Verhaltensänderung

Diskutiere Verhaltensänderung im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe/hatte Tiere mit Problemen im Innenohr durch verengte bzw. nicht vorhandene Gehörgänge einseitig, da war auch erstes Symptom...
A

Angelika

Beiträge
20.311
Punkte Reaktionen
7.800

AW: Verhaltensänderung

Ich habe/hatte Tiere mit Problemen im Innenohr durch verengte bzw. nicht vorhandene Gehörgänge einseitig, da war auch erstes Symptom Gleichgewichtsstörung und/oder Kreislaufen.
Da das Tier hier aber wohl ein Vorderbein nicht nutzt, kann es hier eine Sache von Muskel/Sehne/Skelett sein.
Solange nicht ordentlich untersucht wurde (Röntgen des betroffenen Beins, falls negativ Schädel - hier besser CT), ist alles offen.
 
Hexle

Hexle

Beiträge
1.830
Punkte Reaktionen
930

AW: Verhaltensänderung

Ich hatte taumelnde Meerschweinchen, als sie durch frischer Gras eine Überdosis eiweißreicher Kost eingenommen hatten, das führte zu enormen Kreislaufproblemen. Sie konnten aber stabilisiert werden. Und jeder wird es kennen: sehr kranke Meerschweinchen kommen ins Taumeln und laufen zuletzt unsicher. Thema Schwäche, die multikausal sein kann
 
L

LaRamba

Beiträge
266
Punkte Reaktionen
213

AW: Verhaltensänderung

Eine Gewichtsabnahme von 30g kann ich mir auch nicht als Ursache für die beschriebene Schwäche vorstellen.
Mein Kastrat schwankt auch immer wieder in so einem Bereich.
Wenn das Tier kontinuierlich abnimmt, dann muss man natürlich trotzdem drüber nachdenken.
Konntest du den kontinuierlichen Gewichtsverlust denn so beobachten, also wiegst du regelmäßig?
 
J

JeffJeff

Beiträge
8
Punkte Reaktionen
8

AW: Verhaltensänderung

Also ein Update von unserer Seite:
Dadurch dass unser Schweinchen am Freitag weder das Päppelfutter angenommen hat noch Frischfutter gefressen hat sind wir natürlich gleich wieder zum Tierarzt gefahren. Dieser hat wieder gemeint, dass er unauffällig ist. Wir wollten das aber diesmal nicht so hinnehmen, da Gleichgewichtsstörungen und Futterverweigerung nicht normal sind. Zum Glück haben sie ihn dann stationär aufgenommen. Er war jetzt von Freitag bis heute dort und jetzt frisst er wieder normal und hat auch keine Gleichgewichtsstörungen mehr. Die Ärztin meinte sie können es nicht sicher sagen was genau es war. Entweder eine Ohrenentzündung und es ist so schnell besser geworden, weil die Antibiotika so gut gewirkt haben, oder es liegt daran dass sein "Bruder" ihn immer ein bisschen geärgert hat und er deswegen das Futter verweigert hat. Wir wissen es nicht. Wir haben die Beiden jetzt mal getrennt und werden sie nur unter Aufsicht zusammenlassen. Futter gibt es getrennt voneinander und auch in der Nacht werden sie jetzt getrennt. Also momentan schaut alles gut aus ich hoffe es bleibt so. 🙌🏻
 
Thema:

Verhaltensänderung

Verhaltensänderung - Ähnliche Themen

Katze meckert ohne Grund: Hallo ihr Lieben, wir haben vor etwa zwei Wochen zwei Katzen bei uns aufgenommen. Die Beiden sind 1 1/2 Jahre und 6 Monate alt und Mutter und...
Qual der Wahl Kastrat: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe gleich eine schwierige Entscheidung vor mir. Ich bin was die Schweinchen angeht Anfänger. Ich habe...
Meerschweinchen aufgegast und frisst fast nichts. Dringend Hilfe benötigt!: Hallo liebe Mitleser, Ich bin im Moment einfach nur am Verzweifeln. Mein 3-jähriges Meer frisst seit Donnerstagabend fast nichts. Es fing...
Sternotherus Odoratus - Ödeme, Blutausfluss Nase, Trägheit - ein Hilfegesuch: Hallo Community, ich bin seit nunmehr 4 Tagen "Pfleger" einer kranken Moschusschildkröte. Freunde von mir mussten sie aufgrund von...
Nach der Blasensteinop: Hallo zusammen, Stella wurde am Dienstag ein Erbsengroßer Blasenstein entfernt. Dazu muss ich sagen, dass wir im Vorfeld versucht haben diesen...
Oben