Juckreiz

Diskutiere Juckreiz im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, bei meinen beiden beobachte ich, dass sie sich phasenweise häufig kratzen, sie mehr als er. Wobei "häufig" relativ ist und ich...
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491
Hallo zusammen,

bei meinen beiden beobachte ich, dass sie sich phasenweise häufig kratzen, sie mehr als er. Wobei "häufig" relativ ist und ich auch nicht einschätzen kann, was normal ist. Es ist nicht so, dass sie ständig nur mit kratzen beschäftigt sind, aber man sieht es eben immer mal wieder.
Das geht bereits seit Monaten und ich habe es auch mehrfach beim Tierarzt angesprochen. Es wurde mehrfach schon Fell und Haut begutachtet, Abklatsche unter dem Mikroskop untersucht und nie gab es einen Befund. Beide haben schönes Fell, keinen übermäßigen Haarausfall, die Haut sieht normal aus, es gibt keine Schuppen, Krusten oder aufgekratzte Stellen.
Ich kenne Milbenbefall und Haarlinge von ehemaligen Schweinchen, da war das alles viel eindeutiger, diese Tiere haben sich ständig gekratzt, haben dafür sogar plötzlich das Fressen unterbrochen um z.B. sehr ausgiebig den Bauch zu benagen, dabei wurden dann auch Geräusche gemacht oder sie sind aus dem Schlaf aufgeschreckt um sich zu kratzen, allgemein waren diese Tiere sehr unruhig und hatten auch entsprechende Auffälligkeiten auf der Haut. Das alles ist jetzt bei beiden nicht in der Form zu beobachten. Er hatte am Anfang vom Jahr Haarlinge, da war das alles auch ganz anders zu beobachten als jetzt.
Zwei Tierärzte habe in diesen ganzen Monaten unabhängig voneinander keine Behandlung für erforderlich gehalten. Wenn da was wäre, da müsste es über die Zeit schlimmer geworden sein bzw. irgendwann sichtbar sein, sei es über Untersuchungen oder dass doch Krusten usw. auftreten. Aber ich muss gestehen, dass ich das dann alles nicht weiter hinterfragt habe, denn eigentlich standen bei den Tierarztbesuchen immer anderen Dinge im Fokus, der Juckreiz war nur Nebenschauplatz.
Irgendwann habe ich mal Inuzid Spray mitbekommen, aber ich glaube das wurde nur zu meiner Beruhigung gemacht. Das haben wir recht unregelmäßig mal angewendet, ich kann nicht wirklich sagen ob es was gebracht hat oder nicht.
Ich finde es grundsätzlich gut, wenn nicht "einfach so" behandelt wird, aber ich hätte grundsätzlich schon gerne eine Ursache bzw. Abhilfe - sofern es eben nicht "normal" ist.

Die beiden werden auf Fleece gehalten, Streu kann also nicht die Ursache sein.
Alle Sachen wasche ich mit DM Ultra Sensitive Waschmittel + Oxy, in der Waschmaschine ist immer nochmal Extra Spülen aktiviert.
Das Gehege wird täglich ausgefegt und feuchte Pipipads/Bettchen werden konsequent täglich ausgetauscht.

Wie würdet ihr das weiter angehen bzw. was sind eure Ideen dazu?
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
Schau mal hier: Juckreiz . Dort wird jeder fündig!
A

Angelika

Beiträge
21.235
Punkte Reaktionen
9.005

AW: Juckreiz

Welche Rasse(n) sind die beiden? Kurzhaarige können in der Regel ihr Fell und ihre Haut selbst sehr gut pflegen, bei Rexen/Teddys und Lh kann das schwieriger sein. Hast du mal die Gabe von Ölsaaten versucht (entweder ein Trofu, das Ölsaaten enthält, gibt es z. B. bei Hansemanns Team, oder geschälte Sonnenblumenkerne)?
 
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491

AW: Juckreiz

Er Langhaar, sie California kurzhaar.
Sonnenblumenkerne habe ich bisher mal unregelmäßig gegeben, die sind nämlich nicht besonders beliebt.
Als Trockenfutter gibts jeden Tag ein paar Würstchen Cavia Complete.
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
16.063
Punkte Reaktionen
25.210

AW: Juckreiz

Geschälte Sonnenblumenkerne lassen sich prima in Gurkenscheiben "verstecken". So hatte ich vor Jahren Schweinis auf den Geschmack gebracht. Bei meiner aktuellen Gruppe muss ich beim Füttern auf meine Finger aufpassen. :lach:

Wurde mal ein Blutbild gemacht? Leber, Niere/Diabetes, Schilddrüse fällt mir bei Juckreiz noch ein. Allerdings wäre es ein Zufall, dass beide Schweinchen betroffen sind.
 
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491

AW: Juckreiz

Das versuche ich mal (y)

Nein, ein Bltubild wurde noch nie gemacht bei den beiden.
Die Tierärzte haben meine Schilderungen auch immer eher abgetan, eben weil nie irgendwas sichtbar war. Jedenfalls kam es bei mir so an, als müsste man sich keine weiteren Gedanken machen.
 
A

Angelika

Beiträge
21.235
Punkte Reaktionen
9.005

AW: Juckreiz

Vielleicht auch etwas, was nicht immer am Tier sitzt? Oder gar nicht? Ich hatte hier schon winzigste Fliegen oder sogar Lauffäden von Spinnen, wegen deren sich Tiere gejuckt hatten.
 
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491

AW: Juckreiz

Ich werde wohl mal weiter auf Ursachenforschung gehen müssen.
Sonnenblumenkerne werde ich versuchen unterzujubeln. Und dann vielleicht doch mal anderes Waschmittel versuchen, Ultra Sensitive ist ja auch keine Verträglichkeitsgarantie.
Irgendwelches Ungeziefer konnte ich bisher nicht ausmachen.

Hat jemand schonmal Nachtkerzenöl bei Meerschweinchen angewendet bzw. weiß jemand, ob man das anwenden darf? Beim Hund ist das ein gängiges Mittel gegen unklaren Juckreiz, der ggf. mit Störung der Hautflora zutun hat, oral, ins Futter.
 
Wutzenmami

Wutzenmami

Beiträge
5.963
Punkte Reaktionen
14.814

AW: Juckreiz

Ich habe von meiner TÄ für Rubina (USi und Kratzkandidat) Duoxo -Ampullen (Spot on) bekommen, Anwendung 2× die Woche auf den Rücken auftragen. Das ist ein pflanzliches Präparat bei trockener Haut, Schuppen und Juckreiz. Bei Rubina hat sich das Hautbild verbessert und der Juckreiz &Schuppenbildung haben nachgelassen .
 
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491

AW: Juckreiz

Ich habe jetzt dafür doch nochmal einen TA-Termin vereinbart, leider erst am Montag einen bekommen.
Heute habe ich das Fell der beiden getüvt, diesmal mit einer Lupe die Haut angeschaut. Einfach am Rücken zum Po hin eine Stelle rausgepickt. Bei ihr konnte ich kleine, ganz dunkelbraune "Beläge" erkennen, bei ihm schuppige Haut, Schuppen im Fell waren aber nicht erkennbar. Beides auf den ersten Blick, ohne suchen zu müssen.
Außerdem haart sie jetzt doch ziemlich stark, was die ganze Zeit nicht der Fall war.

Ich bin mir zeitlich nicht ganz sicher, aber ich meine das Kratzen hat seit der letzten Heulieferung zugenommen, bzw. kurz danach. Allerdings ist seit kurz nach der Heulieferung auch neuster Trend, dass die Heuraufen umgeschmissen werden und man dann ins Heu reinkrabbelt und liegend im Heuhaufen frisst.
Die letzte tierärztliche Untersuchung mit Abklatsch fand aber nach dieser Heulieferung statt, das war vor 2,5 Wochen 🤷‍♀️
Und was mache ich, wenn wirklich was im Heu ist? Ich habe 20kg davon bestellt 🙈
 
Helga

Helga

Beiträge
9.794
Punkte Reaktionen
13.844

AW: Juckreiz

In fast jedem Heu ist irgendwelches Krabbelgetier, mach Dir da keine Sorgen. Einfach weiter füttern.
Vielleicht haben sich die Schweinchen Haarlinge eingefangen, oder einfach nur sehr trockene Haut. Der TA wird es am Montag hoffentlich feststellen.
 
Wutzenmami

Wutzenmami

Beiträge
5.963
Punkte Reaktionen
14.814

AW: Juckreiz

Haarlinge sieht man mit dem bloßen Auge, hatte ich schon 2×bei meinen. Die sitzen direkt am Haar, als helle Pünktchen auf dunklem Fell und dunkle auf hellem Fell. Habs fotografiert damals...falls das von Interesse sein sollte...
 
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491

AW: Juckreiz

Haarlinge habe ich auch schon gesehen. Bewegt hat sich da vorhin gar nichts.
 
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491

AW: Juckreiz

Wir hatten vorhin den Termin und die TÄ hat nochmal Abklatsche von verschiedenen Stellen am Körper gemacht. Es war nichts nachweißbar. Meine Beobachtung hat sie auch geteilt, bei ihr die "Beläge" (die laut ihr alles und nichts sein können), bei ihm die Schuppen. Bei ihm haben wir zudem am Rücken eine verkrustete/verklebte Haustelle gefunden. Da ließ sich abknubbeln und die Haut darunter war intakt, die Tierärztin vermutet Talg.
Haarlinge können wir ausschließen, die würden wir sehen, zumal die sich in dieser Zeit fröhlich vermehrt hätten. Milben können wir aber so nicht ausschließen, auch wenn nichts nachweisbar war. Nur ein positiver Test wäre beweisend, ein negativer Test sagt nicht definitiv, dass kein Befall da ist. Selbst ein Hautgeschabsel würde einen Befall nicht unbedingt anzeigen.

Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern, dass wir im Februar unsere Meerschweinchendame nach einer Milbenbehandlung verloren haben. Sie bekam neurologische Symptome mit Krampfanfällen und ist dann nach 2 Tagen verstorben. Das war damals bei einem anderen Tierarzt, aber die jetzige Tierärztin kennt die Geschichte. Sie meinte dann, in jedem anderen Fall hätte sie jetzt zu einem Spot on geraten, möchte uns die Sorge, die sie total verstehen kann, weil es ja nur ein Verdacht ist, aber eigentlich nicht aufbürden.
Nach noch etwas Besprechung haben wir uns dann aber entschieden, dass es jetzt Spot on gibt - unter meiner Auflage, dass es genau auf das Körpergewicht dosiert wird. Damals, im Februar, gab es für jedes Tier einfach zack zack jeweils 1/2 Pipette, direkt aus der Pipette, was sicherlich nicht gut dosierbar ist, keine Ahnung ob unser Weibchen damals dadurch eine Überdosis bekam, sie wurde damals nämlich als erste behandelt. Aber das ist gelaufen, ich kann nur mutmaßen, aber es nagt halt noch...
Die Entscheidung haben wir jetzt daher nicht mit gutem Gewissen getroffen, auch wenn wir schon genügend Schweinchen hatten, die die Milbenbehandlung überlebt haben. Und auch wenn ihr mir damals sagtet, dass ihr noch kein Schweinchen an ein Spot on verloren habt und auch die TÄ sagte, sie hat das selbst noch nie so erlebt... es nagt eben, was da im Februar passiert ist :confused:
Daher bin ich einfach froh, wenn ich 2-3 Tage älter bin, es den beiden gut geht und im besten Fall auch zu sehen ist, dass der Juckreiz weniger wird bzw. verschwunden ist.
 
Joe63

Joe63

Beiträge
3.534
Punkte Reaktionen
5.888

AW: Juckreiz

Du kannst auch vorsichtig versuchen die Schüppchen herauszukraulen.
Betty hat oft viele Schuppen, weil sie viel im Heu wühlt, Fuzi hatte anfangs viel Haarverlust und auch so Schmutzschuppen im Fell.
Besonders als sie einzogen.
Die dünne Krustenschicht an den Ohren hab ich vorsichtig mit Öl/Creme entfernt.
Das Fell bürste ich regelmäßig.

Seit sie Kerne bekommen ist es etwas besser.
Vielleicht auch eine Futterallergie?
Oder fettige Haut?
Der TA sieht jedenfalls ob's Schuppen oder Tiere sind.
Alles Gute 🍀
 
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491

AW: Juckreiz

Also soweit ist alles gut hier. Ich beobachten das Kratzen allerdings immer noch, ich bin mir noch nicht sicher ob es weniger geworden ist.

Wie lange dauert es denn eurer Erfahrung nach bis so ein Spot on vorhandene Lästlinge eliminiert und daraus entstehender Juckreiz verschwindet?
 
L

LaRamba

Beiträge
439
Punkte Reaktionen
491

AW: Juckreiz

Über eine Woche nach der Behandlung kann ich sagen, dass ich die beiden schon weniger Kratzen sehe, aber weg ist es (noch ?) nicht. Das macht die Einschätzung ob nun ein unsichtbarer Befall vorliegt oder nicht schwierig und dann auch ob die Weiterbehandlung Sinn macht.
Leider bekomme ich Sonnenblumenkerne mehr schlecht als recht in die beiden rein, auch der Gurkentrick klappt nicht besonders gut.
 
Thema:

Juckreiz

Juckreiz - Ähnliche Themen

Juckreiz: Hallo, meine beiden Schweinchen haben Probleme mit Juckreiz, das Böckchen mehr als das Weibchen. Wir waren vor einigen Wochen deshalb schon beim...
Juckreiz aber keine Milben oder Pilze?: Hallo, ich habe hier ein älteres Weibchen (ca. 6 Jahre), dass mit massiven Fellproblemen und Juckreiz leidet. War deswegen auch schon mehrfach...
Juckreiz, Schuppen, Haarausfall und Krämpfe - was kann das sein?: Hallo zusammen, das ca. 6-jährige Meerschweinchen meiner Großmutter hat seit 2 Wochen auffällig viele Hautschuppen, fettiges Fell und Juckreiz...
Juckreiz mit starkem Quieken, aber keine Milben, TA ratlos: Hallo zusammen, vielleicht hat jemand von Euch einen Rat oder Tip für mich. Folgende Situation: Im Mai habe ich eine ca 3 Jahre alte...
Juckreiz seit Jahren und keiner kann helfen: Hallo mal wieder, und wieder poste ich im Gesundheitsforum in der Hoffnung, dass vielleicht hier jemand helfen kann. Dieses mal geht es um...
Oben