Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Diskutiere Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten im Weitere Taggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo zusammen. Kurz was zu mir. Bin noch neu in der Terrarium Welt seit ca 3 Monaten. Angefangen habe ich mit einem Päärchen von Lygodactylus...
L

LygoWeli25

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen.

Kurz was zu mir.
Bin noch neu in der Terrarium Welt seit ca 3 Monaten.

Angefangen habe ich mit einem Päärchen von Lygodactylus Kimhowelli.

Anfangs dachte ich erst ich hätte 2 Männchen, was sich dann am 17.02
geklärt hat.

Als ich morgens ins Terrarium geschaut habe musste ich mein Weibchen erstmal suchen. Gefunden habe ich Sie am Wasserbecken..neben ihrem Gelege.

Zu meinem Becken:

- 30x30x40
- Humus als Grund
- Mangrovenwurzeln 2x
- Weinrebenwurzel 1x
- Kunstplfanzen
- Heizmatte
- 25 W UV Lampe innen im Becken. (ausreichend?)

Das Gelege habe ich die ersten 2 Tage im Terrarium gezeigt, wie es auf dem Bild zu sehen ist. Mittlerweile ruhen die Eier bei ca 30°C und 60 - 65 % Luftfeuchtigkeit. Ich hoffe das es klappen wird und das mir nun erfolgreiche Zuchten bevorstehen.

Die Temperatur der Geckos kann ich erst seit heute richtig checken, da ich einen digitalen Temperatur- / Luftfeuchtigkeitsmesser besitzte.

Wer Tipps im Umganz / Aufzucht usw in sachen Lygodactylus hat bitte ich sich gerne zu melden.

Aber auch sonst bin ich immer über nette Beiträge erfreut und hoffe auch über diesen Weg hier ein Paar nette Gleichgesinnte zu finden

Ein Paar Fotos sind auch beigefügt.
 

Anhänge

  • Image00001.jpg
    Image00001.jpg
    340,5 KB · Aufrufe: 106
  • Image00005.jpg
    Image00005.jpg
    253,4 KB · Aufrufe: 108
  • Image00006.jpg
    Image00006.jpg
    392,4 KB · Aufrufe: 99
  • Image00004.jpg
    Image00004.jpg
    203,2 KB · Aufrufe: 112
J

jey1987

Beiträge
681
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Ob ein Anfänger gelcih züchten sollte sit natürlich ein Streitthema, aber dazu sage ich jetzt nichts sondern denke mir meinen Teil.

Aber das Tier auf dem dritten Bild sind rachitisch aus, auf jeden Fall meiner Meinung nach, schau dir mal den Schwanz an.

Mehr möchte ich jetzt nicht zu dem Thema schreiben, weil sich sicher andere heir mehr mit der Art auskennen.
 
L

LygoWeli25

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Das mit dem Schwanz ist mir natürlich auch schon aufgefallen..
Seit der Eiablage ist das so.

Es bleibt ja nichts anderes übrig..So wie ich es gelesen habe legt das Weibchen doch
nach der ersten Eiablage nun alle 4 Wochen. Das heisst ja im Enddefekt das ich die
kleinen weiter aufzüchte.

Deswegen meinte ich das mit der Zucht.
 
J

jey1987

Beiträge
681
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Du musst doch nicht alle Eier inkubieren, das ist in der NAtur auch nicht so.

Gibst du den Tieren Calcium und Vitamine? Eine besser UV-Lampe wäre vielleicht auch hilfreich, aber warte da lieber noch auf die Tips von den anderen hier.

LG Jenny
 
L

LygoWeli25

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Ja die kriegen Zufuhr von Nekton MSA.
Geb es regelmässig zu den Heimchen dabei.

Das Becken ist ja recht klein in der Größe und ich komme erreiche mit der 25 W Lampe
eigentlich gute Temperaturen.
Was ich befürchte ist, das ich die Kleinen dann grille mit einer höheren Wattzahl.

Danke auf jeden Fall für den Hinweis. Die Eiablage ist jetzt 5 Tage her. Und vorher hatte das Weibchen keine Rachitiserscheinungen.
 
Isis2

Isis2

Beiträge
261
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Hallo,

ich halte selber keine Lygodactylus sondern Phelsumen. Habe mich aber schon mal informiert, weil ich mir auch schon Lygodactylus kinhowelli bzw. picturatus anschaffen wollte. Außerdem ist die Haltung nicht so unterschiedlich.

Und wenn ich ganz ehrlich bin, sind da so einige Dinge in deiner Haltung, die ich persönlich anders machen würde.

Erst einmal empfinde ich die Größe des Beckens als recht klein. Meine Phelsuma klemmeri (haben eine Gesamtlänge von ca. 9cm, also ähnlich wie Lygodactylus) leben in einem 80x50x100cm Becken. Ok, das ist sehr groß, aber wenn mir ansehen, wie die da rumrennen... Und kinhowelli sollen ja ähnlich lebhaft sein. Also 60cm Höhe und 40x40cm Grundfläche würde ich denen schon bieten.

Die Einrichtung finde ich sehr spärlich, ich würde mehr Pflanzen reintun. Aber ich bin sowieso eher für echte Pflanzen. Finde ich schöner und besser für das Klima im Terrarium.

Die Beleuchtung kommt mir etwas wenig vor, aber ist ja auch nur ein Mini-Becken, allerdings frage ich mich, ob diese Lampe wirklich UV bietet...
Eine Heizmatte hat meiner Meinung nach in einem Terraium für Baumbewohner nix verloren. Die Wärme kommt immer von oben. Deshalb wohl auch die Eiablage am Boden, was (denke ich) auch eher ungewöhnlich ist.

Wie jey1987 schon erwähnt hat, sieht das Tier auf dem Bild irgendwie sehr unförmig aus. Aber du schreibst ja, das sei nach der Eiablage?

So, das ist meine Meinung, das würde ich anders machen.

Die Temperatur und LF würden mich mal interessieren. Wie hast du diese Werte denn bisher kontrolliert?

Ach ja, wie fütterst du? Bestäubst du die Futtertiere mit Vitaminen?

Viele Grüße
Saskia

Edit: Hab was vergessen, eine Lampe gehört meiner Meinung nach bei Geckos mit Haflammellen nicht INS Terrarium, sondern immer drüber! Die Geckos können an die heiße Lampe springen und sich erheblich verbrennen!
 
L

LygoWeli25

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Danke für deinen Beitrag.

Also zu der Lampe: das ist eine richtige UV-Lampe aus dem Terraristik Store.
Becken: Klein ist es auf jeden fall, da hast du recht. Ist ja auch noch nicht das endgültige Terrarium. Habe über ein 45x45x60 cm Becken nachgedacht.
Was derzeit finanziell nicht machbar ist.
Vom Platz her nutzen die beiden auf jeden Fall alles aus. Auch die verschiedenen Wurzeln und Ebenen.
Pflanzen: Ich will das Becken auch mit Echtpflanzen ausstatten, da dass für das Eigenklima vorteilhafter ist. Da stimm ich dir auf jeden Fall zu.

Die Temperatur habe ich die erste Zeit mit einem Aussentermometer gemessen,
was halt nicht ganz genau war. Ich beobachte die Temperatur nun seit gestern
mit dem digitalen Messer. Gegen Nachmittag hatte ich ein Temperaturgefälle von
oben bis 30°C und nach unten gehend bis 24°C.

Die Futtertiere werden wie du schon schreibst mit dem Vitamin bestäubt.
Desweiteren füttere ich noch Babybrei.
 
G

grmblmonster

Ehren-Mitglied
Beiträge
871
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Ich versuch mich mal neutral auszudrücken:

1. Dein Vitaminpräparat ist ungeeignet. Kauf Herpetal Complete oder Korvimin ZVT. Alles andere ist nicht ausreichend.

2. Dein Tier ist hochgradig rachitisch. Es braucht eine erhöhte Kalziumzufuhr und zwar dringend. Am besten in Einzelhaft. ALLE Futtertiere für das Tier sollten mit Sepiaschale bestäubt sein. Dazu musst du auf eine gute Vitamin D3 Versorgung achten, sonst bringt das Kalzium auch nichts. Von Herpetal gibt es ein Clazium/D3 Präparat, das würde ich nehmen.

3. Was für eine UV Birne hast du denn?

4. Der Punkt der mich am wütensten macht: Wenn man kein Geld für ein angemessenes Terrarium hat, dann kauft man sich keine Tiere, Herrgottnochmal.
Du bist VERPFLICHTET dazu, den Tieren ein angemessenes Zuhause zu bieten.
 
L

LygoWeli25

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

zu 1:
Ich habe im Vorfeld erkundigungen gemacht welches Präperat das geeigneteste ist.
Nicht nur langjährige Terraristiker und Tierärtze vor Ort (Zoo Zajac) haben mir bestätigt das dass ausreichend ist.

zu 2: Seit der Eiablage sieht das Weibchen so aus. Ich habe über Rachitis gelesen das sich das auf die Wirbelsäule beziehungsweise Gliedmassen bezieht (also die Beine).
Werde überlegen ärtzlichen Rat zuzuziehen und die Mittel gleich mal im Internet bestellen.

zu 3: Eurozoo Neoplus 25 W

zu 4: Mal ganz locker bleiben rate ich dir...
Frag doch vielleicht erstmal warum es nicht geht? Oder warum ich nur das kleine habe.
Mir wurde im Vorfeld beim Kauf aller Utensilien das OK von tierärtzlicher Seite gegeben, das dass Becken ausreichen ist. Habe mich eigentlich hier angemeldet um nette freundliche Leute zu treffen die hilfsbereit sind und nicht typisch Klugscheisser.

Bei der Bepflanzung keine Frage das muss sich aendern.Aber wenn einem Anfänger von "Experten" gesagt wird das dass ausreichend ist dann geht man davon auch aus. Und anstatt UNTERSTELLUNGEN zu machen, würd ich dir raten einfach vernünftige Tipps zu geben und einen nicht an den Pranger stellen oder für dumm zu erklären mit deinem so tollen "herrgottnochmal"

Da kann ich auf deine Tipps verzichten.
 
C

Chris3004

Gast

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

zu 1:
Ich habe im Vorfeld erkundigungen gemacht welches Präperat das geeigneteste ist.
Nicht nur langjährige Terraristiker und Tierärtze vor Ort (Zoo Zajac) haben mir bestätigt das dass ausreichend ist.

zu 2: Seit der Eiablage sieht das Weibchen so aus. Ich habe über Rachitis gelesen das sich das auf die Wirbelsäule beziehungsweise Gliedmassen bezieht (also die Beine).
Werde überlegen ärtzlichen Rat zuzuziehen und die Mittel gleich mal im Internet bestellen.

zu 3: Eurozoo Neoplus 25 W

zu 4: Mal ganz locker bleiben rate ich dir...
Frag doch vielleicht erstmal warum es nicht geht? Oder warum ich nur das kleine habe.
Mir wurde im Vorfeld beim Kauf aller Utensilien das OK von tierärtzlicher Seite gegeben, das dass Becken ausreichen ist. Habe mich eigentlich hier angemeldet um nette freundliche Leute zu treffen die hilfsbereit sind und nicht typisch Klugscheisser.

Bei der Bepflanzung keine Frage das muss sich aendern.Aber wenn einem Anfänger von "Experten" gesagt wird das dass ausreichend ist dann geht man davon auch aus. Und anstatt UNTERSTELLUNGEN zu machen, würd ich dir raten einfach vernünftige Tipps zu geben und einen nicht an den Pranger stellen oder für dumm zu erklären mit deinem so tollen "herrgottnochmal"

Da kann ich auf deine Tipps verzichten.

zu 1) Das Präparat ist auch nicht schlecht, nur reicht es alleine nicht aus.

zu 2) Im Zweifel sollte man das immer machen. Aber einen der Erfahrung mit Reptilien hat.

zu 3) Kein UV. Das Geld hättest Dir sparen können. Du brauchst zwingend eine bessere Beleuchtung. Und vor allem muss sie aus dem Terrarium raus.

zu 4) Ja, ruhig bleiben ist gut. Aber jetzt nicht so viel Zeit in einen Streit investieren, sondern lieber in das Terrarium. Momentan machst Du fast alles falsch, was man falsch machen kann. Zu tierärztlicher Meinung: siehe zu 2)

Sollte der finanzielle Spielraum das nicht zulassen, ist es das Beste sich von den Tieren zu trennen, auch wenn sich das im ersten Moment hart anhört.

so long,
Chris
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Hi,
mit dem Terrarium hat man dir Blödsinn erzählt. Die Grösse wurde ja schon besprochen. So wie es aussieht ist es zudem ein Falltürterrarium mit nur einer Lüftung oben, dass ist schlecht, zumal diese nur ein Lochblech und keine Gaze ist. Wenn du kein Ausweichbecken hast würde ich folgendermassen vorgehen.
Die jetztige Lampe raus und über das Glas hängen (alternativ einen stinknormalen Spotstrahler aus dem Baumarkt). Für die UV-Versorgung würde ich in das Terrarium ein Exoterra Reptiglo 5.0 Kompaktlampe installieren, diese wird nicht so heiß.
Für eine bessere Belüftung könntest du aus Plexiglas einen Rahmen anfertigen in welchen du dann Gaze einklebst. Diesen Rahmen dann in die Führungsschienen und dann die Falltürscheibe. Diese steht dann halt oben etwas raus.
An Einrichtung solltest du noch ein paar Bambusstäbe oder glatte Äste einbringen. Gerade werden überall Büsche und Bäume zurückgeschnitten, da findet man leicht was.
Der Gecko sieht wirklich nicht besonders gut aus. Mit dem Tier solltest du zu einem Reptilienkundigen Tierarzt. Tipps für die Bestäubung hast du ja schon bekommen.
Diese Schritte solltest du möglichst schnell machen, danach kannst du in Ruhe dein neues Terrarium planen.

Edit: die Bruttemperaturen sind meiner Meinung etwas zu hoch. Allerdings stellt sich die Frage ob du diese überhaupt zeitigen solltest wenn du keine geeignete Unterbringung für die Jungtiere hast.
 
Isis2

Isis2

Beiträge
261
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Für gewöhnlich ist es so, dass Zoofachhändler ihre Ware verkaufen wollen!! Nicht mehr und nicht weniger. Und das ist auch bei ZooZajak so! Die erzählen dir alles, nur damit du kaufst.
Und nun hast du viel Schrott für viel Geld. Wahrscheinlich hättest du wesentlich weniger bezahlt, wenn du dich erst z.B. hier informiert hättest und dann z.B. ein gebrauchtes größeres Terrarium und Nachzuchten von Privat-Haltern gekauft hättest.
Ich will dich wrklich nicht angreifen, du hast vermutlich gedacht, alles richtig zu machen. Und ich habe diese Fehler (bei anderen Tieren vor Jahren) auch schon gemacht.
Hoffentlich lernst du daraus und nimmst die obigen Ratschläge an.

Übrigens, Tierärzte wissen wie sie ein Tier behandeln müssen, aber von Haltung und Ernährung haben sie meist auch keine Ahnung!

Ich wünsche dir und deiner kleinen Lygodactylus Dame alles gute.

Viele Grüße
Saskia
 
L

LygoWeli25

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Danke für die weiteren hilfreichen Beiträge.

kurz zu dir Chris.
ich werde dann zusehen das ich die Mittel kombiniere und mehr darauf achte.
Natürlich werde ich zu einem Reptilienspezialisten gehen. Habe auch schon ein guten in Düsseldorf.

Das finanzielle ist derzeit nur so schwer da ich gerade erst umgezogen bin, und so ein paar Dinge halt vorgehen.

Die Neuplanung ist aber schon im vollen Gange.


Sargash:

Ja Sargash das neue Terrarium wird eins mit normaler Öffnung sein.
Nicht mit Falltür. Um die Beleuchtung werde ich mich dann direkt mal kümmern.
Das Terrarium muss aber noch eine Woche warten.

Wegen den Nachzuchten: Die Eiablage ist ja erst vor ca einer Woche gewesen. Bin derzeit schon am Bau von Aufzuchtbecken. Die bekommen pro Tier ein Aufzuchtbecken in 2 verschiedenen Größen. Dafür wird gesorgt. Will die Eier nicht einfach so verkommen lassen. Deswegen versuche ich es jetzt mit der Zucht. Meine Fachlektüre hat mir die Temperatur bis 30°C empfohlen und auch in anderen Beiträgen zur Lygodactylus Zucht habe ich diese Werte gelesen.

Das neue Terrarium wird auf jeden fall über Naturpflanzen und noch zusätzlichen Bambusstöckern erweitert werden.

Nun noch zu deinem Beitrag Saskia:

Auf jeden FALL habe ich daraus gelernt. Sehr teuer war die Anschaffung nicht.
Was mich wundert ist nur das meine Lampe dann anscheinend unnützt ist, da ich diese in einem seperaten Terraristik store gekauft habe.
Aber ok. Komisch ist nur. Woher habt ihr euer wissen wenn doch die "Experten" nur schwachsinn erzählen und die Literatur ja anscheinend auch..
 
L

LygoWeli25

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Seit ihr so nett und verratet mir nun noch was am besten geeignet an Leuchtmöglichkeiten für ein 45x45x60 Terrarium ist ?
 
L

LygoWeli25

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Meine Überlegung ist es für nun eine Exo terra Repti glo 5 mit einer Repti Glo 2 Leuchtstoffröhre zu kombinieren.
Ist das dann ausreichend bei einer Größe von 45x45x60?
Oder benötige ich zusätzlich noch einen Spot?
 
S

steffi lady

Beiträge
157
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Hi

Das mußt du ausprobieren wie du mit den Temperaturen hinkommst.
Ich hab in meinem 45x45x60 eine Repti Glow 5.0 23 Watt und ne 7 Watt Sparlampe.
Als Lampenhalterung hab ich das Exo Terra Compact Top., das oben auf der Gaze liegt. So kommt die Strahlung und Wärme auch bei den Geckos an. Außerdem sind die Lampen so außerhalb des Terrariums und somit können sich die Zwerge nicht verbrennen.
Als Lektüre kann ich dir das empfehlen:
http://www.amazon.de/Zwerggeckos-Ly...=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1235469352&sr=8-1

Gruß Steffi
 
G

Geckofreund_Hamburg

Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0

AW: Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Ob ein Anfänger gelcih züchten sollte sit natürlich ein Streitthema, aber dazu sage ich jetzt nichts sondern denke mir meinen Teil.

Ich meine man kann es so sehen und so. Aber Anfänger können auch erst durch Erfahrungen zu "Erfahrenen" werden :shock:

Aber will hier keinen Sreit provozieren , sondern nur noch die andere Seite vertreten und wenn jemand das hier diskutieren möchte , dann ohne mich ,denn so eine Diskossion könnte ewig gehen. ;)
 
Thema:

Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten

Terraristik Neuling und Lygodacytlus Kimowhelli Nachzuchten - Ähnliche Themen

Fragen über Fragen: Hallo ihr Lieben, nach langem Überlegen und eifrigen Lesens habe ich es gewagt und ein bereits bestehendes Terrarium mit Phelsums-Duo von einem...
Absoluter Neuling - Mit einigen Fragen: Guten Abend erst mal, ich habe mich erst heute hier registriert und wie man dem Themennamen entnehmen kann bin ich ein Neuling in diesem Bereich...
Chinesische Dreikielscbildkröten - Neuling: Hallo zusammen :) Seit Anfang Juni bin ich nun stolze Besitzerin von 2 kleinen Dreikielschildkröten welche zum Zeitpunkt des Kaufes ca. zwei...
FAQ - Lygodactylus: In den letzten Tagen haben sich ein paar sehr fleißige Mitglieder zusammengeschlossen und die anschließende FAQ zusammengestellt. Wir Alle...
Lygodactylus picturatus - Balzverhalten?: Hallo miteinander :) Da das hier mein erster Post ist, erstmal eine kurze Einleitung meinerseits. Ich heiße Markus, bin 24 Jahre alt und halte...
Oben