Reptilien

Diskutiere Reptilien im Leopardgeckos Forum im Bereich Geckos; Hi ihr lieben, ich halbe ja jetzt schon länger Reptilien aber da kommt auch schon eeine Frage was sind denn Reptilien genau.:confused::confused...
H

himmelswind

Beiträge
198
Punkte Reaktionen
0
Hi ihr lieben,

ich halbe ja jetzt schon länger Reptilien aber da kommt auch schon eeine Frage was sind denn Reptilien genau.:confused::confused:

Ich habe jetzt schon in Google und Wikipedia geschaut aber da steht nix was ich kapiere .

kann mir einer vielleicht sagen was das sind?????


Würd mich freuen

lg madeline
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
Schau mal hier: Reptilien . Dort wird jeder fündig!
Kyra-Lin

Kyra-Lin

Beiträge
236
Punkte Reaktionen
0

AW: Reptilien

Wie meinst du deine Frage jetzt?

In erster Linie sind Reptilien eine Oberbegriff für ein breites Tierartenfeld.Sowie der Begriff Fische erst mal für alle Arten aus dieser Kategorie steht.
 
H

himmelswind

Beiträge
198
Punkte Reaktionen
0

AW: Reptilien

Ich meine was sie sind??
Was ist ein Reptiel (Das brauche ich für meine Präsentationsprüfung:eyes:und ich weiß nicht was ich da hinschreiben soll...........
 
S

snakecity

Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0

AW: Reptilien

Nun, Reptilien (Reptilia) sind eine Klasse der Wirbeltiere.

Mehr kann man auf die Frage so nicht Antworten, denn alles weitere würde in die Systematik/Taxonomie übergehen und dann wieder Wissenschaftlich werden. Und die Merkmale von Reptilien sind ja bekannt.
 
ALEKS

ALEKS

Beiträge
129
Punkte Reaktionen
0

AW: Reptilien

Habe folgendes gefunden, weiss net ob´s hilft.
REPTILIEN

Die Kriechtiere (Reptilia) oder Reptilien (von lateinisch "reptilis": kriechend) bilden eine Klasse der Wirbeltiere. Als phylogenetisches Taxon oder als geschlossene Abstammungsgruppe müssten sie auch die Vögel beinhalten. In der hier wiedergegebenen klassischen Zusammenstellung sind die Reptilien entsprechend keine natürliche Gruppe, sondern ein paraphyletisches Taxon, weil sie nicht alle Nachkommen ihres letzten gemeinsamen Vorfahrens enthalten.
Es sind wechselwarme Tiere, die einen Schwanz, eine Haut mit Hornschuppen und meist vier Beine besitzen, die allerdings bei den Schlangen zurückgebildet wurden. Kriechtiere atmen durch Lungen. Sie legen Eier oder gebären lebende Junge (eierlebendgebärend, ovovivipar).


Systematik

Stammgruppe:
Neumünder (Deuterostomia)

Stamm:
Chordatiere (Chordata)

Unterstamm:
Wirbeltiere (Vertebrata)

Überklasse:
Kiefermäuler (Gnathostomata)

Reihe:
Landwirbeltiere (Tetrapoda)

Klasse:
Kriechtiere (Reptilia)

Ordnungen

- Schildkröten (Testudinata)
- Krokodile (Crocodylia)
- Schnabelköpfe (Rhynchocephalia)
- Schuppenkriechtiere (Squamata)


Abstammungsgeschichte
Entwicklungsgeschichtlich stammen die Reptilien einschließlich der Vögel von amphibischen Landwirbeltieren ab. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist, dass Lurche kein Amnion, das den sich entwickelnden Embryo umgibt, besitzen. Die übrigen Landwirbeltiere werden danach auch als Amniota bezeichnet. Sie sind im Gegensatz zu den Lurchen zur Fortpflanzung nicht auf Wasserstellen angewiesen, und auch generell besser an trockene Lebensräume angepasst.
Die Amniota spalteten sich in zwei Zweige auf, die nach der Anzahl der Schädelöffnungen (außer Auge, Nase, Ohr) als Synapsida (eine Öffnung) und Diapsida (zwei Öffnungen) bezeichnet werden; die Ur-Amniota hatten keine Öffnungen (Anapsida). Die Diapsida wurden zu den Reptilien und Vögeln, mit so bekannten ausgestorbenen Gruppen wie den Dinosauriern (Dinosauria) oder Flugsauriern (Pterosauria).
Kontrovers ist die Situation der Schildkröten: Ihr Schädel weist keine Öffnungen auf, was sie als ursprüngliche Anapsida ausweist; einige Paläontologen nehmen allerdings an, dies sei eine spätere Rückentwicklung aus Diapsiden. Auch aufgrund der Lage der Halsarterien und der Ausbildung der Aorta werden sie heute in die Verwandtschaft der Reptilien als Schwestergruppe der Archosauria eingeordnet. Die Fossiliensituation erlaubt derzeit aber keine endgültige Klärung.
Die ersten Reptilien treten im frühen Perm (vor etwa 300 Mill. Jahren) auf. Eine erste Aufspaltung fand sehr früh in uneigentliche Reptilien (Parareptilia) und eigentliche Reptilien (Eureptilia) statt. Vertreter der Parareptilia sind die im Trias ausgestorbenen Procolophonida, die oft als nahe Verwandte der Schildkröten angesehen werden, und die schon im Perm ausgestorbenen Pareiasauria.
Die Eureptilia spalteten sich in eine Vielzahl von Zweigen auf. Der Zweig der Archosauria umfasst die Krokodile, die Flugsaurier und die Dinosaurier (und damit nach heutigem Verständnis auch die Vögel). Der parallele Zweig der Leptosauria enthält die nahe verwandten Echsen, Schlangen und Doppelschleichen, sowie die etwas entfernteren Brückenechsen. Daneben kennt man noch den ausgestorbenen Zweig der Sauropterygia, große Meeresreptilien.

Systematik
Version 1 (Klassische Version): Schildkröten als Anapsida
Poylogenetisches System der Sauropsida (Version 1)
In dieser Version stellen die Reptilien eine vollkommen künstliche Gruppe dar (Polyphylum), da sie sowohl die Synapsida (mit den Säugetieren) als auch die Vögel ausschließen:
- "Kriechtiere" ("Reptilia")
§ Anapsida
o Schildkröten (Testudinata oder Chelonia)
o Romeriida
§ Diapsida
§ Echsen (Sauria)
§ Lepidosauromorpha
§ Schuppenkriechtiere (Squamata)
§ Sphenodontida
§ Schnabelköpfe (Rhynchocephalia) mit der Familie der Brückenechsen (Sphenodontidae)
§ Archosauromorpha
§ † Fischsaurier (Ichthyosauria)
§ † Plesiosaurier (Plesiosauria)
§ Archosauria
§ Krokodile (Crocodylomorpha)
§ Alligatoren (Alligatoridae)
§ Echte Krokodile (Crocodylidae)
§ Gaviale (Gavialidae)
§ † Flugsaurier (Pterosauria)
§ † Dinosaurier (Dinosauria)

Version 2: Schildkröten als Schwestergruppe der Archosauria, "Reptilien" und Vögel als Sauropsida
In diesem Fall bilden die Kriechtiere noch immer keine vollständige natürliche Gruppe, da sie die Vögel ausschließen. Die Alternative Sauropsida, welche die Vögel als Teil der Dinosauria mit umfassen, sind jedoch ein echtes Taxon:
• Sauropsida
o Lepidosauromorpha
§ Schuppenkriechtiere (Squamata)
§ Schnabelköpfe (Sphenodontida oder Rhynchocephalia) mit den Brückenechsen (Sphenodontidae)
o Archosauromorpha
§ † Fischsaurier (Ichthyosauria)
§ † Plesiosaurier (Plesiosauria)
§ Schildkröten (Chelonia)
§ Archosauria
§ Krokodile (Crocodylomorpha)
§ Alligatoren (Alligatoridae)
§ Echte Krokodile (Crocodylidae)
§ Gaviale (Gavialidae)
§ † Flugsaurier (Pterosauria)
§ † Dinosaurier (Dinosauria)
§ † Vogelbeckensaurier (Ornitischia)
§ Reptilienbeckensaurier (Saurischia) mit den Vögeln


Quelle: Wikipedia online
 
Thema:

Reptilien

Reptilien - Ähnliche Themen

Probleme nach Eiablage: Hallo, unsere Leopardgeckodame hat mit ca. 1 1/2 Jahren im Februar das erste mal zwei Eier gelegt. Vorher war sie gut im Futter, hatte aber schon...
Panzerröte: Hallo ihr Lieben, Ich beobachte seit einiger Zeit (Wochen) einen geröteten Bauchpanzer bei meinem beiden THBs. Es ist definitiv keine Sepsis, das...
Einrichtung eines Terrariums (Wärme u. Licht): Hallo, Ich habe mir vor kurzem ein Terrarium der Größe 100x50x50 cm gekauft. Ich plane es in ein Regenwaldterrarium umzuwandeln, um Rotkehlanolise...
Blauzungenskink Terrarium Beleuchtung: Hallo liebes Forum, ich würde mir gerne einen Blauzungenskink zulegen. Da ich noch keinen genauen Züchter gefunden habe und sich dies...
Homöopathie bei Krebs und Epuliden Anwendung und Dosierung: Hi, meine Schwester hat eine 10 Jahre alte Boxerdame, die vor ca. 6 Monaten einen Bösartigen Tumor am Gesäuge entfernt bekommen hat. Kurze Zeit...
Oben