Befruchtet oder unbefruchtet?

Diskutiere Befruchtet oder unbefruchtet? im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Kann mir jemand sagen, wie ich erkennen kann ob die Eier eines Ph. Grandis befruchtet sind?
D

Decho

Beiträge
70
Reaktionen
0
Kann mir jemand sagen, wie ich erkennen kann ob die Eier eines Ph. Grandis befruchtet sind?
 
spunos

spunos

Beiträge
549
Reaktionen
0
Man scheelt Eier, sprich man durchleuchtet die mit einer Taschenlampe! Sind die Eier befruchtet und auch schon ein paar Tage alt, sollten Blutgefäße und eine kleine Scheibe sichtbar sein! Unbefruchtete sind leer oder bestehen aus einer festen Masse!

Michael
 
supperl

supperl

Beiträge
798
Reaktionen
0
Du solltest quasi direktnach dem legen schon eine Keimscheibe sehen. Die sieht aus wie ein bullseye beim Dart :)
Sieht man wie Micheal sagte natürlich nur mit eine Taschenampe.

PS: Im zweifelsfall solange liegen lassen bis die eier schimmeln o.ä. man weiß ja nie!
 
F

frankh

Gast
Hallo,

Phelsumen legen ihre Eier ohne ausgehärtete Schale ab, das Weib kontrolliert mit der Zunge ob das Ei befruchtet ist. Ist es befruchtet wird es so lange gedreht bis es hart geworden ist. Ein unbefruchtetes Ei hingegen wird einfach fallen gelassen. Sieht dann aus wie ein Haufen Matsch. Oftmals werden diese "Eier" dann auch gefressen.

MfG Frank
 
A

amu

Beiträge
180
Reaktionen
0
Taggecko Eier beginnen nicht zu schimmeln, sind ja Hartschalig. Und mit dem Durchleuchten ist es auch nicht so einfach, da sieht man nicht so leicht durch wie bei den Leopardgecko - Eiern.
Ich hab alle Eier in Heimchendosen (bis auf die von Frankh beschriebenen klumpig - matschigen, die auch meist nicht versteckt waren) gelegt und gewartet, wenn nach 6 Monaten nichts geschlüpft ist, konnte ich davon ausgehen dass es nichts mehr wird und hab sie weggeworfen.
Mit ein bisschen Erfahrung merkst du es am Gewicht, nach einiger Zeit werden die befruchteten Eier schwerer, aber wie gesagt, bevor man ein befruchtetes Ei aus Ungeduld öffnet oder wegschmeißt, lieber ein paar Wochen länger warten. lg amu
 
m.roesch

m.roesch

Beiträge
175
Reaktionen
0
Hi,

Ich bevorzuge ebenfalls die Methode mit der Taschenlampe.
Bei einem befruchteten Gelege schimmern die Eier nach ein paar Tagen leicht rosa, noch bevor man Blutgefässe erkennen kann. Unbefruchtete Eier hingegen bleiben beim durchleuchten weisslich-gelblich.
Mit etwas Erfahrung brauchst du nicht mal mehr eine Taschenlampe,
dann sieht du es bereits von Auge, welches befruchtet ist und welches nicht ;)

Frank,
Das was du meinst sind häufig Wachseier. Es kann bei Phelsumen aber auch mal vorkommen, dass bei einem Gelege nur ein Ei befruchtet ist. Bzw, auch selten mal, dass dies auf beide zutrifft ;)

Viele Grüsse,
Markus
 
F

frankh

Gast
Hallo Markus,

ich habe bisher noch nie hartschalige, unbefruchtete Eier gefunden. Eier die befruchte waren, aber nach einiger Zeit abgestorben sind schon.
Wachseier kenne ich natürlich, das sind verworfene, unbefruchtete Eier. Oder schlüpft daraus was? Wachsmotten zB?


MfG Frank
 
m.roesch

m.roesch

Beiträge
175
Reaktionen
0
Hi Frank,

Klar schlüpft da was draus, viele tausende Tiere :D

Ne, kann schon auch mal vorkommen, dass auch unbefruchtete Eier ganz normal abgelegt werden.

Gruss,
Markus
 
Thema:

Befruchtet oder unbefruchtet?

Befruchtet oder unbefruchtet? - Ähnliche Themen

  • Phelsuma Grandis Gelege (Befruchtet?)

    Phelsuma Grandis Gelege (Befruchtet?): Hallo ihr Lieben, wie einige vll schon gelesen habe bin ich ein Neuling in der Terraristik. Und ich habe seit Januar ein Phelsuma Grandis Pärchen...
  • Phelsuma Grandis Gelege (Befruchtet?) - Ähnliche Themen

  • Phelsuma Grandis Gelege (Befruchtet?)

    Phelsuma Grandis Gelege (Befruchtet?): Hallo ihr Lieben, wie einige vll schon gelesen habe bin ich ein Neuling in der Terraristik. Und ich habe seit Januar ein Phelsuma Grandis Pärchen...