Cushing Syndrom

Diskutiere Cushing Syndrom im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Hunde; Hallo Der letzte Eintrag über Cushing ist auch schon ein paar Jahre alt .... Aus diesem Grund öffne ich einen neuen Thread. Mein Pino (Deutsch...
G

Gelsenkirchen

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Der letzte Eintrag über Cushing ist auch schon ein paar Jahre alt ....
Aus diesem Grund öffne ich einen neuen Thread.

Mein Pino (Deutsch Kurzhaar, 11 J.) hat Cushing mit allen Verhaltensweisen und nimmt jetzt Vetoryl 30 mg 1 Tablette morgens. Heute ist der 4. Tag und bis jetzt verträgt er die Tabletten sehr gut.
Nachts muss ich schon nicht mehr auf die Strasse... Er trinkt schon weniger..

Dennoch überlege ich, ihm auch die Kräutertabletten Cush-Shin zu geben...
Ich hab erst jetzt die Ernsthaftigkeit dieser Erkrankung nach der Mitteilung des Tierarztes und Lesen darüber begriffen... So sind die Fragen erst jetzt aufgetaucht... Ich kann nicht immer beim Tierarzt anrufen...

Wahrscheinlich muss die Behandlung den Rest des Lebens erfolgen, also jeden Monat über 70 EUR für die Vetoryl-Tabletten. Die Kräutertabletten sind natürlich günstiger...Für meinen Hund mach ich das natürlich selbstverständlich alles, aber zur Zeit wird das Leben immer teurer...

Nun die Fragen:
Regelmäßige Blutkontrolle wie oft?
Mit den Kräutertabletten Reduzierung des Medikaments und/oder wie Dosierung?
Evtl. Ganz Umstieg suf Kräutertabletten?
Woran merkt man Überdosierung?
Kann die auch mit den Kräutertabletten passieren?
Wie ist die Lebenserwartung mit Cushing und bei Behandlung Mit Medikament?

Ich wäre sehr dankbar für Beiträge..

Ganz liebe Grüsse von uns beiden!
 
  • #1
A

Anzeige

Gast
M

M.Maas

Beiträge
2.138
Punkte Reaktionen
3.722

AW: Cushing Syndrom

Hallo, ein Cushing-Syndrom entsteht, wenn Kortisol überproduziert wird, entweder von der Hypophyse (Zirbeldrüse) im Gehirn oder in der Nebennierenrinde. Die vermehrte Kortisolproduktion führt zu allen möglichen Symptomen und im Verlauf zu allen möglichen schweren Folgeschäden. Die Folgeschäden sind auf Dauer lebensbedrohen!
Das von dir angegebene Medikament senkt die Kortisolbildung, im günstigsten Fall bis zum Normalwert. Damit hat der Hund die Chance auf ein recht normales Leben.

Nun zu deiner Frage nach Kräutertabletten:
1. Kein Kraut der Welt und keine Kräutermischung der Welt ist in der Lage so eine Kortisolüberproduktion einzudämmen.
2. Vorsicht mit Kräutermischungen! Einige Kräuter machen zumindest bei längerem Gabe gerne mal schwere Leber- und auch Nierenschäden! Aufpassen, gerade chinesische Mischungen können absolut gefährlich werden bei längerem Gebrauch.

Bei so einem relativ jungen Hund macht die von dir oben genannte Therapie absolut Sinn, weil er noch ein gutes Leben damit haben kann. Nur bei sehr, sehr alten Hunden mit vielen Vorerkrankungen überlegt man, ob es sich „noch lohnt“.
 
Thema:

Cushing Syndrom

Cushing Syndrom - Ähnliche Themen

Cushing Syndrom Tabletten schlagen bei Hund nicht an: DRINGEND- Cushing Syndrom Tabletten schlagen bei Hund nicht an Hallo. Wir sind am verzweifeln! ?( Unsere Hündin (altdeutscher Hütehund) ist 8...
Eventuell Cushing Syndrom...hat jemand einen Rat: Zuerst ein Hallo an Alle! Ich habe mich gerade angemeldet und bitte um Entschuldigung, wenn es ein Fehler ist einen neuen Beitrag zu eröffnen...
Das Equine Cushing Syndrom (ECS): ECS (Equines Cushing Syndrom) Je früher die Therapie begonnen wird, desto eher bilden sich die Symptome zurück. Grundsätzlich: wer einem...
Oben