Neues Meerschweinchen

Diskutiere Neues Meerschweinchen im Haltung, Verhalten und Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Wir haben 2 einjährige Meerschweinchen & uns ein 3. geholt. Dieses haben wir direkt zu den anderen gesetzt. Seitdem wird das neunwochenalte Tier...
C

Cloudify

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wir haben 2 einjährige Meerschweinchen & uns ein 3. geholt. Dieses haben wir direkt zu den anderen gesetzt. Seitdem wird das neunwochenalte Tier gehackt & gejagt. Was kann ich machen? Ab wann sollte ich sie trennen?
 
A

Angelika

Beiträge
20.547
Punkte Reaktionen
8.130

AW: Neues Meerschweinchen

Kannst du uns etwas mehr zu der Situation schreiben?
Sind es Weibchen oder Männchen, sind letztere kastriert?
Wie leben deine (Foto des Geheges wäre toll), und wie lebte das neue bisher?
Wie lange sitzen die drei jetzt zusammen?
 
C

Cloudify

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0

AW: Neues Meerschweinchen

Kannst du uns etwas mehr zu der Situation schreiben?
Sind es Weibchen oder Männchen, sind letztere kastriert?
Wie leben deine (Foto des Geheges wäre toll), und wie lebte das neue bisher?
Wie lange sitzen die drei jetzt zusammen?
Es sind alles drei Weibchen, keines der Drei ist kastriert und das kleinste lebt seit gestern bei uns.
Sie leben in einem 2 stökigem Käfig
 
A

Angelika

Beiträge
20.547
Punkte Reaktionen
8.130

AW: Neues Meerschweinchen

Danke für die Informationen.
Grundsätzlich sind diese zweistöckigen Käfige zwar beim Zoohandel beliebt und bei den Käufern, weil sie weniger Grundfläche in Anspruch nehmen. Tatsächlich benötigen Meerschweinchen aber eine ebene Rennstrecke - wer einmal gesehen hat, wie die Tiere rennen, Haken schlagen, popcornen weiß, dass diese Doppelstockkäfige ihnen nicht gerecht werden.
Dazu kommt jetzt in dem Falle, dass die Tiere zu wenig Platz haben - sie müssen einander ausweichen und aus dem Weg gehen können.
Man rechnet für Meerschweinchen 2 m Rennstrecke in einer Ebene mindestens, und minimum 2 qm in der Ebene für 2 Tiere, um ein artgerechtes, abwechslungsreiches Gehege umsetzen zu können mit verschiedenen Unterschlüpfen, Häuschen, Futterstellen.

Die Haltung eingeschlechtlicher Gruppen ist häufig problematisch. Ich selbst habe 25 Jahre lang ausschließlich Kastratengruppen gehalten, weil ich Mitleid mit den armen Böckchen hatte, die keine Abnehmer fanden und häufig in den Barf-Truhen der Zoohandlungen oder lebend im Schlagengehege landen. Inzwischen habe ich zwei Haremsgruppen und eine Kastratengruppe.
Tatsächlich ist die Haremsgruppe (mindestens ein Kastrat und zwei Weibchen) die interessantere und natürlichere Haltung. Es wäre aus diesem Blickwinkel vermutlich eher im Sinne deiner Damen gewesen, wenn du ihnen einen netten, kastrierten (nach Absitzen der Frist von 6 Wochen ab Kastration) Kastraten beschert hättest. Du hättest an dem dann unterhaltsamen Familienleben sicher Freude.

Ein wenig Jagen ist zum Anfang einer Vergesellschaftung normal, die Tiere müssen ja die Rangordnung klären. Ob ihnen das in einer leider offensichtlich unzureichenden Unterkunft gelingen wird, kann ich nicht abschätzen.
 
C

Cloudify

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0

AW: Neues Meerschweinchen

Danke für die Informationen.
Grundsätzlich sind diese zweistöckigen Käfige zwar beim Zoohandel beliebt und bei den Käufern, weil sie weniger Grundfläche in Anspruch nehmen. Tatsächlich benötigen Meerschweinchen aber eine ebene Rennstrecke - wer einmal gesehen hat, wie die Tiere rennen, Haken schlagen, popcornen weiß, dass diese Doppelstockkäfige ihnen nicht gerecht werden.
Dazu kommt jetzt in dem Falle, dass die Tiere zu wenig Platz haben - sie müssen einander ausweichen und aus dem Weg gehen können.
Man rechnet für Meerschweinchen 2 m Rennstrecke in einer Ebene mindestens, und minimum 2 qm in der Ebene für 2 Tiere, um ein artgerechtes, abwechslungsreiches Gehege umsetzen zu können mit verschiedenen Unterschlüpfen, Häuschen, Futterstellen.

Die Haltung eingeschlechtlicher Gruppen ist häufig problematisch. Ich selbst habe 25 Jahre lang ausschließlich Kastratengruppen gehalten, weil ich Mitleid mit den armen Böckchen hatte, die keine Abnehmer fanden und häufig in den Barf-Truhen der Zoohandlungen oder lebend im Schlagengehege landen. Inzwischen habe ich zwei Haremsgruppen und eine Kastratengruppe.
Tatsächlich ist die Haremsgruppe (mindestens ein Kastrat und zwei Weibchen) die interessantere und natürlichere Haltung. Es wäre aus diesem Blickwinkel vermutlich eher im Sinne deiner Damen gewesen, wenn du ihnen einen netten, kastrierten (nach Absitzen der Frist von 6 Wochen ab Kastration) Kastraten beschert hättest. Du hättest an dem dann unterhaltsamen Familienleben sicher Freude.

Ein wenig Jagen ist zum Anfang einer Vergesellschaftung normal, die Tiere müssen ja die Rangordnung klären. Ob ihnen das in einer leider offensichtlich unzureichenden Unterkunft gelingen wird, kann ich nicht abschätzen.
Ein größeres Gehege ist bereits in Planung, es kann jedoch erst in 1 bis 2 Wochen umgesetzt werden. Zur der eigentlichen Frage: ist es normal das dass kleine Tier gejagt und gebissen ( vorrangig in den po) wird?
 
A

Angelika

Beiträge
20.547
Punkte Reaktionen
8.130

AW: Neues Meerschweinchen

Dass zwei erwachsene Tiere ein Jungtier jagen, ist relativ normal, wenn es neu in die Gruppe kommt. Das Beißen eher nicht. Wenn du - wie ich annehme - die beiden älteren Weibchen als Babys und zeitgleich bekommen habt, haben sie leider nie gelernt, wie man sich in einer Gruppe verhält. Das Kleine ist jetzt ein Eindringling, der gejagt wird, und, da es wohl nicht genug Platz und nicht genug Verstecke gibt, eben auch gebissen wird, weil er sich nicht vom Acker macht. Das ist für das Jungtier sehr stressig, und ich würde es häufig auf Milben und Pilze untersuchen, die gerne bei Stress ausbrechen und blutige Wunden verursachen.
Es wäre einer Überlegung wert, wenn die Größe des neuen Geheges es zulässt, den dreien einen Gruppenerfahrenen Kastraten zu schenken.
 
Helga

Helga

Beiträge
9.034
Punkte Reaktionen
12.623

AW: Neues Meerschweinchen

Wie Angelika schon schrieb, die Tiere können sich nicht ausweichen, weil zu wenig Platz.

Kannst Du vielleicht eines der Weibchen in einen Kastraten (einen kastrierten Bock) umtauschen? Das wäre auch eine viel natürlichere Haltungsform und Du hättest mehr Spaß beim Zuschauen.
Alternativ natürlich: ein 4. Tier, einen Kastraten, dazunehmen. Ich weiß, das klingt heftig, aber 3 Weibchen, das ist nicht so einfach. Das schwächere Tier, in deinem Fall das Jungtier, wird immer gemobbt werden.
 
Schokofuchs

Schokofuchs

Beiträge
1.169
Punkte Reaktionen
1.846

AW: Neues Meerschweinchen

Man kann super einfach und günstig ein größeres Gehege für Meerschweinchen anschaffen, wenn man möchte - zum Beispiel mit einem Steck-Regalsystem wie z.B. von Songmics, und etwas Teichfolie oder PVC als Boden-Belag, damit der Fußboden vor Schweine-Urin geschützt wird. Damit Platz für das Gehege auf dem Boden ist, kann man oft ein paar Möbel zur Seite schieben - falls man nicht sowieso irgendwo eine geeignete, fast freie Fläche hat, auf der die Schweinchen sich breit machen könnten :)

34 Songmics-Regalteile kosten beim großen Online-Händler mit dem A aktuell etwa 30€. Die Platten sind 30cm lang, ein Gehege mit 2qm Grundfläche ist hiermit schnell aufgebaut. Die Plastik-Verbindungsstücke reichen am Boden, an den oberen Ecken kann man die Teile einfach "offen" lassen oder zB mit Kabelbinder verbinden, wenn man keine teuren Ersatz-Plastik-Stecker kaufen möchte. Teichfolie gibt es beim gleichen Online-Händler in verschiedenen Maßen, bereits ab 15€, oder im Baumarkt eures Vertrauens oft schon für unter 5€ den Quadratmeter. Die Folie kann man einfach auf den Boden legen und das Stecksystem oben drauf stellen, so dass etwas Folie übersteht, und bei Bedarf noch von außen hochkleben. So hab ich meine Schweinegruppe jahrelang gehalten, und so'n Steck-System ist super als Übergangsgehege zum Beispiel bei einer Vergesellschaftung oder für eine Urlaubsbetreuung... :D

1657817647319.png

Jetzt überschneidet sich das grade mit deinem Beitrag, dass bereits ein neues Gehege in Planung ist - sehr gut! Ich lass das trotzdem hier stehen, vielleicht hilft es andern weiter, die diesen Beitrag irgendwann lesen :)

Es ist normal, dass Meerschweinchen bei einer Vergesellschaftung den Neuling jagen und besteigen wollen, um die Rangordnung zu klären. Normalerweise passiert das mit Babymeerschweinchen nicht - von drei Babys, die über die Jahre in meine Gruppe kamen, wurden alle 3 einfach so hingenommen. Am Anfang ignoriert, bis sie dann Monate später in die "Rappelphase"/Pubertät kamen und die anderen jagen wollten, um in der Rangordnung aufzusteigen. Ich würde vermuten, hier spielt der Platzmangel eine Rolle - so wie Angelika und Helga auch gerade knapp vor mir schrieben!

Was ich mir aber auch gut vorstellen kann ist, dass deine beiden erwachsenen Weibchen gar nicht so recht wissen, was sie mit dem Neuling jetzt sollen. Ich vermute, die beiden älteren hast du damals jung bekommen? Wenn das der Fall ist, kann es sein, dass sie sich zwar untereinander gut verständigen können, aber nicht richtig mit fremden Meerschweinchen kommunizieren können. Meeries brauchen bis zu einem Alter von 9-12 Monaten ein erwachsenes, sozialisiertes Tier um sie herum, dass ihnen zeigt, wie man sich als Meerschweinchen so verhält, und was klar macht, welches Verhalten okay ist und welches sie sich nicht erlauben können. Wachsen Jungtiere untereinander auf, bringt ihnen diese "Standardregeln" des Meerschwein-Seins keiner bei und sie entwickeln eine Art "Geheimsprache", die für Gruppenfremde Tiere keinen Sinn ergibt. Wenn das neue Gehege groß genug geplant wird, würde ich dir auch die Anschaffung eines kompetenten, erfahrenen Kastraten für deine Gruppe empfehlen.
 
Geisterreiter

Geisterreiter

Beiträge
1.999
Punkte Reaktionen
3.987

AW: Neues Meerschweinchen

Bei mir finden Vergesellschaften auf neutralem Boden im Freilauf statt. Ich verändere den Stand und die Anzahl die Häuser. Alle müssen 2 Ausgänge haben, dass die Tiere still und leise verschwinden können. Dann gibt es viele Futterberge um Friede zu stiften. Nicht zu vergessen 2 alte Topfdeckel, um Streithähne zu trennen. Vergesellschaftungen bitte nie abbrechen - das gibt Stress für Schweins. Auch bitte nie ins Gehege fassen, wenn Schweinchens sich zoffen - die beissen gnadenlos in Hände.
 
Shizu

Shizu

Beiträge
2.130
Punkte Reaktionen
2.725

AW: Neues Meerschweinchen

Nur weil ein Käfig zweistöckigen ist, heißt es nicht, dass er zu klein für die drei ist. Ich hab hier nirgendwo Maße gesehen. Die wären noch interessant @Cloudify.
Und vielleicht ein Foto um zu erkennen, ob es Sackgassen gibt, die problematisch sein können.

Vielleicht macht es auch Sinn, einen (älteren) Buben dazu zu holen und ein Quartett zu haben. Bei dreien hab ich immer einen einzeln sitzen gehabt und ein Harem ist eine sehr schöne Gruppenart. :)

Grüße
Shizu
 
A

Angelika

Beiträge
20.547
Punkte Reaktionen
8.130

AW: Neues Meerschweinchen

Nur weil ein Käfig zweistöckigen ist, heißt es nicht, dass er zu klein für die drei ist. Ich hab hier nirgendwo Maße gesehen. Die wären noch interessant @Cloudify.
.....

Grüße
Shizu
Ich habe im Handel noch nie Käfige mit 2 m Kantenlänge gesehen, egal ob ein- oder zwei- oder dreistöckig?
 
Helga

Helga

Beiträge
9.034
Punkte Reaktionen
12.623

AW: Neues Meerschweinchen

Stimmt, die sind glaube ich , höchstens 1,2 m lang. Meine Tochter hatte so einen Käfig. Da in jedem Stockwerk noch ein treppenauf- oder Abgang ist, sind die Dinger echt klein. Aber das nur am Rande
 
Shizu

Shizu

Beiträge
2.130
Punkte Reaktionen
2.725

AW: Neues Meerschweinchen

Ich habe im Handel noch nie Käfige mit 2 m Kantenlänge gesehen, egal ob ein- oder zwei- oder dreistöckig?
Es steht doch auch nirgendwo dass es ein "handelsüblicher Käfig" ist, oder bin ich blind? "Zweistöckig" ... das kann so ziemlich alles sein... "Käfig" weist auf Gitter hin, aber das ist ja auch nicht automatisch was schlechtes. Kann ja auch ein gewohntes Wort sein und nichts mit der aktuellen Wohnsituation zu tun haben. Beim Hund heißt der Ruhepause ja auch gern Bett, Korb, Körbchen, dein Platz, ...

Ich will nur sagen, dass noch relevante Daten fehlen um ne deutliche Aussage zu treffen. :)

Grüße
Shizu
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.507
Punkte Reaktionen
1.331

AW: Neues Meerschweinchen

häufig auf Milben und Pilze untersuchen, die gerne bei Stress ausbrechen
Hm... grundsätzlich richtig, Stress ist ein Faktor, der Parasitenbefall, Mykosen etc. ausufern lassen kann. Aber: sowohl Milben als auch "Pilze" müss(t)en bereits vorhanden sein, die fallen nicht einfach vom Himmel, sobald Stress im Spiel ist.

Einzelhaltung ist zwar alles andere als Ideal, es wäre aber dennoch sinnvoll gewesen, den Neuzugang vor dem ersten Vergesellschaftungsversuch in Quarantäne zu halten, bzw. tierärztlich untersuchen zu lassen.
 
A

Angelika

Beiträge
20.547
Punkte Reaktionen
8.130

AW: Neues Meerschweinchen

Milben sind immer auf Tieren (und Menschen, auch wir sind grundsätzlich "bewohnt"), und Pilzsporen sind überall. Sie nehmen halt nur in Stresssituationen überhand.
Das mit der erforderlichen Quarantäne hab' ich mir gespart - ist jetzt eh zu spät, und ein Baby 14 Tage in Quarantäne zu setzen, bis die Ergebnisse von Kotproben und Abstrichen (auf Mykoplasmen, Clamydien etc.) da wären, ist ja leider auch wieder nicht tiergerecht.
 
M

Mr. Ed

Beiträge
1.507
Punkte Reaktionen
1.331

AW: Neues Meerschweinchen

Pilzsporen sind in der Tat nur schwer wegzudiskutieren, Milben hingegen sind ein weitläufiger Begriff. Bei 50.000 beschriebenen Arten sind bei weitem nicht alle wirtsspezifisch oder pauschal problematisch, oder unweigerlich auf jedem Tier oder jedem Halter bereits vorhanden. Das ist aber sicherlich ein Thema für sich, ich wollte nur erwähnt haben, daß weder Ektooparasiten noch Mykosen einfach so aus dem nichts auftauchen und "ausbrechen" können, nur weil ein Tier unter Stress leidet.

Das Thema Einzelhaltung während der Quarantäne ist zwar ebenso ein Thema für sich, hier sollte man jedoch das geringere Übel abwägen. Was, wenn der Neuzugang unerkannt krank ist, Parasiten mitbringt, oder die von Dir erähnten Mykoplasmen, Chlamydien oder schlimmeres? Natürlich ist es jetzt längst zu spät, darum schrieb ich auch "es wäre sinnvoll gewesen"...

...bei meinen Nagern kommen Neugzänge immer und absolut konsequent in Quarantäne, auch, wenn das für einen überschaubaren Zeitraum Einzelhaltung bedeutet, die je nach Gattung/Art nicht sein sollte. In meinen Augen besagtes geringere Übel, was sicherlich jeder bestätigen kann, der sich mal im guten Glauben irgendeine "Seuche" in einen (größeren) Bestand eingeschleppt hat, weil er um Einzelhaltung zu vermeiden auf die Quarantäne verzichtete.
 
Thema:

Neues Meerschweinchen

Neues Meerschweinchen - Ähnliche Themen

Meerschweinchen hat Angst vor neuen Artgenossen?!: Hallo zusammen ich hoffe das ihr mir helfen könnt oder ein Rat habt : Wir haben seit Februar dieses Jahr 2 Meerschweinchen gehabt.Diese waren von...
Meerschwein Weibchen brommseln: Hallo Ich hatte schonmal einen Account, finde aber mein Passwort nicht mehr. Ich habe zwei Meerschweinchen Weibchen und da hatte eine vor ca 1...
ein Schwein jagt das andere...: Hallo, ich habe momentan ein Problem mit meinen Schweinchen. Erstmal zu meiner Gruppe: Maya, 5,5 Jahre alt, kastriert (sie hatte vor zwei Jahren...
Meerschweinchen Vergesellschaften: Bis vor 5 Tagen hatte ich 3 Meerschweinchen . Jetzt ist es nur 1 Bock und seit 4 Tagen habe ich 2 neue Meerschweinchen Damen. Wie lange soll das...
Einstreu entsorgen & wie laut sind Meerschweinchen?: Hallo, ich bin noch komplett neu was das Thema Meerschweinchen angeht. Einiges habe ich schon in Foren gelesen und gelernt =) Aber 2 Fragen...
Oben