Schock bei L. lugubris

Diskutiere Schock bei L. lugubris im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Wir haben uns gestern Abend total erschrocken. Auf einmal kraspelt es in unserem Jungferngeckoterra und unsere Lilo (NZ 2/08) zuckt am Boden und...
OlliH

OlliH

Beiträge
343
Reaktionen
0
Wir haben uns gestern Abend total erschrocken.

Auf einmal kraspelt es in unserem Jungferngeckoterra und unsere Lilo (NZ 2/08) zuckt am Boden und quetscht sich zwischen Wassernapf und Scheibe.
Beim näheren beobachten merke ich, dass Sie irgendwie verkrampft.

Ich hab sie gleich rausgenommen und erstmal in eine kleine Box getan.
Als wenn sie wüßte das ich ihr nichts tue lief sie mir direkt auf die Hand und ließ sich ohne Probleme entfernen.

Hab sie dann wie gesagt in die Box gelegt.

Nach knapp 2 Minuten regungslosem rumliegen und heftiger Atmung hat sich diese normalisiert und sie bewegt sich wieder normal.

Also setzte ich sie später wieder ins Terra - kein Problem, sie war wie immer.


Und gerade eben das selbe Spiel.
Es ruckelt etwas in der Palme und ich denk guck mal lieber nach.

Und was ist? Die kleine hängt wieder so über nen Palmblatt.
Also wieder raus mit ihr in ne Dose.
Nach ca. 5 Min. läuft sie wieder ganz normal.

Was kann das bloß sein?

Ich hab mal alles, was ich in letzter Zeit im Terra geändert habe rausgenommen.
Also Korkast mit Dekomoos und Paranussschalen wieder raus.
Kann mir zwar nicht vorstellen, dass es daran liegt, aber sicher ist sicher.
Zumal es der anderen gut geht.

Zur Info:
Sie ist tragend, vielleicht war sie auch am quetschen und ist dabei runtergefallen.

Das sie sich mit Stitch gekloppt hat glaube ich eher nicht.
Stitch hängt nämlich wie immer an seinem Stammplatz.
Und eigentlich ist Lilo auch die absolut Dominante.

Ich hoffe sie bekrabbelt sich wieder ganz!

P.S.: Legenot würde ich ausschließen, da die Eier noch recht klein sind.
Kalziummangel würde ich auch ausschließen, da die Kalksäckchen auch gut zu sehen sind. (s. Foto)

Was meint ihr? Was kann das sein? Was soll ich machen?
 

Anhänge

23.12.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schock bei L. lugubris . Dort wird jeder fündig!
Lollardy

Lollardy

Beiträge
273
Reaktionen
0
Tierarzt?

Evtl. Vitaminmangel (VitaminB)?
 
OlliH

OlliH

Beiträge
343
Reaktionen
0
Der nächste Reptilienarzt ist gut 100km entfernt.
Und man hat nicht immer Zeit gleich zum TA zu fahren.

Und mir sagten schon Ärzte, dass man bei so kleinen Rackern eh nicht viel behandeln kann.
 
Lollardy

Lollardy

Beiträge
273
Reaktionen
0
Du könntest aber mal dort anrufen...

Das einzige, was mir halt einfällt, wäre Vitamin B6-Mangel, denn der kann -zumindest Säugetieren- zu Krampfanfällen führen. So wie du das beschreibst, scheinen das ja epilepsieähnliche Anfälle zu sein. Da hilft dann nur eine schnelle Vtaminsubstitution und da sollte dann schon ein Tierarzt her.
 
B

b1b0p

Beiträge
1.357
Reaktionen
0
In Lüdenscheid gibt es 6 oder 7 Tierärzte, da wird sicher ein reptilienkundiger dabei sein!
Ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber falls nicht:

Tierarztpraxis Ingo Diegel - Möllenkotter Str. 3g - 58332 Schwelm - Tel. 02336-406355 - 0171/8809133 (Notruf) www.tierarzt-schwelm.de
 
OlliH

OlliH

Beiträge
343
Reaktionen
0
Danke für den Tipp!

Hatte mich in Lüdenscheid schonmal durchgefragt. Die können wohl röntgen und den Allgemeinen Kram aber verweisen lieber an einen direkten Reptilienarzt.

Der kleinen geht es wieder mal besser! Lasse sie nun separiert und schaue ob sie Kot absetzt.
Ich warte nun nochmal ab und schau was sich heut noch so tut.
Ansonsten gehts ab zum TA.
 
Thema:

Schock bei L. lugubris

Schock bei L. lugubris - Ähnliche Themen

  • Weiße Hautflecken Lepidodactylus lugubris

    Weiße Hautflecken Lepidodactylus lugubris: Hallo, mir ist am Freitag aufgefallen, dass mein Jungferngecko (ca. 3 1/2 Jahre alt) komische weiße Hautflecken ca. (3-4 mm groß) direkt über den...
  • Weiße Hautflecken Lepidodactylus lugubris - Ähnliche Themen

  • Weiße Hautflecken Lepidodactylus lugubris

    Weiße Hautflecken Lepidodactylus lugubris: Hallo, mir ist am Freitag aufgefallen, dass mein Jungferngecko (ca. 3 1/2 Jahre alt) komische weiße Hautflecken ca. (3-4 mm groß) direkt über den...