Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Diskutiere Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä. im Krankheiten und Kastration Forum im Bereich Meerschweinchen; Liebe Foris, aus traurigem Anlass stelle ich dieses Thema hier ein. Vielleicht hilft es später jemand anderem diese schwere Krankheit zu erkennen...
Hexle

Hexle

Beiträge
1.830
Punkte Reaktionen
930
Liebe Foris,
aus traurigem Anlass stelle ich dieses Thema hier ein. Vielleicht hilft es später jemand anderem diese schwere Krankheit zu erkennen und rechtzeitig zu handeln.
Meinem zuckersüßen Böckchen konnte leider gestern -trotz Not-Op- nicht mehr geholfen werden.
Mein Caruso, fast 5 Jahre, war vorgestern noch putzmunter, fraß auch definitiv abends, wenngleich ich das Gefühl hatte weniger und weniger ausdauernd als sonst. Er hatte auch leicht an Gewicht verloren, was aber aufgrund der Zahnkorrektur, die er alle 4 Wo. bekam, der normale Rhythmus war.
Gestern morgen dann war er "lätschig", weniger Körperspannung und er fraß nicht, egal was ich ihm vor die Nase hielt. Er machte leicht näselnde Geräusche, wie Schleim in der Atmung. Man denkt sofort an Lungenentzündung, Erkältung u.ä.. Auch zeigte er eine Art Würgereiz, aber auch komische Maulbewegungen, als ob es doch was mit den Zähnen ist, die 2 Tg. davor aber schon korrigiert worden waren. Ich hatte sowieso vor zum TA zu fahren, da ich Medikamentenbestellung abholen wollte, also ihn gleich eingepackt.
Auffällig dann dort, dass er aus Mund und Nase Wasser verlor, was man dann aber erst später erklären konnte. Es war das Wasser, das ich ihm oral gg. Austrocknung mit Spritzle einflößte. Er wurde untersucht, abgehört, Lunge, Herz nicht auffällig, dennoch hörte auch die TÄ dieses Schleimgeräusch. Ihr Vorschlag Röntgen. Im Röntgenbild sah man die bittere Misere. Der Magen war angestaut, der dortige Futterbrei floss weder in die eine noch in die andere Richtung. Erbrechen können sich Meeris ja eh nicht.
Für die sehr Meeri erfahrene TÄ sah es nach Magendrehung aus, was sie in ihrer Praxis ( bestimmt 35 J. Erfahrung) nur 3 Mal erlebt hatte. Einzige Chance eine Bauchöffnung = Not-OP. 50:50 Chance. Leider war er kreislaufmäßig noch nie der Stärkste.
In der Op sah man, dass entgegen der ersten Einschätzung keine Magendrehung vorlag, aber sich aus irgendwelchen Gründen eine Darmschlinge des Dünndarms um den Mageneingang festgezogen hatte und nichts mehr durchließ. Er überlebte die OP, aber nicht die Stunden danach. Kreislaufversagen, wie so oft. Man muss sich bei solchen großen OPs wohl immer fragen, ob es wirklich Sinn macht. Viele überleben zuerst und sterben doch in engem Zeitzusammenhang. Ich wollte ihm die Chance geben, er war unser aller Liebling.
Fast 400 Euro ärmer, unendlich traurig, aber dennoch mit einer Botschaft: wenn ihr solche Würgeattacken seht, denkt an sowas, lasst röntgen und entscheidet dann zum Wohle des Tieres, wie auch immer. Ich hatte vor ca. 15 J. einen ähnlichen Fall. Von TA zu TA gerannt, blöde Ratschläge gekriegt ("er soll härteres Futter essen"), und das Tier zu Tode gequält, ohne dass man eine richtige Diagnose hatte. Rudi hatte damals im Vorfeld des Dramas immer einen überstreckten Kopf gezeigt, wahrscheinlich, weil nur in dieser Position das Futter in den Magen rutschte. Bis gestern habe ich gerätselt, warum Rudi damals starb. Ich denke nun weiß ich zumindest die Richtung. Es sind nicht immer die Zähne. Caruso ist nun auf der Regenbogenwiese. Einen solchen habe ich heute Morgen schon gesehen. Wie gerne würde ich dran glauben, dass das ein gutes Zeichen ist.
 
Mira

Mira

Beiträge
5.948
Punkte Reaktionen
4.090

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Das tut mir sehr leid, Hexle, dass du Caruso auf diese Weise verloren hast. :troest:

Machs gut, lieber Caruso. 🌈
 
Joe63

Joe63

Beiträge
2.769
Punkte Reaktionen
4.758

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Oje - was es nicht alles gibt.
😢 Das tut mir sehr leid für dich 😭:troest:
 
M

M.Maas

Beiträge
2.179
Punkte Reaktionen
3.801

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Caruso 🌈🌟
@Hexle :troest:
 
Helga

Helga

Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
12.255

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Ich fühle ganz doll mit Dir :troest: :cry::troest:

Spiel schön auf der Regenbogen Wiese, kleiner Caruso.
 
Pauli

Pauli

Beiträge
5.592
Punkte Reaktionen
4.496

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Das tut mir sehr leid für euch :angel: :wusel:🌈
Trotzdem danke für die Info! Was es nicht alles gibt...🙁
 
Wutzenmami

Wutzenmami

Beiträge
5.292
Punkte Reaktionen
12.927

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Was für eine dramatische Geschichte! Tut mir sehr leid für dich, @Hexle und deinen Caruso... :streicheln:
Es ist traurig, dass er es trotz Not-OP nicht geschafft hat. Aber wie du schon schreibst: bei so großen OPs ist es oft auch etwas Glück, ob die Kleinen noch soviel Kraft haben, um sich wieder zu erholen. Die Erfahrung habe ich letzten Herbst mit meiner Queenie gemacht. Auch sie hat es nach einer großen OP nur noch ein paar Tage geschafft :cry:
Aber ich hätte es genauso entschieden, wie du. Versuchen, eine Chance zu nutzen, auch wenn es nur eine kleine ist..
Ich finde gut, dass du uns an Carusos Geschichte teilhaben lässt. Ich finde es wichtig, solche Dinge, auch wenn sie so traurig sind, zu erfahren!
Danke dir und viel Kraft!
Gute Reise, kleiner Mann!...🌈:wusel:
 
A

Angelika

Beiträge
20.311
Punkte Reaktionen
7.799

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Vielen Dank für deinen Bericht - es tut mir sehr Leid, dass er es nicht geschafft hat.
:heulen::troest:
 
Meeri

Meeri

Beiträge
5.142
Punkte Reaktionen
4.398

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Gute Reise lieber Caruso :angel:🌈. Eine traurige Geschichte, danke, dass du sie mit uns teilst.
 
ulrike

ulrike

Beiträge
3.518
Punkte Reaktionen
3.625

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Was es so alles gibt. 😳 Es tut mir sehr leid.😢 Musste letzte Woche auch unerwartet Abschied von meinem Kastraten nehmen. 🌈
Komm gut an, lieber Caruso.
 
hanninanni

hanninanni

Beiträge
4.189
Punkte Reaktionen
4.435

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Sehr traurig, dass ihr ihn so verloren habt😭.Mein herzliches Beileid
:troest:. Komm gut an, süsser Caruso:angel:.
 
Maria 2

Maria 2

Moderatorin
Beiträge
3.611
Punkte Reaktionen
3.114

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Komm gut an Carusso 🌈
Schade, ihr habt alle probiert, aber es hat nicht sein sollen.:troest:
 
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Schreckliche Geschichte! 😔
Weiss man wie so etwas entstehen kann?
Es tut mir so leid, @Hexle!
 
B-Tina :-)

B-Tina :-)

Beiträge
15.547
Punkte Reaktionen
23.525

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Ist das tragisch und traurig.
Es tut mir sehr leid, Hexle. :troest:

Danke für den Erfahrungsbericht.

Lass es Dir auf der Regenbogenwiese gut gehen, geliebtes kleines Seelchen. :engel:
 
Hexle

Hexle

Beiträge
1.830
Punkte Reaktionen
930

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

@Wassn wie sowas passieren konnte, wusste die TÄ nicht zu erklären. Echte Magendrehungen entstehen wohl durch abrupte Bewegungen. Unsere Meeris werden selten, nur zum TÜV rausgenommen. Und ungeschickte Kinder gibt es auch nicht. Also Verursachung durch Menschenhand schließe ich aus. Das muss ziemlich kurzfristig passiert sein, sonst hätte er sicher schon vorher Krankheitsanzeichen gezeigt. Ich bin froh, dass geröngt wurde. Dieses "Nichtwissen" hätte mich fertig gemacht. IMG_20211220_200710.jpg
 
Maria 2

Maria 2

Moderatorin
Beiträge
3.611
Punkte Reaktionen
3.114

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

So ein schönes Schwein...
 
Helga

Helga

Beiträge
8.797
Punkte Reaktionen
12.255

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Das habe ich auch gerade gedacht--
 
A

Angelika

Beiträge
20.311
Punkte Reaktionen
7.799

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

So etwas passiert "einfach so", leider. Beim Menschen kommt es z. B. auch vor, dass sich eine Dünndarmschlinge um einen Teil der Leber schlingt und zuzieht. Da wird es halt zuverlässig diagnostiziert - beim MS behandelt man leider zu oft nur symptomatisch.
 
L

LaRamba

Beiträge
266
Punkte Reaktionen
213

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Wie traurig, es tut mir sehr leid! :cry:
Derartige Diagnosen sind einfach großer Mist und man ist so machtlos...

Ich hänge meine Erfahrung mal hier an, wir haben im letzten Jahr ein Böckchen wegen einer Magendrehung verloren. Die Geschichte lief rückblickend wohl über mehrere Wochen.
Es fing ganz plötzlich an, dass er nicht mehr fraß und es ihm sichtlich schlecht ging. Notdienst-TA war ohne konkreten Befund, Aufgasung, warum auch immer. Mit Päppeln, Schmerzmittel, Sab und Emeprid ging es ihm über die Tage dann besser. Ich hatte ihn zwischenzeitlich zur Sicherheit nochmal bei einer Tierärztin vorgestellt, die als Haustierärztin von Pflegestellen eines Vereins gelistet ist, also als Meerschweinchenexpertin gilt. Auch die fand nichts weiter. Dann war alles wieder ganz normal.
2-3 Wochen später selbes Bild, Futterverweigerung, Aufgasung. Auch diesmal ergab sich beim TA (diesmal gleich Meerschweinchenexpertin) nichts anderes als beim ersten Mal. Selbe Behandlung, es ging im schnell besser, schneller als beim ersten Mal.
Wieder 2-3 Wochen später dasselbe Problem. Meerschweinchenexpertin hatte geschlossen, also musste ich auf eine andere Praxis ausweichen, hatte aber Glück, dass hier die Nagerexpertin Dienst hatte. Nach einem Röntgenbild kam es zur Diagnose Magendrehung. Mögliche Optionen waren abwarten, sie ging davon aus, dass die beiden Male vorher das auch schon das Problem war, je nachdem könne sich aber der Magen nämlich auch wieder zurückdrehen.
Oder eine OP, was den Vorteil hätte, dass man den Magen fixieren könnte, damit es künftig nicht mehr zur Drehung kommt. Dreht er sich von alleine zurück, besteht die Gefahr jederzeit, dass es wieder passiert, dreht er sich nicht zurück, ist das natürlich das Todesurteil. Weil er in einem verhältnismäßig guten Allgemeinzustand war (die TÄ sagte, sie hätte Schweinchen mit Magendrehung sonst immer erst in Seitenlage, also mehr tot als lebendig vorgestellt bekommen), entschieden wir uns für die OP, aber mit dem Wissen, dass es ein großes Risiko ist.
Er hat es leider nicht überstanden. Die OP ansich verlief super, die Tierärztin hätte nur noch den Schnitt verschließen müssen und dann ist er leider noch in Narkose gestorben. Sie sagte aber auch, dass die OP trotzdem die richtige Entscheidung war, er hätte es sonst nicht geschafft. Der Magen war so sehr gedreht, dass sich das nicht mehr von alleine wieder zurückgedreht hätte. Er war zu dem Zeitpunkt ca. 3 Jahre alt und hatte vorher nie irgendwelche gesundheitlichen Probleme.

Was mich dann noch sehr schockiert hat: Kurz darauf waren wir dann zum TÜV bei der o.g. Meerschweinchenexpertin (Haustierärztin Pflegestelle), um das neue Böckchen durchchecken zu lassen. Ich habe ihr natürlich die Geschichte vom verstorbenen Böckchen erzählt und sie meinte sinngemäß, das wäre völliger Quatsch, es gäbe keine Magendrehung beim Meerschweinchen. Ich wusste gar nicht was ich sagen soll. Diese Aussage hat mich so perplex gemacht, angesichts "Expertin"... ich fand das so erschreckend, dass ich mir anschließend einen neuen Tierarzt gesucht habe, mein Vertrauen war futsch.
 
Hexle

Hexle

Beiträge
1.830
Punkte Reaktionen
930

AW: Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Hallo LaRamba, vielen Dank für deinen Bericht. Das sind Sachen, die uns hier im Forum weiterhelfen. Wir lernen alle von sowas dazu. Die Ärzte muss man wohl drauf stoßen. Es gibt sie sehr wohl, diese Magendrehungen, wenn auch selten. Im Netz findet man Abhandlungen von tierärztlichen Hochschulen. Leider auch da selten guter Ausgang. Mein Caruso war neben allem einfach kreislaufschwach. Schon Inhalationsnarkose bei Gesundheit setzte ihm zu. All die Zahnbehandlungen waren deshalb ohne durchgeführt worden.
 
Thema:

Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä.

Die besondere Diagnose- Symptome Magendrehung u.ä. - Ähnliche Themen

Tumor (?) an der Pfote - Amputation oder einschläfern?: Hallo ihr Lieben, wir hatten nun länger nichts mit Krankheitsfällen zutun, dafür ist der jetzige Fall umso heftiger. :runzl: Eins unserer...
Blasenstein und ein anderes Schweinchen mit schwerer Arthrose: Hallo liebe User, ich bin relativ neu hier,hab mich auch im anderen Unterforum kurz vorgestellt und hoffe ihr könnt emir bei meinem Problem weiter...
Oben