Warum sterben meine Grillen so schnell?

Diskutiere Warum sterben meine Grillen so schnell? im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; Hi. Ich habe mal eine Frage zur Haltung meiner Futtergrillen. Mein ciliatus bekommt Steppengrillen oder Mittelmeergrillen. Ich kaufe sie an dem...
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0
Hi.

Ich habe mal eine Frage zur Haltung meiner Futtergrillen.
Mein ciliatus bekommt Steppengrillen oder Mittelmeergrillen.
Ich kaufe sie an dem Tag, an dem der Händler auch neue Tiere bekommt. Die Grillen setze ich dann immer, getrennt nach Art, in Cricket Boxen.
Als Bodengrund verwende ich Matzinger Hundeflocken und sie bekommen täglich frisches Gemüse und Wasser. Zusätzlich füttere ich noch Fischflockenfutter.

Trotzdem sterben die Grillen teilweise schon nach einer Woche.
Ist das normal oder mache ich was falsch?

Vielen Dank
Stefan
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hi Stefan,
ich hab mal in ein Thread im DGHT-Forum gelesen, dass es durch die Matzinger Hundeflocken zu einem Grillensterben gekommen ist.
Auch wenn viele diese Hundeflocken verwenden, wäre es möglich, dass es daran liegt?
 
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hi Sargash.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Möglich wäre es, denn früher hatte ich sie auf Tierwohl und da war es nicht so extrem. Eigentlich wollte ich ihnen etwas gutes tun, aber falls das sein kann, werde ich natürlich wieder wechseln.

Hast Du vielleicht einen Link dazu?

Gruß
Stefan
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Ich nehme auch die Matzinger Gemüseflocken. Aber die aus der Plastiktüte. Ich hab die früher für die Hunde in diesen Pappschachteln gekauft und da waren " immer " Milben drin. Wenn so feine Spinnweben darin sind, sind es diese Milben.Ist bestimmt nicht gesund !

Bei den Plastikbeuteln hab ich die noch nie gehabt !
 
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hi Bubbles.

Also ich benutze diese Flocken.

Sie sind ebenfalls in einem Plastikbeutel. Spinnweben sind mir noch nicht aufgefallen.

Gruß
Stefan
 
G

grmblmonster

Ehren-Mitglied
Beiträge
871
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Wir nehmen schlicht und einfach die Haferflocken aus dem Supermarkt für 60 Cent.
 
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Danke
 
F

frankh

Gast

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Ich nehme auch die Matzinger Gemüseflocken. Aber die aus der Plastiktüte. Ich hab die früher für die Hunde in diesen Pappschachteln gekauft und da waren " immer " Milben drin. Wenn so feine Spinnweben darin sind, sind es diese Milben.Ist bestimmt nicht gesund !

Bei den Plastikbeuteln hab ich die noch nie gehabt !

Hallo,

dieses Gespinst stammt ganz sicher nicht von Milben sondern noch viel schlimmer, von Dörrobstmotten. Für Hunde kein Problem, aber eh man diese Biester wieder restlos aus der Wohnung entfernt hat kann dauern!

MfG Frank
 
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hi.

Vielen Dank noch mal Euch allen.

Die Hundeflocken fliegen also definitiv raus.

Ich habe heute neue Grillen und Haferflocken gekauft. Mal schauen, ob sie nun länger "halten".

Gruß
Stefan
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Sie müssen tierisches Eiweiß in Form von Kaffeeweißer bekommen. Sonst knabbern die sich wohl gegenseitig an. Also zu den Haferflocken mit drüber streuen. So steht es jedenfalls in meinem Buch.

Meine Matzinger sind jetzt auch rausgeflogen !

Wir wollen ja nur das Beste für die Kleinen.
 
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Sie müssen tierisches Eiweiß in Form von Kaffeeweißer bekommen. Sonst knabbern die sich wohl gegenseitig an. Also zu den Haferflocken mit drüber streuen. So steht es jedenfalls in meinem Buch.

Ich habe ihnen noch Fischfutterflocken gegeben. Ich denke, daß müsste auch gehen.

Wir wollen ja nur das Beste für die Kleinen.

Genau!:smilie:

So steht es jedenfalls in meinem Buch.
Was hast Du da für ein Buch?

Gruß
Stefan
 
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hi.

Ich wollte nur mal kurz Becheid geben.

Und zwar habe ich die Hundeflocken gegen normale Haferflocken ausgetauscht und ich habe nun kaum noch Ausfälle bei den Grillen. Sie wachsen ordentlich, alles bestens.

Gruß
Stefan
 
C

Carpe

Beiträge
204
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hallo

Man sollte sich auch überlegen, ob man den Grillen täglich Obst/Gemüse anbieten sollte.
Ich füttere meine Zucht mit einem Gemisch aus Weizenkleie, Kaffeeweisser und Trockenhefe. Es muss immer ausreichend Wasser vorhanden sein. Aber Obst und Gemüse werden auch bei den Futtertierlieferanten gar nicht oder nur sehr sehr selten angeboten. Wenn man nun die Tiere von jetzt auf gleich umstellt in der Fütterung, kann es auch zu stärkeren Ausfällen kommen.
Sowas wie nen Bodengrund aus Haferflocken oder Hundeflocken braucht man auch nicht. Ich habe Eierkartons in den Boxen und fülle einzelne Elemente der Pappe mit der Futtermischung.


Gruß

Tobias
 
B

Bianca7375

Beiträge
59
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Ich nehm auch die Matzinger Hundeflocken, für die Heuschreken und ich habe keine Probleme. Und wenn ich nen Sack aufmachen würde wo Weben von Motten drin sind, würd ich den auch net meinem Hund geben, sondern sofort zurück bringen und ihn umtauschen.

Ich geb denen ab und an Katzengras zum Fressen, bei Salat und Karotte kacken die zuviel da sie sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen.

Was nehmt ihr denn zur Wasserversorgung, Watergel oder ein Schwämmchen in Wasser getränkt?
 
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hi.

@carpe

Ich weiß nicht, ob Du den Thread von Anfang an gelesen hast, aber meine Grillen bekommen natürlich nicht nur die Haferflocken, bzw. bekamen nur Hundeflocken. Ich gebe jeden Tag frisches Gemüse, Fischfutterflocken und selbstverständlich frisches Wasser.
Außerem handelt es sich bei mir nicht um eine Zucht. Ich wollte lediglich die Grillen gut versorgt wissen, bis sie verfüttert werden.:smilie:

@Bianca7375
In den Hundeflocken waren aber nie irgendwas von Motten zu sehen.
Sie bekommen normales Wasser in einem kleinen Näpfchen in das ich ein keines Stück Schwamm lege, damit sie nicht ertrinken. Wird natürlich täglich gewechselt.

Gruß
Stefan
 
C

Carpe

Beiträge
204
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hallo

Wie ich schon schrieb: Wenn die gekauften Grillen beim Züchter nur Trockenfutter und Wasser bekommen haben, kan die plötzliche Gabe von täglich frischen Obst/Gemüse zu starken Ausfällen führen. Deine Trockenfutterernährung ist ja auch OK nur das Feuchtfutter ist meiner Meinung nach zu viel.

Gruß

Tobias
 
W

Whopper

Beiträge
53
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Hi.

Nee, ich glaub, da ist was falsch angekommen.

Früher hatte ich die Hundeflocken und viele Ausfälle.

Jetzt habe ich nur die Hundeflocken gegen Haferflocken ausgetauscht und keine Ausfälle mehr.

Gemüse und Wasser ist gleich geblieben.

Gruß
Stefan
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Punkte Reaktionen
0

AW: Warum sterben meine Grillen so schnell?

Whopper : Das Buch, wo alles über die Tierchen drin steht heißt :Futtertiere und ist von Bruse/Meyer/Schmidt.

LG
 
Thema:

Warum sterben meine Grillen so schnell?

Warum sterben meine Grillen so schnell? - Ähnliche Themen

Bisswunde, oder was anderes? Normal oder schlimm?: Hallo, ich habe eben mit erschrecken festgestellt, dass einer meiner beiden eine (meiner Meinung nach) Bisswunde oder ähnliches am Rücken hat...
FAQ - Lygodactylus: In den letzten Tagen haben sich ein paar sehr fleißige Mitglieder zusammengeschlossen und die anschließende FAQ zusammengestellt. Wir Alle...
Haltungsbericht - Chamaeleo calyptratus: Das Jemenchamäleon - Chamaeleo calyptratus Kurzbeschreibung Heimat - Jemen Größe - bis 65 cm Futter - Futterinsekten und kleine Mäuse...
Apfelschnecken: Hier habe ich mal ein paar Informationen über Apfelschnecken zusammengesucht :wink: Einleitung Die Familie der Apfelschnecken oder...
Das Wichtigste über Schmuckschildkröten: Schmuckschildkröten unterliegen u.a. der Gattung Trachemys Die 3 bekanntesten gehaltenen Arten Trachemys scripta scripta -...
Oben