Mein Gartenteich vorstellung

Diskutiere Mein Gartenteich vorstellung im Gartenteiche Forum im Bereich Weitere Aquaristik; Geht es nicht darum, den Kindern zu vermitteln, dass man die Natur schützen muss und dass es dazu für die Natur nicht immer förderlich ist, wenn...
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Mein Gartenteich vorstellung

Geht es nicht darum, den Kindern zu vermitteln, dass man die Natur schützen muss und dass es dazu für die Natur nicht immer förderlich ist, wenn man alles einsammelt, abreißt und anfasst?
Ich habe gelernt, dass es auch notwendig ist, Rücksicht zu nehmen, eigene Bedürfnisse zurück zu stellen. Dass es für die Tiere nicht gut ist, im Frühjahr durch die Hecken zu streuen, weil die dann Brutplätze für Vögel sind.....und ebenso ist es mit Kaulquappen. Aber es ist leider Gang und gebe, dass man solch ein Verhalten als tolles Erlebnis für die Kinder sieht, ohne die Konsequenzen anschauen zu wollen. Alles unter dem Deckmantel des riechen schmecken usw.... Als Erwachsene machen sie sich dann keine Gedanken, welche Folgen die Entführung von Froschlaich für die Tiere hat. Es geht nur um die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse unter dem Deckmantel: Natur muss erlebbar sein. Warum Kaulquappen entführen und ihr Leben aufs Spiel setzen, wenn man über sie lesen kann oder sie auch mal in der Natur achtsam beobachten könnte? Ich bin echt froh, dass ich keinen Frosch schmecken oder riechen muss, um ihn achten und schützen zu können......und dass ich so auch erzogen worden bin.
Und Kinder können auch durchaus lernen, dass man nicht alles besitzen muss, um es zu schätzen. Man kann auch eine schöne Blume nur ansehen, ohne sie abreißen zu müssen.
Würden alle Menschen alles anfassen, schmecken und fangen müssen, um es für schützenswert zu erachten, bräuchten wir nix mehr schützen......
 
Zuletzt bearbeitet:
Wassn

Wassn

Moderatorin
Beiträge
6.406
Punkte Reaktionen
13.023

AW: Mein Gartenteich vorstellung

So, ein bisschen nachjustiert.
Ich arbeite seit über 20 Jahren mit Kindern. Und ich weiss, wie wichtig es ist, dass Kinder Dinge auch begreifen dürfen. Doch darum geht es nicht nur. Und es geht um eine schwer verletzte Natur, die wir täglich angreifen und bedrängen. Und Kinder können auch durchaus lernen, dass es in manchen Dingen Grenzen gibt. Grenzen die notwendig sind, um das Gegenüber zu schützen.
Ich finde es einfach gruselig, wenn Erwachsene ihr Verhalten mit "pädagogischen Sprüchen" rechtfertigen. Klar ist es einfacher Kaulquappen mit nach Hause zu nehmen, als sich mit einem zeternden Kind auseinanderzusetzen, was schreit und motzt, weil es diese Kaulquappen jetzt nicht haben kann, weil eine "Umsiedlung" oder ihre Entnahme aus der Natur ihr Todesurteil bedeuten kann. Dann nehmen nicht wenige Menschen den Tod der Quappen in Kauf.
Es scheint immer schwerer zu werden, mit Kindern anständig zu kommunizieren und Regeln oder Grenzen aufzuzeigen und deren Sinn zu erklären.....
Tiere, die man nicht artgerecht halten kann, deren Leben man mit dem Einfangen riskiert, hat man nicht einzufangen und einzusperren.
Und es erschließt mir immer noch nicht, wie man auf die Idee kommen kann, Froschlaich in einem Wasserkübel auszusetzen, der nicht ebenerdig eingegraben ist, so dass die Tiere ihrem natürlichem Trieb nachgehen können.
Versetze man sich doch einmal in die Lage der Kaulquappe... (so erkläre ich es auch immer wieder den Kindern)... wenn man diese jetzt aus dem großen Teich herausfängt und in ein kleines Wasserbecken setzt, fühlt sich die Kaulquappe dann wohl? Würde sich Mensch auch gerne einfangen lassen und dann in einem Zimmer im 3. Stock aussetzen lassen, wo er oder sie dann den Rest seines Lebens verbringen darf, weil er oder sie keinen Schlüssel hat, dieses Zimmer auf eigene Faust zu verlassen oder zurückkehren zu können......
So könnte sich diese Kaulquappe in diesem Bottich fühlen.....
Aber genug gepredigt.
Es muss jeder selbst wissen, wieviel ihm die Natur tatsächlich wert ist. Bewiesen ist: Der Natur geht es ohne den Menschen besser. Warum wohl?
 
Thema:

Mein Gartenteich vorstellung

Mein Gartenteich vorstellung - Ähnliche Themen

Meine Aquarien vorstellung: In diesem Thema stelle ich alle meine Becken vor. Mein 120 Liter Becken besatz: 2 Mollys, 2 Schwertträger, 5 Neos, 5 Schwarze Witwen, 5...
Schildkrötentauglichen Gartenteich in alter Sandgrube anlegen (Neuling): Hallo zusammen! Schon seit längerer Zeit denken wir darüber nach, einen Gartenteich anzulegen. In diesem Frühjahr wollen wir das Projekt umsetzen...
Höckerschildkröte Nachwuchs Gartenteich überwintern: Hallo, bin neu hier im Forum und habe ein paar Fragen: Ich habe vor 15 Jahren ein Paar Mississippi Höckerschildkröten erhalten, die seit 14 Jahren...
Panikattacke?!: Hallo zusammen, ich bin gerade etwas verzweifelt, da meine Schildkröte gerade eine Art "Anfall" hatte. Hier erst mal die Antworten aus dem...
Fragen Aussenstall Meeri-Neuling: Hallo liebe Forummitglieder, Da unseren Sandkasten (Eigenbau) schon seit 2 Jahre kaum noch von den Kindern genutzt wird (obwohl der jüngsten erst...
Oben