du selber sagst, dass du Neuling bist :)

Grüße
Micha
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Sooo, der erste Schritt ist gemacht. Dank KarinR bin ich sehhhhr günstig an dieses tolle Terra gekommen. Heute auf der Börse habe ich eine Fassung für die Bright Sun und Korkeinrichtung gekauft. Und soweit es ging schon angefangen, jetzt muss aber die Fassung antrocknen, deswegen steht das Terra auf dem Kopf. Ac h ja das Terra ist B 50 H 70 T 40. Als Grundbeleuchtung werde ich mir so ein Exo Terra Auflege Teil holen.

Gekauft habe ich ausserdem:

10 kg Terrarienerde

Kork, kork und kork

Noch eine Frage, ich habe schon eine Bromelie zuhause, was soll ich noch einpflanzen? Also um genau zu sein welche Orchideen Art?
 

Anhänge

Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Mh, die BrightSun im Terrarium? Bist du sicher, dass du das so machen willst?
 
S

Simba1

Beiträge
155
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Vielleicht welche von der Art Phalaenopsis, da sind ganz viele langzeit Blüher bei, die nicht nur lange sondern auch öfters im Jahr Blüten herausgeben. Die Farbwahl ist da auch enorm.
Die Qual der Wahl lliegt dann bei dir.

@Sargash
Was spricht dagegen? Hab ich auch, klappt super. Keine verbrennungen oder der gleichen. Desweiteren kann man so noch mehr die wärme abgabe nutzen.
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

@ Sima

Danke, habe hier noch so eine Pflanze, meinste die kann ich noch mit reinnehmen? Weil eine Bromelie hab ich noch, dann kommt noch eine Orchidee dazu und evtl. noch zwei drei weitere Bromelien und/oder eine Sanseverie. Will halt nicht das es zu voll wird.

@ Sargash

Naja habe heute mit meherern Züchtern gesprochen und die meisten die UV haben machen das so, bis auf die die gar keine Beleuchtung haben. Aber ich kann natürlich auch einen Schutzkorb basteln, aber der wird ja auch heiß?

Hier das Bild, ist eine Asplenium :
 

Anhänge

Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

@Fee: Was meinst du mit gar keiner Beleuchtung? Gibt es Leute die L.williamsi ohne Beleuchtung halten?!
Nun gut, zu der Frage mit den Verbrennungen gibt es natürlich unterschiedliche Auffassungen und bereits viele Diskussionen.
Ein anderer Aspekt ist, dass die Brightsun ja aber schon einiges an Platz weg nimmt.
Die BrightSun ist vom Bauprinzip her, ein Spot. Daher stell ich mir die Frage wie dann die oberen 10 cm des Terrariums ausgeleuchtet werden, wenn die Lampe nicht über dem Terrarium hängt. Ist jetzt ein bisschen umständlich formuliert, hoff ihr versteht was ich meine.
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1

AW: Lygodactylus williamsi

Hallo,

das Terra sieht schon vielversprechend aus, schöne Höhe. Ich würde die Beleuchtung auch eher außen anbringen, damit den Geckos auch die volle Höhe zur Verfügung haben. Ansonsten ist die Bright Sun eine gute Wahl finde ich.

Bromelien kann man gut in verschiedenen Höhen z.B. auf Kork aufbinden. Das hat den Vorteil mehr davon unter zu bringen, da sie oft mehr in die Breite wachsen und das Terra schnell voll wirken lassen.

Eine Orchidee würd ich auf jeden Fall rein tun, sie gedeihen gut, sehen einfach super aus wenn sie blühen und sowohl die harten Blätter als auch die Blütenstände werden zum Klettern genutzt (Habe auch eine Phalaenopsis drin).

Ansonsten bin ich schon sehr gespannt wie es weiter geht!
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Ich kann die Beleuchtung nicht aussen anbringen. Denn das Terra ist aus Glas und kann nicht umgebaut werden, bzw ich kann nicht mit einem Lichtkasten arbeiten. Ich denke ich werde dann einen Schutzkorb drum machen. Der Rest des Terras wird durch eine Auflegelampe von Exo Terra ausgeleuchtet. Die Bright Sun ist ja nur für Wärme und UV.

Ja ich habe mich mit einem Züchter unterhalten, der meinte er hat keine Beleuchtung,. braucht er nicht. Naja ich wollte mich dann nicht streiten und bin weiter. Da waren auch zu viele Leute leider...sonst hätte ich schon was gesagt.

Was sagt ihr zu dem Farn den ich eingestellt habe? Kann ich den einpflanzen?
 
xschultzx

xschultzx

Beiträge
162
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Hallo Zahnfeechen!
Den Asplenium kannst schon nehmen, musst eben gut auf die Feuchtigkeit achten.
Ich selbst habe bei meinen L. williamsi Nephrolepis drin, klappt auch.
Habe mir auch überlegt, ob ich mir eine Mini-Phala reinsetze, da ich sie auf dem Gm günstig bekomme, aber momentan habe ich den Untergrund so gebastelt, daß keine reinpasst...

VG Stephi
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Nun gut, viele Wege führen nach Rom. Schön groß ist das Terrarium ja, da spielt der Aspekt des "Platz wegnehmens" eher gering.
Für mich wäre es trotzdem nicht die ideale Lösung. Ich würde versuchen die obere Glasscheibe abzutrennen und durch Gaze zu ersetzen. Dann einen Lichtkasten darauf.

P.S. auf die Aussagen eines "Züchters" der die Geckos ohne Beleuchtung hält, würde ich nicht viel geben. Sogar im Baumarkt bekommt man wenigstens irgendeine Lampe aufgeschwatzt.
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Na auf den seine Meinung hab ich auch nix gegeben, war auch ganz schön erstaunt/sauer das er das so macht. Da würde ich auch keine Tiere kaufen ;)

Super, dann kommt die Pflanze da rein. Soll ich sie im Topf lassen und so einbuddeln? Bin mir da nicht ganz sicher, auch wegen der Orchidee nicht.

Hmm, das Terra ist ein Aluprofil Terrarium, ich möchte da ehrlich gesagt nix auseinander nehmen, habs mir mal angeschaut, das bekomm ich nicht hin. Ich mach da einfach einen Schutzkorb drum, den mach ich dann selber mit Hilfe meines Freundes, das wird schon.
 
xschultzx

xschultzx

Beiträge
162
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus williamsi

Es tut den Pflanzen gut, wenn sie Platz haben und da ich es schon sooo oft gesehen habe, daß man die Töpfe sieht (find ich persönlich schrecklich und geht gar nicht) - Auspflanzen :)!

VG Stephi
 
Thema:

Lygodactylus williamsi

Lygodactylus williamsi - Ähnliche Themen

  • Lygodactylus Williamsi stürzt häufig ab :o(

    Lygodactylus Williamsi stürzt häufig ab :o(: Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem kleinen Williamsi. Er ist eine DNZ von - Angeblich - Mai 2014. Angeblich 0.1., aber ich vermute eher...
  • Meldepflicht für Lygodactylus williamsi

    Meldepflicht für Lygodactylus williamsi: Hi, habe gestern Abend festgestellt, dass am 17.12.2014, in Kraft getreten am 20.12.2014, eine Verordnung der EU über den Schutz von Exemplaren...
  • Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere)

    Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere): Hallo ihr Lieben, mittlerweile habe ich meine erste Eiablage zu verzeichnen. Mitte Februar war es soweit. Die Eier kleben in einer Bambusröhre...
  • Lygodactylus williamsi

    Lygodactylus williamsi: Hallo, ich habe vor kurzem im Internet verschiedenste Gecko Arten angeschaut, und habe mich sofort in die Williamsi verliebt! Ich baue schon das...
  • Lygodactylus williamsi

    Lygodactylus williamsi: Hallo, seit Jahren interessiere ich mich für Terrarien und bin zu dem Entschluss gekommen, mir eines zu kaufen. Das es ein Gecko werden soll...
  • Ähnliche Themen
  • Lygodactylus Williamsi stürzt häufig ab :o(

    Lygodactylus Williamsi stürzt häufig ab :o(: Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem kleinen Williamsi. Er ist eine DNZ von - Angeblich - Mai 2014. Angeblich 0.1., aber ich vermute eher...
  • Meldepflicht für Lygodactylus williamsi

    Meldepflicht für Lygodactylus williamsi: Hi, habe gestern Abend festgestellt, dass am 17.12.2014, in Kraft getreten am 20.12.2014, eine Verordnung der EU über den Schutz von Exemplaren...
  • Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere)

    Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere): Hallo ihr Lieben, mittlerweile habe ich meine erste Eiablage zu verzeichnen. Mitte Februar war es soweit. Die Eier kleben in einer Bambusröhre...
  • Lygodactylus williamsi

    Lygodactylus williamsi: Hallo, ich habe vor kurzem im Internet verschiedenste Gecko Arten angeschaut, und habe mich sofort in die Williamsi verliebt! Ich baue schon das...
  • Lygodactylus williamsi

    Lygodactylus williamsi: Hallo, seit Jahren interessiere ich mich für Terrarien und bin zu dem Entschluss gekommen, mir eines zu kaufen. Das es ein Gecko werden soll...